Jump to content
jul

2020 13. KlosterCon 2020 - Vorschwampf

Recommended Posts

vor 28 Minuten schrieb Reofex:

Der BR hat eine Übersicht der Massnahmen/Anordnungen erstellt:

https://www.br.de/nachrichten/bayern/katastrophenfall-in-bayern-diese-regeln-gelten-ab-sofort,RtNxMZq

Insbesondere der Teil im ersten Abschnitt dürfte von drohendem Unheil für den Kloster-Con künden:

Insofern ist es einfach am besten erst mal abzuwarten bis die Orga sich meldet.

 

Hier ist es wichtig, wer in der Pflicht ist, zuerst abzusagen. Der BR ist da ungenau - ich empfehle erstmal https://www.sueddeutsche.de/bayern/coronavirus-bayern-regeln-verbote-1.4846900

Wenn Tagungs- und Veranstaltungsräume schließen müssen, braucht deren Verwaltung ein bisschen Zeit, das zu kommunizieren - und die Orga reagiert darauf. Das würde die Haftungssituation für die Orga sicher verbessern, und unsere Chancen für eine Beitragserstattung auch.

  • Like 2
  • Thanks 2

Share this post


Link to post

Ist juristisch so eine Sache - wer zahlt den Ausfall der Veranstalltung? Wenn die Regierungs sagt - ist es höhere Gewalt - wenn der Veranstallter absagt ist er vieleicht in der haftungspflicht. Ist dann jeweils etwas anderst,...

Hab leztens etwas dazu gehört beim Youtube W/S Anwalt vieleicht? Wies es nicht mehr so genau - man hört derzeit eben so viel dazu.

 

Doofig ist es jedenfalls in jedem fall :D

Ich hoffe das ihr den Con machen könnt - alleine würde ich derzeit eher mit einem Ausfall rechnen (und mich auch seelisch und moralisch darauf vorbereiten).

Share this post


Link to post

Merkel gerade im Radio. Zusammenkünfte von Vereinen sind zunächst nicht erlaubt..........

Share this post


Link to post
46 minutes ago, Panther said:

Merkel gerade im Radio. Zusammenkünfte von Vereinen sind zunächst nicht erlaubt..........

Ist das nicht Ländersache so etwas zu bestimmen.

 

Share this post


Link to post
vor 21 Minuten schrieb Irwisch:

Ist das nicht Ländersache so etwas zu bestimmen.

 

Die Bundesregierung hat das zusammen mit den Landesregierungen beschlossen. 

Share this post


Link to post
vor 25 Minuten schrieb Irwisch:

Ist das nicht Ländersache so etwas zu bestimmen.

Die Bundesregierung empfiehlt es den Ländern... ;)

Share this post


Link to post

Der KlosterCon ist nun offiziell abgesagt worden. Als nächstes wird vermutlich die Absage des Oder-Cons folgen und ich befürchte, auch der Bacharach-Con wird vor Corona nicht verschont bleiben...

  • Sad 3

Share this post


Link to post
vor 42 Minuten schrieb droll:

Der KlosterCon ist nun offiziell abgesagt worden. Als nächstes wird vermutlich die Absage des Oder-Cons folgen und ich befürchte, auch der Bacharach-Con wird vor Corona nicht verschont bleiben...

Na, na, schauen wir mal. Bacharach ist erst Ende Mai. Ich würde erst mal die kommenden zwei, drei Wochen abwarten, wie die weitere Entwicklung ist.

  • Like 1

Share this post


Link to post
vor 25 Minuten schrieb droll:

Der KlosterCon ist nun offiziell abgesagt worden. Als nächstes wird vermutlich die Absage des Oder-Cons folgen und ich befürchte, auch der Bacharach-Con wird vor Corona nicht verschont bleiben...

Ich weiß aus dem Stehgreif nicht, wann der Oder- Con stattfinden soll, aber sollte der aktuelle Zustand in 9 1/2 Wochen (Christi Himmelfahrt) noch bestehen, also in mehr als zwei Monaten, wird uns dann wohl die Bundeswehr bewachen und vor groben Dummheiten bewahren müssen.

Ich selbst glaube ganz fest daran, dass der Con auf "freiwilliger Basis" eines jeden Teilnehmers stattfinden wird.

