Jump to content
Sign in to follow this  
Bruder Buck

Baden in Drachenblut - Auswirkungen und Umgang damit in der Gruppe

Recommended Posts

</span><table border="0" align="center" width="95%" cellpadding="3" cellspacing="1"><tr><td>Zitat (Eike @ Mai. 29 2002,15:28)</td></tr><tr><td id="QUOTE">PS: kann man sich mit Eisenhaut und Hitzeschutz vor dem Schaden schützen????<span id='postcolor'>

Kein Schaden bedeutet: das Drachenblut hat keine Wirkung auf die Heldenhaut. Sprich: auch keinen weiteren Rüstungsschutz, da sich das Drachenblut nicht die Haut aushärten konnte.

Share this post


Link to post

"Ohne (vollen) Schaden keine Drachenhaut" würde ich als SL regeln und so bei Eisenhaut oder Hitzeschutz zwar ggf. weniger LP-Schaden, aber dafür halt keine RK 5 gewähren.

 

Grüße,

 

Hendrik, der als SL ohnehin Drachentötern gegenüber nicht gerade gnädig gestimmt ist devil.gif

Share this post


Link to post

Aha, da war der Hendrik schneller. Das würd ich je nach Fall ähnlich regeln.

 

- Eisenhaut wär bei mir so Sinnvoll wie mit Vollrüstung in Drachenblut baden: Nur die ungeschützten benetzten Körperteile zeigen die Wirkung.

 

- Feuerschutz: Nützt nicht gegen die Säurewirkung. Da müßte schon ne Kombi an Schutzzaubern her und diese würde die RK verringern.

 

Unabhängig davon habe ich als Spieler noch keinen Drachen gesehen. Als SL habe ich einer Gruppe mal nen jungen Drachen "gegönnt".

 

Einer der Spieler hat in dem Blut geduscht und jetzzt RK=LR. Würde diese Rüstung beim Bad im Blut eines älteren Drachen nützen? Oder kann man Drachenhaut nicht mehr "upgraden"? Nur mal so interessehalber.

 

 

Blox(drachenfreund)mox

Share this post


Link to post
Guest

Ähem was ist das den?? In Drachenblut baden und schutz wollen??

 

Nix.

 

Ja mein Hauptchar hat in Drachenblut gebadet und hat sich die 4w6 genommen. Bei den Bonis (HAutRK=PR) darf es auch eine Chance geben daran drauf zu gehen!

 

Naja er hat es überlebt;-)

 

Der SL hat offen ausgewürfelt, und zwar je 4mal 1w6 damit der Leidensfaktor höher ist;-((

 

@ Bloxmox: Ich würde sagen es hilft nicht, zur Begründung siehe deine Argumentation bei Eisenhaut. Oder er badet solange darin bis es sich "durchgefressen" hat, und dann sind es wieder 4w6.

 

Also entweder Rüstungsschutz dann keine weiteren Auswirkungen, oder 4w6 und hoffen biggrin.gif  biggrin.gif

Share this post


Link to post

Hallo,

 

unsere Gruppe hat vor langen Jahren in Clanngadarn einmal einen jungen Drachen erschlagen und wollte in dessen Blut baden.

 

Zuerst sprang unsere Priesterin der Fruchtbarkeit ins Drachenblut:

 

Grad 5, 17 LP, 23 Schadenspunkte, Auf Nimmerwiedersehen!

 

sad.gif

 

Nunmehr musste mein Ormut-Priester Hossa ben Hossa beweisen, dass dieses tragische Ereignis nur auf einen Mangel an rechtem (Ormut-)Glauben zurückzuführen war. Mutig sprang er in das Blut des unreinen Tieres (Grad 2, 15 LP). Sie vergruben ihn fern von seiner geliebten Wüste...

 

worried.gif

 

Nunmehr sprang unser Spitzbube (14 LP) ins Drachenblut...

 

und überlebte!

 

Allerdings biß ihn im nächsten Abenteuer ein Werwolf, und er überlebte den priesterlichen Heilungsversuch nicht.

 

Fazit: Ein Bad im Drachenblut kann uns gestohlen bleiben!

