Jump to content
stefanie

[NordlichtCon] Convention mit Frühanreise oder Frühabreise

Recommended Posts

Ich habe schon vor ein paar Jahren überlegt, ob es nicht gut wäre, eine Convention am Freitag beginnen zu lassen und bis Sonntag oder Montag oder Dienstag anzubieten (der 1. OderCon bot dann ja auch Freitag bis Sonntag oder Montag an). 
Der Beginn am Freitag scheint mir ein Relikt aus der Zeit, als eine Convention eben von Freitag bis Sonntag ging, zu sein. 

Was haltet Ihr allgemein davon?

Ein Beginn am Freitag hätte den Vorzug, daß dann gleich alle da wären. Keine Diskussion mehr, daß nicht jeder (theoretisch...) an jeder Runde teilnehmen kann. 

Eine Abreise am Sonntag oder Montag oder Dienstag hätte den Vorzug, daß nicht am Sonntag alle geschlossen raus müssen, auch die Abrechnung wäre auf einige Tage verteilt. 

Ich denke, daß es schöner wäre, geschlossen zu beginnen und am Sonntag oder Montag oder Dienstag dann jeder, der an einem dieser Tage abreisen will, das in Ruhe nach Beendigung seiner Runde tun könnte. 

Wenn sich hier positiv geäußert werden sollte, werde ich die Idee nach dem diesjährigen NordlichtCon (dessen Termin wohl hoffentlich feststeht) für 2021 im Verein zur Diskussion stellen. 

Edited by stefanie
  • Thanks 2

Share this post


Link to post

Grundsätzlich ist die Idee toll. Wenn der Vorschlag nur für den Nordlichtcon gelten sollte, könnte es vielleicht auch klappen. Für meinen persönlichen Fall wäre es wohl egal.

Share this post


Link to post

In Bezug auf eine Realisierung spreche ich selbstverständlich nur vom NordlichtCon.

Ich sollte meine Frage also doch noch präzisieren: was würdet Ihr von einem NordlichtCon 2021 von Freitag bis Sonntag oder Montag oder Dienstag halten?

Vor allem frage ich mich, ob jemand einen Vorteil in der gemeinsamen Abreise am Sonntag im Gegensatz zu einer gemeinsamen Ankunft am Freitag sähe.

Share this post


Link to post
vor 15 Minuten schrieb stefanie:

Ein Beginn am Freitag hätte den Vorzug, daß dann gleich alle da wären. Keine Diskussion mehr, daß nicht jeder (theoretisch...) an jeder Runde teilnehmen kann.

Das halte ich für einen Trugschluss. Der KlosterCon beginnt für alle am Freitag, aber einige können bereits morgens losfahren und deshalb kommen die ersten bereits mittags an, andere am Nachmittag und einige sind froh, dass es noch Abendessen gibt. Den gemeinsamen Start wie vor 15 Jahren gibt es so nicht mehr. Gab es früher nur einzelne Runden, die bereits um 17:00 begonnen haben, so führen heute die bessere Bekanntschaft und Kommunikation im Vorfeld zu fast keiner Verzögerung zwischen dem letzten Eintreffen und Spielbeginn. Es lassen sich kaum noch Leute vom Spiel abhalten, nur weil noch Namensschilder fehlen o.ä.

Der Beginn am Freitag ist sicher nicht festgeschrieben, aber er bietet Vorteile für all diejenigen, die sich ohne Urlaubstag früher ins Wochenende verabschieden können. Dabei ist egal ob eine kürzere Kernarbeitszeit ausgenutzt werden kann oder die Arbeitszeit sowieso vormittags liegt (z.B. bei Lehrern). Eine Verlängerung des Cons auf Sonntagabend und eine Rückfahrt am Montagvormittag ist da bei weitem nicht so flexibel.

Für Einzelne mag es so oder so aussehen, aber für einen erfolgreichen Con mit einem Gemeinschaftserlebnis geht es um Vorteile für die Mehrheit um möglichst vielen die Teilnahme zu ermöglichen.

Im April kann die Orga vom OderCon ja mal die Reaktionen vergleichen, denn letztes Jahr gab es wegen der brandenburgischen Schulferien ja eine Spätabreiseoption, dieses Jahr aus dem gleichen Grund eine Frühanreiseoption.

