Jump to content

Ab 2024 übernimmt Pegasus Midgard und M6 erscheint


Recommended Posts

vor 27 Minuten schrieb Octavius Valesius:

Oder für Fanpublikationen? Die Drolle?

Hierzu kann ich sagen, dass mit Pegasus bislang noch kein Gesprächstermin vereinbart werden konnte. Wir machen deshalb erst einmal weiter nach dem Motto, alle in Arbeit befindlichen Projekte müssen bis Ende 2024 veröffentlicht werden. Ich bin aber positiv gestimmt, dass es in nicht allzu ferner Zukunft Gespräche geben wird.

  • Like 7
  • Thanks 2
Link to comment
vor 30 Minuten schrieb Patrick:

Ich verstehe, dass alle mehr wissen wollen, aber am sinnvollsten für alle ist, wenn bis 2024 geduldig gewartet wird (Midgardspieler sind da gut drinnen) und die Emotionen etwas in Schach gehalten.

Klar, kann man machen. Die spärliche Infopolitik von früher weiterführen. Holt halt keine Katze hinter dem Ofen hervor. Eher im Gegenteil. 

  • Like 1
  • Thanks 1
Link to comment
Gerade eben schrieb daaavid:

Klar, kann man machen. Die spärliche Infopolitik von früher weiterführen. Holt halt keine Katze hinter dem Ofen hervor. Eher im Gegenteil. 

Aber was erhofft man sich denn zum aktuellen Zeitpunkt? Alles befindet sich in der Entwicklung, es kann sich alles verändern. Ich bin ja selbst bei der Entwicklung beteiligt und merke wie das ist. Am Anfange hatte ich eine Idee, von der ich dachte, ja sogar schrieb, dass zumindest das feststeht. Wenn ich jetzt zurückblicke, habe ich fast alles verändert, erweitert, gekürzt oder über den Haufen geworfen. Aber: Dabei ist es besser geworden. Deutlich besser. 

Und so erhoffe ich es mir auch für M6 an sich. 

  • Like 3
  • Thanks 2
Link to comment
vor 5 Minuten schrieb daaavid:

Klar, kann man machen. Die spärliche Infopolitik von früher weiterführen. Holt halt keine Katze hinter dem Ofen hervor. Eher im Gegenteil. 

Das ist aber kein spezifisches Midgard-Problem. Das findest du generell in der Branche. (Nicht, dass andere grundlegend besser wären...)

Liegt u.a. daran, dass es eine Branche ist, die vom Herzblut und Selbszausbeutung aller Beteiligten lebt. Gute Kommunikation kostet Geld und Zeit. Zeit, die die meisten Beteiligten sich eh schon von ihrer Freizeit abgeknappst haben und da eventuell lieber am Inhalt arbeiten.

Ich fühle mich übrigens nicht zu wenig informiert. Der Fahrplan ist bekannt. Die meisten von uns sind da allein als Konsumenten betroffen. 

  • Thanks 3
Link to comment

Es ist wohl alles so sehr im Fluss, dass man nicht viel mehr sagen kann, als dass alles im Fluss ist.

Das ist zwar unergiebig, aber irgendwie auch nicht zu ändern.

Wenn Pegasus an einer eigenen, umfassenden Software-Lösung arbeitet, dann ist das für @Biggles natürlich extrem ungünstig. Aber auch wieder nicht zu ändern.

So lange nicht viel fest und klar ist, kann man nicht viel sagen. Das nervt, ist aber logisch.

  • Thanks 1
Link to comment

@Patrick Was ICH mir wünsche ist eine Art Liste: Das wird kommen, darüber denken wir nach, das ist ein Nice-to-have, das gibts nur via Wunder. Ein Projekt ist immer im Wandel und ich bin mir ziemlich sicher, dass niemandem der Kopf abgerissen wird (verbal ;) ), wenn es heißt: Den Punkt stellen wir mal zurück, da haben sich Änderungen ergeben, da fangen wir von vorne an. Sowas ist völlig normal (mMn), aber zumindest mal ETWAS Infos, eine Art "Wir leben noch und arbeiten dran". Und wenn Infos als 'inoffiziell' oder 'Gedankenspiel' gekennzeichnet sind, verläßt sich auch keiner drauf. Aber villeicht werden solche Ideen durch Feedback/Anregungen der Community auch so gut, dass sie es in dieses oder ein Zusatzprojekt schaffen.
Andere bei KS schaffen eine regelmäßige Informationspolitik und das sind, in den seltensten Fällen, große Verlage. Gestern kam eine Meldung: Unser Team hat sich Corona eingefangen, derzeit kein Fortschritt. Dann weiss man woran es hakt, ist beruhigt, wünscht gute Besserung und wartet 2 Wochen. Alles Tutti.

