Jump to content
Shayleigh

2020 Bacharach-Con 2020 - Schwampf

Recommended Posts

Ja, vielleicht ist ein Midgard-Con klein genug, dass er unter dem Radar läuft und stattfinden kann. Irgendwann werden die Ausgangsbeschränkungen wieder gelockert werden müssen. Aber wir dürfen uns nichts vormachen. Größere Veranstaltung wie der NordCon oder erst Recht die Spielemesse in Essen können alle Bemühungen, die jetzt unternommen werden, mit einem Schlag vernichten. Deshalb werden solche Veranstaltungen in diesem Jahr vermutlich alle abgesagt werden müssen. Ich gebe da Meeresdruide vollkommen Recht - die Epidemie ist erst dann zu Ende, wenn der Impfstoff flächendeckend verfügbar ist. Um die Epidemie mit der Taktik der Abflachungskurve zu bekämpfen, die wir momentan sicherlich zu Recht fahren, müssten wir nach aktuellen Berechnungen 2 Jahre lang die Ausgangsbeschränkungen aufrecht erhalten. Das geht in der Praxis natürlich nicht. Deshalb kann momentan nur auf Zeit gespielt werden, bis der Impfstoff da ist.

Aber, schaun wir mal, die Zeit wird es weisen...

Share this post


Link to post
vor 5 Minuten schrieb droll:

Ja, vielleicht ist ein Midgard-Con klein genug, dass er unter dem Radar läuft und stattfinden kann.

Das glaube ich nicht. Erst wenn die Maßnahmen ein wenig gelockert werden, dann könnte es einen Unterschied machen. In Bacharach wäre bei einer Grenze von 500 Personen so etwas denkbar. Größere dürfte der Unterschied zwischen den Bundesländern sein. Und dann sind die Vorschriften von der DJH nicht unbedingt dieselben wie die des Veranstaltungsorts des NordCons usw.

Share this post


Link to post

Gegenfrage, auch wenn ich mich unbeliebt mache: Ergibt es überhaupt Sinn, in solch einer Situation auf eine Convention zu bestehen, zu der über 100 Leute aus dem ganzen Land auf einer überschaubaren Fläche treffen? Wie lang wird beispielsweise die Warteschlange beim Essen, wenn jeder 1,5 Meter Abstand halten muss?

Mir sind die rechtlichen Gegebenheiten rund um eine Absage seitens Veranstalter und JuHe einigermaßen bewusst. Ich wollte nur jeden Einzelnen hier einmal auffordern, sich einmal selbst zu hinterfragen, ob er glaubt, dass es wirklich sinnvoll ist, sich dort treffen zu müssen. Er sollte auch abwägen, ob er danach Kontakt zu Personen haben wird, die vielleicht zur Risikogruppe gehören.

Ich weiß, dass das niemand gerne liest.

Aber sollte der Con stattfinden, erwäge ich ernsthaft, auf meine Teilnehmergebühr zu verzichten und einfach nicht anzureisen, auch wenn mich dies schmerzt. Ich kann es nicht guten Gewissens verantworten.

Edited by Raldnar
  • Like 10
  • Thanks 4

Share this post


Link to post

Kleiner Nachtrag: Alle Runden, die ich an diesem Wochenende geplant habe, werde ich dann natürlich online anbieten. 

  • Like 3

Share this post


Link to post
vor 30 Minuten schrieb Raldnar:

Gegenfrage, auch wenn ich mich unbeliebt mache: Ergibt es überhaupt Sinn, in solch einer Situation auf eine Convention zu bestehen, zu der über 100 Leute aus dem ganzen Land auf einer überschaubaren Fläche treffen? Wie lang wird beispielsweise die Warteschlange beim Essen, wenn jeder 1,5 Meter Abstand halten muss?

Mir sind die rechtlichen Gegebenheiten rund um eine Absage seitens Veranstalter und JuHe einigermaßen bewusst. Ich wollte nur jeden Einzelnen hier einmal auffordern, sich einmal selbst zu hinterfragen, ob er glaubt, dass es wirklich sinnvoll ist, sich dort treffen zu müssen. Er sollte auch abwägen, ob er danach Kontakt zu Personen haben wird, die vielleicht zur Risikogruppe gehören.

