Jump to content
Der Himmel ist blau

M5 - anderes Automaten, Truscane und andere Wesen als Wächter einsetzbar?

Empfohlene Beiträge

so wie ich Automaten verstehe sind sie als Wächter zwar prinzipiell einsetzbar, aber nur begrenzt nützlich. Da sie nur über geringe tierische Intelligenz verfügen muss sich der Automatenbesitzer sehr genau überlegen, wie er seinen Befehl formuliert. Zwölf Worte sind nicht viel. So würde die Anweisung "schlage Alarm, wenn jemand diesen Raum betritt" für den Automaten unverständlich bleiben, weil er nicht weiß, was "Alarm schlagen" ist. "Schlage mit deiner Faust auf deinen Schild, wenn jemand diesen Raum betritt." würde funktionieren, dann fängt der Automat aber auch an, Krach zu machen, wenn der Zauberer selbst den Raum betritt. Gut, der kann den Automaten direkt zum schweigen bringen, muss dann aber daran denken, ihn beim rausgehen auch wieder "scharf zu schalten"

"Laute machen" im Sinne von reden oder schreien halte ich für ausgeschlossen, da fehlt die Intelligenz und der Stimmapperat. Wenn man eine genaue  Anweisung gibt, wie der Alarm entstehen soll (siehe Faust auf Schild) wäre es wohl möglich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn man die Anweisung in zwölf Wörter verpacken kann, dann ja.  :) Sprechen können Automaten meiner Meinung nach nicht - aber es mMn. spricht nichts dagegen, ihnen eine Glocke in Reichweite zu geben, und ihnen die Anweisung zu geben, sie ggf. zu läuten.

Ob Fehlalarme vermeidbar und/oder störend sind, kommt auf die Situation vor Ort an. Der Mitarbeiter vom Bekleidungsgeschäft stört sich auch nicht daran, dass die Diebstahlsicherung anspringt, wenn er selbst gesicherte Ware über die Schwelle nimmt. ;)

bearbeitet von dabba

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke fürs Feedback.

In dem Zusammenhang: was denkt ihr, ist die Wahrnehmung von Automaten?

Beispiel: Lagerfeuer auf einer Waldlichtung. Alle Schlafen. Der Automat hat den Befehl Läute die Glocke, wenn sich etwas oder jemand auf zwanzig Meter nähert

a) Ein Reh kommt vorbei und grast in zwanzig Meter Entfernung

b) Ein paar orks versuchen sich anzuschleichen, sind schwer zu erkennen, aber machen etwas Lärm (können halt nicht schleichen)

c) Der Assassine schleicht und tarnt ...

 

Die Frage wäre

1) was kann der Automat bemerken?

2) Was kann ein Truscan bemerken?

3) Was kann ein Homunkulus bemerken?

 

Gruss

dHib

bearbeitet von Der Himmel ist blau

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Stunde schrieb Solwac:

Der Truscan hat es am einfachsten, er plöppt ja bei vorliegen der Bedingungen einfach auf.

Vor Vorliegen der Bedingungen 

Das ist ein Super Vorteil,  schützt vor Scharfschützen

bearbeitet von Panther

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Stunde schrieb dabba:

Ob Fehlalarme vermeidbar und/oder störend sind, kommt auf die Situation vor Ort an. Der Mitarbeiter vom Bekleidungsgeschäft stört sich auch nicht daran, dass die Diebstahlsicherung anspringt, wenn er selbst gesicherte Ware über die Schwelle nimmt. ;)

ein Automat ist aber deutlich weniger intelligent als ein Mensch, er reagiert "einfach" anweisungsgemäß.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vorab: Was ich gleich schreiben werde ist keine Empfehlung, und es widerspricht extrem "unserer Art" Midgard zu spielen, aber manchmal kommt eben doch der Programmierer in mir raus.

Die Einschränkung mit tierischer Intelligenz und den zwölf Worten kann ein findiger - und sehr reicher - Automatenbauer umgehen, indem er mehrere Automaten miteinander verknüpft, d.h. die Handlungen des einen von den Handlungen eines oder mehrerer anderer abhängig macht. Die Details hängen davon ab, was ein SL einem Automaten an Intelligenz und Wahrnehmung zugesteht (Farben erkennen, 1 und 2 unterscheiden können, Richtungen, Gegenstände oder andere Automaten erkennen, und so weiter). Aber mit 12 Worten pro "Knoten" kriegt man locker einen binären Schaltkreis hin.
Findigen "Powergamern" wird weiterhin auffallen, dass es für Automaten zwar eine Größenbeschränkung nach oben, aber keine nach unten gibt. Voila - dem Alarmautomaten-Konglomerat mit Schwarmintelligenz steht nichts mehr im Wege.

 

  • Like 3
  • Haha 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Minute schrieb Solwac:

Wie soll so eine Verknüpfung funktionieren? Wenn ich 1000 belebte Skelette zusammenbringe, dann sind die auch nicht intelligenter als einzeln.

Genau so wie Computer funktionieren, wo die kleinste Einheit eben auch nur 0 und 1 unterscheiden können muss. Dagegen sind 12-Worte-Automaten sogar Gehirnbestien. 😉
Aber ich will das hier bewusst nicht ausarbeiten: Wie gesagt ist das keine Empfehlung, sondern eher ein Gedankenexperiment.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was sind denn eure Gedanken, was ein Automat "wahrnehmen" kann (oder Skelett, Zombie, Truscan, oder was auch immer)? Das bestimmt mit inwieweit sie als Wächter einsetzbar sind.

Sehen/Farben/Formen? ja/nein

Hören/Stimmen?

