Jump to content
Sign in to follow this  
Pit_87

nicht moderiert Bestarium M5

Recommended Posts

Hallo,

ich habe seit kurzem mein Hobby ausgegraben und schmöcker so durchs Netz. Leider gibts keine M4 Sachen zu erschwinglichen Preisen gebraucht zu kaufen (hätte gern Spielleiterschirm, Meister d. Spären und Quellenbücher...). Daher überlege ich auf M5 zu wechseln und mich neu einzudecken. Aber hier gibts kein Bestarium und Meister der Spären ist auch wieder ausverkauft :(, das Quellenbuch zu den Zwergen leider auch...

Früher gabs mal die Pipeline... weiß man ob das Bestarium noch kommt? das ist jetzt gerade der Grund, warum ich zöger..

Digital bekommt man Meister der Sphären leider auch nicht zu kaufen oder?

 

 

Share this post


Link to post

Im Kodex befindet sich ein Basis-Bestiarium, in Dunkle Mächte ein etwas ausgedehnteres, spezielleres Bestiarium (Untote, Geistwesesen, Vampire, nekromantische Golems), im Quellenbuch Rawindra sind auch fast 30 Seiten Bestiarium-Anteil, in Alba knapp 15. Für mich sieht es daher nicht so aus, als stünde ein großes Bestiarium demnächst auf der Agenda.

Share this post


Link to post
Am 24.5.2019 um 00:25 schrieb Pit_87:

Digital bekommt man Meister der Sphären leider auch nicht zu kaufen oder?

Worum geht es dir da denn

Fluff der Sphären sollte es digital geben, schaust du: die-magie-der-sphaeren

Beschwörerkram leider nur bisher Totenbeschwörer in "Dunkle Mächte".

Edited by seamus

Share this post


Link to post
vor 6 Stunden schrieb Pit_87:

Hallo,

[...]

Digital bekommt man Meister der Sphären leider auch nicht zu kaufen oder?

Doch, aber es ist nicht der Meister der Sphären (wie in M4) sondern Magie der Sphären. Dank dieser sehr sinnreichen Idee, einen fast, aber eben doch nicht identischen Titel, aber dafür das gleiche Cover zu verwenden, ist die Verwirrung groß und verständlich. Es handelt sich bei der Publikation nur um wolkige, verschwurbelte Beschreibungen, wie valianische Gelehrte den Aufbau des Multiversums und die Magietheorie sehen; mithin den ersten Teil des alten Meister der Sphären. Es enthält keine Regeln (doch, ein oder zwei, irgendwo versteckt in Randkästen).

Edited by Blaues_Feuer
Tippfehler

Share this post


Link to post

das Zwergenquellenbuch war noch M4.

Aber zusammengefasst, nichts genaues weiß man nicht. Ausser einem schon länger angekündigten Weltenband, mit Kurzbeschreibungen zu allen Ländern, ist nichts nach aussen gedrungen, ob und wann irgendetwas in der Mache ist.

