Jump to content

Vollkommen "blanken" Spielern die Spielwelt vorstellen?


Recommended Posts

Hallo zusammen,

wollte mal in die Runde fragen, wie ihr das macht, einer Gruppe von Spielern, die bislang noch nicht mit einem System (z. B. in diesem Fall Midgard) in Berührung gekommen sind, die entsprechende Spielwelt in Grundzügen nahezubringen? Seht ihr das überhaupt als notwendig an? Erklärt ihr am Anfang ein bisschen was über die Welt bzw. die Region? Gebt ihr vor der ersten Spielrunde Infos z. B. in Form von Internetlinks oder mündlichen Infos an die Leute? Oder lasst ihr die Spieler so Schritt für Schritt bei Bedarf die Welt, in der gespielt wird, näher kennenlernen?

Hatte das bisher noch nie, dass meine Spieler überhaupt nix über das Setting wussten. (Vergleichbare Situation gibt es nur in unserer DnD-Runde, wo unsere Spielleiterin uns ins kalte Wasser geworfen hat. Aber nicht aus Prinzip, sondern weil es quasi kein warmes Wasser gibt. Wir spielen in einer Homebrew-Welt, die aber bislang nur aus einem Fluß, einem namenlosen Gebirgszug und einem Dörfchen besteht :D Da kann man halt wenig vorab erklären. Die Sockenfarbe der Mehrheit der Dorfbewohner ist ja nicht sooo spielrelevant...)

Grüßle,

Tobias

Link to post

Bei mir hat sich das normalerweise so ergeben, dass neue Spieler die Welt eben nach und nach mit bekommen haben...

Ich würde vorher einen kurzen Überblick geben und dann noch etwas detaillierter auf die relevante Spielregion eingehen. Und dann für neugierige auf Kodex, Die Welt, Midgard online und das Midgard Wiki verweisen.

  • Like 2
Link to post

Die Länder und Kulturen Midgards haben ja irdische Vorbilder, darüber kann man bei Neulingen schnell eine Vorstellung wecken. Für Vesternesse sind die Vorbilder z.B. hier genannt: https://midgard-online.de/welt/kontinente/vesternesse.html - dort sind auch gute Kurzinfos. Wenn ihr euch schon auf Vesternesse festgelegt habt, dann sollten deine Spieler wenigstens das als Infos haben, schließlich spielen sie ja eine Figur, die dort aufgewachsen ist und sich auskennt 😉

Ansonsten finde ich sollte man kurz das "Power-Level" erklären, also dass es kein High Fantasy ist. Auch das finde ich ist gut hier beschrieben: https://midgard-online.de/spiel/midgard.html

  • Like 2
Link to post

Frag doch einfach deine Spieler, ob sie vor dem Spielen Infos brauchen und wenn ja, welche.

Das Power-Level würde ich ihnen vorher erklären. Wenn sie DnD-Zauber der Marke "Wir verändern die Welt mit einem Spruch" gewohnt sind, könnte es sonst ein böses Erwachen geben.

  • Like 3
Link to post

Ich bin der Meinung das gerade die Informationen über die Welt von den Charakteren, für die du leitest, abhängig sind.

Die Charakteren leben in einer mitelalterlichen Welt in der die meisten Menschen nicht mal das kennen was weiter als die nächste Kleinstadt ist. Sie haben vielleicht mal was von einem König gehört aber wichtig für sie ist nur der örtliche Adlige. Diese Aussagen gelten natürlich nur für Handwerker und Bauern die das gro der Bevölkerung stellen.

Wenn sie Händler oä. sind sieht das ganze anders aus. Da hat man schon mal über den Tellerrand hinaus geschaut haben. Fernsehen, Zeitungen uä. gibt es nicht. Man kommuniziert per Post und Botenreiter, arme Leute wahrscheinlich garnicht. Natürlich gibt es Magier und Beschwörer die die Kommunikation beschleunigen. Aber auf der Welt Midgard gibt es, relativ zur Bevölkerung nicht viel Zauberkundige. Allerdings sollte selbst dem unwissensten Bauern (bzw. gerade denen) klar sein das die Götter existieren und sehr einflussreich sind.

Kurz gesagt: Bei einem typischen Einsteigerabenteuer (Abenteurer gard 1 oder so) würde ich den Spielern nur die Informationen über die Welt geben die sie unbedingt brauchen (siehe oben). Alles weitere kann man dann im Rahmen des Abenteuers erforschen. Finde ich auch viel spannender wenn man nicht so genau weiß was auf einen zukommt.

Ich habe eigendlich mehr Spaß wenn ich nicht weiß worauf das Abendeuer hinaus läuft. Wenn man zuviel von der Welt weiß kann man bei vielen Abenteuern schon ahnen worauf das alles hinaus läuft. das ist schade.

Edited by Kessegorn
  • Like 3
Link to post

Es hängt auch viel von der Vorgeschichte ab: Kommen alle aus dem selben Dorf in Alba, dann wissen sie wohl nicht viel von der Welt.

Kommen vier Erstgrade aus Buluga, Erainn, Moravod und Medjis in Valian zusammen, haben sie schon einen großen Teil der Welt bereist.

  • Like 1
Link to post

Ich bat die Spieler nur eine kleinen Überblick der irdischen Vorbilder mit der Welt Karte zusammen an. So konnten sie aussuchen wo sie herkamen und ein bisschen über der Weg zu Kampagne Start wissen.  

Edited by Mugga
Link to post

Spielleieter: "Midgard ist low bzw. oft lowermost fantasy nach irdischem Vorbild mit dazu passender Magie".

Spieler: "Ah, ok, damit kann ich was anfangen. Wo muss ich denn herkommen, wenn ich wie..."

Link to post

Ich bin ein optischer Typ. Ich schaue zum Einstieg gerne auf die Weltkarte, wie die Geographie und Klimazonen verteilt sind.

Dazu ein paar Hinweise auf die prägenden Imperien/Weltreiche/Kulturen.  Hilfreich ist auch ein ganz kurzer Abriss über die Geschichte der Welt. Welche Rassen bzw. Völker haben Einfluß gehabt, wer ist aktuell noch aktiv und was ist in der Jetztzeit Legende.

 

Nach dem diesem Grobüberblick beschäftige ich mich mit der Region, aus dem mein Char kommt. Am liebsten aus der Perspektive was der typische Einwohner in-game kennt.

Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...