Jump to content

Ab 2024 übernimmt Pegasus Midgard und M6 erscheint


Recommended Posts

vor 7 Minuten schrieb Abd al Rahman:

Der W100 wird in anderen Foren, auf Cons abgeleht, sogar als Bug bezeichnet, weil der so irgendwie garnicht zu passen scheint. EWs müssen 20 erreichen, Würfe auf Fertigkeiten muss man unterwürfeln, Stärke gegen Stärke würfeln ist ohne „Rechnerei“ nicht möglich: ich hab eine Stärke von 82 und hab 36 gewürfelt, Du hast eine Stärke von 74 und hast eine 29 gewürfelt… Ja, das ist weit entfernt von einer Differenzialrechnung, aber es hält den Spielfluss weit mehr auf wie der Vergleich zweier Fertigkeiten.

Auch wenn ich persönlich den W100 gerne behalten würde, Aber leider stimmt das und es wäre wohl tatsächlich besser auf den W100 zu verzichten.
Ich kann mir allerdings auch schlimmeres vorstellen.

Edited by draco2111
  • Like 1
Link to comment
vor 15 Minuten schrieb draco2111:

Naja der Krit ist ja gradunabhängig. Aber vielleicht kann man genau das ändern: Je höher der Grad umso höher die Chance auf einen Krit?

oder, was ich schon wollte: den Schaden in Relation zum Abstand zwischen dem Angriffs- und Abwehrergebnis (kritische Schwellen). Wäre für mich logisch. 

  • Like 1
  • Thanks 1
Link to comment
vor 9 Stunden schrieb draco2111:

Naja der Krit ist ja gradunabhängig. Aber vielleicht kann man genau das ändern: Je höher der Grad umso höher die Chance auf einen Krit?

Bah! Um der Götter Willen, bloß nicht!
Ich finde gerade diesen Aspekt so schön, dass eben auch die Option eines glücklichen Treffers, quasi vom Schicksal gelenkt, mit dabei ist.
Zumal es den doch einigen, zum Teil recht überheblichen Spielern hochgradiger SC wieder Demut lehrt! :vote::zwinkern: Und sie daran erinnert, dass sie nur lausige Sterbliche sind und nicht die Halbgötter/Götter, für die sie sich manchmal halten! Sie können bluten! Sie können sterben! :axt: :devil:

 

Aber zum Thema des Strangs:
Ein wenig, naja ein wenig mehr, weine ich um Midgard, dass es so, wie ich es liebe, nicht mehr gebe wird. Aber, ich werde es gerne weiterspielen, so sich geneigte Mitspieler finden.
Auf das Neue bin ich zutiefst neuigierig, was dort entwickelt wird und ich werde es mir zu Gemüte führen!

Spannend wird für mich noch sein, welche Auswirkung das nicht nur auf MOAM und das Forum haben wird, sondern, wie werden sich die Conventions entwickeln. Denn es ist ja keine Veränderung wie von M3 zu M4 oder M4 zu M5. Ich bleibe neugierig!

Edited by Einherjar
Link to comment
vor 13 Stunden schrieb Ma Kai:

Prognosen sind immer unsicher, gerade, wo sie die Zukunft betreffen. Aber lass' den Band jetzt 48 Euro gekostet haben und Du hast ihn 5 Jahre genutzt. Dann sind das etwas unter 10 Euro pro Jahr. War's das nicht wert? Ich zahle regelmäßig mehr für weniger gutes Kino. Und - es ist ja gar nicht gesagt, dass nicht vieles aus der alten Welt weiter gilt. Was hätten die Frankes denn machen sollen, alle Publikationen einstellen, auf die Möglichkeit hin, dass die Verhandlungen mit Pegasus, Christoph und Dirk zum Erfolg führen könnten? Oder nach Erscheinen jedes QB erst mal 10 Jahre Sperre? Ich sehe da kein großes Problem. 

Es liegt in der Natur eines Treppenwitzes keine großartige Bedeutung zu haben. ;)

...aber mal was anderes. Ich habe mir jetzt mal den Twitch Stream gegeben. Das musste ich leider auf Etappen machen, da ich den Jan Steines ziemlich anstrengend fand. Es war auch schade, dass er den Spannungsbogen gekillt und die große Neuigkeit gleich am Anfang rausposaunt hat. So ist das Thema 40 Jahre Midgard fast unter den Tisch gefallen, und auch was jetzt noch kommt zu einer Randnotiz verkommen. Ein sehr unglücklicher Auftritt in meinen Augen.

Dirk und Christoph fand ich gut, und ihre Ausführungen haben mich dann doch wieder abgeholt. Dass man Konvertierungsmöglichkeiten für M5 anbieten möchte finde ich gut, und dass die neue Welt in die Kontinuität des Midgard-Multiverse (nenne ich jetzt mal so) eingebaut wird, ist auch schön. 

Persönlich finde ich es toll, dass man auf gendergerechte Sprache achten möchte, und Begriffe wie „Rasse“ durch passendere Begriffe wie „Völker“ oder Kulturen ersetzt, um das Spiel modern und zukunftsfähig zu machen. Ich bin nur gespannt wie das im konservativen Lager der Fans ankommen wird. 

