Jump to content

Brettspielschwampf


Recommended Posts

vor 55 Minuten schrieb LarsB:

Tipp für Survival-Brettspiel-Fans: 

"Frischfleisch" von Friedemann Friese. Lecker, makaber und blutig. Schwarzer Humor und Lust auf was "anderes" sind hier Voraussetzung. Einfach bei BoardgameGeek nachschauen. 

Die Neuauflage von 2014 ist auch noch erhältlich.

Im Ende ist es mir wie bei den meisten Spielen von Friedemann zu sehr mathematischer Mechanismus, und das Thema eigentlich eher Beiwerk. Auch wenn ich einige von ihm sehr liebe. Finstere Flure z.B. 

Als Survival spielt sich sein Solo Freitag schöner. 

Link to comment
vor 4 Stunden schrieb Kazzirah:

Die Neuauflage von 2014 ist auch noch erhältlich.

Im Ende ist es mir wie bei den meisten Spielen von Friedemann zu sehr mathematischer Mechanismus, und das Thema eigentlich eher Beiwerk. Auch wenn ich einige von ihm sehr liebe. Finstere Flure z.B. 

Als Survival spielt sich sein Solo Freitag schöner. 

Von den F-Spielen würde mich einzig Funkenschlag interessieren. Soll aber lt. bgg für zwei Spieler nur so lala sein. 

Link to comment

Wer auf morbide mittelalterliche Kartenspiele steht, wird mit "Plaque & Pestilence" von Chessex (Hiliary´s Toy Box) gut bedient. Spielt doch jeder Spieler ein Königreich im europäischen Mittelalter des 14 Jahthunderts und muss Kriege & Krankheiten überleben. Diese muss man sich selbstverständlich gegeneinander zuschieben und verliert Bevölkerungspunkte. Wer am Ende noch als einziger Bevölkerungspunkte hat, hat logischerweise das Spiel (die Partie) gewonnen. Sehr schön gemacht in Form von Holzschnittartigen Grafiken. 

  • Like 1
Link to comment
vor 4 Stunden schrieb Abd al Rahman:

Von den F-Spielen würde mich einzig Funkenschlag interessieren. Soll aber lt. bgg für zwei Spieler nur so lala sein. 

Ja, es ist definitiv sein bestes. Zu Zweit kommen die Nachteile des knallharten Mechanismus besonders stark zum Tragen: ein Fehler am Anfang, und du hast keine Chance. Viel Rechnerei. Nix für 'Bauchspieler'.

  • Thanks 1
Link to comment

Wir haben gestern und vorgestern das erste Mal Chronicles of Crime gespielt. 

Das Spiel ist trotz englischem Titel auf Deutsch erhältlich. 

Zum Spielen ist ein Smartphone zwingend erforderlich. Ich hätte nicht gedacht, dass mir sowas Spass macht. Aber sich in einer 3D Umgebung unzuschauen (bewegen geht nicht) um Hinweise zu finden ist einfach nur wow.

Das Spiel ist ein Regelleichtgewicht. Es hat 0 Regeln. Komplex wird es durch die Fälle, bei denen richtig kombiniert werden muss. 

Das kann richtig komplex werden. Ich empfehle mitzuschreiben bzw. Postits zu verwenden. Unten ist das Bild eines Leichten Falls. Und schon hier at man unzählige Hinweise, Personem und Orte zu untersuchen. 

93F26D20-4533-42AA-9592-9B0F3D2B9E8A.jpeg

  • Like 3
Link to comment
vor 1 Stunde schrieb Abd al Rahman:

Wir haben gestern und vorgestern das erste Mal Chronicles of Crime gespielt. 

Das Spiel ist trotz englischem Titel auf Deutsch erhältlich. 

Zum Spielen ist ein Smartphone zwingend erforderlich. Ich hätte nicht gedacht, dass mir sowas Spass macht. Aber sich in einer 3D Umgebung unzuschauen (bewegen geht nicht) um Hinweise zu finden ist einfach nur wow.

Das Spiel ist ein Regelleichtgewicht. Es hat 0 Regeln. Komplex wird es durch die Fälle, bei denen richtig kombiniert werden muss. 

Das kann richtig komplex werden. Ich empfehle mitzuschreiben bzw. Postits zu verwenden. Unten ist das Bild eines Leichten Falls. Und schon hier at man unzählige Hinweise, Personem und Orte zu untersuchen. 

93F26D20-4533-42AA-9592-9B0F3D2B9E8A.jpeg

Das habe ich auch schon mal gespielt. 

Neben den 3D-Tatorten und den Befragungen ist mir auch noch der "Zeitdruck" in Erinnerung geblieben. Man kann nicht unendlich lang herumrätseln Und zwischen den Verdächtigen hin und her switchen. Immer wieder meldet sich der Vorgesetzte und macht Druck.

