Jump to content

M6 wird in einer Parallelwelt spielen?


Recommended Posts

Habe gerade ein Statement E-Mail vom DDD Verlag zu M6 bekommen:

Des Weiteren wurde Dirk Richter (im Midgard-Forum als DiRi bekannt) beauftragt, eine neue Welt zu entwerfen. Auch hier steht Kontinuität im Vordergrund, wird es doch keine gänzlich neue Spielwelt werden, sondern eine Parallelwelt von Midgard. Diese ist durch ein Zeitparadoxon in der fernen Vergangenheit entstanden: durch die Handlungen zeitreisender Abenteurer kommt es zur vorzeitigen Befreiung einer unsterblichen Arracht aus ihrem Gefängnis im Nornenturm der Zwergenstadt Kibiz Saudargrim und in der Folge zu einem gänzlich anderen Verlauf der Geschichte. Dies wird wohl in einer größeren Kampagne erspielt werden können.

 

Damit ist die Möglichkeit gegeben in beiden Welten zu Spielen und auch das Neue zu genießen. Das klingt schonmal sehr gut!

Was denkt Ihr?

 

  • Like 1
Link to comment
vor 52 Minuten schrieb Der Dan:

ist durch ein Zeitparadoxon in der fernen Vergangenheit entstanden: durch die Handlungen zeitreisender Abenteurer kommt es zur vorzeitigen Befreiung einer unsterblichen Arracht aus ihrem Gefängnis im Nornenturm der Zwergenstadt Kibiz Saudargrim und in der Folge

Was denkt Ihr?

 

Ups, das war meine Spielgruppe, sorry.... Die hat die Norne befreit und ist dann mit vollen Hosen abgehauen.... Da krieg ich also Abenteuer Futter für meine M2 Chars

Edited by Panther
  • Haha 9
Link to comment
Zitat

Mit der Übernahme in 2024 wird die 6. Regeledition von MIDGARD erscheinen, gleichzeitig wird das Geschehen auf eine Parallelwelt von Midgard verlagert. Diese ist durch ein Zeitparadoxon in der fernen Vergangenheit entstanden: durch die Handlungen zeitreisender Abenteurer kommt es zur vorzeitigen Befreiung einer unsterblichen Arracht aus ihrem Gefängnis im Nornenturm der Zwergenstadt Kibiz Saudargrim und in der Folge zu einem gänzlich anderen Verlauf der Geschichte.

Midgard 6 and the Multiverse of Madness...

Je länger ich darüber nachdenke, desto mehr gefällt mir die Idee. Die Herangehensweise, das ganze auf einer Parallelwelt stattfinden zu lassen, ist mit dem Sphärenkonzept gut erklärbar und ermöglicht es, weiterhin unter M5 zu spielen, wenn man denn mag.

In diesem Zusammenhang würde ich es begrüßen, wenn man bei der neuen Welt etwas mutiger in Bezug auf Magie und fantastischen Epos würde. Kein "High Fantasy", aber eben auch kein Mittelalter mit magietheoretischem Einschlag, bei dem jede Nation eine Entsprechung in unserer kulturellen Geschichte hat. Wenn es eine Parallelwelt wird, die sich durch ein entscheidendes Ereignis in der Vergangenheit deutlich von "unserem" Midgard unterscheiden wird, dürfen die Autoren meinethalben thematisch gerne ein bisschen "ausflippen" ;)

  • Like 1
  • Thanks 1
Link to comment
vor 1 Stunde schrieb DarkMark:

Midgard 6 and the Multiverse of Madness...

Je länger ich darüber nachdenke, desto mehr gefällt mir die Idee. Die Herangehensweise, das ganze auf einer Parallelwelt stattfinden zu lassen, ist mit dem Sphärenkonzept gut erklärbar und ermöglicht es, weiterhin unter M5 zu spielen, wenn man denn mag.