Ich weiß, dass das niemand gerne liest.

Aber sollte der Con stattfinden, erwäge ich ernsthaft, auf meine Teilnehmergebühr zu verzichten und einfach nicht anzureisen, auch wenn mich dies schmerzt. Ich kann es nicht guten Gewissens verantworten.

Ich finde diese Gegenfrage ist der entscheidende Punkt und könnte sie für mich derzeit auf vielleicht zwei Wochen im Voraus beantworten, definitiv aber nicht von heute bis zum geplanten Termin.

Deswegen finde ich die Forderungen nach der Nennung eines Termins zur Rückkehr in den Alltag auch absolut unpassend, ich denke dabei u.a. an diverse Lobbyisten.

Share this post


Link to post

Hallo Raldnar!

vor 28 Minuten schrieb Raldnar:

Ich wollte nur jeden Einzelnen hier einmal auffordern, sich einmal selbst zu hinterfragen, ob er glaubt, dass es wirklich sinnvoll ist, sich dort treffen zu müssen. Er sollte auch abwägen, ob er danach Kontakt zu Personen haben wird, die vielleicht zur Risikogruppe gehören.

Sehr gut, Du sprichst mir aus der Seele: Eine Absage des Cons würde lediglich die Bürde nehmen, selbst entscheiden zu müssen, ob man in der dann gegebenen Situation überhaupt teilnehmen möchte. Bis Ende Mai sind es noch ein paar Wochen, aber über meine Teilnahme entscheidet letztlich nicht die Orga, sondern meine persönliche Risikoabwägung zum gegebenen Zeitpunkt.

Liebe Grüße, Fimolas!

  • Like 3
  • Thanks 5

Share this post


Link to post
Am 17.3.2020 um 09:51 schrieb Lukarnam:

... sollte der aktuelle Zustand in 9 1/2 Wochen (Christi Himmelfahrt) noch bestehen, also in mehr als zwei Monaten, wird uns dann wohl die Bundeswehr bewachen und vor groben Dummheiten bewahren müssen.

Ich selbst glaube ganz fest daran, dass der Con auf "freiwilliger Basis" eines jeden Teilnehmers stattfinden wird.

Ich sehe das grundsätzlich wie Raldnar oder Fimolas.

Ich weiß, dass ich mich, so es amtlich gestattet und der Con stattfindet, für den Besuch entscheiden werde.

Edited by Lukarnam

Share this post


Link to post

Das ist für alle Schritte zurück zur Normalität die Frage. Können wir es verantworten, selbst und um so mehr, wenn es um andere geht, zu fordern, dass jemand "nach draußen" geht und unter welchen Voraussetzungen? Wenn es um Arbeit geht, kann man noch auf den 1,5m bestehen und die Voraussetzungen schaffen, dass diese auch eingehalten werden. Beim Rollenspiel kann man die vergessen. Also entweder vertraut man darauf, dass (a) man selbst sich in den vorhergehenden zwei Wochen definitiv NICHT irgendwo angesteckt haben kann, und (b) dies auch für die anderen Teilnehmer gilt - zumindest die, mit denen man an einem Tisch sitzen wird - oder man lässt es bleiben.

Das sind nicht ganz einfache Gedanken.

Share this post


Link to post

Ich sehe nicht das Problem beim Spielen,  sondern tatsächlich beim Essen (holen) und schlafen  (Mehrbettzimmer).

Aber auch ich will nach aller Möglichkeit dabei sein. 

Share this post


Link to post
9 minutes ago, ohgottohgott said:

Ich sehe nicht das Problem beim Spielen,  sondern tatsächlich beim Essen (holen) und schlafen  (Mehrbettzimmer).

Aber auch ich will nach aller Möglichkeit dabei sein. 

Du willst mit 1,5m Abstand spielen?

Share this post


Link to post
20 minutes ago, ohgottohgott said:

Das halte ich eher für möglich...

(a) braucht sehr viel Platz
(b) um die Distanz zu überbrücken, so dass die ganze Gruppe versteht, was der SL sagt, braucht man eine Lautstärke, mit der eine Gruppe einen Raum ausfüllt.

Das dürfte praktisch, gerade in Bacharach, das sowieso nicht mit einem Übermaß an Spielräumen gesegnet ist, eine Herausforderung sein.

