Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Bro

M5 - Regeltext Lesen von Ogamstäben

Empfohlene Beiträge

Bei der Liste der Fertigkeiten gibt es die Fertigkeit „Lesen von Zauberschrift“, aber nicht „Lesen von Ogamschrift“ (KOD, S. 117).

Beim „Lernen von Spruchrollen“ steht dann (KOD, S. 156), dass der „EW: L. v. Z. durch einen EW: L. v. Ogamschrift ersetzt wird.“ Eine Fertigkeit solchen Namens steht aber nirgends sonst, auch nicht auf S. 162 in der Liste der Wissensfertigkeiten.

Frage: Ist „Lesen von Ogamschrift“ eigentlich eine seperate Fertigkeit oder einfach nur eine andere „Art“ des Lesens von Zauberschrift? Also, muss man als Druide, Weiser, etc. die Fertigkeit gewissermaßern zweimal lernen, nur um eine kleine Gruppe Zauber von ... einem Druckerzeugnis lernen zu können?

Ich freue mich über Antworten, die auf Regelpassagen beruhen. Meinungen oder „in unserer Runde machen wir das so und so...“- Antworten möchte ich eigentlich nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Als eigenständig beschriebene Fertigkeit wie Lesen von Zauberschrift gibt es Lesen von Ogamstäben zwar nicht, allerdings wird Ogam als eine Variante der geschriebenen Sprachen aufgeführt [KOD5, S. 124, Tabelle]. Daraus schließe ich, dass es als eigene Fertigkeit gelernt werden muss. Und ja, ein Druide hat also die Möglichkeit bekommen, nicht nur arkane Sprüche von Spruchrolle zu lernen, wie er es nach M4 schon konnte, sondern nun auch die Möglichkeit, Dweomerzauber ohne direkten Lehrmeister zu lernen.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach ja, stimmt, ich hatte vergessen, darauf hinzuweisen, dass Ogam ja bei den Schriften als kultische Schrift der Dweomergelehrten geführt wird. :notify: Aber dort ist ebenso kein Hinweis auf die magische Bedeutung dieser Schrift gegeben. 

Und „Lesen von Zauberrunen“ fehlt ja auch in der Aufzählung der Fertigkeiten. :rolleyes: :lol: Ist mir eben erst aufgefallen.

Frage dann zum Lernen: Muss man dann „ Schreiben: Ogam“ und „ Lesen von Ogamschrift“ separat lernen? Das fände ich jetzt aber doch etwas speziell. Sind aber nach strenger Auslegung zwei unterschiedliche Dinge.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich bin bei meiner Umsetzung der Lernlisten davon ausgegangen, dass das wie Lesen von Zauberschrift zu handhaben ist und das keine zwei getrennten Fertigkeiten zu lernen sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sehe ich anders. Ogam ist eine besondere Zauberschrift, ebenso wie die Runenschrift der zwergischen Runenmeister. Damit haben wir drei offizielle Zauberschriften, die alle gesondert gelernt werden müssen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Stunde schrieb Bro:

Ach ja, stimmt, ich hatte vergessen, darauf hinzuweisen, dass Ogam ja bei den Schriften als kultische Schrift der Dweomergelehrten geführt wird. :notify: Aber dort ist ebenso kein Hinweis auf die magische Bedeutung dieser Schrift gegeben. 

Und „Lesen von Zauberrunen“ fehlt ja auch in der Aufzählung der Fertigkeiten. :rolleyes: :lol: Ist mir eben erst aufgefallen.

Frage dann zum Lernen: Muss man dann „ Schreiben: Ogam“ und „ Lesen von Ogamschrift“ separat lernen? Das fände ich jetzt aber doch etwas speziell. Sind aber nach strenger Auslegung zwei unterschiedliche Dinge.

Nein, man muss nicht zwei separate Fertigkeiten lernen, denn Ogam wird wie eine ganz normale Schrift gelernt. Ein Abenteurer, der Schreiben: Ogam gelernt hat, kann Ogam-Zeichen auch lesen (vgl. ersten Satz der Beschreibung der Fertigkeit Schreiben).

  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 48 Minuten schrieb Prados Karwan:

Nein, man muss nicht zwei separate Fertigkeiten lernen, denn Ogam wird wie eine ganz normale Schrift gelernt. Ein Abenteurer, der Schreiben: Ogam gelernt hat, kann Ogam-Zeichen auch lesen (vgl. ersten Satz der Beschreibung der Fertigkeit Schreiben).

Gilt das auch für das Lernen von Zaubern von Ogamstäben, analog zu Lesen von Zauberschrift? Oder muss man Schreiben:Ogam und L.v.Z. beides lernen? Ich bin ehrlich verwirrt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Für mich heisst "lesen von ogamschrift ersetzt" beim Spruch lernen, dass der Charakter Schreiben: Ogam beherrschen muss, aber gerade dafür -Dweomer- kein "lesen von zauberschrift".

 

M5 hätte vlt. gut im Sinne von Vereinfachung/einheitlichung besser die Zauberschrift auch einfach nur als spezielle Sprache aufgeführt.

 

Was steht denn bei den Runenzauberern im MYS zur (Zauber)Runenschrift und sind dort Einschränkungen bzgl. Runen & per "spruchrolle" Lernen erwähnt?

Sind diese (Zauber)Runen im Kodex ein eigenes Schreiben:(Zauber)Runen?