Link to comment

Naja, es gab doch beispielsweise letztens Informationen auf irgendeinem Con (?), weil dort zwei Pegasus Mitarbeiter waren. Die Infos die es dort gab wurden hier von einem Teilnehmer aus dem Kopf nacherzählt. Warum gibt es kurz drauf hier nicht die gleichen Infos offiziell von Pegasus statt von Forenmitgliedern? Die Infos die es dort gab waren auch nicht ausführlich, aber es war doch immerhin mal was.

  • Like 3
Link to comment
vor 1 Minute schrieb Octavius Valesius:

@Patrick Was ICH mir wünsche ist eine Art Liste: Das wird kommen, darüber denken wir nach, das ist ein Nice-to-have, das gibts nur via Wunder. Ein Projekt ist immer im Wandel und ich bin mir ziemlich sicher, dass niemandem der Kopf abgerissen wird (verbal ;) ), wenn es heißt: Den Punkt stellen wir mal zurück, da haben sich Änderungen ergeben, da fangen wir von vorne an. Sowas ist völlig normal (mMn), aber zumindest mal ETWAS Infos, eine Art "Wir leben noch und arbeiten dran". Und wenn Infos als 'inoffiziell' oder 'Gedankenspiel' gekennzeichnet sind, verläßt sich auch keiner drauf. Aber villeicht werden solche Ideen durch Feedback/Anregungen der Community auch so gut, dass sie es in dieses oder ein Zusatzprojekt schaffen.
Andere bei KS schaffen eine regelmäßige Informationspolitik und das sind, in den seltensten Fällen, große Verlage. Gestern kam eine Meldung: Unser Team hat sich Corona eingefangen, derzeit kein Fortschritt. Dann weiss man woran es hakt, ist beruhigt, wünscht gute Besserung und wartet 2 Wochen. Alles Tutti.

Ok. So eine Liste fände ich auch cool. Problem daran: Es wird einem eben doch der Kopf abgerissen, wenn dann etwas nicht kommt. Und ein nicht unbeträchtlicher Teil der Leute wird „sehr unwahrscheinlich“ einfach überlesen oder gänzlich falsch interpretieren… Niemand will auch falsche Hoffnungen verbreiten.

Corona wird übrigens kaum das ganze Projekt verzögern, da echt viele Haushalte daran beteiligt sind ;) 

Zu deinem Beispiel von „Wir leben noch und wir arbeiten noch“. Solche Infos kommen doch von Prados andauernd - ständig sagt er, dass vieles im Fluss ist, also leben wir noch und arbeiten fleißig dran

  • Like 1
Link to comment
vor 2 Stunden schrieb Kazzirah:

Das sind aber schon sehr hohe Ansprüche.

Ich stimme ausdrücklich zu.

Wie hier die Informationspolitik mit Crowdfunding verglichen wird, wo ich aber mit meinem Geld in Vorleistung gehe, finde ich ziemlich unangemessen. Es wurde und wird informiert, nur nicht in dem Maße, wie ihr euch das wünscht. Die Wasserstandsmeldungen, um beim Crowdfunding die Leute bei Laune zu halten, sind im Ergebnis nichtssagend. Sieht man auch an verreckten Projekten, wo aber die Meldungen immer toll waren. Ich habe lieber ein gutes Ergebnis als bis dahin ein gutes Gefühl.

Übrigens: Glaubt irgendjemand, dass
a) nach einer Info das Bedürfnis, mehr zu wissen, gestillt ist?
b) Pegasus das Projekt eingestellt hat (nur dann sind reine Lebenszeichen ja sinnvoll)?
c) der kommerzielle Erfolg und die spätere Verbreitung von der Befriedigung eurer hinausgebrüllten Ansprüche merklich beeinflusst werden?

