Jump to content
Fabian Wagner

Übernachfrage bei Midgard-Cons - Lösungsansätze

Recommended Posts

vor 59 Minuten schrieb Bruder Buck:

Auch wenn ich mich wiederholen sollte. Aber ich halte die Organisation und Absprache von Spielrunden auf einem der allgemeinen Cons für die einfachste Lösung und sogar die mit der größten Außenwirkung, um mehr Midgard-Spieler auf Cons Spielrunden anbieten zu können. Das ist weit weniger Aufwand, als einen neuen Midgard-Con aus der Taufe zu heben. 

Ich sehe schon, die Maßnahme greift und dann wird diskutiert,  weil noch mehr Cons früher voll sind..... :silly:

  • Like 1
  • Haha 2

Share this post


Link to post
vor 5 Minuten schrieb Leachlain ay Almhuin:

Dann kommen wir zu dem Punkt, dass es Sinn macht, weitere Cons einzurichten ;) 

Wir wollen mehr spielen! :)

  • Like 1

Share this post


Link to post
vor 3 Minuten schrieb Eleazar:

Ellenlange Kriterienlisten aufstellen könnte ich auch, aber das macht micht schlauer als "Es wird wohl seine Gründe haben". Was macht die große Attraktivität genau dieser beiden Cons gegenüber den anderen aus? Wie gewichtest du die einzelnen Kriterien?

Mögliche Gründe sind ja aufgezeigt worden, weiteres Nachhaken ohne konkrete Daten ist wie ein Schuss ins Blaue. Es kann treffen, kann aber auch voll daneben gehen.

Als Unternehmen würde man hier vermutlich Marktforschung betreiben, die Midgard-Spieler-Gemeinde ist aber kein Unternehmen und der Verlag hält sich aus der Organisation der Conventions raus. Wer also soll da passende Antworten finden? :dunno:

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
vor 3 Minuten schrieb Leachlain ay Almhuin:

Mögliche Gründe sind ja aufgezeigt worden, weiteres Nachhaken ohne konkrete Daten ist wie ein Schuss ins Blaue. Es kann treffen, kann aber auch voll daneben gehen.

Als Unternehmen würde man hier vermutlich Marktforschung betreiben, die Midgard-Spieler-Gemeinde ist aber kein Unternehmen und der Verlag hält sich aus der Organisation der Conventions raus. Wer also soll da passende Antworten finden? :dunno:

In meiner aktiven Zeit als Con-Orga Mitglied habe ich rudimentär versucht, etwas Marktforschung zu machen und das Marketing voran zu treiben. Nach ein paar Anfangserfolgen ist das alles aber aus diversen Gründen wieder versandet. Auch weil andere in der Midgard-Community daran kein Interesse haben. 

@Eleazar Ich werde bissig, wenn ich mich immer wiederholen "muss". Und ich werde hier öffentlich keine detaillierten Gründe darlegen, wie ich sie sehe. Denn jede Con-Orga macht einen guten Job auf ihre Art und Weise, schließlich machen wir das alle freiwillig und ehrenamtlich. Und da ist es ein Gebot der Fairness, niemanden öffentlich an den Pranger zu stellen. 

Share this post


Link to post
vor 8 Minuten schrieb Bruder Buck:

@Eleazar Ich werde bissig, wenn ich mich immer wiederholen "muss". Und ich werde hier öffentlich keine detaillierten Gründe darlegen, wie ich sie sehe. Denn jede Con-Orga macht einen guten Job auf ihre Art und Weise, schließlich machen wir das alle freiwillig und ehrenamtlich. Und da ist es ein Gebot der Fairness, niemanden öffentlich an den Pranger zu stellen. 

Okay, das kann ich verstehen. Dann sind wir da in einer Sackgasse.

Share this post


Link to post

Ich bin mir nicht sicher, ob es tatsächlich (viel) zu wenige Plätze sind.

