Jump to content

Kreative Ideen zu "Wie böse bist du?" gesucht :)


theschneif

Recommended Posts

Spoilerwarnung: Wer in der "dunklen Gruppe" ist, bitte nicht weiterlesen ...

Moin! Nach einer coronabedingten zweijährigen Pause habe ich im Dezember mal wieder die Ehre für unsere Dunkle Gruppe zu leiten. Die Charaktere sind nach M5 alle Grad30+, fast alle haben eine Doppelklasse und fast alle haben Samiel die Treue geschworen. Aber Samiel wäre nicht der Oberbösewicht, der er nunmal ist, wenn er nicht gelegentlich Beweise für die Treue, aber auch für die standesgemäße Bösartigkeit seiner Jünger fordern würde, oder? Und hier hätte ich sehr gerne kreative Unterstützung. Wie könnte so was aussehen? Ich habe so eine vage Idee von einem Parcours der fiesen Entscheidungen und bösen Taten im Kopf ...

Link to comment

ha, ich war auch mal SL einer Gruppe, die böse sein wollte...

 

Sie hatten immer so einen Schiss vor der Obrigkeit...

 

Ich habe ihnen aber immer schön böse Aufträge gegeben.

a) Überfälle
b) Morde
c) Diebstähle
 

einmal wollten sie selbst böse sein und haben ein Bauerngehöft niedergebrannt...  Nachdem sie 4 mal eine "1" gewürfelt hatten, sind die vier Grad 20 nur knapp der wütenden Dorfgemeinschaft entkommen.

Treue habe ich eingefordert, in dem sie auf Geistesmagie nicht resistieren durften.... Da sie nicht wussten, was ich da zaubere, hatten sie immer einen Mordsbammel. Mit Blut unterschreiben. Blut abzapfen in Gläschen wirkt auch immer einschüchternd...

 

Link to comment

Vielleicht eine richtig gemeine Hexe, die Kinder gegessen hat oder für böse Zauber benutzt hat, vor dem Scheiterhaufen retten (und erst hinterher rauskommen lassen, wie mies die Frau war!)

oder 

dafür sorgen, dass ein total korrekter, anständiger Zauberer unter ungünstigen Umständen unter Mordverdacht gerät und verurteilt wird (weil der mal dafür gesorgt hat, dass eine von Samiels übelsten Anhängerinnen der Prozess gemacht wurde)

oder 

dafür sorgen, dass ein besonders guter, anständiger Priester in Verdacht gerät, die Tempelkasse geplündert zu haben (weil der mal richtig Ärger durch Austreiben des Bösen gemacht hat in der Vergangenheit). 

Das sind so spontane Ideen, was der mit denen anstellen könnte.

  • Like 1
Link to comment

Wenn die Figuren so einen Entschluss gefasst haben und so hochgradig sind sollten Sie selbst Wissen was Sie machen oder? Also der Gott kann was Fordern aber er gibt ihnen nichts Vor... 

Vielleicht schaffst du es eher an den Gegenmaßnahmen zu Arbeiten bzw diese Vorzubereiten und den Spielern die Welt zu öffnen. Vielleicht mit Zufallstabellen, roten Fäden wie zb die Justiz Vorgehen würde usw. Man kann ja immer bei den Gruppen Vorfühlen in welche Richtung es gehen soll

Link to comment

Das ist per se eine dunkle Gruppe, also von Anfang an gewesen. Für die ist fies noch brav. Bis auf den schwarzen Peter sind obige Vorschläge eher schwach. Ich würde – wenn ich den schwarzen Peter aufgreifen darf – verlangen dass einer aus der Gruppe geopfert wird, eben jener mit dem schwächsten Gelöbnis, weil ders ja wohl nicht wirklich ernst meint.

  • Like 2
Link to comment

Wenn die schon so mächtig sind, vielleicht Szenarien entwerfen, wo sie sich gegen die Mittelwelt Midgard direkt stellen. Samiel ist in Alba/Küstenstaaten ja eher subtil unterwegs, aber eventuell tritt er andernorts aktiver auf?