  • Like 1

Share this post


Link to post
vor 5 Stunden schrieb Abd al Rahman:

Schade. Armer Ernst. :( @Orga Ich hoffe ihr findet eine für Euch tragbare Lösung mit dem ZuK. 

Wir werden irgendwie eine Lösung finden. Das ZUK ist halt auch ein Verein, auf die grad auch alles einprasselt. Um Ernst mache ich mir ehrlich gesagt, mehr Sorgen. :(

  • Like 3

Share this post


Link to post
vor 54 Minuten schrieb Adsartha:

Wir werden irgendwie eine Lösung finden. Das ZUK ist halt auch ein Verein, auf die grad auch alles einprasselt. Um Ernst mache ich mir ehrlich gesagt, mehr Sorgen. :(

Was haltet ihr von der Option den KlosterCon Teilnehmern die Option zu geben seinen ConBeitrag statt zurück zu bekommen zu Spenden ?

  • Like 8
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
vor 3 Stunden schrieb jul:

Was haltet ihr von der Option den KlosterCon Teilnehmern die Option zu geben seinen ConBeitrag statt zurück zu bekommen zu Spenden ?

Zumindest die Hälfte vielleicht! :thumbs:

Share this post


Link to post
vor 5 Stunden schrieb Adsartha:
vor 10 Stunden schrieb Abd al Rahman:

Schade. Armer Ernst. :( 

 Um Ernst mache ich mir ehrlich gesagt, mehr Sorgen. :(

Spontan wäre ich bereit, mich an einer Spendenaktion zu beteiligen. Falls gebuchte Besucher Teile ihres Con-Beitrags spenden wollen, um der Orga und / oder dem Koch Ernst zu helfen, wäre ich dabei. Obwohl ich Jahre nicht mehr auf dem KlosterCon war, so berührt mich das Schicksal eines Kochs, dem nun total unverschuldet die Insolvenz droht, doch sehr. Vielleicht können wir ja einen kleinen Teil dazu beitragen, in dieser Krise mit Solidarität die Welt ein wenig besser zu machen. 

Share this post


Link to post

Ich wollte es zwar erst per PN oder in einer Email an die Con-Orga schreiben, aber da es oben bereits den Vorschlag gab.

Beim Spenden an die Con-Orga für etwaige entstandene Unkosten bzw. der Weiterleitung des Beitrags an Ernst bin ich auf jeden Fall dabei.

Ich habe mich auf dem Kloster-Con immer sehr gut aufgehoben gefühlt. Die kulinarische Versorgung durch einen erfahrenen Event-Koch war 👍👌

Cheers und hoffentlich auf einen den Umständen entsprechenden guten Ausgang und ein baldiges Wiedersehen,

Broendil

 

Share this post


Link to post
vor 4 Stunden schrieb jul:

Was haltet ihr von der Option den KlosterCon Teilnehmern die Option zu geben seinen ConBeitrag statt zurück zu bekommen zu Spenden ?

Das war auch mein Gedanke und genau das habe ich der Orga per Mail angeboten. Und dann dachte ich mir: mal schauen ob im Forum nicht schon ähnliche Ideen aufgetaucht sind.

Share this post


Link to post
vor 5 Stunden schrieb jul:

Was haltet ihr von der Option den KlosterCon Teilnehmern die Option zu geben seinen ConBeitrag statt zurück zu bekommen zu Spenden ?

Diese Option steht selbstverständlich jedem zu jeder Zeit offen. Wir als Orga-Team überlegen auch schon, wie wir Ernst in irgendeiner Weise helfen können, doch das ist erst möglich, wenn wir selbst klar sehen, wo wir am Ende stehen.

Es haben mir auch schon ein paar Leute bei der Zusendung ihrer Kontodaten geschrieben, wir sollten alles oder einen bestimmten Teil des Geldes behalten und es Ernst zukommen lassen. Das machen wir natürlich und machen es auch gerne. Denn das Schlimmste, was uns passieren kann, ist, dass der Verein Midgard München e.V. wegen Zahlungsunfähigkeit abgewickelt werden muss - und da kann ich Euch an dieser Stelle auch beruhigen, soweit wird es nicht kommen. Versprochen!

Ernst dagegen steht vor den Scherben seiner Existenz, das ist eine ganz andere Hausnummer.