 

mad.gif

 

 

 

 

Share this post


Link to post

Nun ja, auch ich mußte als SL feststellen, daß es durchaus möglich ist Drachen zu besiegen. Situation: Ein alter Drache namens Sturmschwinge verheert in der Nähe der Nebelberge einige einsame Gebirgsdörfer. Da die Abenteurer gegen den fliegenden Drachen keine Chance haben, stöbern sie ihn einfach in seiner Höhle auf, indem sie den Spuren der Heldengruppe vor ihnen folgen. Eigentlich ging es auch nur darum Überlebende dieser letzten Heldengruppe zu retten.. sie schlichen sich also in die Höhle des Drachen und kamen dann auf die Idee das Drachenproblem ein für alle mal zu lösen. Gesagt, getan. Der Drache war wie gesagt alt und hatte 37 LP und 102 AP. Die Gruppe bestand aus einem Or, einem BN, einem Kr und einem Gl (Grad5), die alle ziemlich kampfstark waren, allerdings nur über schwach magische Waffen verfügten. Der Ordenskrieger zauberte Heiliger Zorn, Goldener Panzer und Wagemut und los gings. Eigentlich dachte ich sie hätten keine Chance und ich denke, daß ich den Drachen ganz gut ausgespielt habe (allerdings offen gewürfelt). Überraschen konnten sie ihn nicht und der Drache tötete immerhin zwei Charaktere, bevor er dann starb. Allerdings waren natürlich solche Sachen wie Schicksalsgunst und zwei oder drei Heiltränke, die die Chars hatten entscheidend. Es überlebten der Or und der Gl. Der Glücksritter stürzte sich mit 11 LP (nach dem Heilen durch den Or!! ) in das Drachenblut und ich als SL ließ die Anwesenden reihum je 1W6 würfeln. Das waren dann 15 LP Schaden und damit wars das auch für diesen Charakter (worüber ich echt froh war! )

Drachen besiegen ist IMHO schön und gut (und in Ausnahmen auch okay), das Drachenblutbaden allerdings weniger. Deswegen sehe ich in solchen Fällen zu, daß die Charakter ein hohes Risiko haben im Drachenblut zu sterben. D.h. der Drache sollte vor seinem gewaltsamen Ableben so viel Schaden machen, daß das Baden in seinem Blut extrem riskant wird und Heiltränke sollten aufgebraucht werden müssen, bzw. während des Kampfes zu Bruch gehen  biggrin.gif

 

MfG

 

- Lars

 

 

 

 

Share this post


Link to post

Das einzige Mal, dass ich Drachenblut gesehen habe in meiner immerhin beinahe 8-jährigen Midgard-Zeit, war als SL.

Ich war immer Fan von bombastischen Megaspecial-effects besetzten Abenteuern, die einem echt das Blut in den Adern gefrieren lassen. Ich liebe das.

Naja und das kam dann so, dass die Gruppe auf ne Insel unter dem westwind in ner Höhle ein Drachennest fanden. Mutti war wohl grad weg. Naja und da lag nun ein Drachenei und das Kücken kam grad raus. Da hat der Erik Islaifson keine Gnade gekannt und sich in den furchtbaren Kampf gestürzt, und nach dem grausamen Gemetzel das obligatorische Bad genommen. Naja immerhin TR(oder LR?) hab ich ihm gegeben.

War nicht weiter schlimm für die Kampagne, weil ich sag ne zweite LR drüber schützt nicht zusätzlich. Da braucht man schon KR um auf 3 RS zu kommen.

Außerdem find ich die Idee mit dem: andere Drachen sehen und riechen das echt brilliant!! Das sollte genau so laufen!

