Jump to content
Abd al Rahman

2020 Samstag: 1880 - The Mystery Case of Punch and Judy

Recommended Posts

Spielleiter: Abd al Rahman
Anzahl der Spieler: 6 - 4 per Voranmeldung 2 auf dem Con
System: M1880
Grade der Figuren: Nicht relevant für 1880
Voraussichtlicher Beginn: Samstag 10:00 Uhr (Nach dem Frühstück wenn alle da sind)
Voraussichtliche Dauer: Ganzer Tag
Art des Abenteuers: Krimi im Wesentlichen, aufgrund der sozialen Schicht in der das Abenteuer spielt sind Kämpfe sehr wahrscheinlich.
Voraussetzung/Vorbedingung: Spielfiguren müssen englisch können. Das Abenteuer spielt in der Londoner Unterschicht. Spielfiguren müssen sich also der Unterschicht anpassen können. 

Wer mal in 1880 reinschnuppern möchte, kann das gerne tun. Ich bringe vorgefertigte Abenteurer mit.

Beschreibung:

Während einer Aufführung von Punch and Judy stolpert plötzliche ein Mann in Polizeiuniform auf den Platz und stirbt. Sein Gesicht ist kaum noch zu erkennen. Es sieht so aus als wäre jeder einzelne Knochen gebrochen worden. 

Die Abenteurer werden "gebeten" herauszufinden was hinter diesem Mord steckt - noch bevor die Polizei es tut. 

 

1: Wolfsschwester

2: Lukarnam

3: Berengar Drexel

4: Lo Kwan Tschung

5: (Auf dem Con)

6: (Auf dem Con)

Edited by Abd al Rahman
  • Thanks 1

Share this post


Link to post

Ich würde mich über das Mitspielen hier sehr freuen.

Edited by Lukarnam
  • Like 1

Share this post


Link to post

Ich bringe Charles Graham Michaelworth erneut ins Spiel, der bereits mehrfach das ganz besondere Vergnügen hatte, die äußerst interessanten Gepflogenheiten des Honorable Comstock kennenzulernen.

Edited by Lukarnam
  • Like 1

Share this post


Link to post

*Wenn* Du Ignaz v. Beck bei so einem Abenteuer gebrauchen kannst, wäre er sicher sehr daran interessiert, die Polizei herauszuhalten.

Als 'man about town' und 'knut' könnte er sicher auch mal in eine solche Situation geraten - und sie sich als bayrischer Generalkonsul in London überhaupt nicht leisten können.

Die Frage ist, *ob* Du ihn gebrauchen kannst.

Edited by Berengar Drexel
  • Like 1

Share this post


Link to post
vor 1 Minute schrieb Berengar Drexel:

Als 'man about town' könnte er sicher auch mal in eine solche Situation geraten - und sie sich als bayrischer Generalkonsul in London überhaupt nicht leisten können.

Puh, ich denke nicht, dass er ins Abenteuer passt. Ich glaube, er würde sich nicht eine Straßenvorstellung in einem Unterschichtsviertel anschauen (und dann noch erwarten, dass er da unbeschadet wieder raus kommt). 

Share this post


Link to post
vor 2 Minuten schrieb Abd al Rahman:

Puh, ich denke nicht, dass er ins Abenteuer passt. Ich glaube, er würde sich nicht eine Straßenvorstellung in einem Unterschichtsviertel anschauen (und dann noch erwarten, dass er da unbeschadet wieder raus kommt). 

Dann lassen wir ihn raus!

Share this post


Link to post
vor 6 Minuten schrieb Abd al Rahman:

Ob er rein passt musst Du wissen :) Wenn man ihm seinen Stand anmerkt, wird er Schwierigkeiten bekommen. 

Den merkt man einem 'knut' an! M. W. war Punch and Judy eben kein Hinterhoftheater, sondern traditionelle Volkskultur: George Cruikshank und John Payne Collier sind keine Hinterhofclowns.

Da hatte ich dann wohl etwas missverstanden: auf Hinterhöfen hält sich Ignaz im allgemeinen nicht auf.