Share this post


Link to post
Am ‎26‎.‎02‎.‎2018 um 23:48 schrieb dabba:
  • Als nächstes Produkt (erstes Halbjahr) wird es einen Spielleiterschirm geben, der auch ein Mini-Regionenbuch (Die Ordenslande von Monteverdine) enthält.
  • Auf dem Spielleiterschirm wird der gezielte Hieb zu finden sein, der daher als Ergänzung des Manuals erneut beschrieben werden wird. Durch die Stärkung der Spielerfiguren in M5 war ein neues Balancing nötig.
  • Das Material des Weltenbandes wurde von Thomas Losleben (Redakteur) dem Verlag übergeben und wird nun bearbeitet und lektoriert. Der Teil über die Nichtmenschen ist allerdings noch nicht abgeschlossen.
  • Es wird ein neues Bestiarium geben. Die Printversion soll gegenüber dem M4-Bestiarium deutlich dünner ausfallen. Selten benötigte Wesen könnte man evtl. in elektronischer Form aufbereiten (noch nicht entschieden).
  • Wenn genügend Interesse seitens der Spieler besteht, würde der Verlag über eine Neuauflage des Waeland-Quellenbuches nachdenken. Der Band sollte aber auch neues Material enthalten, damit für diejenigen, die bereits die Vorgängerversion haben, ein Kaufanreiz besteht.
  • Alte Quellenbücher zu überarbeiten bindet Arbeitszeit, die der Verlag lieber in neue Produkte stecken möchte. Speziell: Buluga wird kaum bespielt. KanThaiPan hat zwar eine größere, aber begrenzte Fangemeinde, die Anpassung an M5 wäre jedoch sehr arbeitsintensiv.
  • Wirtschaftlich sind neue Produkte attraktiver als überarbeitete Neuauflagen alter Produkte.
  • Der Verlag ist an der Veröffentlichung von Kampagnen weniger interessiert, da es länger dauert diese zu schreiben und zu lektorieren, und sie für die Masse der Spieler weniger attraktiv sind (spätere Teile der Kampagne verkaufen sich tendenziell schlechter).
  • Altes Material lässt sich nicht schnell in neue Druckvorlagen konvertieren, da die alten Dateiformate sich nicht völlig problemlos mit neuen Versionen der Layoutprogramme bearbeiten lassen. Scans von Büchern will der Verlag nicht bringen, u.a. weil die Bilddateien sich nicht durchsuchen lassen und sie erst nach einer Konvertierung nach M5 einen Mehrwert besitzen. Thalassa war eine Ausnahme, da dies bereits im richtigen Format vorgelegen hat.

Es gibt noch die Informationen, die JEF mal auf dem Westcon 2018 rausgegeben hat. Ein Bestiarium wird dabei erwähnt.

  • Like 2

Share this post


Link to post

Hallo zusammen,

auch wir haben uns lange Zeit darüber geärgert, dass es das Bestiarium nicht zu erschwinglichen Preisen gibt. Schlussendlich haben wir nun alle zusammengelegt und konnten ein Bestiarium für 60€ erstehen. Natürlich ist es nicht M5, was allerdings in meinen Augen nicht schlimm ist. Meistens haben wir uns eigene Kreaturen ausgedacht und sie mit ähnlichen Kreaturen aus den Minibestiarien der Quellenbücher abgeglichen, das hat immer ganz gut funktioniert. Und auch für Kreaturen aus M4 aus dem Bestiarium funktioniert das Anpassen auf M5 sehr gut. Ich würde sagen, dass man sich gerade bei Midgard selbst helfen muss, da einige Sachen vergriffen/sehr teuer sind.

Liebe Grüße

  • Like 2

Share this post


Link to post
vor 10 Stunden schrieb Pit_87:

Hallo,

ich habe seit kurzem mein Hobby ausgegraben und schmöcker so durchs Netz. Leider gibts keine M4 Sachen zu erschwinglichen Preisen gebraucht zu kaufen (hätte gern Spielleiterschirm, Meister d. Spären und Quellenbücher...). Daher überlege ich auf M5 zu wechseln und mich neu einzudecken. Aber hier gibts kein Bestarium und Meister der Spären ist auch wieder ausverkauft :(, das Quellenbuch zu den Zwergen leider auch...

Früher gabs mal die Pipeline... weiß man ob das Bestarium noch kommt? das ist jetzt gerade der Grund, warum ich zöger..
 

Digital bekommt man Meister der Sphären leider auch nicht zu kaufen oder?

 

Inhaltlich ist zu den ausstehenden Quellen so ziemlich alles gesagt. M1 bis M4 waren Auflagen, in denen das Material, der Umfang und die Komplexität immer weiter gesteigert wurden. Das war ein Traum für alle Regelfreaks und alle alten Hasen, die von Auflage zu Auflage mitgewachsen sind. Unterm Strich aber war M4 für Neueinsteiger oder selbst für Umsteiger am Ende ziemlich unattraktiv.

M5 ist viel schlanker und viel einsteigerfreundlicher aufgebaut. Das betrifft den Umfang und die Kosten und die Verständlichkeit. Alte Hase vermissen jetzt wohlmöglich das ein oder andere, aber bei Neueinsteigern ist M5 gut angekommen.

