Jump to content

Lustige Begebenheiten 2


Recommended Posts

Nach ewigem Diskutieren, ob wir den letzten Gegner angreifen wollen, der seelenruhig in seinem Kämmerchen ruhte, ohne von uns zu wissen, Planungen bezüglich der besten Taktik gegen ihn und Durchsuchung der restlichen Behausung, um nützliche Dinge wie Gift, Heiltränke oder anderes zu finden, hatten wir uns endlich geeinigt.

Dummerweise war es der Elfe während dessen etwas langweilig geworden und sie hatte sich mit dem Zebra angefreundet, dass in einem Käfig stand und für abstruse magische Experimente vorgesehen war. Plötzlich wurde ihr auch das zu langweilig und sie entschied, dass das Tier sofort frei zu lassen sei. Deswegen brüllte sie keine 50 Schritt von dem Monster entfernt: "Madalena, komm mal her! Wir müssen das arme Zebra befreien!"

 

Im folgenden Kampf ohne jegliche Vorbereitung hat mein Charakter fast sein Leben gelassen (unter 0 LP) und konnte nur ganz knapp durch massiven Einsatz von Magie gerettet werden.

 

Nach dem Abenteuer blättert ein weiterer Spieler in seinen Unterlagen.

S: "Wieso habe ich hier eigentlich noch drei Heiltränke und einen Krafttrunk stehen?"

Alle anderen: "Aaaargh!"

Link to comment

Moin

 

...Im folgenden Kampf ohne jegliche Vorbereitung hat mein Charakter fast sein Leben gelassen (unter 0 LP) und konnte nur ganz knapp durch massiven Einsatz von Magie gerettet werden.

 

Nach dem Abenteuer blättert ein weiterer Spieler in seinen Unterlagen.

S: "Wieso habe ich hier eigentlich noch drei Heiltränke und einen Krafttrunk stehen?"

Alle anderen: "Aaaargh!"

 

Und sie Leben alle noch? Oder sind sie als Sklaven zu deiner Verfuehgung damit dein "Geld" sich leichter bewegen laest. :hjhatschonwiederwas

 

Gruss Horst

Link to comment
nach Kreols und Bros Erklärung hats auch der doofe Einskaldir verstanden. ;)

 

Ich muss zugeben, ich habe am Anfang gedacht, da spricht der NPC im Dorf, der die Spieler Willkommen heißt und bei Botschaft für diese hat.

Ach was. Das wäre ja dann überhaupt nicht lustig gewesen. ;)

Link to comment

Wir hatten gestern eine Episode, die zwar nicht besonders lustig war (fiel eher unter "geschieht ihm Recht"), aber hier ist vielleicht auch für solches Rollenspielergarn der passende Ort.

 

Zwei Spieler- und zwei Nichtspielerfiguren, davon je eine schon reichlich lädiert (kritische Beintreffer und so), hatten sich in einer Höhle verkrochen. Ulvar kam von der Seite hergeritten und sah... zwei von den Trollen, die sie so zugerichtet hatten und sich gerade anschlichen.

 

Ulvar ruft Alarm, die Trolle rennen los, Ulvar legt die Lanze ein und galoppiert zu Hilfe, die anderen packen ihre Waffen und stellen sich in den Höhleneingang... und der Barde fängt an zu singen. Ein "Schlaf"-Lied. Die Kollegen bei der Höhle haben sich vorher die Ohren verstopft. Ulvar kannte diese Kampfesweise noch nicht. Beide Trolle schlafen ein, allerdings (SL-Würfel rollen), einer trifft beim Hinlegen auf einen besonders scharfen Stein und wacht gleich wieder auf (was nach dem Spiel Gegenstand von Diskussionen war, aber erst mal war's so eben passiert).

Vor allem aber: der gerade im Endanlauf zum Sturmangriff befindliche Ulvar... schlief ein... ebenso wie sein Pferd...