Share this post


Link to post
vor 41 Minuten schrieb ohgottohgott:

Das halte ich eher für möglich...

Ok, mit 6 Personen in einem Raum den ganzen Tag sitzen ist nicht unbedingt das, was man unter social distancing versteht. 

Man kann zwar jetzt mit Tricks versuchen die Regeln zu biegen, damit man unter dem Radar bleibt und Grauzonen ausnutzt, aber das finde ich der Situation überhaupt nicht angemessen. 

  • Like 1
  • Thanks 3
  • Haha 1

Share this post


Link to post

Wenn ich mir die öffentlichen Vorgaben (im Wesentlichen durch die Länder) so ansehe, so glaube ich fest daran, dass kurz vor dem geplanten Con die Vorgaben für die Burg, die Empfehlungen für die Bevölkerung und der gesunde Menschenverstand ziemlich gut zusammen passen werden. Wenn der Con stattfindet, dann wird nur ein Bruchteil Bauchschmerzen haben müssen und wenn die Mehrheit Bauchschmerzen hat, dann dürften wir eh nicht.

Die letzten Zahlen stimmen mich positiv, aber warten wir doch erstmal die nächsten zwei Wochen ab. Vorher tut sich eh nichts und dann werden wir sehen ob erste Lockerungen der Maßnahmen anstehen oder nicht.

  • Like 1
  • Thanks 3

Share this post


Link to post
14 hours ago, Solwac said:

Die letzten Zahlen stimmen mich positiv, aber warten wir doch erstmal die nächsten zwei Wochen ab. Vorher tut sich eh nichts und dann werden wir sehen ob erste Lockerungen der Maßnahmen anstehen oder nicht.

Ich bin leider nicht so positiv gestimmt.

https://www.youtube.com/watch?v=3z0gnXgK8Do

bis Bacharach die fallzahlen unter 1 drücken?

  • Thanks 2

Share this post


Link to post
Gerade eben schrieb Irwisch:

Ich bin leider nicht so positiv gestimmt.

https://www.youtube.com/watch?v=3z0gnXgK8Do

bis Bacharach die fallzahlen unter 1 drücken?

Wenn, dann die Ansteckungsrate. ;) Und die Fallzahlen unter eine Grenze, von der man glaubt, sie kontrollieren zu können. 

Aber ich bin da auch nicht so optimistisch. 

Share this post


Link to post
Am 31.3.2020 um 12:26 schrieb Bruder Buck:

Ohne finanziellen Exitus der Abenteuergilde kann der Con nur kostenfrei ausfallen, wenn die JuHe auch zum Con-Termin noch keine Gäste aufnehmen darf und daher von der JuHe aus abgesagt werden muss. 

Alles andere ist ein Eiertanz. Da verstehe ich unsere Leute als Veranstalter, dass sie da vorsichtig sind. 

 

Am 3.4.2020 um 16:47 schrieb Helgris:

Aktuell gehen wir davon aus, dass der Bacharach-CON im Mai stattfindet.

Trotz meiner Aussage oben halte ich die Absage des Bacharach Cons mittlerweile für notwendig. Dann muss sich die JuHe halt auch bewegen, was Stornogebühren angeht. Die können sich doch nicht der Realität verweigern. Man beachte auch das von Irwisch verlinkte Video, ich habe es mir gestern Abend angesehen und fand es sehr aufschlussreich, leider halt auch deprimierend. 

Bei allen Vereinen, bei denen ich aktiv bin, sind alle Veranstaltungen im Mai abgesagt worden. 

Share this post


Link to post

@Bruder Buck So sinnvoll Deine Forderung auch ist, wichtig ist alleine die Position der Jugendherberge. Und die offizielle Haltung geht von einer Schließung bis zum 19.4. aus. Demzufolge kann hier nur kurzfristig gearbeitet werden. Das ist doof, ändern können wir es nicht. Solange es keinen Fahrplan zur Wiederaufnahme des Alltags gibt, solange wird es hier nur immer kleine Schritte geben.

Wir können uns nur damit trösten, dass wir es über andere Kanäle gut über den Fortgang der Dinge unterrichtet werden.