Er hat z.B. von einem Inselstamm/volk mit überschaubarer Anhängerschaft Wind bekommen, die einen Vulkangott verehren und mit ihren Opfern besänftigen.  Samiel hat auch teilweise Kenntnisse über die Entstehung der Götter.  Der Dämon fragt sich also: "Was passiert wenn die Anhängerschaft eines Gottes ausradiert wird?"

D.h. Auftrag an die Gruppe: Rottet den Inselstamm aus.

Von nem simplen Massaker, über Deizid, über Vulkanausbruch kann dann alles geschehen.

 

Edited by Kar'gos
  • Thanks 1
Link to comment
vor 3 Stunden schrieb Panther:

Ich habe ihnen aber immer schön böse Aufträge gegeben.

a) Überfälle
b) Morde
c) Diebstähle

Wo ist der Unterschied zu dem, was nicht wenige Gruppen eh so spielen? :runzel:

Böse wäre, eine allseits angesehene, moralisch integre, junge Persönlichkeit des Landes X erst zu korrumpieren, zu schlechten Taten zu animieren, in finstere Machenschaften sich verstricken lassen, zu erpressen, zu demütigen, Intrigen spinnen, diese Person sich darin verstricken lassen und ganz zum Schluss sie als Anhänger/in eines anderen finsteren Kultes in einem Schauprozess hinrichten zu lassen und damit, weil Erbfolge, Reichtum oder beides, eine ganze Region zu destabilisieren, vielleicht sogar einen Bürgerkrieg auslösen. 

Das wäre einer Grad 30+ Finster-Gruppe "würdig". 

  • Like 3
  • Haha 1
Link to comment

Ja, andere Personen auf die Dunkle Seite ziehen... Missionieren also, geht auch, natürlich Wichtige Persönlichkeiten..

Das ist dann viel Intrigenspiel...

Bei meinen a)b)c) ging es meistens gegen allgemein gute Orgeanisationen mit ala Mission Impossible.  

a) Kriegsgeneral des eigenen Landes entführen und zum Gegner bringen, lebend.
b) Magische Artefakte aus Tempel-Heiligum klauen...
c) Tempel dabei entweihen
d) Königstochter umbringen

Samiel will natürlich wohl eher die unaufälligen Varianten, nicht die offenen  Taten, Verbrennen von Ordenpriestern von XAN auf dem Marktplatz oder so...

Kreativ kann auch Innenrevision sein, mal ein Treuescheck auf andere Samiel-Anhänger, die sich dann natürlich heftig "wehren" können...

 

Link to comment

Bei einer Grad 30+ Gruppe sehe ich das eher so wie @Bruder Buck

Aufträge von Samiel werden eher offen formuliert sein und nicht konkret wie "Tötet XY" oder entweiht "Tempel Z". Ehr stiftet Unruhe zwischen den Städten Urks und Pfö oder diskreditiert Person wasauchimmer. Normalerweise werden die Fgiuren auch nicht wissen was der eigentliche Zweck des Auftrags ist. Samiel hat größere Pläne und läßt die Gruppe einen kleinen Baustein setzenn, deer letztlich zu einem großen Ziel führt.

  • Like 1
  • Thanks 1
Link to comment

Samiel schickt die Gruppe auf einen Auftrag. Insgeheim besucht er jeden der Finsterlinge einzeln. Der Auftrag sei nur ein Teil eines größeren Werks. Was er in Wirklichkeit braucht, ist, den Besten seiner Untergebenen für einen wirklich harten Auftrag zu finden. Einen, keine Gruppe. Was die anderen (angeblich) nicht wissen: der Auserwählte bekommt die Macht der anderen, die er tötet (vgl. Highlander). Nur, wer die Macht aller vereint, wird mächtig und skrupellos genug sein, um den eigentlichen Auftrag bewältigen zu können.

Wenn deine Spieler dazu neigen würden, sich trotzdem miteinander abzusprechen, könnte Samiel ihnen ein Geas verpassen, das das verhindert!

Dann hast Du eine Gruppe, die gemeinsam an einem Auftrag arbeitet, aber im Hinterkopf noch eine Möglichkeit suchen muss, die anderen los zu werden. In dem Wissen, dass man sonst vermutlich selbst zum Opfer wird.

