Jump to content

Kann man Beinsorten unterscheiden?


Recommended Posts

Moin,

Bein (also Knochen/Zähne) sind kein ungewöhnlicher Werkstoff. Aber kann man verschiedene Beinsorten voneinander unterscheiden? Sprich: Könnte ein Charakter erkennen, diese Gemme wurde aus einem Hundeknochen geschnitzt, diese stammt von einem Bären und die hier ist garantiert von einem Orc?

Heutzutage ist das kein Problem, soweit ich weiß. Aber in einer Fantasywelt, ohne Mikroskope und Genanalyse?

Danke für euren Input. :)

Link to comment

Knochen haben schon ein sehr unterschiedlich und Spezies Spezifische Aufbau. Ich schätze mit der passende EW: Kunde müsste der Aufbau zwischen Bär, Hund und humanoide unterschieden werden können. Ob man Orc, Elf, Zwerg oder Menschen unterscheiden kann? könnte schwieriger werden. 

 

Ich meine in die Corrinis QB gibt es ein Abenteuer wo die Abenteuer ein Hühner Knochen mit ein EW: Tierkunde oder Heilkunde erkennen können. Aber das würde gegessen und nicht zum Werkzeug verwendet. 

Edited by Mugga
  • Thanks 1
Link to comment

Farbe, Knochendichte also Größe der Poren, Größe und Form des Zahns oder Knochens, Ebenheit oder Muster der Oberfläche sind Merkmale die man mit bloßem Auge erkennen kann.

Darum glaube ich, das mit Heilkunde (bei Humanoiden) oder Tierkunde (bei Monstern und Tieren) schon eine recht gute Unterscheidung möglich ist.

Wie @Abu 'Nzuhir schon geschrieben hat, sollte es Erschwerungen geben, wenn der Knochen stark bearbeitet /modifiziert wurde oder das Knochenstück sehr klein ist.

Ein verbrannter oder sehr alter oder sehr angegammelter Knochensplitter zum Beispiel läßt kaum Rückschlüsse zu. 

  • Thanks 1
Link to comment

Ganz ehrlich? Bei einem bearbeiteten Schmuckstück, einem Knopf, einer kleinen Schnitzerei hast du keine Chance. Sobald die Knochenform durch die Bearbeitung nicht mehr zu erkennen ist, hast du kaum noch eine Möglichkeit. Zumal ja die Oberfläche auch noch mal bearbeitet, geschliffen, poliert, eingeölt, lackiert, gealtert, verwittert, alt, jung sein kann.

Vögel haben Röhrenknochen, aber selbst da: Wenn du nicht gerade die Röhre nimmst oder einen anderen Knochen entsprechend aufgebohrt hast, wird es schon wieder schwierig. Und mal ganz ehrlich: Wenn ein hergelaufener Heilkundiger so was Spezielles und Exotisches identifizieren kann, was mit dem eigentlichen Zweck seiner Kunst gar nichts zu tun hat (Wann fragt man sich als Unfallchrirurg schon mal: "Ist das, was da aus dem Bein des Orks herausragt und was ich schienen oder zusammenpuzzeln will ein Ork-, ein Wildschwein- oder ein Einhornknochen?"), was sollte ihm dann an Relevantem in der Heilkunde überhaupt noch fremd sein? Es gibt wohl kaum ein CSI auf Midgard, wofür man das lernen könnte.

Und in meiner gesammelten Fernseherfahrung habe ich noch nie einen Mediziner oder Detektiv einen Knochen nach seiner Materialstruktur unterscheiden sehen. Mit bloßem Auge oder einer Lupe dürfte es da nichts zu sehen geben. Und wenn ich die Schädel von Wildtiertrophäen betrachte, dann sehen die gewaltig ähnlich aus vom Material.

Was ich noch durchgehen lassen würde, wäre der Eiinsatz von Tierkunde, wenn die Form des Knochens noch weitgehend erhalten ist. Aber auch das ist schwer zu machen.

  • Like 1
  • Thanks 1
Link to comment

@Eleazar: Ich denke schon, das man auch ohne CSI-Ausbildung Vogel-Knochen von Landlebewesen oder Fischgräten unterscheiden kann. Und die Größe alleine ist ja schon ein Hinweis, wie groß das Wesen gewesen sein muss, das diesen Knochen enthielt. In einer Fantelalter-Welt wie Midgard haben die Menschen ja viel mehr Umgang mit Knochen. Sei es weil sie Werkzeuge daraus schnitzen oder weil sie als Jäger/Koch/Bauer/Fischer die Tiere kennen oder weil Wahrsager aus Tiereingeweiden lesen und Schamanen ihre Knochenkeulen kennen.

 

In Kombination mit Wissen über die am Herkunftsort vorkommenden Wesen kann man meiner Meinung nach schon eine begründete Vermutung abgeben. Aber ja, so richtig sinnvolle Identifikation wird erst möglich, wenn am die Form bzw. Funktion des Knochens erkennen kann.

Link to comment
vor 1 Stunde schrieb TwistedMind:

@Eleazar: Ich denke schon, das man auch ohne CSI-Ausbildung Vogel-Knochen von Landlebewesen oder Fischgräten unterscheiden kann. Und die Größe alleine ist ja schon ein Hinweis, wie groß das Wesen gewesen sein muss, das diesen Knochen enthielt. In einer Fantelalter-Welt wie Midgard haben die Menschen ja viel mehr Umgang mit Knochen. Sei es weil sie Werkzeuge daraus schnitzen oder weil sie als Jäger/Koch/Bauer/Fischer die Tiere kennen oder weil Wahrsager aus Tiereingeweiden lesen und Schamanen ihre Knochenkeulen kennen.

 

In Kombination mit Wissen über die am Herkunftsort vorkommenden Wesen kann man meiner Meinung nach schon eine begründete Vermutung abgeben. Aber ja, so richtig sinnvolle Identifikation wird erst möglich, wenn am die Form bzw. Funktion des Knochens erkennen kann.

Bei Fischgräten würde ich die zustimmen. Bei intakten Knochen würde ich eine reelle Möglichkeit sehen. Aber wie willst du rausfinden, ob zum Beispiel eine 10 Cent große Knochenscheibe von einem  Waschbärschädel, einen Straußenschenkelgelenk, einem Schwei, einem Menschen, einem Orc oder einem Seehund stammt. Meinetwegen kann man auch Vögel und Säugetiere auseinander halten. Das Material Knochen ist aber eben extrem ähnlich. Und wenn die spezifische Form weggeschliffen ist, dann braucht es wohl eher PSI-Fahigkeiten als Beobachtungsgabe plus Erfahrung.

Es ist ja nun mal so, dass die Verwandschaft der Wirbeltiere an den Wirbeln und Co besonders auffällt. Ging mir bislang im Naturkundemuseum zumindest immer so.

Gibt es hier denn keinen Jäger oder Fleischer im Forum?

Edited by Eleazar
Link to comment

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
×
×
  • Create New...