Mehr spielbare Völker und Kulturen für die SC finde ich auch interessant, und der Gedanke, dass man jetzt Ideen umsetzen kann, die bis dato unmöglich gewesen sind, klingt auch spannend. Da wird recht viel getan, um das Spiel abseits von Nostalgie wieder tatsächlich relevant zu machen. Bekommen wir am Ende sogar offizielle Regeln für Luftschiffe?

Es besteht meines Erachtens schon die Gefahr, dass man am Ende ein beliebiges Fantasy Spiel in Händen hält, aber wenn man es schafft die Kurve zu kratzen und den Spirit von Midgard beizubehalten, könnte das schon sehr cool werden. 

Entgegen meines ersten Impulses, werde ich M6 im Auge behalten. Ich sehe da sehr viel Potenzial und wünsche @DiRi@Prados Karwan und ihrem Team gutes Gelingen und ein glückliches Händchen. 

Edited by Kameril
Verd... Autokorrektur
  • Like 1
  • Thanks 3
Link to comment

Also das ein W100 abgelehnt wird kann ich nicht sehen.

In Cthulhu ist er der Kern des Systems und in 7te See der einzige Wüfel. DCC arbeitet mit 14 (oder so) verschiedenen Würfeln ua W100. Bei How to be a Hero wird auch auf den W100 ersetzt und das mit bombastischen Erfolg. 
Der W100 hat den Vorteil das er einfach einzuschätzen ist GERADE für Einsteiger!

Ein W20 ist zu Abstrakt und man kann nicht intuitiv erkennen wie man ihn einsetzen soll.  Man sollte lieber drüber Nachdenken alles auf den W100 Auszurichten

  • Confused 1
Link to comment

@  Kameril

Bei den Göttern, bitte keinen Earthdawn, Eberron oder Vergessene Reiche Ansatz in Midgard 6 - wenn ich exotische Figuren, Luftschiffe und anderes High Fantasy möchte, dann nehme ich D&D5, PF2 oder Earthdawn usw. :)

Midgard 6 sollte nicht hoffen, gegen die Big Player im Bereich "High Fantasy" einen Stich zu machen, das dürfte so meine Einschätzung nichts werden...

  • Like 5
Link to comment
vor 2 Minuten schrieb Der Dan:

Also das ein W100 abgelehnt wird kann ich nicht sehen.

In Cthulhu ist er der Kern des Systems und in 7te See der einzige Wüfel. DCC arbeitet mit 14 (oder so) verschiedenen Würfeln ua W100. Bei How to be a Hero wird auch auf den W100 ersetzt und das mit bombastischen Erfolg. 
Der W100 hat den Vorteil das er einfach einzuschätzen ist GERADE für Einsteiger!

Ein W20 ist zu Abstrakt und man kann nicht intuitiv erkennen wie man ihn einsetzen soll.  Man sollte lieber drüber Nachdenken alles auf den W100 Auszurichten

Es geht dabei nicht um den W100 an sich sondern um die beiden unterschiedlichen Prinzipien von Fertigkeiten und Attributen.
 

  • Thanks 5
Link to comment
vor 13 Minuten schrieb Einherjar:

Bah! Um der Götter Willen, bloß nicht!
Ich finde gerade diesen Aspekt so schön, dass eben auch die Option eines glücklichen Treffers, quasi vom Schicksal gelenkt, mit dabei ist.
Zumal es den doch einigen, zum Teil recht überheblichen Spielern hochgradiger SC wieder Demut lehrt! :vote::zwinkern: Und sie daran erinnert, dass sie nur lausige Sterbliche sind und nicht die Halbgötter/Götter, für die sie sich manchmal halten! Sie können bluten! Sie können sterben! :axt: :devil:

Das hast du falsch verstanden. Es ging nicht um die Krits sondern um die Attribute.

  • Haha 1
Link to comment

Ich finde, dass sich der W20 leichter rechnet. Wenn man eine Stärke von 57 hat und auf 100 kommen muss, muss man erst mal ausrechnen, dass man dafür 43 würfeln muss. ;)

  • Like 1
Link to comment
vor 1 Minute schrieb dabba:

Ich finde, dass sich der W20 leichter rechnet. Wenn man eine Stärke von 57 hat und auf 100 kommen muss, muss man erst mal ausrechnen, dass man dafür 43 würfeln muss. ;)

Nein. Kein Zielwert von 100, sondern ein Unterwürfeln des Wertes. 

Link to comment
vor 2 Minuten schrieb dabba:

Ich finde, dass sich der W20 leichter rechnet. Wenn man eine Stärke von 57 hat und auf 100 kommen muss, muss man erst mal ausrechnen, dass man dafür 43 würfeln muss. ;)

Und Stärke 1 ist dann alt Stärke 95 bis 100, dann braucht es auch keine pürfwürfe auf Basisdaten sondern Ew auf Stärke 

Link to comment
vor 50 Minuten schrieb Irwisch:

 

Huh?