 

 

Edited by Hornack Lingess
  • Like 2
  • Thanks 1
Link to comment
vor 3 Stunden schrieb Bruder Buck:

Wo ist der Unterschied zu dem, was nicht wenige Gruppen eh so spielen? :runzel:

Böse wäre, eine allseits angesehene, moralisch integre, junge Persönlichkeit des Landes X erst zu korrumpieren, zu schlechten Taten zu animieren, in finstere Machenschaften sich verstricken lassen, zu erpressen, zu demütigen, Intrigen spinnen, diese Person sich darin verstricken lassen und ganz zum Schluss sie als Anhänger/in eines anderen finsteren Kultes in einem Schauprozess hinrichten zu lassen und damit, weil Erbfolge, Reichtum oder beides, eine ganze Region zu destabilisieren, vielleicht sogar einen Bürgerkrieg auslösen. 

Das wäre einer Grad 30+ Finster-Gruppe "würdig". 

... ich bin dabei 👹

  • Haha 1
Link to comment
vor 58 Minuten schrieb Hornack Lingess:

Samiel schickt die Gruppe auf einen Auftrag. Insgeheim besucht er jeden der Finsterlinge einzeln. Der Auftrag sei nur ein Teil eines größeren Werks. Was er in Wirklichkeit braucht, ist, den Besten seiner Untergebenen für einen wirklich harten Auftrag zu finden. Einen, keine Gruppe. Was die anderen (angeblich) nicht wissen: der Auserwählte bekommt die Macht der anderen, die er tötet (vgl. Highlander). Nur, wer die Macht aller vereint, wird mächtig und skrupellos genug sein, um den eigentlichen Auftrag bewältigen zu können.

Wenn deine Spieler dazu neigen würden, sich trotzdem miteinander abzusprechen, könnte Samiel ihnen ein Geas verpassen, das das verhindert!

Dann hast Du eine Gruppe, die gemeinsam an einem Auftrag arbeitet, aber im Hinterkopf noch eine Möglichkeit suchen muss, die anderen los zu werden. In dem Wissen, dass man sonst vermutlich selbst zum Opfer wird.

 

 

Wow, das ist wirklich eine perfide, geniale Idee!

 

Link to comment

Bei der sich natürlich sofort einige Fragen stellen: Einen Einzelauftrag als Belohnung? Glaube nicht, dass die Spieler da wirklich bis zum äußersten gehen würden.

Außerdem will ich natürlich keinen Gruppen-Overkill, man könnte das ganze in eine kollektive Illusion packen. Aber auch da würde es viel vom Spielspaß nehmen, wenn die etwas schwächeren Chars allzu früh raus sind - nach zwei Jahren Pause dumm rumsitzen ist ein NoGo.

Interessanter wäre ein Capture the flag-Finale, wo die Gemeinheiten in der Gruppe sich erst ganz zum Schluss entfalten.

Denke, das mache ich so: Geas, schnapp du dir die Flagge und werde belohnt, Illusion, keiner stirbt real, aber SG und GP sind weg, bleibt die Frage nach der Belohnung ... ???

Link to comment

Als Illusion fände ich das langweilig.

Samiel hat einen neuen Gegenspieler, z.B. einen Dämon der Zwietracht. Der bearbeitet seine Feinde, indem er ihnen das vor die Nase hält, was sie wollen. Sie müssen nur leider ein kleines Opfer dafür bringen - zum Beispiel ihre besten Freunde. Dann könnte dieser Dämon die Gruppe wie oben geschrieben beauftragen, getarnt als Samiel.

Alternative: Samiel will wissen, ob sie blind seine Aufträge ausführen, einfach weil er es will. Oder ob sie so weit als Gruppe zusammenarbeiten, dass sie sich nicht durch Verlockungen gegeneinander aufbringen lassen. Dann wären sie gegen seinen Erzfeind nämlich eine ausgezeichnete Wahl..

Und wenn die Gruppe dann nicht genau weiß, für wen genau sie arbeitet, hat sie einiges an Kopfzerbrechen vor sich.