In diesem Zusammenhang würde ich es begrüßen, wenn man bei der neuen Welt etwas mutiger in Bezug auf Magie und fantastischen Epos würde. Kein "High Fantasy", aber eben auch kein Mittelalter mit magietheoretischem Einschlag, bei dem jede Nation eine Entsprechung in unserer kulturellen Geschichte hat. Wenn es eine Parallelwelt wird, die sich durch ein entscheidendes Ereignis in der Vergangenheit deutlich von "unserem" Midgard unterscheiden wird, dürfen die Autoren meinethalben thematisch gerne ein bisschen "ausflippen" ;)

Bitte kein "Ausflippen", das geht mit anderem Systemen und Settings leichter, schneller und einfacher :) Midgard sollte auch in Zukunft Midgard sein.

  • Like 1
Link to comment
vor 3 Stunden schrieb DarkMark:

In diesem Zusammenhang würde ich es begrüßen, wenn man bei der neuen Welt etwas mutiger in Bezug auf Magie und fantastischen Epos würde. Kein "High Fantasy", aber eben auch kein Mittelalter mit magietheoretischem Einschlag, bei dem jede Nation eine Entsprechung in unserer kulturellen Geschichte hat. Wenn es eine Parallelwelt wird, die sich durch ein entscheidendes Ereignis in der Vergangenheit deutlich von "unserem" Midgard unterscheiden wird, dürfen die Autoren meinethalben thematisch gerne ein bisschen "ausflippen" ;)

Bitte nicht. Da würde ein Hauptaspekt von Midgard wegfallen. Midgard zeichnet sich gerade durch Low-Fantasy und nicht durch "ausgeflippte" Weltgestaltung aus. 

Mfg    Yon

  • Like 3
  • Thanks 3
Link to comment

Nicht so ängstlich, Freunde. Wie Elsa (nicht unsere, die andere, frostige) so schön singt: "Let it go!". Außerdem wird das "gute, alte Midgard" euch und uns durch die Parallelwelt-Lösung stets unverändert erhalten bleiben. Es obliegt jedem selbst, wo und mit welchem Regelsatz er spielen möchte. Ich persönlich würde es außerordentlich begrüßen, wenn hier mal jemand etwas Farbe unterrührt.

Und nur zur Einordnung: ich bin 51 und habe Midgard schon auf "Magira" gespielt :)

  • Thanks 1
Link to comment
vor einer Stunde schrieb DarkMark:

Nicht so ängstlich, Freunde. Wie Elsa (nicht unsere, die andere, frostige) so schön singt: "Let it go!". Außerdem wird das "gute, alte Midgard" euch und uns durch die Parallelwelt-Lösung stets unverändert erhalten bleiben. Es obliegt jedem selbst, wo und mit welchem Regelsatz er spielen möchte. Ich persönlich würde es außerordentlich begrüßen, wenn hier mal jemand etwas Farbe unterrührt.

Und nur zur Einordnung: ich bin 51 und habe Midgard schon auf "Magira" gespielt :)

Das hat nichts mit Angst zu tun, sondern mit der grundsätzlichen Frage, ob M6 eine Fortführung von M5 oder etwas total Neues sein soll. Da bisher - so verstehe ich Prados und Diri - der Wunsch besteht, vom Stil und Flair an M5 anzuknüpfen um auch die Spieler*innen mitzunehmen, sehe ich wenig Raum für großflächiges "Ausflippen". 

Das wäre anders zu beurteilen, wenn man mit M6 etwas völlig Neues machen möchte, auf die Gefahr hin, dass dann der Vorwurf erhoben wird, dass das außer vom Namen her nichts mehr mit Midgard zu tun hat. 

Mfg    Yon

  • Thanks 1
Link to comment
  • DiRi changed the title to M6 wird in einer Parallelwelt spielen?

Der Verweis auf das Fortbestehen der M5-Welt zieht m.E. nicht wirklich. Entscheidend ist, für welche Welt neues Material produziert wird. Alles andere mag es offiziell irgendwie noch geben, aber faktisch ist es tot. 