Schließlich war Sturmschwinge auch echt sauer als ich da mit ner Drachenrobe(oder so ähnlich hieß meine LR) ankam.

wink.gif

Euer Rochnal

Share this post


Link to post

Ich glaube mein BN (41 In und 21 Zt) hat momentan noch viel zu viel Angst vor mystischen bzw magischen Wesen, als dass er so ein Drachenblutbadüberhaupt wgen würde, auch wenn er es wohl überstehen würde (immerhin 19 LP Maximum) ... außer irgendwer würde ihm sagen, dass es eine große und mutige Heldentat ist wink.gif

Share this post


Link to post

</span><table border="0" align="center" width="95%" cellpadding="3" cellspacing="1"><tr><td>Zitat (Rochnal McLachlan @ Aug. 09 2002,00:34)</td></tr><tr><td id="QUOTE">Das einzige Mal, dass ich Drachenblut gesehen habe in meiner immerhin beinahe 8-jährigen Midgard-Zeit, war als SL.

Ich war immer Fan von bombastischen Megaspecial-effects besetzten Abenteuern, die einem echt das Blut in den Adern gefrieren lassen. Ich liebe das.

Naja und das kam dann so, dass die Gruppe auf ne Insel unter dem westwind in ner Höhle ein Drachennest fanden. Mutti war wohl grad weg. Naja und da lag nun ein Drachenei und das Kücken kam grad raus. Da hat der Erik Islaifson keine Gnade gekannt und sich in den furchtbaren Kampf gestürzt, und nach dem grausamen Gemetzel das obligatorische Bad genommen. Naja immerhin TR(oder LR?) hab ich ihm gegeben.

War nicht weiter schlimm für die Kampagne, weil ich sag ne zweite LR drüber schützt nicht zusätzlich. Da braucht man schon KR um auf 3 RS zu kommen.

Außerdem find ich die Idee mit dem: andere Drachen sehen und riechen das echt brilliant!! Das sollte genau so laufen!

Schließlich war Sturmschwinge auch echt sauer als ich da mit ner Drachenrobe(oder so ähnlich hieß meine LR) ankam.

wink.gif

Euer Rochnal<span id='postcolor'>

Hmm, zu deiner Geschichte fällt mir glatt ein Folge-Abenteuer ein...

 

"Wie entkommt man einer wütenden Drachenmama!"  devil.gif

Und die wird wütend sein, da Drachenkinder nicht sehr häufig geboren werden!

Zumindest würde ich es so spielen!  wink.gif

 

mfg

Detritus (Der die Aktion von Erik Isleifson nicht sehr mutig findet. )

Share this post


Link to post

Wir hatten einmal die Chance in Drachenblut zu baden, und damals hab ich es auch nur gemacht, weil mein Char noch Grad1 war, ansonsten hätte ich es wahrscheinlich nicht getan, weil die Gefahr, ihn zu verlieren, zu groß war. Naja, ich hab´s dann so gerade eben geschafft und bin, glaube ich, mit 3 LP daraus gekommen. Seit dem hat mein Char also RK 4, was wohl das beste war, was einem Kidoka passieren kann.  wink.gif

 

Lieben Gruß

Share this post


Link to post

</span><table border="0" align="center" width="95%" cellpadding="3" cellspacing="1"><tr><td>Zitat (Detritus @ Aug. 09 2002,14:17)</td></tr><tr><td id="QUOTE">Hmm, zu deiner Geschichte fällt mir glatt ein Folge-Abenteuer ein...

 

"Wie entkommt man einer wütenden Drachenmama!"  devil.gif

Und die wird wütend sein, da Drachenkinder nicht sehr häufig geboren werden!

Zumindest würde ich es so spielen!  wink.gif<span id='postcolor'>

Du würdest es nicht nur so spielen, du hast es doch schon getan. Ich fande deine Drachenmama jedenfalls ganz schön wütend, obwohl wir ihr Baby doch befreit haben. Naja, sie hat sich ja sozusagen entschuldigt.

 

Sirana

Share this post


Link to post

</span><table border="0" align="center" width="95%" cellpadding="3" cellspacing="1"><tr><td>Zitat (Bloxmox @ Mai. 29 2002,17:35)</td></tr><tr><td id="QUOTE">Einer der Spieler hat in dem Blut geduscht und jetzzt RK=LR. Würde diese Rüstung beim Bad im Blut eines älteren Drachen nützen? Oder kann man Drachenhaut nicht mehr "upgraden"? Nur mal so interessehalber.<span id='postcolor'>

Upgraden geht nicht würd ich sagen. Nach einem Bad im Blut eines älteren Drachen bekommt der Abenteurer zwar den entsprechenden Rüstschutz, aber auch den Schaden.