 

  • Like 2
Link to comment

Was auch eine perfiede Idee ist: jeder der alten Gruppe soll einen neuen Diener Samiels ausbilden. Und Samiel verspricht dann irgendwann oder als abschließendes Ritual der neuen Gruppe noch mehr Macht, wenn sie die Plätze ihrer Lehrmeister, da mittlerweile (zu) alt (zumindest nehme ich das bei Grad 30 an; Elfen mal ausgenommen), einnehmen. Doch dafür müssen diese erstmal frei werden...

  • Like 1
Link to comment
vor 12 Stunden schrieb Hornack Lingess:

Als Illusion fände ich das langweilig.

Samiel hat einen neuen Gegenspieler, z.B. einen Dämon der Zwietracht. Der bearbeitet seine Feinde, indem er ihnen das vor die Nase hält, was sie wollen. Sie müssen nur leider ein kleines Opfer dafür bringen - zum Beispiel ihre besten Freunde. Dann könnte dieser Dämon die Gruppe wie oben geschrieben beauftragen, getarnt als Samiel.

Alternative: Samiel will wissen, ob sie blind seine Aufträge ausführen, einfach weil er es will. Oder ob sie so weit als Gruppe zusammenarbeiten, dass sie sich nicht durch Verlockungen gegeneinander aufbringen lassen. Dann wären sie gegen seinen Erzfeind nämlich eine ausgezeichnete Wahl..

Und wenn die Gruppe dann nicht genau weiß, für wen genau sie arbeitet, hat sie einiges an Kopfzerbrechen vor sich.

 

Die Alternative gefällt mir gut!

Link to comment
vor 18 Stunden schrieb theschneif:

Bei der sich natürlich sofort einige Fragen stellen: Einen Einzelauftrag als Belohnung? Glaube nicht, dass die Spieler da wirklich bis zum äußersten gehen würden.

Außerdem will ich natürlich keinen Gruppen-Overkill, man könnte das ganze in eine kollektive Illusion packen. Aber auch da würde es viel vom Spielspaß nehmen, wenn die etwas schwächeren Chars allzu früh raus sind - nach zwei Jahren Pause dumm rumsitzen ist ein NoGo.

Interessanter wäre ein Capture the flag-Finale, wo die Gemeinheiten in der Gruppe sich erst ganz zum Schluss entfalten.

Denke, das mache ich so: Geas, schnapp du dir die Flagge und werde belohnt, Illusion, keiner stirbt real, aber SG und GP sind weg, bleibt die Frage nach der Belohnung ... ???

Wenn, muss man das richtig durchziehen. Aber dann riskiert man, dass die Gruppe zusammenbricht. Und die Belohnung wäre ja auch gewesen, der, der alle betrügt, kriegt die Fähigkeiten der anderen. So kann man dann keine Belohnung geben. Wenn Du willst, dass sie sich hinterher von Samiel abwenden, wäre das vielleicht eine Idee.

  • Like 1
Link to comment
vor 18 Stunden schrieb Tomcat:

Einfach einen Tempel in einer zivilisierten Kultur, in einer Großstadt langsam dazu treiben den wahren (eigenen) Glauben abzulegen und eine Dämonenfürstin der tiefsten Hölle anzubeten. Dies dann aber wahrhaftig.

In Rawindra ist das so problematisch gar nicht, das Böse ist Teil des Göttlichen wie das Gute, nur, wenn das Böse viel stärker wird als das Gute, wird es schwierig. Es gibt ja Pfade zur rechten und zur linken Hand...

Link to comment
vor 7 Stunden schrieb Hadschi Halef Omar:

Was auch eine perfiede Idee ist: jeder der alten Gruppe soll einen neuen Diener Samiels ausbilden. Und Samiel verspricht dann irgendwann oder als abschließendes Ritual der neuen Gruppe noch mehr Macht, wenn sie die Plätze ihrer Lehrmeister, da mittlerweile (zu) alt (zumindest nehme ich das bei Grad 30 an; Elfen mal ausgenommen), einnehmen. Doch dafür müssen diese erstmal frei werden...

Das geht vielleicht auch, aber dann kämpfen sie ja sozusagen gegen sich selbst. Ob das wirklich Spaß macht?....

Link to comment

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...