Das erklärt zum Beispiel das weitgehende Fehlen der Beschwörer: Für diesen Typ müsste ein neues Fass aufgemacht werden. Das ist bislang ausgeblieben.

Das erklärt auch, warum es nur den kleinen Bestiariumsanhang mit dem Nötigsten gibt: Man kann gleich mit dem Grundregelwerk loslegen. Dazu kommt, dass sich das M4-Bestiarium nicht gut verkauft hat. Die Reste wurden geradezu verramscht. Mit dem Anhang hat man aber gute Anhaltspunkte, M4-Monster oder aber auch AD&D oder Schwarze Auge-Monster zu konvertieren. Mein Wunsch wäre ohnehin kein Buch-Bestiarium mehr, sondern ein wachsendes Programm oder eine PDF, in der man nach ländertypischen Monstern suchen oder alphabetisch oder nach Gattungen oder nach Landschaften, wie man es braucht. Eine Datenbank. Und wenn dann auch neue Monster aus Quellenbüchern integriert würden und man ein zehnköpfiges Wolfsrudel mit Leitwolf und besonders kampfstarken Tieren mit ein paar Klicks ausdrucken könnte... ein Traum.

Irgendwas soll irgendwann kommen. Aber ich würde meine Entscheidung davon nicht abhängig machen.

Zuerst steht der lange angekündigte Weltenband an. Und wer weiß, vielleicht bringt der ja auch weitere Informationen zu den bepelzten Weltbewohnern.

Ich finde, M5 ist mit dem vorliegenden Material sehr gut spielbar. Man muss sich nur auf den Gedanken eines Reboots einlassen.

Share this post


Link to post
vor 3 Stunden schrieb Eleazar:

SNIP

M5 ist viel schlanker und viel einsteigerfreundlicher aufgebaut. Das betrifft den Umfang und die Kosten und die Verständlichkeit. Alte Hase vermissen jetzt wohlmöglich das ein oder andere, aber bei Neueinsteigern ist M5 gut angekommen.

SNIP

Da gibt es andere Meinungen...

 

Zum Bestiarium - In unserer Runde gibt es ein M4 Best, es ist zu Umfangreich - zu viele nicht wirklich oft verwendete Einträge.

 

Daher hoffe ich auf ein wesentlich abgeschlanktes M5 Best. Notwendig wäre es, da M4 "Wesen" nicht in "gutem Verhältnis" zu M5 Charakteren stehen...

 

Aber auch die bereits umgemodelten Wesen aus Kodex etc scheinen nicht immer "richtig" ausgewogen (Skelette und Zombies sehen z.B schon gegen Stufe 1 Abenteurer  wie Witzfiguren aus - ... (sie würden zumindest mehr LP brauchen ;)

Share this post


Link to post
vor 6 Stunden schrieb Eleazar:

Inhaltlich ist zu den ausstehenden Quellen so ziemlich alles gesagt. M1 bis M4 waren Auflagen, in denen das Material, der Umfang und die Komplexität immer weiter gesteigert wurden. Das war ein Traum für alle Regelfreaks und alle alten Hasen, die von Auflage zu Auflage mitgewachsen sind. Unterm Strich aber war M4 für Neueinsteiger oder selbst für Umsteiger am Ende ziemlich unattraktiv.

M5 ist viel schlanker und viel einsteigerfreundlicher aufgebaut. Das betrifft den Umfang und die Kosten und die Verständlichkeit. Alte Hase vermissen jetzt wohlmöglich das ein oder andere, aber bei Neueinsteigern ist M5 gut angekommen.

Das erklärt zum Beispiel das weitgehende Fehlen der Mein Wunsch wäre ohnehin kein Buch-Bestiarium mehr, sondern ein wachsendes Programm oder eine PDF, in der man nach ländertypischen Monstern suchen oder alphabetisch oder nach Gattungen oder nach Landschaften, wie man es braucht. Eine Datenbank. 

Also ich hab so ne Datenbank mit Seitenanzeige, die gabs früher zum runterladen.

####

Dank für die Infos! Aber Magie der Spähren kann man nicht in den Warenkorb legen... also weiterhin nicht zu kaufen oder übersehe ich was?

