Jump to content
Sign in to follow this  
Maddock

Midgard?

Recommended Posts

Seit dem 13. kein neues Forums-Mitglied. Ist also wohl doch was dran am Niedergang von Midgard  sad.gif

Share this post


Link to post

Das meiste habe ich nachgelesen und ist auch größtenteils ausdiskutiert, aber ich will noch mal einen Aspekt anbringen, den Odysseus schon erwähnt hat. Viele sagten in ihren Postings das verschiedene Dinge in M4 unnötig seien. Das erscheint aber nur denen so, die bereits schon Midgard spielen und damit zurechtkommen. Man darf bei solchen Überarbeitungen/Neuerscheinungen nie den wirtschaftlichen Aspekt verlieren den der Herausgeber/Verlag damit verfolgt. Wer heute keine Farbaufmachung mehr liefert bzw in Farbe illustriert, der hat keine Chance neue zu finden. Ein Aspekt von Pegasus war bestimmt, die vielen Nachfragen der alten Midgardspieler zu befriedigen und somit schon eine "breitere" Abnahmequelle zu finden, aber zum anderen will man natürlich auch viele neue Spieler finden um für zukünftige Erscheinungen weitere Abnehmer zu finden.

 

Finwen

Share this post


Link to post

Ich stimme Finwen zu. Ein großer Hemmschuh von Midgard, Neueinsteiger zu finden, war das für heutige Verhältnisse äußerst biedere Outfit des Regelwerks, mit dem man keine neuen Spieler, sprich Kunden, gewinnen konnte.

 

Von daher ist es nur konsequent, eine überarbeitete Fassung herauszubringen. Und das Gemecker wäre sicherlich lauter gewesen, wenn man einfach die alten Regeln in neues Outfit gepackt hätte. Dann hätte wirklich jeder von Geldschneiderei gesprochen.

 

Jan

Share this post


Link to post

Da hat Finwen absolut recht. Außerdem sollte man nicht vergessen das die 2. Box des M3 Regelwerks samt Karte üblicherweise beim Kleinhändler schon lange nicht mehr erhältlich war und diese Läden sind normalerweise die erste Anlaufstelle für Rollenspiel-Neulinge und diese werden sich bestimmt kein RPS kaufen, wo nur die Hälfte des Regelwerkes erhältlich ist, mal abgesehen von MIDGARD Light.

 

Gruß

Lemeriel

Share this post


Link to post

Fazit?

Midgard sieht jünger aus, moderner, hat sich im großen und ganzen nicht wirklich verändert, es gibt Details zum Meckern (wie immer) - und wartet auf Leute, die mitmachen wollen, obwohl es nur wenige tun (wie immer)...?

Share this post


Link to post

Da fallen mir gerade die beiden jüngeren Herren ein, die mich/uns am Sonntag des letzten Con Leonis angesprochen haben, was wir denn spielen würden. Wir (einige Forumsmitglieder, weiß nicht mehr genau wer) saßen so rum und diskutierten über einige Regeln während ich nebenbei noch Sirana lernen ließ.

Die Jungs (ca. 16 - 18 Jahre) waren so interessiert, dass sie gleich Charaktere bauen und ein Abenteuer bestehen wollten. Wir haben mit ihnen dann einen Söldner und einen Priester gebaut und ich habe mir irgendwas aus den Fingern gesogen und sie durch Alba geschickt obwohl ich vor Müdigkeit fast vom Stuhl gefallen wäre.

Dann habe ich auch noch auf diverse Internetseiten verwiesen, u.a. auf's Forum. Die schienen sehr interessiert und begeistert und wollten versuchen häufiger Midgard zu spielen, spätestens auf dem nächsten Con Leonis.

 

Es gibt also doch noch junge Leute, die sich für unser aller Lieblingsrollenspiel begeistern lassen.

 

Sirana

Share this post


Link to post

Das Problem von Midgard ist glaube ich der Bekanntheitsgrad. DSA kennt jeder, aber wer kennt Midgard? Meist nur die, welche es schon einmal gespielt haben. Die sind dann entweder infiziert (wie wir) oder nicht (wie Spieler, die Systeme bevorzugen, bei denen die Figuren mächtiger werden - wie z.B. bei AD&D).