  • Like 2
  • Thanks 5
Link to comment
vor 6 Stunden schrieb Octavius Valesius:

Dann tu was dagegen. ;) Du machst, soweit ich das mitbekommen habe die Regeln. Das man da nicht viel erzählt/erzählen kann ist nachvollziehbar und ich denke DAS ist auch weniger das Problem. So wie ich das mitbekomme und auch selbst empfinde gärt es, weil es keine/kaum Hinweise gibt, wie es weitergeht. Wie (keine Volltexte, Richtung reicht ;) ) sehen Vorgaben für das Forum aus? Oder für Fanpublikationen? Die Drolle? Eine Hilfe zur Charaktererstellung/Verwaltung, Anbindung an z.B. roll20? Ist da überhaupt was in der Mache? Pegasus liest hier doch angeblich mit, die haben doch PR-Spezialisten. Ich erwarte ja keinen Kalender mit rechtlich verbindlichen Daten wann was kommt. Aber mal einige INFOS was überhaupt kommt/geplant ist. ^^

Die Dinge, die du hier aufzählst, klingen für mich erstmal nach einigem, zu dem es noch keine Informationen geben kann, weil es nicht feststeht. Etwas dazu herauszugeben, würde also inhaltlich bedeuten, dass es "Das wird gerade noch verhandelt/ dazu steht noch keine finale Entscheidung fest" heißt. Wie zB auch vom Droll hier im Thread geschrieben. 
Wie schon geschrieben wurde, haben wir hier im Gegensatz zu einem Kickstarter-Projekt kein "Anrecht" auf diese Art von Informationen, die ohnehin ausschließlich dazu dienen würde, die Wartezeit zu verkürzen. 


Mich erschreckt es ehrlich gesagt, wie schnell hier davon ausgegangen wird, dass Pegasus gewisse Dinge egal sind und wie schnell Personen hier sich von Pegasus fast schon persönlich ignoriert und übergangen fühlen – Einfach nur deshalb, weil man sich als einzelne Person nicht angesprochen und mitgenommen fühlt.
Können wir, bevor solche Beschwerden kommen, nicht erstmal abwarten, wie die Informationspolitik ist, WENN dann Dinge feststehen? Das ist doch das eigentlich wichtige: Wenn etwas entschieden ist, rechtzeitig davon zu erfahren. Und nicht, wie sehr man mit leeren Worthülsen gefüttert wird, solange zu bestimmten Dingen noch gar nichts gesagt werden kann.

  • Like 7
  • Thanks 5
Link to comment
vor 1 Stunde schrieb Eleri:

im Gegensatz zu einem Kickstarter-Projekt

Auch da hast du kein Anrecht, nichtmal auf das Produkt. Aber es ist Standard.

vor 1 Stunde schrieb Eleri:

Mich erschreckt es ehrlich gesagt, wie schnell hier davon ausgegangen wird, dass Pegasus gewisse Dinge egal sind und wie schnell Personen hier sich von Pegasus fast schon persönlich ignoriert und übergangen fühlen – Einfach nur deshalb, weil man sich als einzelne Person nicht angesprochen und mitgenommen fühlt.

ok, wenn ich mir die Reaktionen unter deinem Post so ansehe ist das dann wohl wirklich eine übersteigerte Erwartung von mir, möglichweise wegen meiner Perslnlichkeitstsörung oder einer der anderen Diagnosen, an denen sich mein Psychiater eine goldene Nase verdient.

Ich lege Midgard dann erstmal zur Seite und schließe mich Biggles an. Sprich: Ich stelle die Kommunikation ein.

  • Confused 1
  • Sad 1
Link to comment
vor einer Stunde schrieb Octavius Valesius:

Auch da hast du kein Anrecht, nichtmal auf das Produkt. Aber es ist Standard.

ok, wenn ich mir die Reaktionen unter deinem Post so ansehe ist das dann wohl wirklich eine übersteigerte Erwartung von mir, möglichweise wegen meiner Perslnlichkeitstsörung oder einer der anderen Diagnosen, an denen sich mein Psychiater eine goldene Nase verdient.