Share this post


Link to post

Genau!

Wer ein Weichei ist, soll es sein lassen.

In diesem Fall keine Kompromisse und *für den Spieler*-Denke!

Man legt sich solange ´rein, bis es Wirkung zeigt und haften bleibt.

 

Warmduscher einmal anders...   cool.gif

Share this post


Link to post

Das kann man wohl sagen. Aber auch für die Nichtweicheier kann das ganz schön gefährlich werden. Auch der mutigste Krieger oder Barbar hat wenig von seiner mutigen "Heldentat", wenn er danach, mangels ausreichender LP, tot ist.

Das sollte man sich überlegen, ob man nicht doch lieber zum Weichei wird... smile.gif

Share this post


Link to post

Hallo,

 

"teilbaden" ?

 

4W6 sind für die ganzkörperversion oder ?

 

nur die Beine geht das ?

 

Ich meine das nur ein baden im "frischen" drachenblut wirkt ist mir recht einleuchtend, aber warum sollte man es nicht mit einem teil des körpers versuchen können  confused.gif

 

Der Char versucht es und bekommt es mit der  disturbed.gif

zu tun und steigt wieder aus oder traut sich nicht weiter rein....

Share this post


Link to post

Na klar, warum nicht. Der Schaden wäre dann natürlich geringer, aber der Rüstschutz natürlich auch.

Ein Bad im Blut eines jungen Drachen (RK=LR) bis zu den Knien bzw. zur Hüfte wirkt halt dann nur wie Lederbeinschienen. Entsprechende Wirkung wie Metallbeinschienen dann bei RK=PR usw.

Mit anderen Körperteilen würde ich dann entsprechende verfahren.

 

Na, wer will denn noch "Handschuhe" die er nie mehr ausziehen braucht? biggrin.gif

Share this post


Link to post

Mädels - das kann doch nicht euer Ernst sein?!

Teilbadung?

Dann planscht ja doch bald jeder ´rum. Je nach Drache und Verfassung hier ein bißchen, da ein bißchen.

Ganz oder gar nicht!

Sonst gibt es auch bald die Teilerhebung von den Toten - nur, das, was wichtig ist?

Share this post


Link to post

Hmmmmmm

 

das war nur eine dumme Idee von mir dayafter.gif

 

ob das möglich ist hängt wohl davon ab wie(so) das bad wirkt.

 

Das mit dem "teilerheben" ist ein gutes Beispiel, das ist ein Zauberspruch, wenn das bad genauso wirkt dann ist das ein ganz oder garnicht.

 

wenn das drachenblut nur "auf der oberfläche" wirkt dann ist auch ein teilbaden möglich.

Müßte dann ein Baden das immerhin 4W6 schaden anrichtet nicht zu massiven schädden an "kleinteilen" augen, nase, ohren... führen ?

 

Da eben dies nicht erwähnt wird sollte so ein Bad wirklich nur bein ganz eintauchen wirken ?

 

Es ist auch nicht erwähnt wie lange das bad dauert, oder wie hoch die temperatur ist. das ist schon wichtig, wenn das bad länger daurt, dann kann sich der drachentöter es durchaus noch anders überlegen.

 

Also Oberflächenwirkung oder Zauberspruch ?

Share this post


Link to post

Mal ne ganz andere Frage

WO bade ich denn eigentlich ?

Muss ich als Drachentöter immer ne Badewanne dabei haben, in die ich dann das Blut des frisch getöteten Drachen "ablasse"?

Oder muss ich den Drachen nach seinem Tod aufschneiden (könnte länger dauern bei der RK) und dann da reinsteigen (würg) ?

Ansonsten müßte ein Bad nur möglich sein, wenn sich das Blut zufällig (?) in einer Bodensenke sammelt und nicht einfach im Gras (Laub, Bach, Bodenspalten) versickert oder den Berghang hinabläuft.