Share this post


Link to post

Ich hätte da noch den "Schwalangschär" - außerhalb Bayerns: Chevauleger - Wachtmeister Meinhard Beck, der Englisch spricht und sich prügelt, wenn es Not tut. Vielleicht bewacht er gerade das Generalkonsulat und hatte Ausgang.

Share this post


Link to post

Ich hätte ja Interesse gehabt, aber höchstens mein Reiseschriftsteller Sam Wood würde da hinpassen. Deshalb hatte ich mich nicht gleich heute Nachmittag gemeldet. Naja...

Share this post


Link to post
vor 31 Minuten schrieb Berengar Drexel:

eben kein Hinterhoftheater, sondern traditionelle Volkskultur: George Cruikshank und John Payne Collier sind keine Hinterhofclowns.

Ja, und? :confused: 

Share this post


Link to post
vor einer Stunde schrieb Berengar Drexel:

Ich hätte da noch den "Schwalangschär" - außerhalb Bayerns: Chevauleger - Wachtmeister Meinhard Beck, der Englisch spricht und sich prügelt, wenn es Not tut. Vielleicht bewacht er gerade das Generalkonsulat und hatte Ausgang.

Achja: Sollte prima passen :) 

Die Liste ist damit voll. 

Share this post


Link to post
vor 4 Stunden schrieb Uigboern:

Klingt nach "Flüsse von London" - da kenne ich die Bücher zu gut um mitzuspielen.

Das ist kein Problem. @Wolfsschwester kennt die Romane auch. Die Flüsse von London haben mich nur auf die Idee gebracht mal einen Abenteuer rund um das Stück anzubieten. 

Share this post


Link to post

Danke für die Info. Nachdem ich jetzt noch nicht weiß, ob ich den CON am Samstag temporär verlasse und die Vorab-Plätze schon vergeben sind, entscheide ich dass dann spontan auf dem CON.

Share this post


Link to post

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By Einherjar
      Spielleiter: Einherjar
      Anzahl der Spieler: 5
      System: M5
      Grade der Charaktere: 1-5
      Beginn des Abenteuers: Donnerstag, 16:00 Uhr
      geplante Dauer: bis voraussichtlich 00-01 Uhr
      Art des Abenteuers: Reise, Detektiv, Kampf, Dungeon
      sonstige Voraussetzungen für die Charaktere: Waelische Charaktere oder solche einer nordisch-barbarischen Abstammung (z.B. Fuardain, Clanngadarn, Moravod, Alba, Läina), bzw. Zwerge haben aus Erfahrung mehr Spaß an der ausgespielten waelischen Kultur!! Lidralier oder Exoten sollten nicht unbedingt die Mehrheit stellen!
      Reine Krieger/Barbaren werden an ihre Grenzen stoßen! Freilandfertigkeiten, wie Bootfahren und Spurensuche sind ebefalls hilfreich.
      Beschreibung: Im Bärenmond, im Frühjahr an der waelischen Ostküste. Ihr seid Gäste im Langhaus von Jarl Ragnar Buntauge und kommt, mit ein paar seiner Männer, von einem seiner Gehöfte zurück. Ein schwerer Sturm hatte Euch letzte Nacht zu schaffen gemacht und noch immer geht ein ordentlicher Wind aus Nord-Nord-Ost, als Ihr den Küstenpfad zurück zu Ragnars Halle geht.
      Da bemerkt Ihr eine Skidder, die offensichtlich auf einem der Felsen vor der Küste aufgelaufen ist. Sie liegt unruhig im Wasser und es scheinen sich Schiffbrüchige an Bord zu befinden. Leichte Beute sollte man meinen.
      Spieler 1.) Solwac - Rodri Silberhand (Hä. 3)
      Spieler 2.) Thufir - Lekky "Felsennascher"
      Spieler 3.) Thufirs Sohn - Rogi (As. 5)
      Spieler 4.) Gerion, (Rm. 5)
      Spieler 5.) New - ?
    • By KoschKosch
      Zum ersten Mal bei einem WestCon habe ich mich nun (nachträglich) entschieden, per Frühanreise schon am Donnerstag anzukommen. Ich fahre extra Mittwoch Abend schon vor bis Köln und besuche Verwandte (ganz uneigennützig 😉 ). 
      Darum kann und will ich nun doch noch versuchen, wenigstens vielleicht ein paar der Interessenten für 
      Im Kielwasser der Schwarzen Muräne (Teil 1) - Ruhm und Ruch des Alvarado Cortéz
      glücklich zu machen und das Abenteuer anbieten. Ich hoffe, es gibt einige, die ebenfalls per Frühanreise anrücken und Lust auf dieses Abenteuer bei mir haben. 
       