Fände ich jedenfalls passend, dass genau so  wie druiden&Ogamstab abzubilden, sofern der Lernweg erlaubt ist.

bearbeitet von seamus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 53 Minuten schrieb seamus:

Für mich heisst "lesen von ogamschrift ersetzt" beim Spruch lernen, dass der Charakter Schreiben: Ogam beherrschen muss, aber gerade dafür -Dweomer- kein "lesen von zauberschrift".

so hatte ich es auch gemeint, das scheint missverständlich gewesen zu sein

 

vor 54 Minuten schrieb seamus:

Was steht denn bei den Runenzauberern im MYS zur (Zauber)Runenschrift und sind dort Einschränkungen bzgl. Runen & per "spruchrolle" Lernen erwähnt?

Sind diese (Zauber)Runen im Kodex ein eigenes Schreiben:(Zauber)Runen?

Fände ich jedenfalls passend, dass genau so  wie druiden&Ogamstab abzubilden, sofern der Lernweg erlaubt ist.

Es gibt kein Lesen von Zauberrunen in M5. Die Fertigkeit stammt aus dem Waelandquellenbuch. Da Zauberrunen aus dem MYS5 wie Wundertaten wirken (immer göttlichen Ursprungs und Krit.Tabelle wie Wundertaten) ist diese Magie nicht über Spruchrolle (oder Runenstab oder ähnliches) zu lernen.

  • Thanks 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich verstehe die Ogamschrift so, dass man mit Lesen/Schreiben Ogam Geheimbotschaften austauschen kann und Zauber lernen kann. Letzteres analog wie bei Zauberschrift (die Lernkosten sind identisch).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 4 Stunden schrieb Blaues_Feuer:

...Da Zauberrunen aus dem MYS5 wie Wundertaten wirken (immer göttlichen Ursprungs und Krit.Tabelle wie Wundertaten) ist diese Magie nicht über Spruchrolle (oder Runenstab oder ähnliches) zu lernen.

Lieben Dank für deine prompte&ausführliche Antwort (MYS S.14).
Das -Wundertat- macht bei einem Thaumaturgen natürlich gar keinen Sinn, da der ja i.d.R. nicht mal nen Mentor hat, den man dafür heranziehen könnte.
Aber "kein Spruchrollenlernen möglich" passt ja immerhin zu seinen anderen "Sprüchen".
Da lohnt sich ja glatt ggf. ein eigenes Thema für.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

  • Gleiche Inhalte

    • Von Mogadil
      Hallo,
      ich habe die von Godrik bekannten Lernlisten (Branwens Basar / HASH-Code / Kodex / Lernkosten.zip) mit seiner Erlaubnis aktualisiert und um neue Fertigkeiten und neue Charakterklassen erweitert. Außerdem sind zusätzliche Listen für die anderen Kosten der Elfen / Schwarzalben vorhanden.
      Diese neuen Listen sollten demnächst (vermutlich an selber Stelle) verfügbar sein.
      Diese neuen Listen sind an selber Stelle verfügbar.
      In Rücksprache mit Elsa erstelle ich diesen Thread, um Fehler und Unklarheiten zu sammeln, damit ich diese in die Listen einarbeiten kann.
      Grüße
      Mogadil
       
      PS: Die aktuelle Fassung findet ihr hier.
       
    • Von Pascha
      nabend,
       
      ich lese gerade wieder mal den Kodex, doch bin ich jetzt zum ersten Mal über folgende Stelle gestolpert.
       
      Auf Seite 30 direkt vor der Beschreibung der einzelnen Religionen steht, dass Schamanen sich vor Spielbeginn ein Totemtier
      auswählen müssen. Direkt danach steht, dass auch andere mit schamanistischem Glauben ein Totemtier wählen können.
      Nun möchte ich sichergehen, dass ich es richtig lese, dass dann auch die anderen ebenfalls die Boni etc durch das Totemtier bekommen.
       
       
      Sehr ihr das auch so?
    • Von Ma Kai
      Es soll als Figur ein Jahrmarktsscharlatan erschaffen werden:
      Ich rate zum Zauberkrämer (Mysterium). Er lernt u.a. Zaubersalze. Halbwelt (Gaukeln) und Sozial für 20.
    • Von TheDome
      Hey liebe Community,
      als ich mir gestern einen neuen Charakter erstellen wollte bin ich auf die Frage gestoßen ob ich als Spezialisierung Faustkampf wählen kann.
       
      Da ich die Software Moam benutze wollte ich zuerst nachsehen ob die Spezialisierung dort aufgeführt ist. - Ist sie nicht.
      Dann durchsuchte ich den Kodex nach diesbezüglichen Regelungen. - Die Spezialisierung ist aus den auf Seite 42 aufgeführten Waffenarten auszuwählen wo Faustkampf sowie Ringen aufgeführt sind und das obwohl sie natürlich nichts Kosten.
      Wenn man rein logisch vorgeht und sich fragt ob man sich auf Faustkampf spezialisieren könnte. - Natürlich!
       
      Nun meine Frage an euch da ich selbst auch kein sehr erfahrener Spieler bin und auch die M4 Regeln nicht kenne. Vielleicht war es dort ja eindeutiger geregelt? Oder habt ihr euch diese Frage selbst schon gestellt und sie beantworten können? Ich bitte also um eure Meinungen. Danke.
    • Von Aradur
      Hallo,
      gem. der Kodex S. 36 beträgt bei Spielerfiguren bei Spielbeginn der Wert Abwehr 11 plus Abwehrbonus.
      Als ungelernte Fertigkeit findet sich Abwehr +10 (Kodex S. 44).
      Analog Resistenz... 11 plus Resistenzbonus und ungelernt 10.
      Wie ist das zu verstehen?
      Vielen Dank
      Aradur
×