  • Like 1
  • Thanks 2
Link to comment

In der Tat. Das System MIDGARD ist lebendiger denn je, aber "Midgard" (die alte Welt) scheint damit tot zu sein. Eine Neuauflage vergriffener Quellenbände ist nun noch unwahrscheinlicher, wenn nicht gar unmöglich geworden. Und Abenteuer für die alte Welt werden nach dem Wechsel wohl auch keine mehr veröffentlicht werden können. Die alte Welt bleibt uns erhalten, wie ein Insekt in Bernstein. Traurig, aber auch schön.

  • Like 3
  • Thanks 1
  • Sad 2
Link to comment
vor 7 Minuten schrieb Mogadil:

Das kommt auf die Lizenzbedingungen an. Wenn die für die alte Welt Abenteuer ohne Freigabe zulassen, nicht aber für die neue?

So wie ich es verstanden habe, ist die alte Welt Teil der neuen.

Link to comment
Am 19.6.2021 um 21:07 schrieb Der Dan:

Was denkt Ihr?

Ich denke:

erstmal abwarten und Tee trinken,...

Ich hoffe - das du soweit recht hast, denn wenn all die Forderungen umgesezt werden welche derzeit in anderen Strängen angetriggert werden weis ich nicht so recht wie ich mich entscheiden werde und hätte eben gerne die alte Welt als Option noch vorhanden.

Link to comment
vor 2 Stunden schrieb Triton Schaumherz:

In der Tat. Das System MIDGARD ist lebendiger denn je, aber "Midgard" (die alte Welt) scheint damit tot zu sein. Eine Neuauflage vergriffener Quellenbände ist nun noch unwahrscheinlicher, wenn nicht gar unmöglich geworden. Und Abenteuer für die alte Welt werden nach dem Wechsel wohl auch keine mehr veröffentlicht werden können. Die alte Welt bleibt uns erhalten, wie ein Insekt in Bernstein. Traurig, aber auch schön.

Die Neuauflage vergriffener Quellenbücher scheiterte, so viel ich mitbekommen habe, nicht zuletzt auch an den Vertragsbedingungen zu den Autoren. Offensichtlich haben die alten Verträge den Autoren viel zu viele Rechte eingeräumt, sodass auch verhindert werden konnte, dass manch altes Werk einfach als .pdf zur Verfügung gestellt werden konnte.

So zumindest mein Eindruck.

Ich hoffe daher, dass man die Verträge künftig anders gestaltet und der Verlag da die Hand drauf hat, wenn das Werk abgeliefert wurde.

Edited by Einskaldir
  • Like 1
Link to comment

Das mit den Verträgen war ja über Jahrzehnte gewachsenes Stückwerk und dann noch Kleespiele usw mit drin. Das konnten Die Frankes schon schlecht entwirren und für einen Neustart würden diese Rechtlichen Unsicherheiten nicht Funktionieren 

Link to comment

Zur Parallelwelt:

Ganz ehrlich? Mir ist ein "Bruch" oder was auch immer sch**ßegal.

Ich spiele seit '94 Midgard und ich weiß weder, wieviele Monde Midgard hat, was dieses Spährengedönst bedeutet, wie die Herrschaftsstruktur personell in Alba aussieht, noch wie Zeitreisen funktionieren. Ich weiß nicht, wer wann wo anlandete und kenne den ganzen Seemeistermüll  nicht.

Und oh Schock: Ich kann trotzdem spielen! Und tue das mit meiner Gruppe seit 26 Jahren! Und fast ausschließlich mit offiziellen Abenteuern.

Mir ist also völlig Latte, wie die neue Welt aussieht, solange es ein "Mittelalter-Szenario" ist.

Midgard macht für mich nicht die Welt aus oder die Geschichte. Überhaupt nicht. Midgard ist für mich ein Spielsystem, dessen Regeln ich mal gelernt habe. Und ich habe weder Zeit noch Lust andere Rollenspielregeln zu lernen. So lange also nicht die Regeln komplett auf den Kopf gestellt werden (und darunter fasse ich nicht das Wegfallen vom W100 oder ähnliches), ist mir herzlich egal, wie die neue Welt aussieht.