       
      Trivia: 
      Spielleiter: Paul Koschinski (koschkosch)

      Anzahl der Spieler: 3-6

      Grade der Figuren: M5 (niedrige bis untere mittlere Grade... also in Zahlen ca. so 3 - 10)
      --> Pragmatischer Ansatz: Wenn M4 Figuren da sind, können sie natürlich auch gern mitspielen und dann halt auf M5-äquivalente M4-Fertigkeiten/Regeln würfeln

      Voraussichtlicher Beginn: nachmittags (so ab 16:00 Uhr)

      Voraussichtliche Dauer: den ganzen Nachmittag und den Abend (bis maximal Mitternacht)

      Art des Abenteuers: (See-)Kampf (30-40%) & Stadtabenteuer/Detektiv (60-70%)
      Voraussetzung/Vorbedingung: Es gibt generell keine Vorgabe, was für Charaktere sich eignen, aber ca. 30-40% des Abenteuers spielen auf See und 60-70% in einer lidralischen Großstadt (Lanitia - irdisches Pendant Venedig). Entsprechend sollten die Chars sein, gerne schön bunt. Die Abenteurer sollten an ihrem Leben hängen, d.h. Kapitulation sollte eine Option für sie sein, sonst könnten sie am Anfang dieses Abenteuers draufgehen. Das Abenteuer ist der "1. Teil" einer Kampagne namens Im Kielwasser der Schwarzen Muräne, bildet aber auch schon für sich allein ein abgeschlossenes Abenteuer.
      Beschreibung: Die Abenteurer sind - gemeinsam oder jeder für sich - auf dem gleichen Schiff untergekommen: einem mittleren Handelsschiff namens Küstenbrasse mit Kurs an der Küste Vesternesses entlang nach Süden. Das Wetter ist gut, es wird jeden Tag wärmer und angenehmer an Deck. Da meldet der Ausguck ein herrenlos treibendes Schiff Steuerbord voraus. Deutliche Spuren eines Kampfes sind dort an Deck zu erkennen und das Schiff scheint nicht mehr seetüchtig. Allerdings ist keine Menschenseele bzw. kein einziger Leichnam auf Deck zu sehen. Euer Kapitän weiß, dass die Gebote seines Meeresgottes sagen, dass er das Schiff auf Überlebende durchsuchen muss... aber er und seine Seeleute wollen keinen Fuß auf das fremde Schiff setzen. Möchte vielleicht jemand von den Passagieren? Sollte es dort drüben irgendetwas von Wert geben, würde er es denen überlassen, die es finden...
      Spieler/innen: Voranmeldungen möglich, freie Plätze werden vor Ort ausgeschrieben.  

      1. @Sulvahir mit Verobal Himilkon (Ermittler, Gr 6)

      2. @Blaues_Feuer mit Medea (freischaffende Ermittlerin, Gr ?)

      3. @Randver MacBeorn mit Herabal (aus Valian, Gr ?)
      4. @daaavid mit Lofarr (Zwergenfeldscher, Gr 8 )
       
      5. @ohgottohgott mit Rapidos Deinmeinis (Sg, Gr ?) 
      6. @Helgris mit Robby Burns (Totengräber, Gr 10)

      Ich freue mich auf eure Teilnahme! Sollte es nicht genügend Verrückte geben, die frühanreisen und das Abenteuer spielen wollen, behalte ich mir vor, es abzusagen. 