Es gibt ja, soweit ich das mitbekommen habe, jedes Jahr eine ganze Reihe Nachrücker über die Warteliste. Das heißt, dass entsprechend viele, die bereits einen Platz hatten, diesen -aus welchen Gründen auch immer- wieder abgeben (müssen) und letztlich nicht teilnehmen.
Ein Grund könnte sein -und da beißt sich die Katze in den Schwanz- dass sich etliche anmelden, um sich einen Platz zu sichern, obwohl sie noch nicht wissen, ob sie zu dem Termin überhaupt teilnehmen können. Und je früher der Con ausgebucht ist, desto größer ist der Druck sich möglichst noch früher anzumelden. (Der Effekt verstärkt sich selbst)

Was helfen könnte, wären Anmelderunden mit einer begrenzten Anzahl von Plätzen, so dass jeder sicher sein kann, dass es zu einem absehbaren späteren Zeitpunkt auf jeden Fall noch frei Plätze gibt.

Share this post


Link to post
vor einer Stunde schrieb Bruder Buck:

Denn jede Con-Orga macht einen guten Job auf ihre Art und Weise, schließlich machen wir das alle freiwillig und ehrenamtlich.

An dieser Stelle möchte ich noch mal einhaken und erklären, warum ich es für unredlich halte, wenn jemand aus der Haltung des Konsumenten heraus anregt, es möge doch einen neuen Con geben, weil meine eigenen Bedürfnisse an einer Conteilnahme wegen der großen Nachfrage nicht befriedigt werden können.

Wie BB es richtig sagt, die die Arbeit als Con Orga eines Midgard Cons freiwillig und ehrenamtlich. Das bedeutet, dass ich als Con Orga erst einmal eine intrinsische Motivation brauche, um so etwas überhaupt auf die Beine zu stellen. In meinen Augen spielt hier "die Fähigkeit, etwas zu organisieren" nur eine nachgelagerte Rolle. Solange der Wille da ist und ich zwei drei Mitstreiter finde, wird mir das auch gelingen. Organisationstalent ist erst dann gefragt, wenn ich in der Alleinverantwortung bin, wie Rosendorn damals und wie Leachlain beim WCEC.

Als Con Orga habe ich mit so einer Veranstaltung erst mal nur einen Haufen Arbeit.

Das Argument, dass man als Teilnehmer eines Cons für die Teilnahme ja zahlt, ist leider auch keines. Denn der Teilnehmer zahlt nur für Unterkunft, Verpflegung und die Goodies für Spieler und Spielleiter. Bei der Orga bleibt nichts davon hängen. (Ok, vielleicht ein SL Geschenk. Hurra!)

Es wäre anders, wenn der Job "Con Orga" bezahlt wäre. Dann hätte ich auch kein Problem mit der Forderung, es möge mehr Cons geben. Wäre der Markt der Midgard Cons ein regulärer Markt, der nicht auf ehrenamtlicher Tätigkeit aufgebaut wäre, würde er auch entsprechend reagieren. Aber bekanntermaßen hat die Bereitschaft, sich ehrenamtlich zu betätigen leider Grenzen.

  • Like 5

Share this post


Link to post

Keiner, keiner, keiner stellt an die Con-Orgas irgendwelche Forderungen. Jeder zweite hier Mitdiskutierende hat mindestens einmal die ehrenamtliche Tätigkeit der Con-Orgas gelobt. Dass die Con-Orgas eine tolle Arbeit machen, wird überhaupt nicht in Frage gestellt. Höchstens indirekt von denen, die sie zu verteidigen suchen, wo gar kein Angriff war.

Mir sind hier inzwischen zu viele Empfindlichkeiten am Start, um sinnvoll und sachlich über das Thema zu diskutieren. Ich bin hier raus.

Share this post


Link to post
vor 1 Stunde schrieb Leachlain ay Almhuin:

Als Unternehmen würde man hier vermutlich Marktforschung betreiben, die Midgard-Spieler-Gemeinde ist aber kein Unternehmen und der Verlag hält sich aus der Organisation der Conventions raus. Wer also soll da passende Antworten finden?

