Jump to content
Sign in to follow this  
Alas Ven

Mindestalter für den NordlichtCon - diesbezügliche Diskussion

Recommended Posts

Moderation:

 

Ergänzung Abd al Rahman:

Sorry, dass ich das hier reinschreiben muss. Der Text sollte aber ganz vorne im Strang stehen. Ich kann leiter keine Texte innerhalb eines Stranges verschieben, da sie immer zeitlich sortiert werden.

Beitrag von @stefanie


Bei Nachfragen bitte eine PN an mich oder benutzt den Strang Diskussionen zu Moderationen

Wir, die Orga des NordlichtCon, haben hier:
https://www.midgard-forum.de/forum/topic/36658-11-nordlichtcon-23-270920/
unsere Entscheidung, nur noch Personen ab dem 14. Lebensjahr zum NordlichtCon zuzulassen, verkündet und begründet.

Das führte zu einer Diskussion in diversen Strängen, die nun alle hier zusammengeführt werden.

 

Nur, damit wir das deutlich gesagt haben - bitte werdet nicht persönlich, wir werden hier ggf. moderieren. 

 

 

Vielen Dank, liebe Nordlicht-Con-Orga, 

dass Du mich als Con-Besucherin für die nächsten sieben Jahre  von Anfang an ausschließt. Das ist, finde ich, eine ziemlich miese Politik. 

Ich kann nur zum Nordlicht-Con, wenn meine Kinder mit können, weil ich keine Betreuung während des Cons finden kann. Und ich kann auch sonst nur sehr selten spielen, weil ich eben auch sonst viel auf die Kinder aufpassen muss. Die Cons sind momentan mehr oder weniger meine einzige Spielmöglichkeit. Meine kleine Königin ist 7, mein kleiner Kaiser ist 8.

Offensichtlich sind Spielerinnen, die Kinder haben, nicht mehr sehr willkommen auf bestimmten Cons. Ich kann nur hoffen, dass das Beispiel "NOrdlicht-Con" nicht Schule macht. Natürlich ist es schlimm, wenn einige Eltern ihre Aufsichtspflicht verletzen und auch nicht für die Schäden ihrer Kinder gerade stehen wollen. Aber es bestraft auch alle anderen mit. 

Ich hätte nicht gedacht, dass so etwas jemals bei einem Con passieren würde. Und ich finde das äußerst unschön.

Na ja, genug Besucher und Besucherinnen habt Ihr ja auch ohne mich. Nur: Ich denke, wenn die Kinder 14 sind, würde ich nur ihnen zuliebe noch dorthin fahren. Wer mich vorher nicht wollte, braucht mich hinterher sicherlich auch nicht mehr.

Sollte das Beispiel Schule machen - nun ja, ich habe vielfältige Interessen. Ich kann mir auch andere Hobbies suchen als Rollenspiel. Und ich kann für meine Kinder auch Spieleabende ohne Rollenspiel finden. Und ob Midgard nun Nachwuchs bekommt oder nicht, muss ja nicht mein Problem sein. 

Edited by Abd al Rahman
  • Sad 1

Share this post


Link to post

Wie gefällt Euch anderen eigentlich die Entscheidung eines Cons, keine Familien mehr mit Kindern unter 14 Jahren aufzunehmen? Findet Ihr das richtig, dass es keine Kinder auf den Cons gibt, weil ja die sowieso nur stören? Oder habt Ihr noch mal für Kinder gelitten und fandet das erfrischend und seid traurig, dass da jetzt ein Vorstoß in die Richtung kommt? Hättet Ihr vielleicht (wie ich) Probleme, überhaupt noch zu spielen, wenn Kinder nirgends, wo Cons laufen, mehr mitkommen dürfen? (Obwohl das ja bis jetzt eine einsame Entscheidung eines einzigen Cons ist)? Ich möchte das vor allem hier ansprechen, weil hier ja Eltern mit Kindern zugegen sind. Die Nicht-Eltern können sich ja dazu anderswo äußern, hier interessiert mich vor allem die Meinung von Eltern. 