Ich lege Midgard dann erstmal zur Seite und schließe mich Biggles an. Sprich: Ich stelle die Kommunikation ein.

Muss es denn gleich auf eine Persönlichkeitsstörung zurückzuführen sein, kann man nicht einfach nur unterschiedliche Einstellungen haben?

Du hängst dich in Sachen 150 % rein, das sieht man immer an deinen Ausarbeitungen. Du bist neugierig, willst wissen, was kommt, möchtest vermutlich schon loslegen mit neuen Dingen. Das ist doch völlig ok. Sieh es mir nach, ich bin da z.B. ganz anders. Mich nervt es total, wenn man mir nichts- oder wenigsagende Schnipsel hinwirft. Vielleicht noch mit garniert mit einem "könnte aber auch alles ganz anders sein". Ich hab dann das Gefühl, da will jemand meine Aufmerksamkeit triggern für nichts. In einer Zeit, wo das ständig überall und jeder macht, führt das nur dazu, dass man mich verärgert und ich dann das mache, was Du jetzt tun möchtest: mich abwenden, damit man mir nicht mehr auf den Keks geht.

Wer von uns beiden ist jetzt gestört? ;)

  • Like 4
Link to comment

Wen ich mir die Diskussion so anschaue, sehr ich mit @Biggles und @Octavius Valesius zwei Leute, die reichlich Herzblut in M5 gesteckt haben und aufgrund der Unklarheiten, die mit nachvollziehbar scheinen, da Pegasus einfach vieles noch nicht weiß und veröffentlichen kann, nachvollziehbar ziemlich angefasst und deswegen vorwurfsvoll sind.

Dass dann von vielen ebenfalls so vorwurfsvoll reagiert wird, muss nicht sein, das schaukelt sich dann leider hoch.

Angenehm fand ich die ruhige Erklärung von @Prados Karwan, dass man selbst als Macher nicht viel weiß und deswegen auch nicht viel berichten kann.

Leute, beruhigt euch doch bitte. 

  • Like 4
Link to comment

Ich glaub das ist wieder so eine typische Internett Diskussion. Wenn man die gleiche in einer Kneipe bei einem Bierchen (oder in meinem Fall einen Tee) geführt werden würde wäre es bei weitem nicht so sehr "hochgeckocht". Also locker bleiben und schauen wie es weitergeht.

Ja mit dem wechsel zu Pegasus wird sich einiges ändern. Auch der Wechsel zur neuem System und zur neuen Welt ( von @Prados Karwan und @DiRi ) wird sich einiges ändern.

Bezüglich der Informatiosnstrategie von Pegasus, wer den deutschen Rollenspielmarkt verfolgt hat in den lezten 20 Jahren, der weis das es - vieleicht - nicht gar so toll ist wenn man sich als Verlag(*) aus dem Fenster lehnt und sagt "Wir bringen das in 6 monaten raus, das andere dann 3 monate später,..." da sind schon einige auf die Nase gefallen und "die Fans" waren dann auch ziemlich sauer. Wieder so ein internett ding - diejenigen welche am unzufriedesten sind schreiben sich den frist von der Seele - auch verständlich.

Wir haben nun halt 3 Änderungen gleichzeitig, Verlag, System und Welt - das ist schon eine große Sache.

Also ruhig bleiben und Tee trinken.

(*) Wer mehr wissen will der soll die Archive des tanelorn durchforsten,...

  • Like 1
  • Thanks 1
Link to comment
vor 3 Stunden schrieb Irwisch:

Bezüglich der Informatiosnstrategie von Pegasus, wer den deutschen Rollenspielmarkt verfolgt hat in den lezten 20 Jahren, der weis das es - vieleicht - nicht gar so toll ist wenn man sich als Verlag(*) aus dem Fenster lehnt und sagt "Wir bringen das in 6 monaten raus, das andere dann 3 monate später,..." da sind schon einige auf die Nase gefallen und "die Fans" waren dann auch ziemlich sauer. Wieder so ein internett ding - diejenigen welche am unzufriedesten sind schreiben sich den frist von der Seele - auch verständlich.