Das ist doch einer der Gründe die Diskussion hier zu führen, oder nicht? Es sollte selbstverständlich kein hoher Anspruch an die Aussagekraft der Ergebnisse gestellt werden, aber zumindest kann ein Meinungsbild der Diskutanten erhoben werden. Ansonsten sehe ich es wie Eleazar. Es geht nicht um die schnelle technische Lösung eines aktuen Problems oder darum einen Verantwortlichen auszumachen, der Besserung geloben soll, sondern vielmehr darum diesen Anlass zu nutzen, wie die hier diskutierende Gemeinde sich den Umgang mit der Übernachfrage vorstellen könnte. Faktisch eine gemeinsame Ideensammlung. Und es geht mit Sicherheit nicht um Prozessoptimierungen laut Zielvereinbarungen in einem unternehmerischen Sinne.

Ich finde, es hat sich eine sehr interessante Diskussion mit vielen Facetten entwickelt, die möglicherweise dazu beiträgt und anregt, dass hier geäußerte Ideen oder noch zu benennende ggf. von der einen oder anderen Orga aufgegriffen werden oder aber nur ein Reflexionsprozess angestoßen wird. Dabei kann es sich selbstverständlich auch um sich neu gründende Orgas handeln. Viel mehr kann von einer Diskussion hier kaum erwartet werden.

  • Like 4

Share this post


Link to post
vor 1 Stunde schrieb Abd al Rahman:

@Akeem al Harun Als jemand, der viel seiner Freizeit in das Forum steckt, dessen Kosten nie durch Einnahmen gedeckt sein werden, möchte ich Dir aus ganzem Herzen widersprechen. 

Hier würde mich das Warum interessieren.

Share this post


Link to post
vor 1 Stunde schrieb Eleazar:

Keiner, keiner, keiner stellt an die Con-Orgas irgendwelche Forderungen. Jeder zweite hier Mitdiskutierende hat mindestens einmal die ehrenamtliche Tätigkeit der Con-Orgas gelobt. Dass die Con-Orgas eine tolle Arbeit machen, wird überhaupt nicht in Frage gestellt. Höchstens indirekt von denen, die sie zu verteidigen suchen, wo gar kein Angriff war.

Mir sind hier inzwischen zu viele Empfindlichkeiten am Start, um sinnvoll und sachlich über das Thema zu diskutieren. Ich bin hier raus.

Selbstverständlich ist die Diskussion auch emotional, das macht uns zu Menschen. Ich finde nicht, dass das von einer Diskussion abschrecken sollte. Ziel einer Diskussion ist ja der Erkenntnisgewinn, nicht recht zu haben. Ich fände es schade, wenn du dich wirklich zurückziehst. Solange wir uns keine Beleidigungen an den Kopf werfen, ist für mich auch alles in Ordnung.

...außerdem stelle ich meine Meinung durchaus zur Diskussion. Sonst würde ich mich ja nicht hier beteiligen.

Share this post


Link to post

... ich sehe nur keinen Sinn, gegen eine "wer nicht sofort selbst was macht, hat hier auch nichts zu sagen"-Haltung anzureden. Und die höre ich bei einigen hier raus.

Da engagiere ich mich lieber sinnvoll für Midgard und schreibe an meiner Kultur weiter.

Share this post


Link to post
vor 6 Minuten schrieb Fabian Wagner:

Das ist doch einer der Gründe die Diskussion hier zu führen, oder nicht? Es sollte selbstverständlich kein hoher Anspruch an die Aussagekraft der Ergebnisse gestellt werden, aber zumindest kann ein Meinungsbild der Diskutanten erhoben werden. Ansonsten sehe ich es wie Eleazar. Es geht nicht um die schnelle technische Lösung eines aktuen Problems oder darum einen Verantwortlichen auszumachen, der Besserung geloben soll, sondern vielmehr darum diesen Anlass zu nutzen, wie die hier diskutierende Gemeinde sich den Umgang mit der Übernachfrage vorstellen könnte. Faktisch eine gemeinsame Ideensammlung. Und es geht mit Sicherheit nicht um Prozessoptimierungen laut Zielvereinbarungen in einem unternehmerischen Sinne.