  • Like 1
  • Thanks 1

Share this post


Link to post

Mir würde das nichts ausmachen. :)

In erster Linie sind die Leute gefragt, die nicht frei Urlaub nehmen können, d. h. die nicht verspätet* anreisen müssten, sondern verfrüht* abreisen.

* Reden wir es nicht schön: Die Freitagsanreise ist faktisch bei allen Cons, die donnerstags beginnen, eine Spätanreise, selbst wenn es offiziell noch "Frühanreise" heißt.

  • Thanks 1

Share this post


Link to post

Ich bin da irgendwie zwiegespalten. Wenn ich die Verlängerungsoption nutze, wäre eine Rückreise mit der Bahn am Montag oder Dienstag vermutlich einfacher und weniger überfüllt, als am Sonntag und daher ein Vorteil. Aber ich fände es glaube ich komisch oder nicht so schön, wenn ab Sonntag die Teilnehmer so langsam "wegbröseln". Und wenn ich selbst früher fahren müsste als andere, würde mir das glaube ich mehr ausmachen als später anzureisen. So aus einem laufenden Con zu verschwinden, während die anderen noch bleiben und weiterspielen, fände ich doof. :whatsthat:

  • Like 4
  • Thanks 1

Share this post


Link to post

Ganz persönlich, als jemand der ganz klassisch gerne am Freitag anreist, fände ich einen gemeinsamen Anreisetag am Freitag schön. Aber ja, da ist viel Nostalgie dabei. Wie Solwac durchaus richtig anmerkt, wäre selbst bei einem gemeinsamen Anreisetag das Erlebnis der gemeinsamen Con-Eröffnung nicht mehr, wie es vor vielen Jahren war. Die Dinge ändern sich nun mal. 

Daher sage ich: Es soll jede Orga es im Rahmen ihrer Möglichkeiten machen, wie sie denkt. Eine späte Abreise am Sonntagabend, oder gar noch später, hat für einige sicher auch ihren Reiz. Man denke z.B. an Bro, für den Sonntagmittags die Heimreise ein Odyssee darstellt und der wohl inzwischen deshalb auch öfter mal Montags erst heim fährt. 

Allgemein ist der Knackpunkt eher, wie die Orga das stemmen kann, wenn die Teilnehmer noch flexibler an- und abreisen. Und ob das mit einer guten Planung der Herberge verzahnt werden kann. Denn wenn die Leute zwischendurch die Zimmer wechseln müssten, weil die Zimmereinteilung nicht zwischen Herberge und Orga für die verlängerten Zeiträume abgestimmt wurde, dann sorgt das für viel (unnötigen) Ärger. 

Share this post


Link to post
vor 34 Minuten schrieb Bruder Buck:

Allgemein ist der Knackpunkt eher, wie die Orga das stemmen kann, wenn die Teilnehmer noch flexibler an- und abreisen. Und ob das mit einer guten Planung der Herberge verzahnt werden kann. Denn wenn die Leute zwischendurch die Zimmer wechseln müssten, weil die Zimmereinteilung nicht zwischen Herberge und Orga für die verlängerten Zeiträume abgestimmt wurde, dann sorgt das für viel (unnötigen) Ärger. 

Ja, stimmt. Wenn am Montag darauf bereits wieder die nächsten Gruppen (Klassenfahrten z.B.) anreisen, ist das ungünstig und die JHn würden da wohl zumeist nicht so mitspielen.

Share this post


Link to post

Hallo Stefanie!

vor 2 Stunden schrieb stefanie:

In Bezug auf eine Realisierung spreche ich selbstverständlich nur vom NordlichtCon.

Ich sollte meine Frage also doch noch präzisieren: was würdet Ihr von einem NordlichtCon 2021 von Freitag bis Sonntag oder Montag oder Dienstag halten?

Moderation:

Ist es dann für Dich in Ordnung, wenn ich den Zusatz "NordlichtCon" im Thementitel ergänze?


Bei Nachfragen bitte eine PN an mich oder benutzt den Strang Diskussionen zu Moderationen

Liebe Grüße, Fimolas!

Edited by Fimolas

Share this post


Link to post

o.k., danke Dir.
Ich wollte eigentlich allgemein fragen - aber letztendlich bin ich ja nur beim NordlichtCon in der Orga, also wäre die Einschränkung in der Tat zielführender.