Share this post


Link to post
24 minutes ago, Bruder Buck said:

Trotz meiner Aussage oben halte ich die Absage des Bacharach Cons mittlerweile für notwendig. Dann muss sich die JuHe halt auch bewegen, was Stornogebühren angeht. Die können sich doch nicht der Realität verweigern. Man beachte auch das von Irwisch verlinkte Video, ich habe es mir gestern Abend angesehen und fand es sehr aufschlussreich, leider halt auch deprimierend. 

Bei allen Vereinen, bei denen ich aktiv bin, sind alle Veranstaltungen im Mai abgesagt worden. 

Entgegen dem was ich oben schrieb kann ich es noch durchaus verstehen wenn der Verein immer noch nicht abgesagt hat. Das hat aber keine Krankheitsbedingten Gründe sondern, wie du auch schon wohl in die richtige Richtung denkst den Grund "wer zahlt". Dazu habe ich auch irgendwann ein Video gesehen von diesem Youtoupe rechtsanwalt "kanzlei WBS" (ich hab es hier gerade nicht') in welchem es um Coronabedingte Vertragskündigungen - etwa von Messen - geht. Wenn ich es richtig verstanden habe zahlt der - der sich zuerst äussert.

In dem Falle ist es also das beste - abzuwarten.

Am besten ist es wohl wenn die Verfügung von der Verwaltung kommt "Die Veranstalltung DARF nicht stattfinden."  Nur tun es sich die Verwaltungen mit solchen Dingen eben auch nicht gerade leicht, kommen doch dann auch auf sie wieder einiges zu.

Ich bin ja - leider - nicht angemeldet auf Bacharach, hätte aber auf einen nachrückerplatz, wenn auch kurzfristig - gehofft.

Ich drücke euch noch die Daumen das es klappt, aber realistisch betrachtet gebe ich dem Con eigentlich kaum noch eine Chance und selbst Breuberg sehe ich schon wackeln. Chancen auf stattfinden hat wohl noch der Südcon.

Edited by Irwisch

Share this post


Link to post

Ich habe das schon an anderer Stelle geschrieben:

Hier gibt es zwei Vertragspartner. Die JuHe und die Gilde. Die Gilde hat gebucht und muss bezahlen, wenn sie den Con  nicht wahrnimmt.

Das ist nur dann nicht der Fall, wenn die Veranstaltung nicht stattfindet. Da ist dann zu differenzieren: Sagt die JuHe ab, ohne dass es gesetzliche (behördliche) Anordnungen gibt, welche die Veranstaltung untersagen, muss die Gilde natürlich mangels Leistungserbringung nicht zahlen und die JuHe macht sich sogar schadensersatzpflichtig. Gibt es eine Anordnung (wie aktuell), dann kann die JuHe absagen, weil sie die Leistung nicht erbringen darf, mach sich aber nicht schadensersatzpflichtig.

Sagt die Gilde also jetzt schon ab, ohne die Rechtslage Ende Mai zu kennen und dann wäre eine solche Veranstaltung möglich und die JuHe stünde auch bereit, bliebe die Gilde auf ihren Kosten sitzen. Eine Entscheidung kann die Gilde also aktuell noch gar nicht treffen, es sei denn, sie nimmt es in Kauf auf mehreren tausend Euro Schaden sitzen zu bleiben.

Und das gleiche Prinzip gilt dann für uns alle gegenüber der Gilde.

 

Edited by Einskaldir
  • Like 1
  • Thanks 6

Share this post


Link to post

Die Rechtslage ist mir klar. 

Ich bezog mich auf die von mir zitierte Aussage von Helgris, die Orga gehe von der Durchführung des Cons aus. Diese Aussage halte ich für gewagt und verfrüht. Und, wie Raldnar und andere richtig anmerken, muss dann immer noch jeder für sich entscheiden, ob er / sie wirklich zum Con wollen, wenn eine behördliche Freigabe für Veranstaltungen dieser Größe bis dahin vorliegt. Ich persönlich sehe es wie Raldnar. Ich würde auch nicht hin gehen. 

Share this post


Link to post
vor 1 Minute schrieb Bruder Buck:

Diese Aussage halte ich für gewagt und verfrüht.