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
vor einer Stunde schrieb Bruder Buck:

Spontan wäre ich bereit, mich an einer Spendenaktion zu beteiligen. Falls gebuchte Besucher Teile ihres Con-Beitrags spenden wollen, um der Orga und / oder dem Koch Ernst zu helfen, wäre ich dabei. Obwohl ich Jahre nicht mehr auf dem KlosterCon war, so berührt mich das Schicksal eines Kochs, dem nun total unverschuldet die Insolvenz droht, doch sehr. Vielleicht können wir ja einen kleinen Teil dazu beitragen, in dieser Krise mit Solidarität die Welt ein wenig besser zu machen. 

Mag ja sein, dass ich sentimental bin, aber ich habe gerade Pipi in den Augen.

Ich kenne Ernst seit einem Dutzend Jahren und habe ihn als Menschen erlebt, der immer gerne geholfen hat. Auch als unser Koch beim KlosterCon war ihm selten eine Unverträglichkeit, Allergie oder sonstige Sonderwünsche zu kompliziert. Er war sich nie zu schade, auch mal etwas Zusätzliches zuzubereiten, um uns Allen eine Freude zu machen. Deshalb freue ich mich gerade ganz besonders über die Vorschläge, die hier kommen, sogar von jemandem, der schon ewig nicht mehr auf dem KlosterCon war und somit schon lange nicht mehr von Ernsts Küche verwöhnt wurde.

  • Like 2
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
vor 17 Stunden schrieb Nixonian:

Ich hätt euch einfach nicht meine Bankverbindung verraten. Und fertig. 

Das birgt leider juristische Probleme.

Solange Du uns die Kontonummer nicht mitteilst, hast Du drei Jahre das Recht, Dein Geld doch noch zurückzuverlangen. Das heißt, wir sollten das Geld am besten beiseite legen, damit es sicher noch da ist, falls doch noch eine Rückforderung eintrifft. An Ernst könnten wir in einem solchen Fall nichts weitergeben.

Also für den Fall, dass Andere sich ähnliches gedacht haben, wäre es trotzdem hilfreich, wenn Ihr uns das bitte in einer kurzen formlosen Mail schreibt.

Ich sage schon im Voraus Danke! :)

Edited by Adsartha

Share this post


Link to post

Ist zwar fast OT, aber da hier schon spekuliert wurde: Die aktuellen Maßnahmen zur Entschleunigung der Ausbreitung des Virus können erst gelockert werden wenn die Ansteckungsrate deutlich unter 1 sinkt. Das ist der Fall wenn die Maßnahmen zu gut greifen und man die Neuansteckungen boosten möchte oder wenn die Anzahl der Immunen (also Leute, die die Erkrankung überwunden haben) so stark steigt dass das Virus Probleme hat neue Opfer zu finden.

Das ist nach kurzer Überschlagsrechnung allerfrühestens in 75 Tagen der Fall. Aber das ist der Fall "wir schaffen es nicht die Ausbreitung zu verlangsamen und stapeln die Kranken auf dem Hinterhof statt in der Intensivstation". Ansonsten reden wir von mindestens 105 Tagen.

Ich kann übrigens sehr gut verstehen warum diese Zahlen in den Medien nicht berichtet werden. Die Reaktion der Bevölkerung dürfte durchaus negativ sein...

  • Thanks 1
  • Confused 1
  • Sad 2

Share this post


Link to post

Da ich den Betrag für den KlosterCON ohnehin als "ausgegeben" betrachte, habe ich mich wie andere hier auch schon geäußert haben, entschieden den vollen Betrag zu spenden. Jeder der auf den CON gefahren hätte, hätte das Geld ja auch nicht zur Verfügung. Daher geht bitte in Euch, ob Ihr das nicht auch tu könnt. Ich denke Ernst braucht das Geld sehr dringend und nicht jeder Veranstalter ist hier so solidarisch.

 

@Henry Loénwind Ich habe heute das Simulationsmodell mit Zahlen gefüttert. Bereits ab durchschnittlich 13 Kontakten eines Infizierten "kippt" das Kalkulationsmodell und es ist von einer flächigen Infektion der ganzen Bevölkerung auszugehen. Erschreckend. Und es macht deutlich, wie wichtig die Reduktion von Kontakten ist. Wir haben im Freundes und Bekanntenkreis seit letzter Woche auch alle (Rollen-)Spielrunden und privaten Treffen abgesagt.