      LG,
      Kosch
      Spielrundenaushang Donnerstag 2020.pdf
    • By KoschKosch
      Im Kielwasser der Schwarzen Muräne (Teil 2): Auf der Spur der Schwarzen Muräne
      Spielleiter: Paul Koschinski alias KoschKosch
      Beginn: Freitag ca. 13:30 Uhr
      Ende: Freitag Mitternacht
      Art des Abenteuers: Seereise, (See-)Kampf, Heimlichkeit, Erkundung, (Stadtabenteuer)
      Grade: M5 (niedrige bis mittlere Grade - in Zahlen ca. 3-12)
       
      Beschreibung: Die Abenteurer haben sich auf Einladung eines wohlhabenden lanitianischen Patriziers zusammengefunden, der sie bittet, einem berüchtigten Piraten hinterher zu fahren. Er stellt dafür ein Schiff zur Verfügung und verspricht ein großzügiges Kopfgeld auf den Piraten zu zahlen. Die Abenteurer müssen in Lanitia aus einer bunten Mischung an Matrosen eine Crew aussuchen und anheuern. Dann verlassen sie Lanitia und nehmen Kurs auf die Hohe See. Hier wollen sie den Piraten einholen und vielleicht sogar zum Kampf stellen. Diejenigen unter den Abenteurern, die schon Teil 1 gespielt haben, haben über die großzügige Belohnung und den Ruhm hinaus noch eine starke eigene Motivation, den Piraten zur Strecke zu bringen - Rache! 
      Voraussetzungen/Vorbedingungen: Die Figuren müssen ausdrücklich NICHT den 1. Teil gespielt haben. Es gibt generell keine Vorgabe, was für Charaktere sich eignen, aber große Teile des Abenteuers spielen auf See und der Rest ist Entdeckung und möglicherweise etwas Kampf. Je nach Abenteuerverlauf kann es gegen Ende auch nochmal praktisch sein, auf soziale Fertigkeiten zugreifen zu können. Entsprechend sollten die Chars sein, aber gerne schön bunt. Gruppen ganz ohne Bootfahren, Klettern, Anführen oder ein paar Kampffertigkeiten könnten vielleicht Probleme bekommen. 
      Anknüpfung an Teil 1: Die Mitspieler des Abenteuer setzen sich aus 2 Spielergruppen zusammen, die auf dem WestCon 2017 den 1. Teil der Kampagne gespielt haben, (ich habe sie damals ganz frech die "magische Gruppe" und die "spitzbübische Gruppe" genannt, nach ihrer Zusammensetzung und ihrer Vorgehensweise), sowie aus einer Gruppe von 2019. Im Abenteuer tun wir aber so, als hätten sie den 1. Teil gemeinsam erlebt. Wenn dabei Logiklücken auftauchen sollten, flicken wir die nach bestem Wissen und Gewissen. Für eure Figuren ergibt sich also kein logisches Problem, da das Abenteuer auch mehr oder weniger dort ansetzt, wo ihr letztes Mal aufgehört habt. Wir starten in Lanitia am Tag nach dem Abenteuer von Teil 1. 
       
      Mitspieler:
      1. @Eleonora mit Yuna (Grad 11)
      2. Uwe mit Fiona (Weise Frau, Gr 11)
      3. @Onkel Hotte mit Iwafurukami Yamamoto (kanthanischer Kr, Gr 12)
      4. @ohgottohgott mit Rapidos Deinmeinis (Sg, Gr ?) 
      5. ?
      6. wird auf dem Con vergeben
       
      Ich freu mich! 
      Liebe Grüße, 
      Euer Kosch
      Spielrundenaushang Freitag 2020.pdf
    • By KoschKosch
      Titel: Operation Götterdämmerung
       