 

Corric

 

Corric

Share this post


Link to post

Danke Corric, dass du diese Frage aufgeworfen hast, die ging mir auch schon durch den Kopf, aber du hast sie endlich in Buchstaben gestanzt. thumbs-up.gif

 

Ja ihr 'lieben' Drachenblutbader, wo badet ihr denn so?  notify.gif

 

Euer

 

Bruder Buck

Share this post


Link to post

</span><table border="0" align="center" width="95%" cellpadding="3" cellspacing="1"><tr><td>Zitat (Barmont @ Aug. 15 2002,23:31)</td></tr><tr><td id="QUOTE">Ich würde sagen, der SL bestimmt das Gelände! biggrin.gif<span id='postcolor'>

Sowieso.

 

Aber da Drachenhorte wohl oft in Höhlen sind, ist es schon durchaus möglich, dass sich da eine größere Lache bildet. Zumal ich davon ausgehe, dass ein Drache eine ziemlich große Menge Blut in seinen Adern hat.

 

Ansonsten könnte man ja die Leiche "anzapfen" und das Blut abfüllen. Aber wenn es kalt wird, hats keine Wirkung mehr, oder?

Share this post


Link to post

Da fällt mir eine fiese "Falle" ein. Die Gruppe kommt in eine Drachenhöhle, der Drache liegt erschlagen da, der Boden ist mit dem getrockneten Drachenblut bedeckt.

 

Leider ist nur eine dünne Schicht getrocknet darunter steht nach wie vor das heiße Drachenblut und die Oberfläche bricht bei einer gewissen Gewichtsbelastung (ähnlivch wie bei abkühlender Lava) dayafter.gif

 

Glück für den der das unfreiwillige Bad überlebt.

 

Hiram

Share this post


Link to post

Ich habe übrigens grad noch mal nachgelesen. Habt ihr gewusst, dass der gute Siegfried (der aus der Nibelungensage) gar nicht im Blut des großen Feuerdrachen gebadet hat ?

Der hat doch glatt geschummelt  und sich seine Drachenhaut geholt, indem er in einem sumpfigen Teich "Seedrachen, Nattern und ekle Kröten" erschlagen und verbrannt hat. In dem entstandenen Gemisch aus Schlamm und geronnenem Blut hat er dann gebadet. Und DANACH hat er dann den Drachen erschlagen.  angryfire.gif

Share this post


Link to post

wow.gif2--></span><table border="0" align="center" width="95%" cellpadding="3" cellspacing="1"><tr><td>Zitat (Corric @ Aug. 15 2002,18wow.gif2)</td></tr><tr><td id="QUOTE">Mal ne ganz andere Frage

WO bade ich denn eigentlich ?

Muss ich als Drachentöter immer ne Badewanne dabei haben, in die ich dann das Blut des frisch getöteten Drachen "ablasse"?

Oder muss ich den Drachen nach seinem Tod aufschneiden (könnte länger dauern bei der RK) und dann da reinsteigen (würg) ?

Ansonsten müßte ein Bad nur möglich sein, wenn sich das Blut zufällig (?) in einer Bodensenke sammelt und nicht einfach im Gras (Laub, Bach, Bodenspalten) versickert oder den Berghang hinabläuft.

 

Corric

 

Corric<span id='postcolor'>

Ich sehe das als Nacktbaden umgehend nach dem Drachenmassacker. Flugs den Leib aufgeschlitzt, dann rein in die Pfütze. Der Lebensmüde wälzt sich schreiend vor Schmerz und packt es - oder nicht.

Wenn ein Mensch schon mit 6 l Blut schon eine Riesensauerein machen kann, dann kann das ein Drache erst recht.

 

Wer nur teilplanscht, bekäme bei mir Teilschaden, aber keinen Teilerfolg. Ich will niemanden sehen, dessen Hände und Füße Drachen-PR haben, die Beine und Arme nur LR, dafür der Torso VR. Und das Gesicht bleibt wegen des hübscheren Teints frei? Nö!

 

Auch nix vorher mit 10 min HSW oder 1. Hilfe, dann wird es schon zu kühl.