 

Wenn man es den anderen einfach nur Nahe bringt wird es sicherlich einige geben, die sich auch noch dafür begeistern können.

Share this post


Link to post

</span><table border="0" align="center" width="95%" cellpadding="3" cellspacing="1"><tr><td>Zitat (Triton Schaumherz @ Juli. 09 2002,11:33)</td></tr><tr><td id="QUOTE">Man ist gezwungen, sich die Abenteuer zu kaufen, wenn man Weltwissen erwerben will - auch wenn einem die Abenteuer gar nicht gefallen, oder man lieber selbsterdachte Abenteuer spielt.

Triton<span id='postcolor'>

Schlimmer noch find ich, dass die Spieler so wenn man denn die Abenteuer spielen möchte, das Wissen immer gleich ultar heiß serviert bekommen.

Ich hätte mir wie schon an anderer Stelle rwähnt halt ein Storyteller-Secrets gewünscht, das Abenteuer und regelwerke deutlich von ultra-rarem Meisterwissen trennt!

Rochnal

Share this post


Link to post

</span><table border="0" align="center" width="95%" cellpadding="3" cellspacing="1"><tr><td>Zitat (Hornack Lingess @ Juli. 09 2002,12:19)</td></tr><tr><td id="QUOTE">Daher mein Tipp an Maddock und Rochnal:

Nicht gleich verdammen, nochmal lesen und selbst mal nen Charakter erschaffen, dann merkt ihr, dass das Verbesserungen sind.<span id='postcolor'>

Ist schon geschehen, aber zu Zwergen etc. also den Metarassen muß man schon ziemlich verstreut suchen wenn ich mich recht erinnere, das war im Buch der Begegnugen alles an einem latz und das war gut so!

Naja aber immer wieder heißt es ja: Inhaltsverzeichnis, und das ist zwar hölle viel blättern kommt aber imm er zum Ziel, weil wirklich viel Orte und Stichworte aufgeführt sind!

Rochnal

Share this post


Link to post

</span><table border="0" align="center" width="95%" cellpadding="3" cellspacing="1"><tr><td>Zitat (Kazander @ Juli. 11 2002,15:10)</td></tr><tr><td id="QUOTE">Allerdings könnte man den Abenteuerband in einen Hintergrundteil und einen Abenteuerteil unterteilen.<span id='postcolor'>

Das ist doch mal ne gute Idee, dann hab ich auch endlich meine Meister-Spieler Trennung vom Wissensstand, die ich natürlich deswegen haben möchte, weil halt eben doch viele Spieler

a) Spieler- und Charakterwissen nicht trennen können, oder b) ihr Spieler-Wissen über Midgard intime erfahren wollen!

 

wink.gif Viel Spaß beim kommentieren cool.gif

Rochnal

Share this post


Link to post

</span><table border="0" align="center" width="95%" cellpadding="3" cellspacing="1"><tr><td>Zitat (Rochnal McLachlan @ Juli. 19 2002,17:08)</td></tr><tr><td id="QUOTE">Das ist doch mal ne gute Idee, dann hab ich auch endlich meine Meister-Spieler Trennung vom Wissensstand, die ich natürlich deswegen haben möchte, weil halt eben doch viele Spieler

a) Spieler- und Charakterwissen nicht trennen können, oder b) ihr Spieler-Wissen über Midgard intime erfahren wollen!<span id='postcolor'>

confused.gif

 

Du willst es also, wie bei DSA, den Spielern erleichtern, die geheimen Stellen zu finden...?  cool.gif

 

Das berühmte "im Roman die letzten 10 Seiten lesen".  biggrin.gif

Share this post


Link to post

Auf dem KarlsCon spielten wir u.a. DSA (ich bot an, dann Midgard zu leiten, aber dazu kam es nicht). Jemand kam vorbei und irgendwie kamen wir auf Midgard, vielleicht, indem ich Waelinger statt Thorwaler sagte oder sowas in der Art und er sagte gleich etwas wie "Midgard ist doch tot" - woraufhin ich ihn davon in Kenntnis setzte, daß es Midgard ausgezeichnet geht, es Magie- und Regelwerk gibt, man damit bereits vorzüglich spielen kann, und die anderen beiden demnächst erscheinen werden. Besonders beeindruckt schien er nicht zu sein.