Die Cthulhu Veröffentlichungen werden immer für das Quartal angekündigt, mit Plänen für das darauf folgende  aber zu dem Zeitpunkt befinden sich die meisten davon schon (fast) im Druck. Pegasus hat da also eigentlich eine ganz offene Kommunikation. Das wird aber alles vom zuständigen Redakteur gemacht, also gut möglich, dass es für M6 nicht zwangsläufig gleich funktioniert. 

  • Like 1
  • Thanks 1
Link to comment

Ich bin sehr davon überzeugt, dass Pegasus und das zugehörige "neue" Midgard-Redaktion-Autoren-Team das mit M 6 sehr gut hinbekommen wird. Wenn man sich die Hintergründe von Pegasus und die Schatztruhe der "Nichtveröffentlichungen" von Midgard genauer anschaut, wird positiv überrascht sein. Daher würde ich warten, mich freuen und positiv überraschen lassen. 

Edited by LarsB
  • Like 1
Link to comment
vor 5 Stunden schrieb Willkyr:

Die Cthulhu Veröffentlichungen werden immer für das Quartal angekündigt, mit Plänen für das darauf folgende  aber zu dem Zeitpunkt befinden sich die meisten davon schon (fast) im Druck. Pegasus hat da also eigentlich eine ganz offene Kommunikation. Das wird aber alles vom zuständigen Redakteur gemacht, also gut möglich, dass es für M6 nicht zwangsläufig gleich funktioniert. 

Ich hab Cuthulu auch nicht so richtug auf dem Schirm, ich spiel das ab und an wenn ich auf Cons bin und "weltbester Chuthulu Spielleiter" anwesend ist ;)

Und ja, ich würde auch eigentlich erst ankündigen wenn etwas schon in der Produktion ist (*). Selbst dann kann noch viel passieren aber wenigstens hat man schon "etwas".
Und natürlich kann man auch "große Dinge" Vorankündigen - etwa die übernahme von Midgard, oder das man die Lizens zu Avatar übernommen hat - auch da wird es lange dauern bis etwas  rausgekommen ist, wobei hier eigentlich "nur" übersetzungsarbeit zu leisten ist.

Ich denke das "Midgard" mit Pegasus auf das richtige Pferd gesezt haben.

(*) Zumindest für das unternehmen in dem ich arbeite kann ich sagen das wir es den Kunden auch erst anküngen wenn wir einen Prototypen haben und in der 0-Serie sind. Erst dann gibt es Pressemitteilungen und Zeugs für die Messen.

  • Like 1
Link to comment

Ok, ne Nacht drüber geschlafen und abgeregt ^^ Auch die Worte von @Blaues Feuer und @Jürgen Buschmeier waren da hilfreich, Danke :)

Nur um etwas grundsätzlich klarzustellen: Ich will keinen Fahrplan wann welches Buch rauskommt. Wie die Regeln aussehen. Welche Kulturen kommen. Das alles ist mit Sicherheit zu sehr im Fluss um irgendwas zu sagen. Was WIRKLICH an mir nagt ist:

- Wie sieht eine mögliche Akzeptanz von Fanpublikationen aus?
- Gibt es 'verbotene Zonen'? (Bei den Frankes z.B. KTP-Regeln, Arracht, überregionale Festlegungen)
- Darf weiter zu Midgard (original) veröffentlicht werden?
- Darf weiter zu M5 veröffentlicht werden?
- Oder muss man mit M6 den Vertrieb von M5-Publikationen einstellen?

Im Prinzip all das, was mich und meine weitere Planung betrifft.

vor 12 Stunden schrieb Jürgen Buschmeier:

sehr ich mit @Biggles und @Octavius Valesius zwei Leute, die reichlich Herzblut in M5 gesteckt haben

vor 12 Stunden schrieb Blaues Feuer:

Du hängst dich in Sachen 150 % rein, das sieht man immer an deinen Ausarbeitungen. Du bist neugierig, willst wissen, was kommt, möchtest vermutlich schon loslegen mit neuen Dingen.