Und selbst dann würde ich nicht wechseln. Ich hab ja noch jede Menge altes Material, mit dem ich sicher arbeiten kann.

Also, Mädels und Jungs, die ihr die neue Welt entwerft:

Haut rein und lasst krachen!

  • Like 9
  • Thanks 2
  • Haha 1
Link to comment
vor 12 Minuten schrieb Einskaldir:

Haut rein und lasst krachen!

Und dann sind da noch Con-Figuren, die sowieso zufällig-selektiven Zugriff auf ein geheimes Einbahnstraßen-Tor-Netzwerk kreuz und quer durch Midgard haben... 

  • Haha 2
Link to comment
vor 22 Minuten schrieb Einskaldir:

Die Neuauflage vergriffener Quellenbücher scheiterte, so viel ich mitbekommen habe, nicht zuletzt auch an den Vertragsbedingungen zu den Autoren. Offensichtlich haben die alten Verträge den Autoren viel zu viele Rechte eingeräumt, sodass auch verhindert werden konnte, dass manch altes Werk einfach als .pdf zur Verfügung gestellt werden konnte.

Na ja, sie waren - so habe ich das damals aus Elsas Verlautbarungen heraus gelesen - wohl auf dem Stand der Technik zur Zeit der Erstellung. Das war aber vor epub, pdf, ebook usw. Ich glaube, Einsi würde bestätigen, dass ein Blanko-"und der Autor überlässt dem Verlag pauschal die Verwertungsrechte für alle weiteren künftigen Publikationsformen" sittenwidrig und nichtig wäre. Spezifisch wurden ebooks aber auch nicht überlassen, mangels Vorhersicht, dass sie kommen und relevant werden (wir sprechen hier ja wirklich von relativ alten Zeiten). Also mussten halt von allen Beteiligten längst ad acta gelegte Verträge neu heraus gekramt und um das Thema ebooks ergänzt werden. Das war nicht in allen Fällen reibungslos möglich. 

Ich kann mir gut vorstellen, dass Pegasus gesagt hat, nee Elsa, wir nehmen alles, aber nicht diese Kommunikationsaufgabe. Wir bauen etwas Neues, das möglichst nah am Bestand dran liegt. Hat man ja, Stichwort Magira / Midgard, auch schon einmal durchexerziert. 

  • Like 1
Link to comment
vor 30 Minuten schrieb Einskaldir:

Zur Parallelwelt:

Ganz ehrlich? Mir ist ein "Bruch" oder was auch immer sch**ßegal.

Ich spiele seit '94 Midgard und ich weiß weder, wieviele Monde Midgard hat, was dieses Spährengedönst bedeutet, wie die Herrschaftsstruktur personell in Alba aussieht, noch wie Zeitreisen funktionieren. Ich weiß nicht, wer wann wo anlandete und kenne den ganzen Seemeistermüll  nicht.

Und oh Schock: Ich kann trotzdem spielen! Und tue das mit meiner Gruppe seit 26 Jahren! Und fast ausschließlich mit offiziellen Abenteuern.

Mir ist also völlig Latte, wie die neue Welt aussieht, solange es ein "Mittelalter-Szenario" ist.

Midgard macht für mich nicht die Welt aus oder die Geschichte. Überhaupt nicht. Midgard ist für mich ein Spielsystem, dessen Regeln ich mal gelernt habe. Und ich habe weder Zeit noch Lust andere Rollenspielregeln zu lernen. So lange also nicht die Regeln komplett auf den Kopf gestellt werden (und darunter fasse ich nicht das Wegfallen vom W100 oder ähnliches), ist mir herzlich egal, wie die neue Welt aussieht.

Und selbst dann würde ich nicht wechseln. Ich hab ja noch jede Menge altes Material, mit dem ich sicher arbeiten kann.

Also, Mädels und Jungs, die ihr die neue Welt entwerft:

Haut rein und lasst krachen!

Du... Du... Du Casual Gamer, du!!! :angryfire:

Best,

der Listen-Reiche ;)

  • Like 1
  • Haha 2
Link to comment

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...