Andere Länder sind uns weit voraus: Die Ukraine hat - trotz nur 7 Infizierten - bereits 2 Wochen vor Deutschland umfassende Maßnahmen ergriffen. Da sind die Leute nur noch für lebensnotwendige Besorgungen auf der Straße. Hier rennen in Deutschland immer noch alle rum - und machen Hamsterkäufe. Die meisten nehmen es immer noch nicht ernst genug. Die Panikkäufe sind wohl eher der Angst vor behördlichen Maßnahmen, als die Angst vor dem Virus geschuldet.

In Polen gehen Sie von 3 Monaten aus - was auch der Kurve in Asien entspricht - und haben Veranstaltungen Anfang Juni auch schon abgesagt. Das passt auch grob zu Deinen 105 Tagen.

Leider gehöre ich als Mitarbeiter einer Kritis-Branche zu denjenigen, die in die Arbeit müssen, sonst würde ich die nächsten Monate komplett zum Einsiedler werden.

Share this post


Link to post
vor einer Stunde schrieb Widukind:

Vielen Dank, das werde ich Ernst auf jeden Fall mal weiterleiten.

  • Like 2

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By stefanie
      Der
      11. NordlichtCon
      wird vom 
      23. bis 27. September 2020
      in der Proitzer Mühle
      stattfinden - wobei Ihr auch gerne erst am Donnerstag oder Freitag anreisen könnt. 
      Falls sich bei dem Termin noch etwas ändern sollte - was leider mal sein kann - würden wir das sogleich verkünden. 
      Wir werden Anfang Juni oder so die Einladungen versenden. 
      Wenn Ihr in diesem Jahr keine Einladung erhalten habt, haben wir Euch nicht auf unserer Adreßliste oder irgendetwas in den Weiten des Internets hat die mail gefressen.
      Wenn Ihr aber gerne eine Einladung erhalten möchtet, schreibt einfach an  orga-@-nordlichtcon.de   (bei der e-mail Adresse müßt Ihr die - löschen)
      Unsere homepage  http://nordlichtcon.de/index.php  werden wir auch beizeiten aktualisieren.    Für den 12. NordlichtCon wollt Ihr vielleicht schon den Termin notieren: 06. bis 10.10.2021.
      Also endlich mal wieder der Termin am zweiten Oktoberwochenende, den wir ja eigentlich immer haben wollen. Hoffen wir, daß es dabei bleiben wird.   In diesem Strang wird bitte nur von der Orga geschrieben.  
      Mag bitte jemand, der das kann, diesen Strang oben befestigen?
    • By Oddi
      Titel: Das Höllentor/ Das Blutmondritual Das Geheimnis der Künstlerstadt I
      Spielleiter: Oddi
      Anzahl der Spieler: 5-6
      Grade: 18-23
       M5: Leiten tue ich nach M5 Charaktere anderer M1234 Charaktere sind aber natürlich auch möglich.
      Voraussichtlicher Beginn: 10:00 Uhr
      Voraussichtliches Ende: 1:00 Uhr oder 1:30 Uhr nachts wohlgemerkt
      Art des Abenteuers: Kampf, Stadt, Mystik, Zauberei, Detektiv
      Voraussetzungen / Vorbedingungen: Es sollten sowohl Zauberer als auch Kämpfer sollten ausgeglichen sein wobei Kämpfer oder Kampf Zauber und Aufdeckungszauber beides sehr wichtig sind, Städtische und Natur Fertigkeiten sollten ebenfalls Vorhanden sein
      Beschreibung:Die Sonne geht schon unter als ihr um die letzte Kurve kommt und vor euch seht ihr Sie diese Stadt von der ihr schon so viel gehört habt Elfen und Zwerge leben hier in Eintracht im See um den die Stadt gebaut wurde soll ein Stamm Fischmenschen leben außerdem ist sie für ihre vielen Fassetten der Künste berühmt es gibt hier von Malern, Bildhauern bis zu Tischlern und Glasbläsern alles was das Künstlerherz begehrt. Cranachaught (Alba Grenze nach Erainn) eine aufgeweckte und etwas skurrile Stadt. All das werdet ihr wohl erst morgen in Erfahrung bringen könne da ihr vom Weite seht, das das Tor geschlossen wird. Ihr werdet wohl in Flynns Odler Mill absteigen müssen doch mitten in der Nacht werdet ihr von einem seltsamen Geruch geweckt. Weißes feuer und ein seltsames Siegel.
      Was hat es damit auf sich ist die ganze Welt in Gefahr?
      1 Nosi
      2Gharranor
      3
      4
      5 auf dem Con
      6 auf dem Con
    • By Läufer
      Odercon 2020 fällt leider aus!
       