Ich finde, es hat sich eine sehr interessante Diskussion mit vielen Facetten entwickelt, die möglicherweise dazu beiträgt und anregt, dass hier geäußerte Ideen oder noch zu benennende ggf. von der einen oder anderen Orga aufgegriffen werden oder aber nur ein Reflexionsprozess angestoßen wird. Dabei kann es sich selbstverständlich auch um sich neu gründende Orgas handeln. Viel mehr kann von einer Diskussion hier kaum erwartet werden.

Nochmal, die Frage von @Eleazar war, was denn die NLC und WestCon soviel attraktiver macht, dass sie im Vergleich zu anderen sehr schnell ausgebucht sind.

 Dabei hilft es uns wenig, wenn wir ins Blaue schießen, da die Antwort auf diese Frage einer gründlichen Prüfung von Fragen erfordert:

a) Wie ist die aktuelle Situation denn?

  • es gibt 7 Midgard-Conventions
  • Verteilung von Februar (WestCon) bis November/Dezember (SüdCon)
  • räumlich sind drei Conventions im Mitte/Westbereich (WestCon, Bacharach, Breuberg), zwei im Süden (KlosterCon, SüdCon), eine im nördlichen Niedersachsen (NLC) und eine im Osten (OderCon)
  • Zwei Conventions waren in den letzten Jahren vergleichsweise schnell ausgebucht (NLC, WestCon), während die anderen spät oder gar nicht ausgebucht waren (OderCon mal außen vor, den gab es dieses Jahr zum ersten Mal)
  • Lediglich der KlosterCon bietet keine Verlängerungsoption (nur Fr - So), Bacharach und NLC starten (in)offiziell bereits am Mittwoch, der Rest hat Donnerstag Frühanreise bzw. OderCon hat Spätabreise
  • vier von sieben Convention finden in einer Burg statt (WestCon, Bacharach, Breuberg, SüdCon), die anderen drei haben attraktive andere Lösungen
  • vier von sieben Convention haben eine mögliche Teilnehmerzahl von 120+, NLC, KlosterCon und OderCon liegen bei <100 Teilnehmern
  • Es gibt Teilnehmer die reisen zu nahezu allen Convention, andere nur zu einer.
  • FerienCons (Breuberg, NLC, KlosterCon) vs. FeiertagsCons (Bacharach, OderCon?) vs. sonstige WochenendCons (SüdCon, WestCon)
  • Es gibt "Alleinstellungsmerkmale": Breuberg: Themenbuffet, WestCon: Rittermahl, Familienpreise, Getränkeflat, KlosterCon (besonderer Caterer? gibt es den noch?), NLC gutes Essen gute Unterbringung
    (ist zumindest meine Wahrnehmung aus den Dankesträngen, da ich z.B. beim NLC noch nie und beim KlosterCon schon lange nicht mehr war)
  • Gemeinsamkeit: Alle Locations zeichnen sich durch eine besondere Atmosphäre aus 
  • Vermutlich sind noch weitere Punkte bekannt.

b) Was ist uns nicht bekannt?

  • Wie viele verzichten auf eine Anmeldung beim NLC oder WestCon, weil diese bereits ausgebucht sind?
  • Wie ist die Verteilung von Einmal - alle Cons im Jahr Besucher?
  • Eine repräsentative Erhebung, was einen Con interessant macht.
  • Es gibt keine Informationen darüber, warum wer zu welchen Cons fährt, aber eine Auswertung für den WestCon (siehe @dabbaTortendiagramm), die vermuten lässt, dass eine gewisse räumliche Nähe ein Anreiz ist. Dies scheint aber nicht hinreichend genug zu sein, denn sonst hätten wir auch in Bacharach und Breuberg das Phänomen des schnellen ausgebucht Seins.
  • Wer würde zu einem Con fahren, macht das aber nicht und aus welchen Gründen 
  • Hier gilt natürlich genauso, dass sich die Fragenliste erweitern lässt.

c) Deuten die Antworten in b) darauf hin, dass in a) etwas geändert werden muss?

d) Welche Maßnahmen sind möglich?

e) Bewertung der Maßnahmen, was erscheint erfolgversprechend?

