Jump to content

ChatGPT abseits des RPG


Recommended Posts

Ich diskutiere gerade mit ChatGPT über Ausserirdische, überlichtschnelle Raumfahrt, theoretische Physik usw.

Manchmal nervt es wirklich, dass unter jeder Antwort steht

Zitat

Obwohl es in der theoretischen Physik einige Konzepte für interstellare Reisen gibt, ist es derzeit unwahrscheinlich, dass sie in der Praxis umgesetzt werden können.

oder

Zitat

Es ist jedoch wichtig zu betonen, dass alle diese Vorschläge derzeit nur theoretisch sind, und es gibt noch keine direkten Beobachtungen, die darauf hinweisen, dass Wurmlöcher tatsächlich existieren.

......

Überall: Ja, theoretisch aber unwahrscheinlich bis unmöglich.^^ Als wenn da einer versucht Verschwörungsmythen zu zerlegen :lol:

Link to comment

Das ist interessant. Ich glaube ich werde ihn nach Exosoziologie, Fermi Paradoxonen, und der Dunkele Wald Theorie ausfragen. 

Zur Exosoziologie gibt es leider sehr wenig Literatur, ich kenne nur ein Fachbuch und ein Popular Wissenschaftsbuch. Beide habe ich schon durch. 

Link to comment

Ich habe mich mit ihm länger über das Alter des Unversums, der Erde und die Evolution unterhalten. War recht erhellend. Irgendwie werden einem in einem Gespräch Zusammenhänge besser klar, als wenn man nur Wikipedia liest. ^^

Mir war bisher z.B. nicht klar, dass die Erde zur ersten Generation von Planeten gehört seit es genügend schwere Elemente für Gesteinsplaneten gibt.

Link to comment
11 hours ago, Octavius Valesius said:

Recherche. Ich will vielleicht mal was anderes Schreiben als Midgard ^^

Deshalb heißt es Science-Fiction. Star Trek & Co. nutzen Techniken, die zwar wissenschaftlich klingen, aber faktisch fiktive Magie sind. ;)

  • Like 2
Link to comment
vor 8 Minuten schrieb Solwac:

Gewisse Sachen werden nicht möglich, z.B. wegen des Energiebedarfs. Nur weil es nicht (mehr) gegen Naturgesetze verstößt, wird es nicht eintreten...

Wer kann schon ahnen, wie sich die Energiegewinnung/Transport entwickelt? Fusion wird ein Meilenstein sein, StarTreck setzt Antimaterie ein. Letzteres ist ziemlich viel Energie, auch wenn die Antimaterie ersteinmal hergestellt werden muss (die wächst nicht auf Bäumen^^). Die Kristallkugel zeigt da ziemich viel nebel. ^^

Aber das gehört NICHT in diesen Starng!!!!!!

Link to comment
vor 8 Stunden schrieb Octavius Valesius:

Wer kann schon ahnen, wie sich die Energiegewinnung/Transport entwickelt? Fusion wird ein Meilenstein sein, StarTreck setzt Antimaterie ein. Letzteres ist ziemlich viel Energie, auch wenn die Antimaterie ersteinmal hergestellt werden muss (die wächst nicht auf Bäumen^^). Die Kristallkugel zeigt da ziemich viel nebel. ^^

Aber das gehört NICHT in diesen Starng!!!!!!

Für jemanden der sich leidlich damit auskennt ist die Kristallkugel leider doch recht klar.

Ich sehe ein Problem darin das niemand der KI wirklich gesagt hat "Das sind Fakten,... und das ist Science Fiction" (das hat sie mir gerade jedenfalls gesagt). Sie meint zwar das sie es ggf unterscheiden könnte. Nun kenne ich aber auch nur recht wenige wissenschaftlichen Arbeiten zum warpantrieb ;)

 

  • Haha 1
Link to comment

Ich hab gerade eine nicht vollständige Antwort auf eine Frage bekommen und erst bei nachfragen ist da etwas klarheit reingekommen.

Explizit war die Frage in etwa "Wo gibt es auf der Erde Antimaterie"? Zugestanden ich hatte auch nicht damit gerechnet das die Antwort "Banane" ist.

Link to comment
vor 15 Stunden schrieb Yon Attan:

Hat jemand von euch schon einmal einen sokratischen Dialog mit ChatGPT geführt? Das ist ziemlich cool. 

Prompt: 
Ich möchte mit dir einen sokratischen Dialog führen. Ich möchte, dass du mit einer Frage beginnst. Das Thema unseres Dialogs ist [Thema]. 

Mfg    Yon

Das ist eine coole Idee!

Link to comment
Am 30.3.2023 um 23:25 schrieb Yon Attan:

Hat jemand von euch schon einmal einen sokratischen Dialog mit ChatGPT geführt? Das ist ziemlich cool. 