      So, jetzt gibt es auch hier einen offiziellen Strang: 
      2020 gibt es wieder einen OderCon, wieder in den Oderbergen bei Lebus bzw. bei Frankfurt an der Oder.  
      Aber dieses Mal nach Ostern - also "Ostermittwoch", den 15.4.20 - Sonntag den 19.4.20 (das ist dann Quasimodogeniti), wobei man natürlich auch sinnvoll nur einen Teil der Zeit kommen kann.
      Den Rest kann ich vom Vorjahr kopieren:
      Wir haben ca. 60 Plätze zur Verfügung - es wird also recht übersichtlich. 
      Genaueres unter www.odercon.de  
      Die Einladungen sollen im Dezember versendet werden - wer im letzten Jahr eine hatte, wird auch dieses Jahr eine kriegen. Wer darüberhinaus eine möchte, bitte unter orga-at-odercon.de melden. 
      Zu den Sternen
      Läufer
      P.S.: In diesem Strang schreibt nur die Orga 
    • By Meeresdruide
      Der 13. KlosterCon findet statt:
      Freitag, den 3. bis Sonntag, den 5. April 2020
      im Zentrum für Umwelt und Kultur (ZUK) in Benediktbeuern.
      Das ist diesmal wegen der Verfügbarkeit der Unterkunft das Wochenende vor Ostern.
      Die Einladungen versende ich voraussichtlich am kommenden Wochenende.
    • By Tjorm
      Anzahl der Spieler: 5-6

      Grade der Figuren: 7-8 (M4 - ähnlich große M5-Chars sind möglich, aber ich leite nach M4)

      Voraussichtlicher Beginn: Donnerstag 10:00 h

      Voraussichtliche Dauer: ca. 15 h

      Art des Abenteuers: Stadt, sozial, Dungeon

      Voraussetzung/Vorbedingung: ein Char MUSS Allheilung beherrschen, KEINE rawindischen Chars, ebenso KEINE Chars, die bereits einer Kaste zugeordnet wurden, aber einige Sprachkenntnisse Rawindi wären hilfreich. SpielerInnen UND Chars müssen fähig und willens sein, als Gruppe zu agieren.

      Beschreibung:
      Rawindra
      Ihr seid als Ausländer soeben abends im Hafen von Jagdischpur angelandet und sucht nun im Ausländerviertel eine Bleibe, da hört Ihr aus einer finstren Gasse Hilferufe. Als Ihr dort ankommt, seht Ihr einen leonessischen Händler, der mit seiner Familie auch auf Eurem Schiff gereist ist, blutend am Boden liegen, seine Frau klagend über ihn gebeugt, sein hübsches, blondes, soeben zur Frau erblühtes Töchterchen fehlt. Entführt von finstren Gestalten. Könnt Ihr sie retten?


      Eine gewisse Flexibilität in Fragen der Moral ist hilfreich, strahlende Streiter für Gesetz und Ordnung oder Herrschaftspriester werden es schwer haben.
      Ich behalte mir vor, Spieler, Charaktere oder Artefakte abzulehnen, z. B. wenn sie nicht in den Plot passen oder meine Regelkenntnisse (für Regional-Exoten) nicht ausreichend sind. Am besten wäre es, den Char vorab einzureichen, dann kann ich besser drauf eingehen.
      Voranmeldung erwünsch!
      P.S.: Ich leite dieses Abenteuer voraussichtlich (zumindest für längere Zeit) zum letzten Mal.


      Teilnehmer:
      1.: Dario Tjormsson
      2.: Lotus
      3.: Broendil (Zwergenpriester, Allheilung)
      4.: Hasi (Magier)
      5.: Larissa (Seemann)
      6.: Hadschi Halef Omar (Tm)
×
×
  • Create New...