Auch ein späteres Wideraufwärmen des Blutes taugt nix.

Ich interpretiere es als magische Prozedur eines magischen Wesens - deswegen helfen auch keine Feuerschutzzauber etc.

Die Lebens-Essenz des Drachen verbindet sich mit der des Sterblichen - deswegen *ganz* rein oder gar nicht, dafür muss er die Rüstung ja auch nicht laufend reparieren lassen.

 

Ansonsten bezeichne ich mich als spielerfreundlich - hier nicht!  devil.gif

 

 

 

 

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By Diomedes
      Hallo zusammen!
       
      Hier im Forum lies man ja durchaus gelegentlich, eine Gruppe mache sich zum Drachen töten auf - was ja erstmal nicht viel heißt - oder komme davon wieder, oder irgendwer habe mal wieder in Drachenblut gebadet. Ich frage mich so ein bisschen, wie das gehen kann. 
      Konkreter: Meine Gruppe ist nicht nur ungewöhnlich groß (insgesamt acht SC), sondern, da wir inzwischen seit einer Reihe von Jahren spielen und bei der EP-Vergabe nicht knausern, inzwischen auch recht hochgradig (nach M5 im Schnitt ca. Grad 27). Dank mehrerer (!) größerer Questen für einen gewisse grüngewandeten Dämonenfürsten nennt jeder SC nicht nur geradezu königliche Summen sein Eigen, sondern ist auch bis zum Ar*** mit Artefakten und Waffen behängt.
      Und doch: Wenn ich mir die Spielwerte von alten oder gar uralten Drachen mal anschaue und überlege, wie so ein Vieh kämpfen würde, komme ich regelmäßig zu dem Schluss: Bis wir sowas kleinkriegen, dauert es noch eine ganze Weile...
       
      Wie sieht das bei euch aus? Ist das (erfolgreiche) Bekämpfen von Drachen bei euch mal vorgekommen? Wie habt ihr es gemacht?
      Vielleicht ist meine Gruppe einfach zu vorsichtig, oder geht mit den eigenen Ressourcen schlicht nicht kreativ genug um?
       
      Bis dahin: Mögen Eure Klingen scharf sein!
       
      Diomedes
    • By Saidon
      Hallo zusammen,
       
      vielleicht geht es euch auch so, vielleicht liegt es auch nur an mir - ich bin nicht ganz zufrieden mit den Mysteriums-Regeln für Kampfzauberer.
       
      Da bei den Lernkosten immer der niedrigere Wert +10 angesetzt wird, ist es für den Kampfzauberer umso besser, je gegensätzlicher die beiden ursprünglichen Charakterklassen sind. Optimal wäre wohl die Kombination Sp/Dr. Besonders ungünstig ist es dabei, wenn beide Ursprungsklassen eine Kategorie zu gleichen Kosten lernen. Andererseits sehen die Regeln bei den Alltagsfertigkeiten eine Ausnahme vor. Dort sind die Kosten auch für Kampfzauberer immer 20 wie für fast alle anderen Klassen.
       
      Daher würde ich gerne bei allen Fertigkeitskategorien die Regelung der Alltagsfertigkeiten anwenden: Wenn die Kosten für beide Ausgangsklassen gleich sind, werden diese unverändert für die neue Doppelklasse übernommen. Nur wenn sie sich unterscheiden, wird wie bisher der günstigere Wert +10 angesetzt. Und um die so entstehenden Vorteile wieder auszugleichen, würde ich die Kosten für die Zauberkategorien generell um 30 Punkte statt um 15 Punkte erhöhen. Dabei würde ich auch über 120 gehen, also ursprüngliche 120 auf 150 erhöhen.
       
      Ich habe das (Excel sei Dank) mal für alle Kombinationen von Kämpfern und Zauberern durchgerechnet und bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Die neuen Doppelklassen sparen gegenüber den alten zwischen 0 und 40 Punkten in Summe über alle Fertigkeitskategorien, wobei gerade für mich naheliegende Kombinationen wie z.B. As/Hx besonders gut abschneiden und z.B. gegenüber der Kombination Sp/Hx nicht mehr nur benachteiligt sind.
       