  • Confused 1

Share this post


Link to post

AV, du verdrehst Tatsachen und schreibst derartig manipulativ, dass eine Diskussion zu diesem Thema unter diesen Bedingungen völlig sinnlos ist. Es wäre ratsam, die Gründe für die von dir kritisierte Entscheidung noch einmal sehr genau zu lesen. Dann wirst auch hoffentlich du erkennen, dass dein Beitrag verbesserungswürdig ist.

  • Like 2
  • Thanks 7

Share this post


Link to post

Also ich habe Kinder und ich bin der Meinung, dass ich nur dann sauber spielleiten kann, wenn ich die Kinder betreut weiß, also nicht selbst betreue. Speziell wenn ich mir vorstellte, dass (alle) meine Kinder noch klein (unter 10) wären (eine ist es ja noch), wollte ich sie definitiv nicht allein durch die Burg stromern lassen, während ich spiele. 

Und ich habe auch als Spielleiter schon... seltsame... Erfahrungen mit Kindern in der Nähe des Spieltischs gehabt und denke speziell seitdem, dass Kinder nicht in die Nähe eines Erwachsenen- oder Jugendlichen-Abenteuers (so ab 12 Jahren) gehören, denn es geht um Themen, die ein 8-jähriges Kind nicht ordentlich verarbeiten kann. -Nur meine Meinung!- 

Das hat natürlich nichts damit zu tun, dass es schade ist, wenn z.B. 10 oder 12 jährige Kinder nicht mehr mit zum Con können. Ich sehe die kritische Altersgrenze irgendwo um den Wechsel von der Grundschule in die Oberschule. Also so bei 10-12 Jahren. Manche 9-jährigen Kinder sind vielleicht auch schon reif genug, die Geschichten sauber und gesund von der Wirklichkeit trennen zu können. 

Ich würde ebenso auch bei Büchern verfahren, die ähnliche Themenkomplexe wie unsere Abenteuer beschreiben. 

Insofern finde ich einen "Schutz" der Kids vor so einem Con-Geschehen nicht ganz verkehrt. Anders sieht es für mich aus, wenn mindestens ein Elternteil jederzeit nur für die Kids da ist und mit ihnen gemeinsam die Zeit verbringt, ohne selbst bei Erwachsenen- oder Jugendlichen-Runden mitzuspielen. Dann kann die nötige Konzentration auf und der Schutz für die Kinder aufgebracht werden, damit sie keine doofen Erfahrungen oder ungefilterte Eindrücke aufnehmen. 

  • Like 2

Share this post


Link to post

Schade, dass Du das so aufnimmst Alas, aber wie Du unserer Mitteilung entnehmen kannst, war das nicht unsere Intention.

  • Like 3
  • Thanks 2

Share this post


Link to post

@Alas Ven Wenn Du einen gangbaren Weg vorschlägst, wie die NLC-Orga mit dem Problem anders umgehen könnte und dennoch weiterhin die Mühle buchen kann, wären sie vielleicht nicht böse. Das Problem besteht ja, weil es ein Problem ist.

Share this post


Link to post
6 minutes ago, KoschKosch said:

Also ich habe Kinder und ich bin der Meinung, dass ich nur dann sauber spielleiten kann, wenn ich die Kinder betreut weiß, also nicht selbst betreue. Speziell wenn ich mir vorstellte, dass (alle) meine Kinder noch klein (unter 10) wären (eine ist es ja noch), wollte ich sie definitiv nicht allein durch die Burg stromern lassen, während ich spiele. 

Und ich habe auch als Spielleiter schon... seltsame... Erfahrungen mit Kindern in der Nähe des Spieltischs gehabt und denke speziell seitdem, dass Kinder nicht in die Nähe eines Erwachsenen- oder Jugendlichen-Abenteuers (so ab 12 Jahren) gehören, denn es geht um Themen, die ein 8-jähriges Kind nicht ordentlich verarbeiten kann. -Nur meine Meinung!- 

Das hat natürlich nichts damit zu tun, dass es schade ist, wenn z.B. 10 oder 12 jährige Kinder nicht mehr mit zum Con können. Ich sehe die kritische Altersgrenze irgendwo um den Wechsel von der Grundschule in die Oberschule. Also so bei 10-12 Jahren. Manche 9-jährigen Kinder sind vielleicht auch schon reif genug, die Geschichten sauber und gesund von der Wirklichkeit trennen zu können. 