 

Also, erste Chance auf Trollhaschee selber verbraten. Deswegen hinein ins Vergnügen Nahkampf, der aufwachende Troll hatte ja wenigstens seine 1W6 Runden zum Schlaf aus den Augen reiben. Nun, wir kloppten fleißig, er regenerierte fleißig, der zweite wachte auf, mischte sich ein, der lädierte Schamane hatte sich leergezaubert (zweite "1" beim Zaubern), selbst seine geglückten Zauber ließen so langsam in der Wirkung nach, also schleppten er und ein feiger Nichtspieler (seit wann hindert eine kritische Verletzung daran, sich hinter einen Troll zu stellen und dem vor allem hier und da die letzten APs wegzuhauen?) sich zu den Pferden und machten sich weg.

Wir kloppten weiter, trieben ihnen die Handgemengegelüste aus (ja, das mit dem Freischlag kann weh tun), die hatten ein paar Krits (Rumpftreffer auf Ulvar, gottseidank keine schwere Verletzung), wir ein paar Krits (Trollauge kaputt), ein Troll brach tot zusammen.

Da keiner von uns(eren Figuren) wußte, daß auch tote Trolle regenerieren, wandten wir uns alle dem zweiten Troll zu.

Na ja, es kam, wie es kommen mußte, der erste Troll rappelte sich natürlich wieder auf, und haute gleich wieder weiter. Wir zurück, und schließlich war der zweite (kleinere, aber weniger verfluchte) Troll auch kurz vor'm Sterben - wir damit kurz vor dem Sieg. In diesem Moment befahl die "kommandierende" Nichtspielerfigur den Rückzug!

Jetzt kam ein "running Gag" zum Tragen: Ulvar hatte vor ein paar Abenden mal eine Extrawurst gedreht (sich eine Trophäe gesichert), die dem Nichtspieler ziemlich auf den Senkel ging, und wurde daraufhin vom Rest der Gruppe in zehnminütigem Chorus dazu bekehrt, zu sagen, "Jarold ist der Boss" (Ulvars Ansatz zu Autoritäten ist eher "wollen wir uns hauen? Hm? Fäuste oder Keulen?" Medjisischer Söldner eben). Nun befahl der "Boss" einen (militärisch sinnlosen, ja schädlichen) Rückzug. Was macht Ulvar? "Du bist der Boss - ich löse mich". Was macht der andere noch kämpfende Spieler (der Berserkerbarde - allerdings in dem Moment noch Herr seiner Sinne)? Er bleibt. Was passiert? Ulvar löst sich reibungslos, sprintet weg (gottseidank sind Trolle nicht "spurtstark"), springt aufs Pferd, und galoppiert davon, gefolgt von einem wütenden Troll. Der Barde wird vom verbleibenden Troll niedergestreckt. Der Nichtspieler löst sich mehrfach nicht. Der Troll schafft seine Prozentwürfe und vor allem seine Kampftaktiken, haut aber währenddessen immer noch meistens daneben. Schließlich hat der Nichtspieler genug und flieht panisch. Der Troll trifft beim letzten Versuch zweimal, davon einer kritisch mit neun Punkten Schaden ohne Rüstung. Der Kopf des Nichtspielers macht "pflotsch" und aus ist.

 

Tja, hätte er sich mal nicht so dumm angestellt.

Edited by Ma Kai
Link to comment

Ich finde es zwar ausnehmend blöd, nach einer solchen Schilderung mit Regeleinwürfen zu kommen, aber ich möchte es dennoch tun. Ich gehe davon aus, dass mit dem Schlaflied der einschläfernde Gesang gemeint ist. Sollte das nicht der Fall sein, dann sind meine Einwürfe gegenstandslos.

 

Der einschläfernde Gesang muss drei Minuten gespielt werden, bevor er wie Schlaf wirkt. Außerdem entfaltet er seine Wirkung nur bei Wesen menschlicher Intelligenz.

 

Grüße

Prados

Link to comment
Ich finde es zwar ausnehmend blöd, nach einer solchen Schilderung mit Regeleinwürfen zu kommen, aber ich möchte es dennoch tun. Ich gehe davon aus, dass mit dem Schlaflied der einschläfernde Gesang gemeint ist. Sollte das nicht der Fall sein, dann sind meine Einwürfe gegenstandslos.

 

Der einschläfernde Gesang muss drei Minuten gespielt werden, bevor er wie Schlaf wirkt. Außerdem entfaltet er seine Wirkung nur bei Wesen menschlicher Intelligenz.