####

Hmm, jetzt bin ich noch unentschlossener, gerade da keine passenden Quellenbücher kommen sollen :(

Share this post


Link to post
2 hours ago, Camlach said:

Aber auch die bereits umgemodelten Wesen aus Kodex etc scheinen nicht immer "richtig" ausgewogen (Skelette und Zombies sehen z.B schon gegen Stufe 1 Abenteurer  wie Witzfiguren aus - ... (sie würden zumindest mehr LP brauchen ;)

Das ist gewollt. Die Menschenähnlichen sind unter M5 etwas stärker geworden.

Just now, Pit_87 said:

Also ich hab so ne Datenbank mit Seitenanzeige, die gabs früher zum runterladen.

Gibts immer noch (Fährtensucher):

https://midgard-online.de/spielhilfen/programme.html

Edited by dabba

Share this post


Link to post
vor 22 Minuten schrieb Pit_87:

Dank für die Infos! Aber Magie der Spähren kann man nicht in den Warenkorb legen... also weiterhin nicht zu kaufen oder übersehe ich was?

Klick

  • Thanks 1

Share this post


Link to post

Hallo,

 

im Fährtensucher (Beats.csv) sind aber keine Spielwerte... Nur Verweise auf Regelwerke.

Eine Applikation, die ein Bestiarium ersetzt, gibt es nicht.    So was hatte ich mir im letzten Jahrtausend für M2 auf dem Atari  "MMM" Midgard Monster Manager" . Auswählen, Anzahl eingebeben und schon kam ein Ausdruck der Monster mit allen Werten für den SL als Abenteuerhilfe raus...  Orcbande?  10 Sekunden und 2 Klicks. Dann 1 min auf Nedeldrucker warten und fertig für die wöchentliche Sitzung.

Share this post


Link to post
Am 24.5.2019 um 17:17 schrieb Pit_87:

Aber Magie der Spähren kann man nicht in den Warenkorb legen... also weiterhin nicht zu kaufen oder übersehe ich was?

Ach sorry mein Link war ja auf das Buch @daaavid Danke für den PDFversion-Link

 

PS.grumnel da sortiert man brav in BranwensShop Kategorie: Midgard schon nach neu zu alt und er zeigt doch zuerst das ältere vergriffene druckwerk an. Hm, genau genommen seh ich in der Gesamtanlistung die PDFversion/Daavids Link gar nicht auftauchen.

Edited by seamus

Share this post


Link to post
vor 25 Minuten schrieb seamus:

Ach sorry mein Link war ja auf das Buch @daaavid Danke für den PDFversion-Link

 

PS.grumnel da sortiert man brav in BranwensShop Kategorie: Midgard schon nach neu zu alt und er zeigt doch zuerst das ältere vergriffene druckwerk an. Hm, genau genommen seh ich in der Gesamtanlistung die PDFversion/Daavids Link gar nicht auftauchen.

Ich habe jetzt auch über die SUchfunktion gehen müssen. Du wirst nur unter "Downloadartikel" fündig. Unter "Produkte/Midgard" ist der "Magie der Sphären"-Download anscheinend nicht gelistet.

@Branwen Ist das Absicht oder ein Datenbankfehler?

  • Thanks 1

Share this post


Link to post

Mir wurde zugetragen, dass ich hier kommentieren soll.

Seit dem Erscheinen von M5 unterstützen wir die Vorgängerversion nicht mehr. D.h. M4-Nachdrucke wird es nicht geben. Ob wir M4-Bücher nach M5 konvertieren, wird von Fall zu Fall entschieden, z.B. anhand der Resonanz auf die entsprechende M4-Ausgabe. Für die meisten Spieler und für den Verlag sind natürlich Quellenbände mit neuem Material deutlich interessanter. Es ist aber klar, dass man an einer Grundausstattung nicht vorbei kommt (zu der beispielsweise ein Alba-Quellenbuch und ein Bestiarium gehören).