Ich würde ebenso auch bei Büchern verfahren, die ähnliche Themenkomplexe wie unsere Abenteuer beschreiben. 

Insofern finde ich einen "Schutz" der Kids vor so einem Con-Geschehen nicht ganz verkehrt. Anders sieht es für mich aus, wenn mindestens ein Elternteil jederzeit nur für die Kids da ist und mit ihnen gemeinsam die Zeit verbringt, ohne selbst bei Erwachsenen- oder Jugendlichen-Runden mitzuspielen. Dann kann die nötige Konzentration auf und der Schutz für die Kinder aufgebracht werden, damit sie keine doofen Erfahrungen oder ungefilterte Eindrücke aufnehmen. 

Eltern fahren ja sehr oft zu zweit. Das bedeutet dann, dass ein Elternteil die Kinder nimmt, während das andere dann an dem einen Tag auf die Kinder aufpasst. Das dreht sich dann am anderen Tag um. 

Ich hatte sogar schon bei meinen Abenteuern MItspieler im Alter von  6 Jahren. Und das Kind war richtig gut. Allerdings hat die Mutter auch mitgespielt. Ganz ohne Eltern geht es in dem Alter vermutlich nicht. 

Generell leite ich ja recht gern Runden für Kinder. Lieber als für Erwachsene. Kinder merken es ja nicht so schnell, dass ich wenig Ahnung von Midgard habe. (Grins!). Aber: Allein spielen können sie tatsächlich erst so ab 11 oder 12. Vorher sollten Eltern dabei sein, weil Kinder erstens leicht ablenkbar sind und sie zweitens manchmal vorher noch Probleme mit manchen Abläufen haben. Es gibt durchaus nette Themen, die man auch für Kinder leiten kann. Einfache Abenteuer sind ja nicht viel anders als z. B. Super Mario Odyssey, und das ist ja ab 6, sagt die USK. 

Bei meinen würde ich es mir auch nicht zutrauen, sie alleine durchs Gelände laufen zu lassen. Habe ich auch nie. Es gibt aber auch Kinder, die sind offenbar so brav, dass die nebenbei spielen können und nicht beim Spielen stören. Ich finde das beachtlich. Das könnten meine sicherlich nicht. 

Share this post


Link to post

Es geht mir ja gar nicht ums Können. Können können die sicher vieles. Aber ich will sie vielleicht gar nicht über sich hinauswachsen lassen. Weil wenn dann mal was schiefgeht... naja, ich bin einfach der Meinung, dass man die Kinder- und die Erwachsenenrunden (egal was die Kinder spielen, ob Midgard oder mit Bauklötzen) trennen sollte. Kinderohren sind länger als man denkt, und manche Inhalte gehen einfach so durch in den Kinderkopf.  

  • Like 2

Share this post


Link to post
31 minutes ago, Fimolas said:

Hallo!

Zu Alas' Anfrage findet man hier den Ausgangspunkt: Ankündigung zum NordlichtCon 2020

Mit freundlichen Grüßen, Fimolas!

Danke Fimolas, das war eine wertvolle Information. 

Bei Alas mag es so angekommen sein, wie sie es geschrieben hat bzw sie sieht sich hier evtl ungerechtfertigt/kollektiv bestraft für etwas, das wahrscheinlich nicht ihre Kinder angerichtet haben. Als Elter finde ich das Ergebnis auch ganz ehrlich doof. 

Ich kann aber die Gedanken der Conorga jetzt auch nachvollziehen. Gibt es dazu eine Diskussion, z. B.  im NLC-Schwampf?

Share this post


Link to post
33 minutes ago, Prados Karwan said:

AV, du verdrehst Tatsachen und schreibst derartig manipulativ, dass eine Diskussion zu diesem Thema unter diesen Bedingungen völlig sinnlos ist. Es wäre ratsam, die Gründe für die von dir kritisierte Entscheidung noch einmal sehr genau zu lesen. Dann wirst auch hoffentlich du erkennen, dass dein Beitrag verbesserungswürdig ist.

Ganz ehrlich: Ein persönlicher Angriff gegen mich trägt nichts zur Diskussion bei. Das ist kontraproduktiv. Schade, da bin ich anderes von Dir gewöhnt.