Share this post


Link to post

Interessante Frage. Allgemein ist es mir relativ egal, wobei auch für diejenigen, die nicht festgelegt sind (Lehrer außerhalb der Schulferien) tendenziell der Freitag eher der Home Office/Teilzeit/zählt nicht-Tag ist, Montag hingegen ich z.B. meine wöchentliche Teambesprechung halte (die ich natürlich verlegen oder delegieren könnte, aber es zeigt halt, dass der Tag tendenziell voller ist).

Ich glaube, ich könnte mir beides vorstellen, also beides hätte seinen Charme.

Am allerbesten ist natürlich der Con von Mittwoch bis Mittwoch oder so (oder bis zum Umfallen), aber noch sind wir nicht in Rente (dann klappt das auch mit dem Umfallen).

Share this post


Link to post

Wenn ein Con am Sonntag für alle gleich aufhört, so hat man ein für alle gemeinsames Ende-Erlebnis, alle kommen zusammen, die SL-Geschenke werden verteilt! Das empfinde ich als positiv und das hatte ich auf dem Oder-Con gerade nicht...

Ich empfinde das gemeinsame Ende-Ererlebnis wichtiger als das Anfang-Erlebnis...

Und - wie schon angedeutet, für viele Arbeitnehmer ist es wohl einfacher, den Freitag freizuschaufeln als den Montag.

Ich bin für das gemeinsame ENDE am Sonntag!

 

  • Like 2
  • Thanks 1

Share this post


Link to post

Ein gemeinsamer Anfang bzw. Ende hat jeweils seine Vor- und Nachteile.

Vielleicht wäre es ganz schön, wenn man die Begrüßung bzw. Verabschiedung ändert und sie z.B. auf den Samstag legt. Dann können wirklich alle angesprochen werden.

 

 

  • Haha 2

Share this post


Link to post
vor 3 Minuten schrieb Chriddy:

Ein gemeinsamer Anfang bzw. Ende hat jeweils seine Vor- und Nachteile.

Vielleicht wäre es ganz schön, wenn man die Begrüßung bzw. Verabschiedung ändert und sie z.B. auf den Samstag legt. Dann können wirklich alle angesprochen werden.

Dann kannst du aber nicht die SL-Geschenke austeilen, weil die Folgetage noch nicht berücksichtigt werden können

Share this post


Link to post
vor 5 Minuten schrieb Panther:

Dann kannst du aber nicht die SL-Geschenke austeilen, weil die Folgetage noch nicht berücksichtigt werden können

Das könnte man auch anders regeln, z.B. wenn man bezahlt, bekommt man es ausgehändigt.

 

Share this post


Link to post
vor 1 Stunde schrieb Chriddy:

Ein gemeinsamer Anfang bzw. Ende hat jeweils seine Vor- und Nachteile.

Vielleicht wäre es ganz schön, wenn man die Begrüßung bzw. Verabschiedung ändert und sie z.B. auf den Samstag legt. Dann können wirklich alle angesprochen werden.

:thumbs: Dann kann man Begrüßung und Verabschiedung gleich hintereinander machen. Spart Zeit und man wird evtl. nur aus einer Spielrunde gerissen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

;) 

  • Haha 1

Share this post


Link to post
vor 19 Stunden schrieb Chriddy:

Das könnte man auch anders regeln, z.B. wenn man bezahlt, bekommt man es ausgehändigt.

 

Das würde den Hauptzweck des SL Geschenks kontaktieren das die öffentliche Anerkennung wegfallen würde.

  • Like 1

Share this post


Link to post

Meine ganz persönliche Meinung, hängt vom Termin ab. wenn man durch Verlegung den 03.10. mitnehmen kann wäre das eine Option da es dann einfacher wäre frei zu bekommen. Ohne den Feiertag ist es einfacher zum WE hin frei zu bekommen als nach dem WE

  • Like 2

Share this post


Link to post

Ich bin der Meinung das die gemeinsame Verabschiedung eine schöne tradition ist die ich nicht missen möchte.

Was ich mir hingegen sehr gut vorstellen kann ist den Con auf eine Woche zu verlängern.

Ich denke dann könnte ich die Cons noch mehr genießen.

  • Thanks 2

Share this post


Link to post
7 hours ago, Kessegorn said:

Was ich mir hingegen sehr gut vorstellen kann ist den Con auf eine Woche zu verlängern.

Ich glaub, dann würde ich einen leichten Lagerkoller bekommen. Das bin ich überhaupt nicht gewöhnt, so lange mit anderen Menschen zusammen zu leben. ;)

  • Like 1
  • Haha 1
  • Sad 1

Share this post


Link to post
8 hours ago, Kessegorn said:

den Con auf eine Woche zu verlängern.