Verstehe ich nicht. Die Orga muss von der Durchführung ausgehen, sonst fällt am Ende ein Con unnötig aus. Jedes einzelne Orgamitglied mag privat eine andere Meinung haben, aber die Orga wäre mit dem Klammerbeutel gepudert, würde sie sich so äußern. Die Situation ist doof, aber deswegen ändert sie sich nicht. Die gesamte Gesellschaft hat derzeit dieses Problem, z.B. bei der Datierung der Abiturprüfungen. Und man sieht auch die Probleme, sollte sich jemand früh festlegen. Der belgische Fußball hat die oberste Staffel beendet und sieht sich mit Klagen konfrontiert. Es geht also quer durch alle Bereiche...

  • Like 1
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
vor 19 Minuten schrieb Bruder Buck:

Die Rechtslage ist mir klar. 

 

Das ist mir bewusst. Mein Beitrag bezog sich auf Irwisch, der den Kollegen Solmecke erwähnte.

Edited by Einskaldir
  • Like 1

Share this post


Link to post

Wir warten erst mal den 15. April ab, ich glaube, dann herrscht mehr Klarheit. Sollte die Veranstaltung seitens der Vorgaben der Regierung/en stattfinden dürfen, werden wir für uns entscheiden, ob wir teilnehmen wollen oder nicht.

  • Like 1

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By stefanie
      Der
      11. NordlichtCon
      wird vom 
      23. bis 27. September 2020
      in der Proitzer Mühle
      stattfinden - wobei Ihr auch gerne erst am Donnerstag oder Freitag anreisen könnt. 
      Falls sich bei dem Termin noch etwas ändern sollte - was leider mal sein kann - würden wir das sogleich verkünden. 
      Wir werden Anfang Juni oder so die Einladungen versenden. 
      Wenn Ihr in diesem Jahr keine Einladung erhalten habt, haben wir Euch nicht auf unserer Adreßliste oder irgendetwas in den Weiten des Internets hat die mail gefressen.
      Wenn Ihr aber gerne eine Einladung erhalten möchtet, schreibt einfach an  orga-@-nordlichtcon.de   (bei der e-mail Adresse müßt Ihr die - löschen)
      Unsere homepage  http://nordlichtcon.de/index.php  werden wir auch beizeiten aktualisieren.    Für den 12. NordlichtCon wollt Ihr vielleicht schon den Termin notieren: 06. bis 10.10.2021.
      Also endlich mal wieder der Termin am zweiten Oktoberwochenende, den wir ja eigentlich immer haben wollen. Hoffen wir, daß es dabei bleiben wird.   In diesem Strang wird bitte nur von der Orga geschrieben.  
      Mag bitte jemand, der das kann, diesen Strang oben befestigen?
    • By Oddi
      Titel: Das Höllentor/ Das Blutmondritual Das Geheimnis der Künstlerstadt I
      Spielleiter: Oddi
      Anzahl der Spieler: 5-6
      Grade: 18-23
       M5: Leiten tue ich nach M5 Charaktere anderer M1234 Charaktere sind aber natürlich auch möglich.
      Voraussichtlicher Beginn: 10:00 Uhr
      Voraussichtliches Ende: 1:00 Uhr oder 1:30 Uhr nachts wohlgemerkt
      Art des Abenteuers: Kampf, Stadt, Mystik, Zauberei, Detektiv
      Voraussetzungen / Vorbedingungen: Es sollten sowohl Zauberer als auch Kämpfer sollten ausgeglichen sein wobei Kämpfer oder Kampf Zauber und Aufdeckungszauber beides sehr wichtig sind, Städtische und Natur Fertigkeiten sollten ebenfalls Vorhanden sein
      Beschreibung:Die Sonne geht schon unter als ihr um die letzte Kurve kommt und vor euch seht ihr Sie diese Stadt von der ihr schon so viel gehört habt Elfen und Zwerge leben hier in Eintracht im See um den die Stadt gebaut wurde soll ein Stamm Fischmenschen leben außerdem ist sie für ihre vielen Fassetten der Künste berühmt es gibt hier von Malern, Bildhauern bis zu Tischlern und Glasbläsern alles was das Künstlerherz begehrt. Cranachaught (Alba Grenze nach Erainn) eine aufgeweckte und etwas skurrile Stadt. All das werdet ihr wohl erst morgen in Erfahrung bringen könne da ihr vom Weite seht, das das Tor geschlossen wird. Ihr werdet wohl in Flynns Odler Mill absteigen müssen doch mitten in der Nacht werdet ihr von einem seltsamen Geruch geweckt. Weißes feuer und ein seltsames Siegel.
      Was hat es damit auf sich ist die ganze Welt in Gefahr?
      1 Nosi
      2Gharranor
      3
      4
      5 auf dem Con
      6 auf dem Con
    • By Läufer
      Odercon 2020 fällt leider aus!
       