 

Dann spielten wir Gurps und jemand kam vorbei und wollte sich mehr oder weniger etwas empfehlen lassen. Der Meister zog dann über DSA vom Leder und ich sagte schließlich, daß ich Midgard nicht unerwähnt lassen will, das ich aus folgenden Gründen lieber mag... Ich schlug vor, daß er sich zumindest mal die Regelbücher im Vergleich ansehen sollte, bevor er eine Wahl trifft - ob er das nun tun wird, weiß man nicht.

 

Die besten Chancen, jemanden für Midgard zu interessieren und davon zu überzeugen, dürften immer gegeben sein, wenn jemand auf einem gemischten Con mitspielt.

Share this post


Link to post

</span><table border="0" align="center" width="95%" cellpadding="3" cellspacing="1"><tr><td>Zitat (Professore @ Juli. 20 2002,13:22)</td></tr><tr><td id="QUOTE">confused.gif

 

Du willst es also, wie bei DSA, den Spielern erleichtern, die geheimen Stellen zu finden...?  cool.gif

 

Das berühmte "im Roman die letzten 10 Seiten lesen".  biggrin.gif<span id='postcolor'>

...Hmmm :>

Also, ich hab eigentlich immer Vertrauen zu meinen Spielern gehabt und weiß, daß unser SL das auch zu uns haben konnte. Wir wären nie wirklich auf die Idee gekommen, uns den Spaß an nem Abenteuer dadurch zu versauen, daß wir uns vorher schon das Meistergeheimwissen reinpfeiffen. Wo bleibt denn da die Überraschung?! Wir spielen ja nicht um zu gewinnen, sondern weil es Spaß macht nen Charakter auszuspielen und weil es toll ist Abenteuern auf die Schliche zu kommen Geheimnisse zu lüften etc. also statt wie beim Krimi Zuschauer zu sein hier mitten dabei zu sein. Aber das denke ich ist ne andere Diskussion, die es bestimmt auch schon irgendwo gibt.

Für diese art zu spielen wäre jedenfalls eine Trennung von Midgardallgemeinwissen, was jeder (zivilisierte ;-))Charakter hat(so zum Beispiel die Landeshintergründe, wenn man von da kommt etc.), Midgard-Geheimwissen(was nur oder so gut wie nur Meistercharaktere haben) und dem Plotrelevanten wünschenswert und fehlt mir wie gesagt besonders im Arkanum bei Midgard.

BYe Rochnal

p.s.: Ich hoffe Du kannst deinen Spielern auch so sehr vertrauen, ansonsten sollen die halt DSA spielen  mad.gif  tounge.gif

Share this post


Link to post

Wir spielen eben ein kleines elitäres System, das nie in einer Liga mit DSA spielen kann was Bekanntheit ect., weil es an finanziellem Rückhalt fehlt.

Fast So wie mit VHS und Beta, aber immerhin lebt Midgard noch.

Eine große Attraktivität von DSA ist eben, das es so viele Abenteuer und Kulturbeschreibungen gibt, da solltre Midgard mal nachlegen.

Ob die neuen Regeln nun gut oder schlecht sind - in jedem Fall sind sie anders. Mal abgesehen von einigen Bucks sind sie gut, aber warum in alles in der Welt brauche ich 350 Seiten um eine Geschichte zu erzählen? Bitte erzählt mir jetzt nichts von wegen Realismus.

Ich spiele nun mal nicht wegen der Regeln, sondern weil ich eine Geschichte erzählen will gemeinsam mit den anderen Charakteren.

 

Dreamweaver

Share this post


Link to post

</span><table border="0" align="center" width="95%" cellpadding="3" cellspacing="1"><tr><td>Zitat (Dreamweaver @ Juli. 22 2002,15:59)</td></tr><tr><td id="QUOTE">Wir spielen eben ein kleines elitäres System, das nie in einer Liga mit DSA spielen kann was Bekanntheit ect., weil es an finanziellem Rückhalt fehlt.

Fast So wie mit VHS und Beta, aber immerhin lebt Midgard noch.

