Jump to content
Sign in to follow this  
Berthil Trotzfuss

Frauen und Midgard

Recommended Posts

bei uns im Goldenen Schlüssel kommen die zotigesten Bemerkungen von unseren beiden Mitspielerinnen. Wir anderen sind 7 Männer. Und was unsere Damen manchmal raushauen da bekommen selbst wir "rote Ohren"
Ob man das verallgemeinern kann?

Außerdem sind "zotige" Bemerkungen bei vielen Männern auch gleichzeitig frauenfeindlich; da verstehe ich dann schon, wenn man sich das als Frau nicht antun will.

 

genau solche Bemerkungen meinte ich. Die kommen sehr oft gerade von unseren Damen!

Das kann mann sicherlich nicht verallgemeinern. Aber bein uns ist es halt so. Kann natürlich daran liegen, das wir inzwischen fast 15 Jahre lang zusammen in dieser Gruppenkonstelation spielen, und einige von uns sich länger als 25 Jahre unter einander kennen und befreundet sind!

Share this post


Link to post

ich habe gerade damit angefangen zu leiten - wir hatten erst 2 Sessions und ich war davor immer Spieler - und unsere Gruppe besteht aus zwei Männern und zwei Frauen. Bisher habe ich wenige Unterschiede bemerkt, auffallend ist eigentlich nur, dass die beiden Typen mehr Erfahrung mit Computerspielen haben und deshalb öfter Fantasy-Elemente wiederentdecken oder Regeln hinterfragen

Share this post


Link to post

Ich spiele seit 1986 Rollenspiel und Midgard - bis auf ganz wenige Ausnahmen nur mit Männern. Es ist höchst selten vorgekommen, dass mir da mal einer aufgrund meines Geschlechts komisch kam. Und es ist nie vorgekommen, dass eine solche "Attacke" von den übrigen Spielern gebilligt wurde. Ich denke sogar, dass es unter RollenspielerInnen gleichberechtigter zugeht als "im wahren Leben".

Share this post


Link to post
Ich spiele seit 1986 Rollenspiel und Midgard - bis auf ganz wenige Ausnahmen nur mit Männern. Es ist höchst selten vorgekommen, dass mir da mal einer aufgrund meines Geschlechts komisch kam. Und es ist nie vorgekommen, dass eine solche "Attacke" von den übrigen Spielern gebilligt wurde. Ich denke sogar, dass es unter RollenspielerInnen gleichberechtigter zugeht als "im wahren Leben".

 

Ich behaupte mal das es so ist wie du sagst. Unter Rollenspielern sind Frauen wirklich gleichtberechtigter als im waren Leben. - Warum weiß ich nicht. Aber es ist eine Situation die ich personlich sehr gut finde.

Share this post


Link to post

Hej Mandrad, ich glaube, dass Rollenspiel eine sehr persönliche Sache sein kann. Meiner Meinung nach lernt man die Grundzüge eines Charakters (ich meine damit den Charakter des Mitspielers, nicht seine Spielfigur) nirgendwo schneller kennen als beim Rollenspiel. Umgekehrt ist man auch selbst offener als im wahren Leben, schließlich gibt man auch viel von sich selbst preis, wenn man mit Leidenschaft spielt. Wenn man dann älter wird und die Freizeit kostbarer, ist man deshalb wohl auch eher geneigt, sich von Spielern zu trennen, die einem menschlich nicht angenehm sind. Diejenigen, die dann übrig bleiben, schwimmen somit eher auf einer Wellenlänge. Und wenn man sich mag, muss man sich weniger profilieren und hat erst recht keine Lust mehr, das auf Kosten der Kumpels und Kumpelinen zu tun. Ich schätze, dass es daran liegt. Alterweisheit halt :lookaround:

  • Like 1

Share this post


Link to post

Ich hab mal ne Gruppe geleitert mit sieben Mädels. Bis auf dass eine ne ziemliche Drama-Queen war hat das einen Höllenspaß gemacht, vor allem als die Drama-Queen dann weg war. Wenns dann mal stressig wurde lags an der Anzahl der Spieler, nicht am Geschlecht - sechs Spieöer ist immer noch recht viel.

Share this post


Link to post

Ich spiele nun seit meinem 12.Lebensjahr Midgard und das meistens nur mit Männern, die älter waren als ich. Bis jetzt habe ich nur heraus gefunden, dass Frauen vielleicht emotionaler spielen und leiten.

Ich werde nie vergessen, wie ich vor Jahren eine sehr trauriges und emotionales Abenteuer gespielt habe und der Spielleiter froh war eine Frau dabei zu haben. Zum Schluss hab ich geheult, wie Rotz und Wasser und die 5 Kerle haben leicht panisch Taschentücher gereicht. Weiß allerdings nicht ob sie je wieder mit einem Mädchen zusammen gespielt haben.

Edited by Maeve ver Te

Share this post


Link to post

Ich bin Fan von gemischten Gruppen. Die von @Mandrad angesprochene Gleichberechtigung habe ich auch beobachtet und finde ich auch gut. 

Bei „zotigen“ Bemerkungen wissen sich meine Mitspielerinnen durchaus zu behaupten. Es wird viel gelacht in unseren Gruppen.

Die persönliche Einschätzung meiner Beobachtung ist, dass sich Frauen tendenziell mehr in die Rolle vertiefen. Männer neigen zu stringenterer Zielorientierung und spielen kampf- und regelbetonter. Ansonsten ist im Grunde alles gleich oder zumindest mal keine Frage des Geschlechts.

Die Mischung aus Spielern und Spielerinnen macht’s, finde ich. 

Edited by Kameril
  • Like 2

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...