      So, jetzt gibt es auch hier einen offiziellen Strang: 
      2020 gibt es wieder einen OderCon, wieder in den Oderbergen bei Lebus bzw. bei Frankfurt an der Oder.  
      Aber dieses Mal nach Ostern - also "Ostermittwoch", den 15.4.20 - Sonntag den 19.4.20 (das ist dann Quasimodogeniti), wobei man natürlich auch sinnvoll nur einen Teil der Zeit kommen kann.
      Den Rest kann ich vom Vorjahr kopieren:
      Wir haben ca. 60 Plätze zur Verfügung - es wird also recht übersichtlich. 
      Genaueres unter www.odercon.de  
      Die Einladungen sollen im Dezember versendet werden - wer im letzten Jahr eine hatte, wird auch dieses Jahr eine kriegen. Wer darüberhinaus eine möchte, bitte unter orga-at-odercon.de melden. 
      Zu den Sternen
      Läufer
      P.S.: In diesem Strang schreibt nur die Orga 
    • By Meeresdruide
      Der 13. KlosterCon findet statt:
      Freitag, den 3. bis Sonntag, den 5. April 2020
      im Zentrum für Umwelt und Kultur (ZUK) in Benediktbeuern.
      Das ist diesmal wegen der Verfügbarkeit der Unterkunft das Wochenende vor Ostern.
      Die Einladungen versende ich voraussichtlich am kommenden Wochenende.
    • By Tjorm
      Anzahl der Spieler: 5-6

      Grade der Figuren: 7-8 (M4 - ähnlich große M5-Chars sind möglich, aber ich leite nach M4)

      Voraussichtlicher Beginn: Donnerstag 10:00 h

      Voraussichtliche Dauer: ca. 15 h

      Art des Abenteuers: Stadt, sozial, Dungeon

      Voraussetzung/Vorbedingung: ein Char MUSS Allheilung beherrschen, KEINE rawindischen Chars, ebenso KEINE Chars, die bereits einer Kaste zugeordnet wurden, aber einige Sprachkenntnisse Rawindi wären hilfreich. SpielerInnen UND Chars müssen fähig und willens sein, als Gruppe zu agieren.

      Beschreibung:
      Rawindra
      Ihr seid als Ausländer soeben abends im Hafen von Jagdischpur angelandet und sucht nun im Ausländerviertel eine Bleibe, da hört Ihr aus einer finstren Gasse Hilferufe. Als Ihr dort ankommt, seht Ihr einen leonessischen Händler, der mit seiner Familie auch auf Eurem Schiff gereist ist, blutend am Boden liegen, seine Frau klagend über ihn gebeugt, sein hübsches, blondes, soeben zur Frau erblühtes Töchterchen fehlt. Entführt von finstren Gestalten. Könnt Ihr sie retten?


      Eine gewisse Flexibilität in Fragen der Moral ist hilfreich, strahlende Streiter für Gesetz und Ordnung oder Herrschaftspriester werden es schwer haben.
      Ich behalte mir vor, Spieler, Charaktere oder Artefakte abzulehnen, z. B. wenn sie nicht in den Plot passen oder meine Regelkenntnisse (für Regional-Exoten) nicht ausreichend sind. Am besten wäre es, den Char vorab einzureichen, dann kann ich besser drauf eingehen.
      Voranmeldung erwünsch!
      P.S.: Ich leite dieses Abenteuer voraussichtlich (zumindest für längere Zeit) zum letzten Mal.


      Teilnehmer:
      1.: Dario Tjormsson
      2.: Lotus
      3.: Broendil (Zwergenpriester, Allheilung)
      4.: Hasi (Magier)
      5.: Larissa (Seemann)
      6.: Hadschi Halef Omar (Tm)
×
×
  • Create New...