Dann sollte man es zumindest die Zeit finden können, um auch mit den liebgewonnenen Mitspielern ein paar mehr Worte zu schwätzen...

  • Like 2

Share this post


Link to post
vor 7 Stunden schrieb Ma Kai:

Dann sollte man es zumindest die Zeit finden können, um auch mit den liebgewonnenen Mitspielern ein paar mehr Worte zu schwätzen...

... oder die angebotenen Abenteuer werden umfangreicher und zeitintensiver ...

Für mich persönlich ist es immer eine Frage des konkreten Termins, ob ich Frühanreise oder Spätabreise bevorzugen würde. Im Falle des letztjährigen Oder-Cons gefiel mir die Spätabreise ausgesprochen gut, weil diese in den Schulferien lag. Das war extrem attraktiv, vor allem, weil Cons auch anstrengend sind und danach Erholung auf dem Programm stand. Von einigen Spieler*innen weiß ich, dass sie sich, sofern ein Con an einem Sonntag endet, gerne am Montag frei nehmen. Diese Option habe ich in der Regel nicht.

M. E. sollten weiterhin beide Modelle ausprobiert werden. Dann könnten die hier vorgebrachten Einschätzungen in der Praxis überprüft werden. Ich vermute, dass die Con-Besucher versuchen werden, sich individuell so gut wie möglich auf die Termine einzustellen, um ihre Con-Teilnahme zu ermöglichen. Diejenigen, die eine Teilnahme nicht ermöglichen können, werden dann wohl wegbleiben oder den Grund im jeweiligen Swampf-Strang beklagen.

Share this post


Link to post
vor 9 Stunden schrieb dabba:
vor 17 Stunden schrieb Kessegorn:

Was ich mir hingegen sehr gut vorstellen kann ist den Con auf eine Woche zu verlängern.

Ich glaub, dann würde ich einen leichten Lagerkoller bekommen. Das bin ich überhaupt nicht gewöhnt, so lange mit anderen Menschen zusammen zu leben. ;)

Ich denke, daß das ein wenig zu viel von den armen Con-Orgas verlangt wäre! Es macht in meinen Augen einen Riesenunterschied, ob man 4 Tage oder 7 Tage so einen Con schmeißen und dann auch noch nach 7 Tagen die Kraft zum Abbauen finden soll.

Davon einmal abgesehen: 1 volle Woche Con! :yeah: 

Share this post


Link to post

Ich bin hier nicht verantwortlich, aber Stefanies Frage zielt eigentlich nicht auf eine Woche Dauercon ab. Und dieser Teil wird langsam zum Haupthema...

 

 

  • Like 1

Share this post


Link to post

Dieser Strang befindet sich ja derzeit bei den Metadiskussionen zu allen MidgardCons und demzufolge sehe ich hier eine Relevanz nicht nur für einen Con. Deshalb sollte nicht aus den Augen verloren gehen, wer hier überhaupt angesprochen wird: Schon vor 15 Jahren bei vier MidgardCons und ausschließlichen Beginn am Freitagnachmittag gab es Teilnehmer mit vielen Freiheiten und wenig Freiheiten bei der Teilnahme. Lehrer (und Schüler) sind an Ferienzeiten gebunden, Ausschlafen nach dem Con und Zeit für eine ungehetzte Anreise sind nicht für alle machbar. Und selbst wenn einzelne Teilnahmen so möglich sind, so mag das bei einem zweiten Con in einem Jahr bereits anders aussehen. Familie, Arbeit, andere Interessen konkurrieren um die freie Zeit. Wird jetzt bei Frühanreise, Spätabreise oder Dauer ein "unökonomisches" Angebot zugunsten weniger erstellt, dann kann (nicht muss!) das zu Lasten der Gesamtnachfrage gehen. Das ist auch nicht schlimm, sollte aber im Hinterkopf behalten werden. Wir haben seit zwei, drei Jahren eine insgesamt sehr hohe Nachfrage nach Cons, sehen aber schon deutliche regionale Unterschiede. Ich fände es sehr schade, sollte ein Con unter die kritische Schwelle rutschen und Verlust einfahren.

Was eine ganze ConWoche angeht, so sollte man mal abwarten wie sich eventuelle Überlegungen beim BreubergCon entwickeln.

  • Like 1
  • Thanks 1

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...