Eine große Attraktivität von DSA ist eben, das es so viele Abenteuer und Kulturbeschreibungen gibt, da solltre Midgard mal nachlegen.

Ob die neuen Regeln nun gut oder schlecht sind - in jedem Fall sind sie anders. Mal abgesehen von einigen Bucks sind sie gut, aber warum in alles in der Welt brauche ich 350 Seiten um eine Geschichte zu erzählen? Bitte erzählt mir jetzt nichts von wegen Realismus.

Ich spiele nun mal nicht wegen der Regeln, sondern weil ich eine Geschichte erzählen will gemeinsam mit den anderen Charakteren.

 

Dreamweaver<span id='postcolor'>

Tja also ich finde gerade da ist es toll dass sich Midgard so von DSA abhebt. WEIL es eben nicht jedem SL die Welt bis ins kleinste Detail vorschreibt, sondern so unglaublich viel Spileraum lässt. Das ist die größte Schwäche von DSA. Gut für Einsteiger aber sehr hinderlich für kreative Fortgeschrittene und erst recht Profis. Midgard lässt da unbegrenzte Möglichkeiten DSA engt da schnell sehr stark ein, sneaky.gif und man kann tatsächlich nur noch die vorgeschriebenen Abenteuer spielen, gerade wenn es um Kampagnen geht.

Dafür lieb ich halt Midgard inlove.gif , als Meister alle Freiheiten und nicht ständig Spiler die sich in allen Landen besser auskennen als der SL, weil alles irgendwo steht!

Rochnal

Share this post


Link to post

@Dreamweaver

Dann sind wir aber wieder ganz am Anfang der Rollenspielgeschichte, wenn wir hier nach dem Sinn und Unsinn bzw. der Anzahl von Regeln fragen...  dozingoff.gif

 

 

 

Odysseus,

 

welcher die 350 Seiten begeistert gelesen hat  biggrin.gif

Share this post


Link to post

</span><table border="0" align="center" width="95%" cellpadding="3" cellspacing="1"><tr><td>Zitat (Odysseus @ Juli. 23 2002,15:06)</td></tr><tr><td id="QUOTE">Odysseus,

 

welcher die 350 Seiten begeistert gelesen hat  biggrin.gif<span id='postcolor'>

So, du Schummler, hast du etwa die 308 Seiten des Arkanums ignoriert, wie?

 

Grüße

Prados

Share this post


Link to post

@Prados

Neee, dieser 'Leseakt' ist nur schon viel länger her. Da hab ich ihn unter den Tisch fallen lassen...  blush.gif

 

 

 

Odysseus,

 

welcher hofft, daß es jetzt mit M4 wieder richtig aufwärts geht

Share this post


Link to post

</span><table border="0" align="center" width="95%" cellpadding="3" cellspacing="1"><tr><td>Zitat </td></tr><tr><td id="QUOTE">Tja also ich finde gerade da ist es toll dass sich Midgard so von DSA abhebt. WEIL es eben nicht jedem SL die Welt bis ins kleinste Detail vorschreibt, sondern so unglaublich viel Spileraum lässt. Das ist die größte Schwäche von DSA. Gut für Einsteiger aber sehr hinderlich für kreative Fortgeschrittene und erst recht Profis. Midgard lässt da unbegrenzte Möglichkeiten DSA engt da schnell sehr stark ein...<span id='postcolor'>

 

 

Tja, schön wär's aber wenn Du vielleicht mal einen kleinen Blick in den LiYao oder nicht Liyao-Thread wirfst (Regionen, KanThaiPan), dann scheint dieser Spielraum in den Köpfen einiger sehr sehr klein zu sein... sneaky2.gif  turn.gif

Share this post


Link to post

Odyseus

</span><table border="0" align="center" width="95%" cellpadding="3" cellspacing="1"><tr><td>Zitat </td></tr><tr><td id="QUOTE">Geschrieben: Juli. 23 2002,15wow.gif6

 

 

Odyseus:

Dann sind wir aber wieder ganz am Anfang der Rollenspielgeschichte, wenn wir hier nach dem Sinn und Unsinn bzw. der Anzahl von Regeln fragen...<span id='postcolor'>  

 

Nun ganz so radikal würde ich das nicht sehen, aber so highlights wie werde ich betrunken - Leitfaden in 1000 Worten  halte ich für gewisse Ausuferungen.