Das ist mir SO noch nicht untergekommen,... ich kenne die Ablehung eher mittlerweile wegen dem "Regelwulst" (zum Teil dann von Leuten welche DSA spielen :silly: ) oder von der schlecht ausgearbeiteten Welt - oder eben von "nicht genügend Material" (also Leute welche eben nur Kaufabenteuer spielen,... stimmt da ist man bei Midgard recht schnell "durch" - vor allem wenn man nur das Material hat das man wirklich kaufen kann - und den vergleich zu anderen großen systemen nimmt)

Beim Erstkontakt mit Midgard wirst du sehr prominent und früh mit dem W100 für die Eigenschaften konfrontiert. Da wird viel Zeit drauf verwendet. Die W20 fallen dagegen kaum auf. Von außen wirkt es also danach, dass der W100 wesentliches Spielelement wäre. In der Praxis brauchst hier aber kaum. Und eben gerade bei den Attributen ist er technisch überflüssig.

Für Tabellen kannst sie ja weiter nutzen. Da können sie sinnvoll sein. Gäbe aber auch andere Wege.

  • Like 4
Link to comment
vor 7 Minuten schrieb Aradur:

@  Kameril

Bei den Göttern, bitte keinen Earthdawn, Eberron oder Vergessene Reiche Ansatz in Midgard 6 - wenn ich exotische Figuren, Luftschiffe und anderes High Fantasy möchte, dann nehme ich D&D5, PF2 oder Earthdawn usw. :)

Midgard 6 sollte nicht hoffen, gegen die Big Player im Bereich "High Fantasy" einen Stich zu machen, das dürfte so meine Einschätzung nichts werden...

Du vielleicht. In einer Gruppe zu der ich gestoßen bin, war das alles schon zu M4 Zeiten Usus.

Es gibt durchaus Spieler*innen, die sowas gern in ihre Spiele einbauen.

vor 14 Minuten schrieb Der Dan:

Also das ein W100 abgelehnt wird kann ich nicht sehen.

In Cthulhu ist er der Kern des Systems und in 7te See der einzige Wüfel. DCC arbeitet mit 14 (oder so) verschiedenen Würfeln ua W100. Bei How to be a Hero wird auch auf den W100 ersetzt und das mit bombastischen Erfolg. 
Der W100 hat den Vorteil das er einfach einzuschätzen ist GERADE für Einsteiger!

Ein W20 ist zu Abstrakt und man kann nicht intuitiv erkennen wie man ihn einsetzen soll.  Man sollte lieber drüber Nachdenken alles auf den W100 Auszurichten

Könnte man dann nicht auch gleich RuneQuest spielen?

  • Thanks 1
Link to comment
vor 1 Minute schrieb Kazzirah:

Beim Erstkontakt mit Midgard wirst du sehr prominent und früh mit dem W100 für die Eigenschaften konfrontiert. Da wird viel Zeit drauf verwendet. Die W20 fallen dagegen kaum auf. Von außen wirkt es also danach, dass der W100 wesentliches Spielelement wäre. In der Praxis brauchst hier aber kaum. Und eben gerade bei den Attributen ist er technisch überflüssig.

Für Tabellen kannst sie ja weiter nutzen. Da können sie sinnvoll sein. Gäbe aber auch andere Wege.

Ich habe eben andere erfahrungen dahingehend gemacht, da war der Würfel nie eine große Sache,..

Link to comment
vor 1 Minute schrieb Irwisch:

Btw wurde gesagt dass das alte Midgard komplett eingestellt wird?

Ja. Es kommen noch tolle Bücher heraus und dann ab 2024 kommt M6. ABER eine Parallelwelt. Ich würde dann einfach das System nehmen das mir besser gefällt und auf beiden Welten Spielen... 

  • Like 1
Link to comment

Ok ich wurde vieleicht falsch verstanden:

Wurde gesagt das nach 2024 es definitiv nichts mehr zur Midgard Welt die gerade bespielt wird geben werden wird?

Ich meine da steht das Wort "paralelwelt" aber wenn die Paralelwelt die einzige Welt ist zu der es material gibt - warum nennt man es dann Paralelwelt?

  • Haha 1
Link to comment
vor 18 Minuten schrieb Der Dan:

Also das ein W100 abgelehnt wird kann ich nicht sehen.

In Cthulhu ist er der Kern des Systems und in 7te See der einzige Wüfel. DCC arbeitet mit 14 (oder so) verschiedenen Würfeln ua W100. Bei How to be a Hero wird auch auf den W100 ersetzt und das mit bombastischen Erfolg. 
Der W100 hat den Vorteil das er einfach einzuschätzen ist GERADE für Einsteiger!

Ein W20 ist zu Abstrakt und man kann nicht intuitiv erkennen wie man ihn einsetzen soll.  Man sollte lieber drüber Nachdenken alles auf den W100 Auszurichten

Ich komme von w100 und hatte zunächst Midgard auf w100 umgestellt. Ich finde w100 auch greifbarer. Es ist für viele jedoch ein Problem 56 und 43 zu addieren oder - noch viel  schlimmer - zu subtrahieren :panic:

  • Like 1
  • Haha 6
Link to comment

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...