  • Like 1
  • Confused 1

Share this post


Link to post
vor 1 Minute schrieb Ma Kai:

Ich kann aber die Gedanken der Conorga jetzt auch nachvollziehen. Gibt es dazu eine Diskussion, z. B.  im NLC-Schwampf?

ja, dort wird auch darüber diskutiert.

Share this post


Link to post
2 minutes ago, KoschKosch said:

Es geht mir ja gar nicht ums Können. Können können die sicher vieles. Aber ich will sie vielleicht gar nicht über sich hinauswachsen lassen. Weil wenn dann mal was schiefgeht... naja, ich bin einfach der Meinung, dass man die Kinder- und die Erwachsenenrunden (egal was die Kinder spielen, ob Midgard oder mit Bauklötzen) trennen sollte. Kinderohren sind länger als man denkt, und manche Inhalte gehen einfach so durch in den Kinderkopf.  

Die jüngsten Spielerinnen und Spieler sollten meiner Meinung nach NICHT getrennt von ihren Eltern in Rollenspielrunden spielen, sondern MIT ihren Eltern gemeinsam in Runden. Das versuche ich ja auch immer wieder zu propagieren. Gerade, weil eben jüngere Kinder zum "Durchhalten" auch teilweise noch Hilfe brauchen. 

Share this post


Link to post
Gerade eben schrieb Alas Ven:

Ganz ehrlich: Ein persönlicher Angriff gegen mich trägt nichts zur Diskussion bei. Das ist kontraproduktiv. Schade, da bin ich anderes von Dir gewöhnt.

Sorry, aber er beschreibt nur die Form und den Inhalt deines Beitrages ohne deine Person anzugreifen......das Du dich angegriffen fühlst ist Dir unbenommen, allein der Angriff steht nicht da.

  • Like 5

Share this post


Link to post
Just now, EK said:

Sorry, aber er beschreibt nur die Form und den Inhalt deines Beitrages ohne deine Person anzugreifen......das Du dich angegriffen fühlst ist Dir unbenommen, allein der Angriff steht nicht da.

Nein, das ist nur ein persönlicher Angriff und kein einziges Argument. 

Share this post


Link to post

"Du verdrehst Tatsachen" "Du schreibst manipulativ" "Du hast die Gründe für die Entscheidung nicht genau gelesen" " Dein Beitrag ist verbesserungswürdig". 

Da ist nichts Inhaltliches dabei. Das sind nur persönliche Angriffe. Ganz klar.

Share this post


Link to post
Gerade eben schrieb Alas Ven:

Nein, das ist nur ein persönlicher Angriff und kein einziges Argument. 

Weil er sagt, Du verdrehst Tatsachen?  Lies und verstehe Einherjars Beitrag und du wirst erkennen müssen, dass es stimmt.

Weil er sagt Du schreibst manipulativ? Genau dies tust Du in der Formulierung.

weil er dir rät nochmal zu lesen und hoffentlich zu erkennen, dass es so ist? Ok, vielleicht überschätzt er dich da.

 

  • Like 2

Share this post


Link to post

Es hat beim NLC 2019 Beschädigungen im Kinderspielzimmer gegeben, woraufhin die Orga beschlossen hat, für 2020 ein Mindestalter von 14 Jahren anzusetzen. 

Hier wäre wohl ein ganz guter Ort, um das zu diskutieren. 

Mich macht der Vorgang sowie die Konsequenz traurig. 

Interessieren würde mich, um welchen Betrag an Schaden es ging? Und was für ein Typ Schaden, erklärbar durch wildes Spiel, oder anderes?

  • Thanks 3

Share this post


Link to post
vor 1 Minute schrieb Alas Ven:

"Du verdrehst Tatsachen" "Du schreibst manipulativ" "Du hast die Gründe für die Entscheidung nicht genau gelesen" " Dein Beitrag ist verbesserungswürdig". 

Da ist nichts Inhaltliches dabei. Das sind nur persönliche Angriffe. Ganz klar.

Nochmal, dass ist Inhaltsbeschreibung deines Beitrages und eine Empfehlung.

Ein persönlicher Angriff wäre es nennte er dich Dumme Kuh!  Da ist schon noch ein Unterschied.....