 

Odyseus:

</span><table border="0" align="center" width="95%" cellpadding="3" cellspacing="1"><tr><td>Zitat </td></tr><tr><td id="QUOTE">welcher die 350 Seiten begeistert gelesen hat  <span id='postcolor'>

..welcher die 350 Seiten mir weniger Begeisterung gelesen hat.

 

Rochnal McLachlan

</span><table border="0" align="center" width="95%" cellpadding="3" cellspacing="1"><tr><td>Zitat </td></tr><tr><td id="QUOTE"> WEIL es eben nicht jedem SL die Welt bis ins kleinste Detail vorschreibt, sondern so unglaublich viel Spileraum lässt.

<span id='postcolor'>

Nun dann wäre dein traum keinerlei Weltbeschreibung damit du die absolute Freiheit hast.

Ich meine ein Quellenbuch zu jeder großen Kultur wäre fein nach lausigen 20 Jahren oder? Ich will keine Reglementierung a la DSA aber ein wenig mehr wäre schon schön.

 

Dreamweaver

Share this post


Link to post

@Dreamweaver

Nun ja, es sind ja eigentlich auch nur deshalb 350 Seiten geworden, da en größerer Schriftgrad verwendet wurde und die Seiten nicht mehr so randvoll gedruckt wurden. Im neuen Regelwerk stehen eigentlich weniger Informationen als im gesamten M3, also DFR und WdA. Es fehlen z.B. viele Angaben zu Nichtmenschen und der Führung von Gruppen (Moralwert), vom (rudimentären) Bestiarium ganz zu schweigen.

 

Grüße

Prados

Share this post


Link to post
Guest Marc

Hi wave.gif ,

als ich mit M2 mit dem FRS anfing war mir die Weltbeschreibung zu Magira im Buch etwas zu dünn. Das war dann nicht weiter tragisch, da die Gruppe dann eh eine eigene Welt entwickelt hat. Später kam ich dann in eine Gruppe, da hatte der SL die Welt schon fertig, irgendwie zusammengesetzt aus verschiedenen Romanen und eigenen Ideen. Es gab auch ein Land Numenor - weil sich gute Namen nicht beliebig erfinden lassen, so der SL smile.gif

 

Inzwischen gibt es relativ viel Material zur Midgard-Welt. Nur leider nützt das uns nichts, da wir immer noch auf der Welt Magira aus M2 sind und dafür eigene Karten entwickelt haben, da damals Infos zu Magira recht rar schienen (Vielleicht waren sie alle da, aber vielleicht waren wir zu faul zum Suchen)

 

Kurzum: Für Neueinsteiger, Neustarter finde ich die Weltbeschreibung o.k. für andere kann es eine nette Ideenquelle sein, oder auch nicht nutzbar. Und da wir keine Kaufabenteuer spielen, kommen wir auch nicht ins Gehege mit den im Abenteuer gegebenen Welthintergründen.

 

(Wir finden das Durcharbeiten eines fertigen gekauften Abenteuers genauso aufwendig, wie selber eines schreiben. Und dann muss man sich auch sehr gut in der Vorlage auskennen, um ev. den Clou der Story nicht zu zerstören, weil die Spieler ja wieder alles gaaaaaaaaaanz anders machen. Und ich kann besser mit meiner eigenen Story improvisieren. So reine Hintergrundbände wie damals "Corrinis" oder "Jenseits der Hügel" sind da universeller einsetzbar.)

Share this post


Link to post

@Prados

Mein Anliegen war nicht die Seitenanzahl an sich, sondern die ketzterische Frage ob man zunehmend mehr Regeln braucht um gemeinsam eine Geschichte zu erzählen.

 

Dreamweaver

Share this post


Link to post

@Dreamweaver

Richtig, und ich habe darauf hingewiesen, dass mit dem neuen Regelwerk zwar eine Erhöhung der Seitenzahl, aber dennoch eine Verringerung der Regeln einherging.

 

Grüße

Prados

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...