Bei dem Band „Magie der Sphären“ handelt es sich um den Nachdruck des ersten Teils des Quellenbuches „Meister der Sphären“, also nur um die Sichtweise eines valianischen Magiers zu den Themen Aufbau des Multiversums, Leben in den Sphären, Grundlagen der Zauberei und Reisen zu fernen Welten. Die Regeln zum Beschwörer sind nicht enthalten (s. Produktbeschreibung im Basar). Diese Printversion lag nur in kleiner Auflage vor und ist inzwischen vergriffen. Ein PDF davon ist im Download-Bereich des Basars gelistet und kann bezogen werden. Die vergriffene Printausgabe ist weiterhin im Shop enthalten, damit Printbesitzer mit Hilfe des enthaltenen Codes ihr PDF herunterladen können. Um Irritationen zu vermeiden, war das PDF nur im Download-Bereich aufgeführt (was ich jetzt geändert habe).

Wie Eleazar so schön schrieb, müsste für den Beschwörer regeltechnisch „ein neues Fass aufgemacht werden“. Andere Dinge erscheinen uns da vorerst wichtiger. Es kann nicht der Sinn einer neuen Regelversion sein, einfach altes Material nach M5 zu transferieren. Die meisten, die die M4-Version davon bereits besitzen, sind daran nicht interessiert.

Von Gerd war zu hören, dass er sich mit dem Gedanken trägt, das Zwergen-Quellenbuch auf M5 umzuarbeiten. Das würde meine Zustimmung finden. Das ist aber noch nicht endgültig ausdiskutiert und steht aktuell (d.h. vor 2021) nicht an!

In der Pipeline sind für 2019:
1. der Weltenband. Aktuell sitze ich am Layout, alle Bilder und das Kartenmaterial sind da. Einige Last-Minute-Ergänzungen laufen. Dann steht noch ein letztes Korrektorat an.
2. ein umfangreiches Abenteuer in Alba von Gerd Hupperich mit dem Arbeitstitel „Rubinelixier“.
3. ein gegenüber der M4-Fassung abgespecktes Bestiarium. Über die Form des mitgelieferten PDF ist noch nichts entschieden. Möglicherweise gibt es auch eine App dazu. Die App ist allerdings noch nicht in trockenen Tüchern.

Stärke von Skeletten: üblicherweise kommen die in Massen, bei Bedarf lassen sie sich auch mit Knochenhärter behandeln.

  • Like 7
  • Thanks 19

Share this post


Link to post
Am ‎25‎.‎05‎.‎2019 um 18:13 schrieb Branwen:

Mir wurde zugetragen, dass ich hier kommentieren soll.

Seit dem Erscheinen von M5 unterstützen wir die Vorgängerversion nicht mehr. D.h. M4-Nachdrucke wird es nicht geben. Ob wir M4-Bücher nach M5 konvertieren, wird von Fall zu Fall entschieden, z.B. anhand der Resonanz auf die entsprechende M4-Ausgabe. Für die meisten Spieler und für den Verlag sind natürlich Quellenbände mit neuem Material deutlich interessanter. Es ist aber klar, dass man an einer Grundausstattung nicht vorbei kommt (zu der beispielsweise ein Alba-Quellenbuch und ein Bestiarium gehören).

Bei dem Band „Magie der Sphären“ handelt es sich um den Nachdruck des ersten Teils des Quellenbuches „Meister der Sphären“, also nur um die Sichtweise eines valianischen Magiers zu den Themen Aufbau des Multiversums, Leben in den Sphären, Grundlagen der Zauberei und Reisen zu fernen Welten. Die Regeln zum Beschwörer sind nicht enthalten (s. Produktbeschreibung im Basar). Diese Printversion lag nur in kleiner Auflage vor und ist inzwischen vergriffen. Ein PDF davon ist im Download-Bereich des Basars gelistet und kann bezogen werden. Die vergriffene Printausgabe ist weiterhin im Shop enthalten, damit Printbesitzer mit Hilfe des enthaltenen Codes ihr PDF herunterladen können. Um Irritationen zu vermeiden, war das PDF nur im Download-Bereich aufgeführt (was ich jetzt geändert habe).

Wie Eleazar so schön schrieb, müsste für den Beschwörer regeltechnisch „ein neues Fass aufgemacht werden“. Andere Dinge erscheinen uns da vorerst wichtiger. Es kann nicht der Sinn einer neuen Regelversion sein, einfach altes Material nach M5 zu transferieren. Die meisten, die die M4-Version davon bereits besitzen, sind daran nicht interessiert.