      Natürlich sieht auch das Mysterium vor, nach den bisherigen Regeln erschaffene Kampfzauberer noch nachträglich auszubalancieren - allerdings findet das, zumindest nach meinen bisherigen M5-Erfahrungen, eher nicht statt.Daher wollte ich mal diese Alternative in den Raum stellen, um Ungleichgewichte möglichst von vornherein zu vermeiden. Und ich bin sehr gespannt, was ihr davon haltet.
       
      Liebe Grüße
      Saidon
    • By lakthar
      Hallo,
       
      ich bin letztes Jahr ganz neu mit M5 eingestiegen und erobere mir gerade voller Neugier MISGARDs wunderbare Welt
       
      Nun habe ich bereits eine buntgemischte Spieler/innengruppe und frage mich u.a. woher die Zauberlieder des Barden stammen. Ich habe gelesen, dass die Lieder von den Drachengesängen abstammen.
       
      Gibt es hierzu eine überlieferte Legende, wie die Barden zu ihren Liedern kamen? Gab es damals freundlich gesinnte Darchen, die ihr Wissen teilten? Dieser Hintergrund interessiert mich brennend.
       
      Vielen lieben Dnak im Voraus für Anregungen oder gar nähere Informationen!
       
      Laki
    • By KoschKosch
      Das Elixier Ryffedds des Weißen geht auf einen Druiden zurück, der mit einem der berühmtesten Monsterjäger Clanngadarns zusammen einen alten Drachen aus den Vorgebirgen des Penprydyn in die Weiten des unbewohnten Nordens zurücktrieb. Der Geschichte nach beeindruckte den Drachen die Furchtlosigkeit des Monsterjägers und die Weisheit des Druiden so sehr, dass er, anstatt sie zu fressen, ihren Argumenten Gehör schenkte und eine Abmachung aushandelte, die den Schutz vieler Tolwyddin der Ebene und der Bergregion garantierte. Die Krieger einiger dieser Dörfer tragen noch immer den Drachen in ihrer Kriegsbemalung und auf ihren Schilden und hegen noch immer eine tiefe Verbundenheit zu diesen mächtigen Wesen, wenngleich man den Drachen schon viele Generationen nicht mehr gesehen hat, seit er nach Norden verschwunden ist.
       
      Das Elixier wirkt wie ein Aspekt von Macht über das Selbst auf den Monsterjäger. Er ist durch schwache Kontrollzauber wie Macht über Menschen, Schwäche, Schlaf, Beeinflussen oder Angst nicht mehr angreifbar, wie auch im Zauber beschrieben. Die Angstlosigkeit kann allerdings zu Unvorsichtigkeit führen, da der Monsterjäger sich auch furchtlos und geistig unangreifbar fühlt.
       
      Beim Einnehmen des Elixiers verliert der Monsterjäger 1 AP.
       
      Misslingt dem Monsterjäger ein PW:Gift gegen das Elixier (Virulenz+5 für Monsterjäger, +10 für alle anderen), sinkt seine Selbstbeherrschung rapide (-30 auf Sb) und er wird waghalsig und tollkühn. Große Risiken werden von ihm als interessante Herausforderung, nicht als Gefahr wahrgenommen und er vernachlässigt Sicherheit und Abwehr (-2 auf WW:Abwehr). Seine Pupillen sind leicht geweitet und der Monsterjäger erscheint auf andere Personen abgelenkt und benebelt. Er selbst spürt eine Art Hochgefühl, was einen erfahrenen Monsterjäger vielleicht warnen kann (PW:In bei besonders gefährlichen Situationen erlaubt).
       
       
      Elixier Ryffedds des Weißen aktivieren - Stufe 2
      Macht über das Selbst oder Wagemut
       
      Zeitaufwand: 4 Stunden
      Kosten: 50 GS
      Bes. Zutaten: hallozinogene Pilze, vergorene Stachelbeeren, Honigmet, verschiedene Kräuter
       
      600: Mj, Dr, Th - 1200: Sc - 3000: Hl, Hx, Ma
       
      LG, Kosch
×
×
  • Create New...