Jump to content

Wer schuf die Runenklingen?


Recommended Posts

Mahlzeit,

die Runenklingen sind ja ein Meisterwerk zwergischer Runenmagie (zumindest habe ich das so verstanden). Wird eigentlich irgendwo der Name des Schöpfers erwähnt? Der Zwerg "Agrim der Trollschlächter" und Hüter der Drachenschmiede scheint mir eher "nur" der erste Träger der Erdklinge gewesen zu sein. Oder verstehe ich da etwas falsch?

Link to comment
vor 12 Minuten schrieb DiRi:

Namen werden nicht genannt. Die Reparatur der Erdklinge mag eine gute Blaupause sein, wie sie geschaffen wurden (das Erschaffen ist ja im Comic von RK1 auch in gewisser Hinsicht zu sehen).

Danke, dann muss ich mich da irgendwie rumlavieren und den Namen im Dunkeln lassen. :D

Link to comment

Schau mal ins ZwergeQB S.64 3.absatz gehts los

Eindeutige Namen sind sicherlich verschollen im Nebel der Geschichte (ähm natürlich ein wohlgehütetes Geheimnis der Bauglad -Zwerge Elementarbeschwörer- (1 Stichwort wird aber gegeben: suchten Beistand bei den Herren der Elemente))

  • Thanks 1
Link to comment

Gerade für das MI5 ist ein Name doch Schall und Rauch -Sperrvermerk a la Sicherheitslevel reicht nicht aus-

 

Für mich klingt es auch nach einer (grösseren) Gruppenarbeit, daher viel Spass beim Auflisten a la:

Gesamte (künstlerische) Leitung ...

Schmiedleitung ..., bester Geselle ..., Gehilfen ...

Elementebeschwörungs&verankerungsleitung ..., bester Geselle ..., Gehilfen ...

1.Luftelementarmeister ...

...

  • Haha 2
Link to comment
  • 3 months later...
Am 2.11.2021 um 12:36 schrieb Mogadil:

Wurden sie nicht dort (und auf die Art) geschaffen, wie die Erdklinge repariert wird?

 

Am 2.11.2021 um 12:38 schrieb DiRi:

Namen werden nicht genannt. Die Reparatur der Erdklinge mag eine gute Blaupause sein, wie sie geschaffen wurden (das Erschaffen ist ja im Comic von RK1 auch in gewisser Hinsicht zu sehen).

Eine gute Frage: Können alle Klingen - unabhängig davon, wo und von wem sie geschaffen wurden - in der Drachenschmiede repariert werden? Irgendwann wird ja vielleicht auch mal eine der anderen Klingen kaputt gehen.

Link to comment
vor 14 Stunden schrieb Die Hexe:

 

Eine gute Frage: Können alle Klingen - unabhängig davon, wo und von wem sie geschaffen wurden - in der Drachenschmiede repariert werden? Irgendwann wird ja vielleicht auch mal eine der anderen Klingen kaputt gehen.

Ich habe es so verstanden, dass alle da gefertigt wurden. Also kann man wohl auch alle da reparieren.

Link to comment
vor 14 Stunden schrieb Die Hexe:

Eine gute Frage: Können alle Klingen - unabhängig davon, wo und von wem sie geschaffen wurden - in der Drachenschmiede repariert werden? Irgendwann wird ja vielleicht auch mal eine der anderen Klingen kaputt gehen.

Gemäß DiRis Antwort, würde ich die Drachenschmiede "nur" als Blaupause sehen. An der Erdklinge war sicher so etwas wie ein Erdelementarmeister beteiligt. Ich würde das für die anderen Klingen entsprechend handhaben und weitere "Drachenschmieden" an anderen Orten verstecken. Es ist sicher ein Abenteuer wert, eine solche Schmiede zu finden, um sie nutzen zu können. Denn die Runenklingen sind schon mal etwas besonderes.

Kreative Vorschläge:

Luftklinge - Irgendwo im Hochgebirge (Pengannion)
Wasserklinge - In/Unter einem der Lochs in Vesternesse (Loch Morne)
Feuerklinge - Tief unter einem Berg nahe der Lavaströme (Melgar-Berge)
Eisklinge - Hoch im Norden Vesternesses in Clanngadarn oder gar Fuardain

  • Like 3
  • Thanks 1
Link to comment
vor 7 Minuten schrieb Akeem al Harun:

Gemäß DiRis Antwort, würde ich die Drachenschmiede "nur" als Blaupause sehen. An der Erdklinge war sicher so etwas wie ein Erdelementarmeister beteiligt. Ich würde das für die anderen Klingen entsprechend handhaben und weitere "Drachenschmieden" an anderen Orten verstecken. Es ist sicher ein Abenteuer wert, eine solche Schmiede zu finden, um sie nutzen zu können. Denn die Runenklingen sind schon mal etwas besonderes.

Kreative Vorschläge:

Luftklinge - Irgendwo im Hochgebirge (Pengannion)
Wasserklinge - In/Unter einem der Lochs in Vesternesse (Loch Morne)
Feuerklinge - Tief unter einem Berg nahe der Lavaströme (Melgar-Berge)
Eisklinge - Hoch im Norden Vesternesses in Clanngadarn oder gar Fuardain

So hatte ich das auch interpretiert. Wobei ich die Wasserklinge mit der Herrin des Sees in Verbindung bringe und ich ihren Erschaffungsort dort gesehen habe. Ich hatte ein paar andere Ideen, aber so unähnlich sind sie zu deinen nicht ;)

  • Like 3
Link to comment
  • 2 months later...

Bei einer Herrin des Sees habe ich Schwierigkeiten mir vorzustellen, wie und von wem die ganz banale Schmiedearbeit ausgeführt wurde.

Natürlich kann so eine Waffe auch einfach nur durch Magie ins Leben gerufen werden, aber für mich stimmiger wäre die Fertigung eines realen, materiellen Gegenstands von einem entsprechenden Handwerksmeister und danach oder dazu der Einfluß eines magisch begabten Individuums. Im Falle des Erdelementars in der Drachenschmiede war das zufällig eine Personalunion, aber das muss ja nicht bei allen Klingen so sein.

Link to comment
Am 25.4.2022 um 18:09 schrieb TwistedMind:

Bei einer Herrin des Sees habe ich Schwierigkeiten mir vorzustellen, wie und von wem die ganz banale Schmiedearbeit ausgeführt wurde.

Kann das nicht wie bei Excalibur einfach offen bleiben? Wer ist denn die Herrin vom See bzw könnte es sein? Natürlich wäre eine Schmiedeentität praktisch, da denke ich z.B. an einen Bewohner der Spirituellen Grfilde wie eine Gottheit. Dann könnte die Herkunft Irindar und den albischen Götern zugeschrieben werden.Dann könnten die Waffen auch ihren Ursprung bei den Seemeistern haben, Dann würde man die Entstehung im Tome y Tome finden. Neben Torquine wären aber auch die Dunatha als Schöpfer denkbar.

Bei so vielen Möglichkeiten ist vieles denkbar...

Edited by Solwac
  • Like 3
Link to comment

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...