Prompt: 
Ich möchte mit dir einen sokratischen Dialog führen. Ich möchte, dass du mit einer Frage beginnst. Das Thema unseres Dialogs ist [Thema]. 

Mfg    Yon

Hier der entstandene Dialog mit ChatGPT 4:

Zitat

 

Ich:

Ich möchte mit dir einen sokratischen Dialog führen. Ich möchte, dass du mit einer Frage beginnst. Das Thema unseres Dialogs ist Krieg und Frieden

KI:

Glauben Sie, dass Kriege in manchen Situationen gerechtfertigt sein können oder sollte Frieden immer das oberste Ziel sein?

Ich:

Frieden ist wichtig. Aber: Wie viel ist mir Frieden wert? Ich denke, dass Krieg gerechtfertigt ist, wenn ich meine Freiheit verteidigen muss.

KI:

Das ist ein interessanter Standpunkt. Welche Kriterien sollten erfüllt sein, damit ein Krieg als gerechtfertigt angesehen werden kann, um die Freiheit zu verteidigen?

Ich:

Das ist schwierig zu beantworten. Freiheit ist ein sehr subjektives Empfinden. Für mich kann ich die Frage aber glaube ich beantworten. Darf ich meine Meinung frei äußern? Darf ich also die regierenden kritisch hinterfragen ohne, dass mir Repressalien wie z.B. Tod oder Folter drohen? Werde ich grundlos, also willkürlich eingesperrt? Wird meine Freiheit zu leben mir nicht mehr gewährt?

KI:

Das sind wichtige Aspekte von Freiheit, die Sie genannt haben. In Anbetracht dieser Aspekte, wie sollte die internationale Gemeinschaft auf Situationen reagieren, in denen diese Freiheiten von einer Regierung oder einer anderen Macht bedroht werden? Sollte sie militärisch eingreifen, um die Freiheit der betroffenen Bevölkerung zu schützen, oder gibt es andere, weniger gewalttätige Methoden, die bevorzugt werden sollten?

Ich:

Gewalt, also Krieg, sollte immer nur die letzte Lösung sein. Die internationale Gemeinschaft kann helfen. Aber die Frage ist, kann ich von jemanden anderen verlangen für meine Freiheit zu sterben? Eher nein. Da müsste es schon um etwas großes gehen. Also eine Monstrosität wie z.B. Nazideutschland.

KI:

Das ist ein nachvollziehbarer Standpunkt. In weniger extremen Situationen, welche alternativen, gewaltfreien Maßnahmen sollten die internationale Gemeinschaft und betroffene Bevölkerungsgruppen in Betracht ziehen, um die Freiheit und Menschenrechte zu schützen, ohne auf militärische Gewalt zurückzugreifen?

Ich:

Verhandlungen und Druck durch Sanktionen. Finanzielle Hilfen und auch, wenn angefordert, Lieferung von Waffen, Ausrüstung und Hilfe beim Wideraufbau.

KI: 

Das sind einige sinnvolle Optionen, um gewaltfreie Lösungen zu fördern. Wie kann die internationale Gemeinschaft sicherstellen, dass solche Maßnahmen effektiv sind und nicht unbeabsichtigte negative Folgen für die betroffene Bevölkerung haben, wie z.B. eine Verschlechterung der wirtschaftlichen Bedingungen durch Sanktionen?

Ich:

Ich glaube nicht, dass Verschlechterungen der wirtschaftlichen Bedingungen vermieden werden können. Ich bin der Überzeugung, dass Sanktionen immer auch negative Seiteneffekte haben. Sie müssen sorgsam überlegt werden.

KI:

Da haben Sie recht, Sanktionen können unbeabsichtigte negative Folgen haben. Wie kann die internationale Gemeinschaft den Erfolg von Sanktionen und anderen gewaltfreien Maßnahmen bewerten und, falls notwendig, ihre Strategien anpassen, um das gewünschte Ziel – die Wiederherstellung der Freiheit und Menschenrechte – effektiver und ohne unverhältnismäßige negative Auswirkungen zu erreichen?

Ich:

Da bin ihr ehrlich gesagt überfragt.

KI:

Das ist verständlich, denn diese Frage ist komplex und erfordert eine eingehende Analyse verschiedener Aspekte. Eine Möglichkeit wäre, den Erfolg gewaltfreier Maßnahmen durch regelmäßige Überwachung und Bewertung der Situation vor Ort zu überprüfen. Dazu könnten regelmäßige Berichte von unabhängigen Beobachtern, NGOs und anderen Organisationen herangezogen werden.