Von Gerd war zu hören, dass er sich mit dem Gedanken trägt, das Zwergen-Quellenbuch auf M5 umzuarbeiten. Das würde meine Zustimmung finden. Das ist aber noch nicht endgültig ausdiskutiert und steht aktuell (d.h. vor 2021) nicht an!

In der Pipeline sind für 2019:
1. der Weltenband. Aktuell sitze ich am Layout, alle Bilder und das Kartenmaterial sind da. Einige Last-Minute-Ergänzungen laufen. Dann steht noch ein letztes Korrektorat an.
2. ein umfangreiches Abenteuer in Alba von Gerd Hupperich mit dem Arbeitstitel „Rubinelixier“.
3. ein gegenüber der M4-Fassung abgespecktes Bestiarium. Über die Form des mitgelieferten PDF ist noch nichts entschieden. Möglicherweise gibt es auch eine App dazu. Die App ist allerdings noch nicht in trockenen Tüchern.

Stärke von Skeletten: üblicherweise kommen die in Massen, bei Bedarf lassen sie sich auch mit Knochenhärter behandeln.

Dickes Dankeschön von mir....

Share this post


Link to post
Am ‎25‎.‎05‎.‎2019 um 20:34 schrieb Eleazar:

Wenn das alles 2019 rauskäme, wäre das wirklich großartig!

 

shortly without one delay ;)

Share this post


Link to post

Halli hallo. Ich leite noch nicht sehr lange Midgard, habe es aber immer gespielt, da mein Bruder fast ein fan der ersten Stunde war. Seid dem Erscheinen von Midgard5 bin ich aber sehr gefläscht. Ich hatte DSA4 geleitet und das wurde mir irgendwann zufiel. Auf der Suche nach einem neuen, besseren System, über Umwege eines zu regellastigen Splittermond und Pathfinders, stieß ich dann auf Midgard und es hat mich seiddem nichtmehr losgelassen. Das Weltenbuch ist top und das ein Bestiarium geplant ist finde ich super. Klar hat man mit dem Grundregelwerk genug Kreaturen um loszulegen, nur die haben kein Gesicht. Ich finde ein bebildertes Bestiarium mit ausführlichen texten hilft einem Spielleiter mehr dabei die Monster zu beschreiben. Ich habe aber keine bedenken dabei das die Macher von Midgard da ein gutes produkt raushauen werden.

  • Like 3

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By Einskaldir
      Hallo ihr Lieben.
      Ich brauche mal eure Gedanken bei einem neuen Projekt. Nach der M5 Luxusausgabe, möchte ich nun ein neues Customprojekt kurzfristig angehen.
      Es geht um diesen Würfelturm:
      https://www.etsy.com/de/listing/746085733/ungewohnliche-geschenke-fur-manner-die?ref=shop_home_active_4&pro=1
      Den möchte ich haben. Ich habe mit dem Hersteller bereits die von mir gewünschte Modifikation besprochen. Die sieht so aus, dass ich statt zwei langen Würfelfächern zwei kurze bekomme für jeweils 6 Würfel und daneben ein Fach von 5 cm X 5 cm, wo ich eine Miniatur deponieren möchte.
      Soweit so gut.
      Jetzt grüble ich über die Beschriftung. Ich kann einen kurzen Text (Name oder so) auf dem kleinen Klappdeckel haben und ein Logo oder ähnliches (Ich glaube, sogar ein Foto kann als Vorlage dienen) auf dem Großen.
      Beim Namen ist mir völlig unspannend bisher mein eigener Realname eingefallen. Beim Logo bisher nur das MIDGARD-Logo, also die Schrift.
      Ich kläre das natürlich vorher mit @Branwen
      Aber so ganz zufrieden bin ich noch nicht. Fällt euch was Cooles ein mit MIdgardbezug?
      Haut einfach raus. Brainstroming.
       