      Spielleiter: KoschKosch
      Grad der Figuren: obere mittlere Grade (M5)
      Ort: ?
      Voraussichtlicher Beginn: nach dem Frühstück
      Voraussichtliches Ende bzw. Dauer: Nachts
      Art des Abenteuers: Kampf, Schnee & Eis, Mythisch, Episch
      Beschreibung: Arn Neuntod hat im Angesicht der Götter gelobt, statt direkt in ihre heiligen Hallen einzugehen, zuvor ins EIS zu reisen, um dort mächtige Waffen der Altvorderen für die letzte Schlacht zu bergen. Seine Kampfgefährten haben sich ihm bei seiner lebensmüden Fahrt angeschlossen. Seither laufen die Vorbereitungen zu dieser epischen Expedition. Es wird im Frühjahr 2430 losgehen. 
      Voraussetzungen / Vorbedingungen: Dies ist das Folgeabenteuer zu "Pferde für Birka" von @Nomo Sikeron. Die schon gesetzten Figuren für Operation Götterdämmerung haben das genannte Abenteuer gespielt. Die Figuren müssen über viel Göttliche Gnade verfügen, sollten willens sein, Schicksalsgunst auszugeben bis keine mehr übrig ist und auch sonst alles tun, damit ihre Figuren dieses Abenteuer überleben. Eines allerdings nicht: den Charakter und die Seele ihrer Figur verbiegen, um zu überleben. Sollte eine Figur einem epischen Tod ins Auge sehen, so sollte jeder Spieler zumindest mit dem Gedanken spielen, dass das vielleicht das Schicksal dieser Figur sein könnte. Es geht eben EPISCH zu. Fertigkeiten im Schnee und Eis, Landeskunde (Waeland), Landeskunde (Zwerge), Zauberkunde, Geländelauf, Klettern sowie Möglichkeiten, sich wieder zusammenzuflicken, könnten hilfreich sein. Die Spieler sollten in der Lage sein, ihre Figuren den Tod geliebter Personen erleben zu sehen. Es wäre wünschenswert, wenn der oder die Spieler(In) einer Figur sich im Vorfeld vorbereitet hat auf die Frage, wer aus dem persönlichen Umfeld der Figur sie auf so eine Himmelfahrtsmission begleiten wollen würde und wer zum Anfangspunkt der Expedition (mit-)reisen würde, um seinen Freund, seinen Verwandten, seinen Ehepartner, seinen Waffenbruder, ...was auch immer noch einmal zu sehen. Allen Figuren, die sich auf diese Reise begeben, ist klar, dass das möglicherweise ihr Ende sein wird. 
      Spieler: 
      1. @Nomo Sikeron mit Bjarnfinnur Haberdson, Sohn des Freundes von Arn (Grad 17)
      2. @Chillur mit Gunnar (Grad 20)
      3. @Thufir Hawatt mit Dhaelor Warenbeschaffer (Grad 17)
      4. @McSkull mit Haugin (Grad 18)
      5. - wird auf dem Con vergeben - 
       
      LG, 
      Euer Kosch
      Spielrundenaushang Samstag 2020.pdf
    • By Chillur
      Spielleiter: Mathias aka Chillur

      Anzahl der Spieler: bis zu 6
      Grade der Figuren: NUR M5 Grad 11-14    ---> ggf. Anpassung/Änderung nach Absprache.

      Voraussichtlicher Beginn: Freitag NACH der Begrüssung! Bitte erst kurz sammeln, bevor ihr ggf. zum Abendessen stürmt!
      Voraussichtliche Dauer: Freitag bis ca. 00:00 Uhr/ max. Sa. 02:00 Uhr
      Art des Abenteuers: ein klein wenig Detektiv / Erforschung / Seereise & Überlandreise / Kampf / und natürlich Spaß...

      Voraussetzung / Bedingung:
      Generelle Reisebereitschaft der Charaktere und Teamspieler. Mindestens benötigte Sprachen: Neu-Valinga und Scharidisch. Ich leite nach M5. Seht bitte zu, das eure Figuren M5 Figuren sind. Ich werde keine Figuren nach M4 oder ältere Regelgenerationen akzeptieren.
      Beschreibung:
      Beginn der Handlung: Parduna, Küstenstaaten

      Der große Carnivale Pardunas ist gerade zuende gegangen und die Feierlichkeiten in der Stadt waren wirklich schön. Die Aufräumarbeiten in der Stadt laufen noch und man geht davon aus, dass es noch einige Tage dauern wird, bis wirklich alles wieder seinen gewohnten Gang geht.