DA liegt der Hase im Pfeffer. 2024 ist in meiner Zeitplanung schon übermorgen. Eben weil ich immer an einem halben Dutzend Projekten arbeite. Mal fällt mir zu dem Thema was ein, dann zu dem und das nächste liegt wegen einer kreativen Blockade auch schonmal ein halbes Jahr rum. Und wenn ein Projekt fertig ist kommen die Anmerkungen der Testleser undundund. Nicht wenige meiner Sachen dauern Jahre von der Idee bis zur Veröffentlichung. Dazu kommt, dass ich einen neuen Job habe. Das ist für mich ungewohnt und (andere werden sowas kennen) frisst VIEL Zeit. :D Also muss ich mit meinem Zeitmanagement besser umgehen als bisher.

DAS ALLES sind die Probleme, die mich umtreiben. Und ich denke den @droll gehts da nicht wirklich anders (würde mich zumindest wundern ^^). Das MOAM für M6 keine Lizenz bekommt ist FÜR MICH eine mittelschwere Katastrophe. Ich habe da über 100 Figuren, NPCs, Konzepte. Und ich denke, DAS ALLES hat weniger was mit dem Projekt M6 zu tun, als mit der Firmenphilosophie von Pegasus, also sollten sie sich dazu äussern können. Das sind weniger Fragen zur Ausgestalltung von M6 die mich bewegen als rechtliche Grundlagen.

Ich will ja keine 50 Seiten rechtsverbindliche Aussagen eines Anwaltes, aber zumindest mal LEITPLANKEN ob und wenn ja wie sich Fans wie ich in Zukunft im Midgardversum bewegen können.

  • Like 5
  • Thanks 5
Link to comment
vor 2 Minuten schrieb Octavius Valesius:

Ok, ne Nacht drüber geschlafen und abgeregt ^^ Auch die Worte von @Blaues Feuer und @Jürgen Buschmeier waren da hilfreich, Danke :)

Nur um etwas grundsätzlich klarzustellen: Ich will keinen Fahrplan wann welches Buch rauskommt. Wie die Regeln aussehen. Welche Kulturen kommen. Das alles ist mit Sicherheit zu sehr im Fluss um irgendwas zu sagen. Was WIRKLICH an mir nagt ist:

- Wie sieht eine mögliche Akzeptanz von Fanpublikationen aus?
- Gibt es 'verbotene Zonen'? (Bei den Frankes z.B. KTP-Regeln, Arracht, überregionale Festlegungen)
- Darf weiter zu Midgard (original) veröffentlicht werden?
- Darf weiter zu M5 veröffentlicht werden?
- Oder muss man mit M6 den Vertrieb von M5-Publikationen einstellen?

Im Prinzip all das, was mich und meine weitere Planung betrifft.

 

vor 2 Minuten schrieb Octavius Valesius:

 

Hast du dazu mal Pegasus direkt angeschrieben?

Edited by Einskaldir
  • Like 2
  • Thanks 1
Link to comment
vor 7 Stunden schrieb Willkyr:

Die Cthulhu Veröffentlichungen werden immer für das Quartal angekündigt, mit Plänen für das darauf folgende  aber zu dem Zeitpunkt befinden sich die meisten davon schon (fast) im Druck. Pegasus hat da also eigentlich eine ganz offene Kommunikation. Das wird aber alles vom zuständigen Redakteur gemacht, also gut möglich, dass es für M6 nicht zwangsläufig gleich funktioniert. 

Ich lehne mich jetzt recht weit aus dem Fenster, aber solche Informationen soll und wird es, so denke ich, auch für M6 geben. Solche Aussagen zu ein oder zwei Quartalen im Voraus dürften dann auch recht zuverlässig sein. Aber Ende 2024 ist halt noch neun Quartale entfernt, da lässt sich inhaltlich noch nicht sehr viel sagen.

  • Like 7
  • Confused 1
Link to comment
Am 25.9.2022 um 12:12 schrieb Prados Karwan:

Aber Ende 2024 ist halt noch neun Quartale entfernt,

Ab 2024 kommt M6.... oder erst ab ENDE 2024 kommt M6? 

Plant  Ihr Januar 2024 oder Januar 2025?

 

Edited by Panther
  • Haha 2
Link to comment

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...