    • By dabba
      Wer auf einen Mittelaltermarkt oder einen LARP-Con mit einer Gewandung geht, die aus Baumwoll-Schnürhemd, Lederhose, Schwert und Trinkhorn besteht, der läuft Gefahr, dass die eigene Kleidung als "völlig unauthentisch" geschmäht wird. Er könnte aber andererseits auch Besuchern über den Weg laufen, die die Gewandung für "typisch mittelalterlich" halten. Vielleicht wurde sie ihm vom Online-Händler sogar als Mittelalter-Kleidung verkauft?
      Bei uns Würfel-Rollenspielern gibt es dieses Thema zwar nicht im Kleiderschrank, wohl aber im Kopf. Fantasy-Welten wie Midgard haben einerseits offensichtlich unrealistische Elemente wie Magie, Fabelwesen und eine eigene Geografie. Aber sie orientieren sich inhaltlich dennoch häufig am Mittelalter.
      Sie sind da aber in Details historisch häufig nicht korrekt. Auf Midgard gibt es Waffen und andere Erfindungen, die in der realen Geschichte erst in der frühen Neuzeit erfunden wurden. Diese wird ohnehin vom Volksmund gerne mit dem Mittelalter in einen Topf geworfen. Viele Fantasy-Welten inkl. Midgard versuchen auch gar nicht, eine konkrete Zeit der irdischen Geschichte abzubilden. Sie sind eine bunte Mischung aus Frühmittelalter, Hochmittelalter, Spätmittelalter und früher Neuzeit. Alles zwischen Antike und Industrialisierung passt irgendwie in den Brei hinein. Dazu kommt, dass nicht jeder Autor, Illustrator, Spielleiter und Spieler fundiertes historisches Wissen hat, und/oder dieses Wissen bewusst dehnt; zwecks künstlerischer Freiheit oder um mit Klischees zu spielen. Da trinkt der Albai seinen Tee, denn er ist ja gefühlt eigentlich eine Art Engländer.
      Wie handhabt Ihr es?
      Achtet Ihr bewusst darauf, dass in Euren Fantasy-Rollenspiel-Abenteuern und -Hintergrund-Geschichten zwar fantastische, aber keine anachronistischen Details vorkommen?
      Lasst Ihr Sätze wie "Das gab es damals noch nicht!" oder "Das war damals halt so!" am Spieltisch gelten?
      Stört Euch der Versicherungsvertreter in Cranachâught?
      PS: Der Mittelaltermarkt-Besucher vom Anfang hat sich übrigens herausgeredet mit den Worten "Wir haben hier auf dem Markt auch keine authentischen Krankheiten und keinen authentischen Dreck auf den Straßen!"
       
    • By Panther
      Wie sehen Abenteuer für Rollenspieler aus?
      Also nicht Abenteuer für Abenteuerspieler, die Herausforderungen suchen?
      Könnt Ihr Mir da mal ein paar Beschreibungen geben?
      Ich möchte mal ein Abenteuer für Rollenspieler erschaffen, das habe ich noch nie gemacht, ich möchte mich dieser Herausforderung stellen...
      Panther
       
      EDIT: PS: Es geht hier nicht um Erzähl-Rollenspiel, wo würfeln vermieden wird.
    • By seamus
      Dieses Thema soll als ein auf Midgard bezogenes Sammelbecken für
      - Begriffe, die ggf. anders genutzt werden als sonst üblich (bspw. Trunk & Trank)
      - diese immer wieder mal zu lesenden (kryptischen) Abkürzungen (bspw. WaloKa, EdA)
      dienen. Bei den Abkürzungen geht es nicht um die schon "verlinkten" Midgard Sigel Abkürzungen (Regelwerke/Quellenbuch-Kurznamen) oder die in den Regelwerken/QB  aufgelisteten (bspw. ABW, AP) - mir ist ad hoc nur das Kodex-Ende bekannt-.
      Dabei sind meinerseits auch gern gesehen die unterschiedlichen Spruchbenennungen über die diversen Spruchkategorien - bspw.: Bannen von Dunkelheit (Wundertat) # Zauberlicht (Runenstab) ( @dabbaDanke)