      Ihr, mehr oder weniger verkatert, hattet eine großartige Zeit. Viel Wein, Tanz und Gesang und auch alles Weitere, was nötig war, um euch zu amüsieren.
      Jeder der Abenteurer erhält einen Brief in Neu-Valinga und sollte jene/r nicht lesen können, so ist der Bote ein diskreter Vorleser. Ein parfümiertes Briefblatt bester Qualität in einem schlichten Umschlag mit eurem Namen:

      ---Brief---
      Sehr geehrte/r <Hier-Den-Namen-eurer-Figur-Einsetzen>

      uns Mitgliedern der "Artefakte und Raritäten"-Gesellschaft sind lobende und gute Berichte über eure Fähigkeiten zugetragen worden. Wir haben großes Interesse eure Fähigkeiten für einen delikaten Auftrag zu sichern.
      Die großzügige Bezahlung können wir gerne persönlich aushandeln, jedoch soll es euer Schaden nicht sein.

      Wir suchen fähige Frauen und Männer, die sich für uns auf die Suche nach einem Artefakt machen.
      Sollten wir euer Interesse geweckt haben, so findet ihr unser bescheidenes Etablissement am "Lugar de comercio justo" (Platz des gerechten Handels, ein bekannter Marktplatz in Parduna), dort direkt zwischen dem Tuchhändler "El Fatale" und der Juwelenschleiferei "Jugos Sterne".

      Bitte erscheint heute Abend nach der ersten Abendglocke (ca. 18 Uhr in Spielzeit)

      Mit hochherzlichen Grüßen
      Marian Pillbrook ni Corin
      ---Brief-ende---

      Eure kurzen Erkundigungen über Marian Pillbrook ni Corin ergeben, dass es sich um eine Menschliche Dame mittleren Alters (30-40) handelt, die wohl seit über 15 Jahren in Parduna ein kleines Ladengeschäft mit dem Namen "Artefakte und Raritäten" betreibt. Außer, dass die Dame wohl von Fremdadeliger Herkunft ist, scheinen die Bewohner Pardundas wenig über Sie zu wissen. Sie ist wohl schon so lange hier und eher unauffällig, dass sich keiner groß Gedanken über die Dame mehr macht. Sie betreibt ein Geschäft, jedoch kann keiner den ihr fragt, euch sagen, mit was dort eigentlich gehandelt wird.

      Nachdem ihr etwas intensiver nachbohrt kommen Gerüchte zu Tage, die Dame hätte sich wohl angeblich in Ihrer Heimat blamiert und lebe nun hier. Sie habe genug Gold und müsse eigentlich nicht wirklich arbeiten. Andere Gerüchte sagen, sie war in jungen Jahren wohl eine echte Schönheit und der jetzige alte Fürst würde Ihr immer noch Zuwendungen zukommen lassen. Jedoch Genaueres oder Dinge mit echtem Wahrheitsgehalt aka "harte Fakten" lassen sich nicht finden.

      Egal, das Fest hat eure Goldbeutel schon ordentlich geleert und daher könnte man sich ja mal anhören, was die Dame denn genau haben möchte...
      ---
      Mitspieler und Mitspielerinnen:
      1. Beruh mit einem Gnom oder Halbling
      2. Gerion mit Umberto de Bolinero
      3. --- frei ---
      4. --- frei ---
      5. --- wird auf dem Con vergeben ---
      6. --- wird auf dem Con vergeben ---

      ps
      Warnung und Hinweise:
      Ich behalte mir vor ggf. Figuren, Begleittiere oder Artefakte nach Ansicht abzulehnen.
      Nach einer guten Erstbespielung auf dem SüdCon ein Abenteuer für diejenigen die Freitags anreisen und nach der Begrüssung spielen möchten.
      Bei FRAGEN, Anmerkungen usw. usf. meldet euch bitte einfach bei mir PER PN.
×
×
  • Create New...