War spannend. Wir sind damals ganz knapp an der "Zeit" gescheitert. 

  • Like 2
Link to comment
vor 6 Stunden schrieb Abd al Rahman:

Besuche nie einen Brettspielladen mit gutem Sortiment :disturbed:

E20F2AFE-6929-43B9-8F08-414C4EE7E41F.jpeg

Ich wusste nicht dass Targi eine Erweiterung hat. Das ist ein super Spiel 

  • Thanks 1
Link to comment
vor 11 Stunden schrieb Kazzirah:

Targi ist immer eine sehr gute Wahl :thumbs:

Ja. War schon seit ner Weile auf unserer Liste. Und Parks fällt bei uns unter die "Wohlfühlnachfeierabend"-Kategorie. Halt was entspannendes, bei dem man sich das Hirn nicht so zermartern muss. 

  • Like 1
Link to comment

Wie oft spielt ihr eigentlich? @Wolfsschwester spielen eigentlich fast täglich irgendwas. Wenn wir mal nicht spielen, spiel ich eins unserer Solospiele. Ich hab da eine „Play a board game every day of the year“ laufen und bisher klappt es ganz gut :D 

Brettspiele haben unser abendliches Fernsehprogramm fast vollständig ersetzt. 

  • Like 1
Link to comment
vor 34 Minuten schrieb Abd al Rahman:

Wie oft spielt ihr eigentlich? 

Sybille und ich spielen jeden Tag (mit sehr wenigen Ausnahmen) vier Partien Schotten Totten. Danach gibt‘s dann noch etwas kleines (z.B. Qwixx, Triomino, Ganz schön clever), wenn wir Lust haben.

Längere/anspruchsvollere Spiele sind (leider) die Ausnahme.

  • Like 1
Link to comment

Finde klasse, dass ihr so viel zum Spielen kommt.

Wir machen zwar häufiger als Familie Spieleabende, haben aber immer keine große Lust, uns in neue Spiele einzuarbeiten. Deshalb wird es meistens etwas aus der Zug um Zug Familie, Carcassone, Luxor, Alhambra, Mississipi Queen oder Camel Up.

  • Like 1
Link to comment
Am 11.4.2022 um 01:58 schrieb Abd al Rahman:

Von den F-Spielen würde mich einzig Funkenschlag interessieren. Soll aber lt. bgg für zwei Spieler nur so lala sein. 

"Fiese Freunde, fette Feten" finde ich auch ganz famos. 

  • Like 2
Link to comment
Posted (edited)
vor 1 Stunde schrieb Godrik:

Längere/anspruchsvollere Spiele sind (leider) die Ausnahme.

Die kommen bei uns normalerweise auch nur am Wochenende auf den Tisch. Unter der Woche spielen wir meistens die Leichtgewichte. Cascadia z.B. oder ganz neu: Ein Wundervolles Königreich und Parks. Bzw. auch mal die größeren Spiele, weil sie gerade draußen liegen. War bei Too Many Bones und 7th Continent so. 

Edited by Abd al Rahman
Link to comment
Am 13.4.2022 um 13:23 schrieb Abd al Rahman:

Brettspiele haben unser abendliches Fernsehprogramm fast vollständig ersetzt. 

Bei uns ist das auch meist zu treffend. 

  • Like 1
Link to comment

Gestern Abend MicroMacro zu Ende gespielt. Schönes Spiel, doch braucht für ein erneutes Abspielen "Alzheimer". Die Idee werde ich mal fürs Rollenspiel soweit adoptieren, als dass ich mir eine passende Stadtkarte nehmen und in ihr, mittels passender Figuren & Zeichnungen, entsprechende Szenen & Aufträge mittels Photoshop einbringen werde. Wird aufwändig, aber lustig! Die Venedig-Stadtkarte Jacopos Barbaris eignet sich für Lanitia oder ähnlichem hervorragend.

Edited by LarsB
  • Like 3
Link to comment
vor 3 Stunden schrieb Abd al Rahman:

Cooles Kinderspiel. Können Schweine Fliegen? Haben wir heute mit meiner Nichte gespielt. Es geht darum, Eigenschaften von Tieren zu erraten. Bei der Frage, ob Schweine fliegen können, hätte @Olafsdottir wohl keine Chance :-p 

 

16E27083-44F7-4463-9A40-6FDF9018CA5D.jpeg

Ja, das mögen meine Kiesel auch sehr gerne. 

Und die Kinder meiner NAJU-Gruppen mögen es auch, weil man auch in Teams spielen kann. 

 

Link to comment

Paleo werden wir noch ne Chance geben. Ich hab gerade gelesen, dass man die Erweiterung problemlos mit den Modulen des Basisspiels spielen kann. Das ist dann zwar thematisch nicht mehr 100% passend, aber spielerisch wird Paleo dadurch vielfältiger. 

Link to comment

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
×
×
  • Create New...