Wir drehen uns hier um die Punkte d) und e), ohne a), b) und c) nachvollziehbar beantwortet zu haben (subjektiv hat das vermutlich jeder für sich getan - Problem ja oder nein). Da es aber keine Übereinkunft hinsichtlich a) - c) gibt, ist die Diskussion zwar facettenreich und interessant, beantwortet aber nicht  die gestellte Frage :dunno:

  • Like 1
  • Thanks 6

Share this post


Link to post
vor 10 Minuten schrieb Eleazar:

... ich sehe nur keinen Sinn, gegen eine "wer nicht sofort selbst was macht, hat hier auch nichts zu sagen"-Haltung anzureden. Und die höre ich bei einigen hier raus.

Da engagiere ich mich lieber sinnvoll für Midgard und schreibe an meiner Kultur weiter.

Na ja, es gibt ja noch eine ganze Menge konstruktiver Vorschläge abseits von "nur ein zusätzlicher Con löst das Problem". :dunno:

Davon ab kann ich ja nicht ausschließen, das plötzlich 327 Leute aus den Büschen gehüpft kommen, die quasi nur darauf gewartet haben, etwas zu organisieren, sich aber nicht getraut haben, weil sie nicht sicher waren, ob überhaupt noch Bedarf ist. Damit würden diese Leute zudem meine Annahmen oben ganz schön Lügen strafen.

Außerdem habe ich ja auch niemandem den Mund verboten. (Eher im Gegenteil, möchte ich meinen...)

Share this post


Link to post

@Leachlain ay Almhuin Interessant wäre es zu wissen, wo die Schnittmengen der Conbesucher sind (also welche konkreten Teilnehmer nehmen an welchem Con teil). Ich denke, damit ließen sich einige der von dir zusammengefassten Fragen gut beantworten. Dummerweise können wir das aus Datenschutzrechtlichen Gründen wohl nicht auswerten.

Share this post


Link to post

Ernsthafte Frage, da ich es immer noch nicht begreife:

 

Wo ist das Problem?

  • Like 1
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Gerade eben schrieb EK:

Ernsthafte Frage, da ich es immer noch nicht begreife:

 

Wo ist das Problem?

Weil der WestCon jetzt so schnell ausgebucht war, gibt es eine gefühlte oder objektive Ungerechtigkeit.

Share this post


Link to post
vor 1 Minute schrieb Akeem al Harun:

@Leachlain ay Almhuin Interessant wäre es zu wissen, wo die Schnittmengen der Conbesucher sind (also welche konkreten Teilnehmer nehmen an welchem Con teil). Ich denke, damit ließen sich einige der von dir zusammengefassten Fragen gut beantworten. Dummerweise können wir das aus Datenschutzrechtlichen Gründen wohl nicht auswerten.

stimmt wohl, dachte ich mit der Frager Verteilung Einmal zu Alle-Con-Besucher aber abgedeckt zu haben. Und ja, aus datenschutzrechtlichen Gründen können wir das aktuell nicht erheben ;) 

Share this post


Link to post
Gerade eben schrieb Akeem al Harun:

Weil der WestCon jetzt so schnell ausgebucht war, gibt es eine gefühlte oder objektive Ungerechtigkeit.

Warum? Wer sagt das jeder zum West Con kommen können muss?

Share this post


Link to post

Ich fahre zu einem Con im Jahr, würde dieser ausgebucht sein, so dass ich keinen Platz mehr bekäme, würde ich versuchen mich bei einem anderen, späteren Con anzumelden. 

Edited by Widukind

Share this post


Link to post
vor 1 Minute schrieb Leachlain ay Almhuin:

stimmt wohl, dachte ich mit der Frager Verteilung Einmal zu Alle-Con-Besucher aber abgedeckt zu haben. Und ja, aus datenschutzrechtlichen Gründen können wir das aktuell nicht erheben ;) 

Ah! Das habe ich überlesen und/oder nicht verstanden. :silly:

Share this post


Link to post
vor 1 Minute schrieb Leachlain ay Almhuin:

Beantworte a) und b), beurteile dementsprechend in c) und Du weißt, ob es ein  Problem gibt oder nicht :dunno:

Warum muss etwas verändert werden wenn eine Übernachfrage besteht?

es bedeutet doch, dass alles super läuft.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...