Share this post


Link to post
1 minute ago, EK said:

Weil er sagt, Du verdrehst Tatsachen?  Lies und verstehe Einherjars Beitrag und du wirst erkennen müssen, dass es stimmt.

Weil er sagt Du schreibst manipulativ? Genau dies tust Du in der Formulierung.

weil er dir rät nochmal zu lesen und hoffentlich zu erkennen, dass es so ist? Ok, vielleicht überschätzt er dich da.

 

Du magst es anders sehen. Ich finde, die Formulierungen tragen nichts Inhaltliches zur Diskussion bei. Wenn der Beitrag an Dich wegen irgend etwas, was Du geschrieben hättest, gerichtet wäre, weiß ich nicht ,ob Du ihn konstruktiv und nützlich fändest. Ich finde ihn aber nur verletztend und nicht nützlich. Und Prados kann anders. Das fand ich halt schade.

Share this post


Link to post
vor 1 Minute schrieb Alas Ven:

Du magst es anders sehen. Ich finde, die Formulierungen tragen nichts Inhaltliches zur Diskussion bei. Wenn der Beitrag an Dich wegen irgend etwas, was Du geschrieben hättest, gerichtet wäre, weiß ich nicht ,ob Du ihn konstruktiv und nützlich fändest. Ich finde ihn aber nur verletztend und nicht nützlich. Und Prados kann anders. Das fand ich halt schade.

Ich denke, der Beitrag entstand, weil dein Beitrag nicht konstruktiv sondern nur Ausdruck deiner Traurigkeit und deiner Wut war.

oder was willst Du konstruktiv erreichen? 

Share this post


Link to post
1 minute ago, EK said:

Ich denke, der Beitrag entstand, weil dein Beitrag nicht konstruktiv sondern nur Ausdruck deiner Traurigkeit und deiner Wut war.

oder was willst Du konstruktiv erreichen? 

Herausfinden, was andere Eltern darüber denken, wenn Familien von Orten ausgeschlossen werden, weil sich einige vielleicht nicht wirklich gut benehmen konnten. Das gibt es ja z. B. auch bei Cafes in Berlin oder in einigen Restaurants. Mich interessiert das. Ich halte von all dem nämlich nicht viel. Aber Menschen können ja unterschiedlich darüber denken. Andere Denkweisen interessieren mich da nun mal. Aber vorrangig die von Eltern mit minderjährigen Kindern.

Share this post


Link to post

Doof gefragt - um wie viel ging es denn? Und was für Beschädigungen waren es? 

Die Reaktion der Orga ist schon hart und ich kann verstehen, warum sie Alas nicht gefällt. Leider kann ich auch nachvollziehen, was der Orga durch den Kopf geht. 

Share this post


Link to post

@Alas Ven

Das gefällt uns auch nicht. Und das uns ein "Shitstorm" treffen würde war uns auch klar. Aber die Alternativen waren entweder ein NordlichtCon ohne Kinder (ab 14 zähle ich mal als Jugendliche), oder demnächst gar kein NordlichtCon. Wir haben uns für den NordlichtCon entschieden. Die Schuld kannst Du bei den Eltern suchen, die ihrer Aufsichtspflicht nicht nachgekommen sind.

 

  • Like 2
  • Thanks 7

Share this post


Link to post
vor 1 Minute schrieb Alas Ven:

Herausfinden, was andere Eltern darüber denken, wenn Familien von Orten ausgeschlossen werden, weil sich einige vielleicht nicht wirklich gut benehmen konnten. Das gibt es ja z. B. auch bei Cafes in Berlin oder in einigen Restaurants. Mich interessiert das. Ich halte von all dem nämlich nicht viel. Aber Menschen können ja unterschiedlich darüber denken. Andere Denkweisen interessieren mich da nun mal. Aber vorrangig die von Eltern mit minderjährigen Kindern.

Dann wäre es toll, wenn Du die wirklichen Gründe (Schäden 2 mal und Angst rauszufliegen) nennen würdest, statt sofort mit Gefühlen zu argumentieren und die Con Orga so hinzustellen, als habe sie das aus einer Laune heraus beschlossen. Das ist nicht so ganz fair.....

  • Like 6
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...