 

Dank' Dir - ich sag's weiter. Deine Vermutung ist wohl richtig (ich Söldner. Woher soll ich wissen, was der Barde singt).

Auf der Heimfahrt habe ich zusammen mit dem Spieler des Barden einen "cunning plan" ausgeknobelt, wie wir seine Figur vielleicht doch noch retten können, nachdem uns der SL in der Richtung ein kleines Fingerküppchen gegeben hatte. Insofern könnte es irgendwann auch relevant werden (falls die Rettung tatsächlich gelingen sollte) und meinem armen Regentropfen die nächste Verschläferung ersparen.

Link to comment
Der einschläfernde Gesang muss drei Minuten gespielt werden, bevor er wie Schlaf wirkt. ...

Hast Du nicht mal selbst als offizielle Regelantwort geschrieben, daß Bardenlieder sofort ihre Wirkung auslösen (Einschlafen) und lediglich erst nach der Zauberdauer (drei Minuten) die Langzeitwirkung (8 Stunden schlafen) haben?

  • Like 1
Link to comment
Der einschläfernde Gesang muss drei Minuten gespielt werden, bevor er wie Schlaf wirkt. ...

Hast Du nicht mal selbst als offizielle Regelantwort geschrieben, daß Bardenlieder sofort ihre Wirkung auslösen (Einschlafen) und lediglich erst nach der Zauberdauer (drei Minuten) die Langzeitwirkung (8 Stunden schlafen) haben?

 

Grmbl, hier sollte doch eigentlich nichts Regelartiges stehen. Wenn denn ein Mod später mal so lieb wäre ...

 

Ja, Bardenlieder wirken sofort, beim einschläfernden Gesang ist in der Beschreibung aber explizit eine zweistufige Wirkung angegeben - erst müde, dann schlafen.

 

Grüße

Prados

Link to comment
  • 2 weeks later...

Figuren finden nach Kampf mit ein paar Orks ein Buch mit dem Titel "Orkisch leicht gemacht".

 

A: "Ich schaue da mal rein, Lernen schadet nie."

B: "Wir haben noch ein paar Orks, die wir so in einen Hinterhalt locken können."

A: "Genau, einer von uns schreit, winselt um Gnade und ich rufe dann: Essen ist fertig!"

B: "Das dürfte auch kein großes Problem sein. Es gibt sicherlich keine Orkgrammatik."

SL: "Wie kommt ihr denn darauf? Natürlich gibt es eine und der typische Satzbau ist: Subjekt, Prädikat, Beleidigung!"

 

Ungefähr so hat es sich letztens bei uns abgespielt.

  • Like 2
Link to comment
Figuren finden nach Kampf mit ein paar Orks ein Buch mit dem Titel "Orkisch leicht gemacht".

 

A: "Ich schaue da mal rein, Lernen schadet nie."

B: "Wir haben noch ein paar Orks, die wir so in einen Hinterhalt locken können."

A: "Genau, einer von uns schreit, winselt um Gnade und ich rufe dann: Essen ist fertig!"

B: "Das dürfte auch kein großes Problem sein. Es gibt sicherlich keine Orkgrammatik."

SL: "Wie kommt ihr denn darauf? Natürlich gibt es eine und der typische Satzbau ist: Subjekt, Prädikat, Beleidigung!"

 

Ungefähr so hat es sich letztens bei uns abgespielt.

 

:rotfl:

Link to comment
Figuren finden nach Kampf mit ein paar Orks ein Buch mit dem Titel "Orkisch leicht gemacht".

 

A: "Ich schaue da mal rein, Lernen schadet nie."

B: "Wir haben noch ein paar Orks, die wir so in einen Hinterhalt locken können."

A: "Genau, einer von uns schreit, winselt um Gnade und ich rufe dann: Essen ist fertig!"

B: "Das dürfte auch kein großes Problem sein. Es gibt sicherlich keine Orkgrammatik."

SL: "Wie kommt ihr denn darauf? Natürlich gibt es eine und der typische Satzbau ist: Subjekt, Prädikat, Beleidigung!"