Darüber hinaus könnte die internationale Gemeinschaft auch auf diplomatischer Ebene aktiv bleiben und weiterhin den Dialog mit den beteiligten Parteien suchen, um mögliche Veränderungen in den politischen oder sozialen Bedingungen zu erkennen, die eine Anpassung der Strategie erfordern könnten.

Es ist wichtig, dass die internationale Gemeinschaft gemeinsam handelt und auf der Grundlage von Fakten und Analysen entscheidet, um sicherzustellen, dass die gewählten Maßnahmen effektiv sind und die negativen Auswirkungen minimiert werden.

Glauben Sie, dass die Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Ländern und internationalen Organisationen dazu beitragen kann, effektivere Lösungen zu finden, um Frieden und Freiheit zu fördern und zu schützen?

Ich:

Ja! Auf alle Fälle. Kultureller Austausch fördert das Verständnis füreinander. Wandel durch Handel kann auch funktionieren. Wie man an aktuellen Ereignissen sieht, ist das aber kein Garant für den Erfolg.

KI:

Sie haben Recht, dass Zusammenarbeit und kultureller Austausch das Verständnis füreinander fördern können und in vielen Fällen zu positiven Ergebnissen führen. Jedoch, wie Sie erwähnt haben, gibt es keine Garantie für Erfolg. Es ist wichtig, dass Länder und internationale Organisationen weiterhin zusammenarbeiten und voneinander lernen, um ihre Strategien zur Friedenssicherung und Freiheitsförderung zu optimieren.

Angesichts der Tatsache, dass es keine Erfolgsgarantie gibt, sollten Länder und Organisationen stets wachsam sein und ihre Ansätze anpassen, um auf neue Herausforderungen und Entwicklungen zu reagieren. Dabei sollte auch die Bereitschaft bestehen, aus Fehlern zu lernen und gegebenenfalls neue, innovative Ansätze zu entwickeln.

Wie können wir als Einzelpersonen zur Förderung von Frieden und Freiheit in unserer eigenen Umgebung und in der Welt beitragen?

Ich:

Es mag sich platt anhören, aber einfach versuchen ein guter Mensch zu sein. Sich mit Freundlichkeit und Respekt begegnen. Versuchen sich von Vorurteilen zu lösen (auch wenn es schwer fällt) und sich versuchen in den anderen hineinzuversetzen. Ich bin kein Religiöser Mensch. Ich glaube aber an etwas wie Karma. Wenn ich meinen Mittmenschen freundlich begegne wird sich diese Freundlichkeit weiter verbreiten. Freundlichkeit ist ansteckend.

KI:

Das ist eine wunderbare Perspektive. Tatsächlich können wir durch Freundlichkeit, Respekt und Empathie einen bedeutenden Einfluss auf unsere Umgebung haben. Indem wir uns bemühen, offen und verständnisvoll gegenüber anderen Menschen und Kulturen zu sein, fördern wir ein positives Umfeld und tragen zur Verringerung von Konflikten und Missverständnissen bei.

In dieser Hinsicht können wir auch versuchen, uns aktiv zu informieren und uns an Diskussionen und Entscheidungsprozessen zu beteiligen, um ein besseres Verständnis für globale Fragen zu entwickeln und unsere eigene Rolle bei der Förderung von Frieden und Freiheit besser zu verstehen.

Eine weitere Möglichkeit besteht darin, Organisationen und Initiativen zu unterstützen, die sich für Frieden, Freiheit und Menschenrechte einsetzen, sei es durch Spenden, freiwillige Arbeit oder die Verbreitung ihrer Botschaft.

Insgesamt ist es wichtig, uns bewusst zu sein, dass jeder Einzelne, auch durch kleine Gesten, einen Beitrag zur Schaffung einer friedlicheren und gerechteren Welt leisten kann.

Ich:

Vielen Dank! Das war ein sehr intensives Gespräch.

KI:

Es war mir eine Freude, dieses tiefgründige und interessante Gespräch mit Ihnen zu führen. Wenn Sie in Zukunft weitere Fragen oder Diskussionen zu diesem oder anderen Themen haben, zögern Sie bitte nicht, mich erneut zu kontaktieren. Ich stehe Ihnen jederzeit zur Verfügung.

 

Das ist ein sehr beeidruckendes Ergebnis. Ich muss das mal mit mir als Fragesteller wiederholen.

Link to comment
vor 5 Stunden schrieb Abd al Rahman:

Hier der entstandene Dialog mit ChatGPT 4:

Das ist ein sehr beeidruckendes Ergebnis. Ich muss das mal mit mir als Fragesteller wiederholen.

:thumbs:

Ich hatte einen sokratischen Dialog über das abstrakte Konzept von "Liebe". War auch irre gut und hat zum Nachdenken angeregt. 

Mfg   Yon

Edited by Yon Attan
  • Like 1
Link to comment

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...