      Liste der Begriffe:
      Alchimie # Alchemie
      Axt # Beil
      Charakterklasse # Abenteurertyp
      Doppelklasse # Kampfzauberer
      QB # Quellenbuch
      Renntier # Rentier (Bezeichnungsherkunftthema)
      Stab # Stecken
      Thaumaturgie # Im Deutschen primär genutzt für (religiöse) Wundertäter, Wunderbewirker (DE-Wikipedia).
      Trunk # Trank # Elixir (Thaumatherapie)
      WaloKa - Waloka - ?WaLoKa? # Waffenloser Kampf


      speziell "Sprüche":
      AdB # Austreibung des Bösen (Wundertat)
      Bannen von  Dunkelheit (Wundertat) # Zauberlicht (Runenstab)
      EdA # Erkennen der Aura (Wundertat)
      EdWdD # Erkennen des Wesens der Dinge (Information), im Prinzip vor M4 "Version" von EdA
      SiD # Sehen in Dunkelheit (Verändern)
      Wahrsehen (Erkennen) # Klarlicht (Runenstab)
      diverse Heilzauber (AP/LP), allerdings mit teilweise unterschiedlicher Heilwirkung (1wx+y) und Spruchdaten, gibt es jetzt als:
      Wundertat, Dweomer, Thaumatherapie - bspw.: Handauflegen (Wundertat) 1w6 # Kraftspende (Dweomer) 1w3+1 # Erfrischungselixir (Thaumatherapie) 1w6+Grad


      Als Trennzeichen habe ich inzwischen den # gewählt, damit der (vorher genutzte) - auch in den "Kurz-Erläuterungen" selbst auftauchen kann.
      Die Liste pflege ich in unregelmäßigen Abständen, sofern hier jemand was entsprechendes einstellt (oder mir per PN zukommen lässt) oder mir selbst doch noch etwas auffällt 😉
       
      -----------------------------------------------------------Anmerkung-----------------------------------------------------------
      Auslöser des urpsrünglichen Themas war:
      Damit man Trank/Tränke jederzeit wiederfindet, falls sie mal jemand in allen Trank/Tränke-Titel auf die Midgardkonforme Bezeichnung umbenannt hat.
      😉

      Allerdings spricht selbst das Arkanum -wenn auch sehr selten- mal von Trank (ggf. unvollständig):
      S.22 Vieles lässt sich wie Zaubertränke...
      S.96&175&203 Liebestrank
       
      Da sich einige scheinbar freudig des Themas Magie-Begriffsabweichungen/unterschiede annehmen möchten, war ich so frei den Titel anzupassen.
      Und auf "Bitten" eines Teilnehmers habe ich es jetzt ganz allgemein benannt -ein freundlicher Mod. hatte das Thema in Smalltalk verschoben, von mir eingestellt war es unter M5 Magie.
      Desweiteren wurde der Themen-Titel inzwischen auch noch weitere 2-3male angepasst (ursprünglich hiess er mal: Midgard Begriffs"abweichungen/unterschiede" (Trunk/Trank -war Auslöser-)). 18.2.: Da auch Abkürzungen sinnvoll sind, habe ich den Eingangstext komplett überarbeitet.
    • By Panther
      Dies war ein Anlass für mich, doch mal den Themenkomplex:
      Hochgradige Spielfiguren ---- Herausforderungen im Rollenspiel oder im Abenteuerbereich  ----     Aufwand für Spielleiter, solche Abenteuer vorzubereiten
      näher zu beleuchten.
       
      EDIT: Dann kam im Verlauf der Diskussion noch die Themenpunkte dazu:
       
      Motivation der Spieler (Heimrunde vs Con) ---- und Ich finde auch: Motivation des Spielleiter, so etwas zu basteln
      .......
      Sagst du also, hochgradige Abenteuer sollten immer eine gefährliche Herausforderung beinhalten?  Und so eine Herausforderung für Hochgradige ist eben schwerer zu basteln,  weil hochgradige viele einfache Herausforderungen mit links lösen? 
      Geht es denn beim Spielen um Herausforderungen lösen oder um Rollenspiel,  wenn mein Hochgradiger sich eben auch hochgradig verhält,  aber leider nicht immer eine große gefährliche Herausforderung erlebt...
      Rollenspiel vs Abenteuerspiel
×
×
  • Create New...