 

Ungefähr so hat es sich letztens bei uns abgespielt.

 

Klasse :)

Link to comment
  • 2 weeks later...
  • 3 weeks later...

Der Heiler der Truppe wollte auch mal was zur Nahrungsbeschaffung beitragen:

Ich habe eine Idee, wie wir leichter Nahrung beim Jagen finden: Ich kann jetzt den Zauber Macht über die belebte Natur. Wenn uns also hier im Dschungel ein wildes Kobe-Rind über den Weg läuft ...

 

Der Kundschafter hat im Dschungel einen Ara geschossen und reicht ihn dem Koch mit den Worten:

Hier, mach mal was rawindrisch Süß-Saures ...
Link to comment
  • 2 weeks later...

*hüstel*

 

Nicht unweit von Deorstead liegt das wunderschöne Gasthaus: Falkenwacht. Dort kehrten unsere tapferen Recken - Thoral (adelig albischer Ma), Periandros (Or des Xan) und Morana (wHx u.a. mit Aussehen 93) sowie deren Vertrauten Tier Merin (Schneeeule) - zum Mittagessen ein. Eigentlich suchten sie eine uralte Straße, welche in dieser Gegend in die Wälder führen sollte, aber seit Jahrhunderten nicht mehr benutzt wurde. Nachdem die Pferde versorgt waren, begaben sie sich schließlich in den Schankraum und bestellten Mittagessen. Der Wirt brachte auch alles herbei und als er sich zum Gehen wand, erhob der Magier das Wort:

 

Thoral: "Und euer bestes Einzelzimmer."

Periandros: "Wir wollen hier aber gar nicht übernachten."

Thoral: "Oh, stimmt."

Morana leise an Periandros gerichtet: "Ich könnte natürlich von dort aus mit Merin einen Ausflug machen und sehen, ob ich die Straße von oben entdecken kann."

Der Wirt beobachtet das Getuschel zwischen den beiden.

Periandros nickt: "Stimmt. Wirt! Wir brauchen doch euer bestes Zimmer!"

Morana: "Aber nur für ein zwei Stunden."

Wirt: "Also, BITTE! So was machen wir hier nicht!"

Link to comment
  • 5 weeks later...

Die Gruppe ist gerade ins Dungeon eingestiegen und im ersten Raum ist der Boden mit großen, quadratischen Fußbodenplatten ausgelegt. Das ganze riecht nach Falle und der Heiler erklärt dem verdutzten Spielleiter, dass er noch mal raus geht und einen Hasen fangen will. Das gelingt ihm auch nach einer Weile, woraufhin er den Hasen auf die erste Steinplatte wirft. Es blitzt kurz und der Hase wird stark angesengt wieder aus dem Raum herausgeschleudert. Der Heiler macht erste Hilfe und wirft den Hasen wieder auf die erste Platte, nichts passiert mehr - die Falle ist ausgelöst und entschärft.

 

Das ganze hat er dann wiederholt (ggf. mit neuen Hasen), bis ein sicherer Weg durch den Raum gebahnt war...

Edited by Nico Deluxe
  • Like 1
Link to comment
Die Gruppe ist gerade ins Dungeon eingestiegen und im ersten Raum ist der Boden mit großen, quadratischen Fußbodenplatten ausgelegt. Das ganze riecht nach Falle und der Heiler erklärt dem verdutzten Spielleiter, dass er noch mal raus geht und einen Hasen fangen will. Das gelingt ihm auch nach einer Weile, woraufhin er den Hasen auf die erste Steinplatte wirft. Es blitzt kurz und der Hase wird stark angesengt wieder aus dem Raum herausgeschleudert. Der Heiler macht erste Hilfe und wirft den Hasen wieder auf die erste Platte, nichts passiert mehr - die Falle ist ausgelöst und entschärft.

 

Das ganze hat er dann wiederholt (ggf. mit neuen Hasen), bis ein sicherer Weg durch den Raum gebahnt war...

Sehr geil gelöst. Muss ich mir merken. :lol: *notier*

 

Ich glaube, ich ahne, welches Abenteuer das war, falls offiziell. :plain:

Link to comment

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...