EW Wahrnehmung +6?

dHib

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ein Automat kann durch seine Magie ziemlich viel wahrnehmen (ähnlich wie z.B. ein Skelett), aber mit der Verarbeitung dieser Information tut er sich schwer. Die zwölf Worte sind halt schon eine starke Grenze, so dürfte vor allem das Unterscheiden zwischen das ist gemeint und das ist nicht gemeint unmöglich sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 14 Stunden schrieb Blaues_Feuer:

ein Automat ist aber deutlich weniger intelligent als ein Mensch, er reagiert "einfach" anweisungsgemäß.

Ich meinte das anders.

Angenommen, ein Automat steht als Wächter in einem Durchgang hinter einer Haustür. Anweisung: Er soll Geräusche machen, während jemand hindurch geht.
Folge: Wenn der rechtmäßige Hausbesitzer oder seine gewollten Besucher durch den Durchgang gehen, macht der Automat auch Geräusche. Das ist dem Hausbesitzer aber egal - er weiß ja, dass das quasi ein Fehlalarm ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 42 Minuten schrieb dabba:

Er soll Geräusche machen, während jemand hindurch geht.

Je nach Automatgrösse könnte das aber auch recht zerstörerisch für seine Umgebung sein. Da er ja wohl keine Laute von sich gibt/geben kann, würde er da -mit seiner Intelligenz- bei mir kräftiger Aufstampfen, gegen die Wand "klopfen", o.ä.

bearbeitet von seamus
Tippfehler

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 30 Minuten schrieb seamus:

Je nach Automatgrösse könnte das aber auch recht zerstörerisch für seine Umgebung sein. Da er ja wohl keine Laute von sich gibt/geben kann, würde er da -mit seiner Intelligenz- bei mir kräftiger Aufstampfen, gegen die Wand "klopfen", o.ä.

Meinetwegen soll er eine Glocke läuten. Das war abstrakt formuliert. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Stunden schrieb Der Himmel ist blau:

Clever 🙂

Das einzige problem wären die 10k Gold pro Automat. Wobei man vermutlich sagen muss, dass ein Ameisen-Automat (Original-Grösse) vielleicht etwas billiger als ein Pferdeautomat ist.

 

Ich hatte schon befürchtet, dass Dir die Idee gefällt. 😉

Ich würde aber nicht am Preis drehen. Der ist laut Zauberspruch fix, egal wie groß der Automat ist. Den Aufwand einer mechanischen Ameise würde ich nicht unterschätzen.

Wir machen solche Dinge wie gesagt nicht. Aber wenn einer meiner Spieler versuchen würde, sein Haus mit solchen Automaten abzusichern (es gäbe deutlich einfachere und billigere Alternativen), dann würde ich auf genauen Formulierungen bestehen. Und wie bei Truscanen gibt's sicher Situationen, wo dann trotzdem mal das Falsche passiert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 32 Minuten schrieb dabba:

Meinetwegen soll er eine Glocke läuten. Das war abstrakt formuliert. ;)

Ich wollte mit meiner Antwort nur darauf hinweisen, dass ein Erschaffer bei so einem Kraftkoloss wohlfeil formulieren sollte und dann sind 12 Worte eher wenig.

Bei nem Skelett/Zombie dürfte das ggf. Unkritischer sein

bearbeitet von seamus
Skelett/Zombie nachgetragen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zombies und Skelette akzeptieren nur Befehle aus maximal 13 Wörtern, ist also nicht wesentlich besser. ;)

So ein Zombie im Hausflur sieht zudem weniger professionell aus als ein Automat. :whatsthat: Wir schweifen ab. :blush:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zum Thema Ameisen und Schaltkreise. Man könnte den Automat auf einen einfachen Kippschalter reduzieren (wozu braucht es Beine und Armee). Das wäre dann hübsch billig. Diese Automat-Kippschalter zu Hunderten auf einer Platte angeordnet und voila man hat einen einfach arbeitenden Computer 😉

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Minute schrieb Der Himmel ist blau:

Zum Thema Ameisen und Schaltkreise. Man könnte den Automat auf einen einfachen Kippschalter reduzieren (wozu braucht es Beine und Armee). Das wäre dann hübsch billig. Diese Automat-Kippschalter zu Hunderten auf einer Platte angeordnet und voila man hat einen einfach arbeitenden Computer 😉

Was hat das mit dem Zauber Automaten schaffen zu tun?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wichtig wäre noch zu bedenken, ob es um ein Projekt der Spieler geht oder ob es der Automat einer NspF ist. Für letztere gelten ja immer etwas andere Regeln. Da ist einiges denkbar, was ein Abenteurer eben nicht leisten kann ... Diese Regel wird ja häufig gerne vergessen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 47 Minuten schrieb Fabian Wagner:

Wichtig wäre noch zu bedenken, ob es um ein Projekt der Spieler geht oder ob es der Automat einer NspF ist. Für letztere gelten ja immer etwas andere Regeln. Da ist einiges denkbar, was ein Abenteurer eben nicht leisten kann ... Diese Regel wird ja häufig gerne vergessen.

Automat mit aufgezeichneten Zaubersiegeln (Alarmlettern usw...) würde ich z.B. einem hochstufigen NSC Thaumaturgen zugestehen.

Die abgespeckte Spielervariante wäre dann ein Automat mit umgebundenen Glöckchen, die bimmeln sobald er angreift/sich bewegt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

  • Gleiche Inhalte

    • Von Der Himmel ist blau
      Lassen sich die Thaumagralzauber Flammenklinge und Zauberschmiede kombinieren, um sich die Monsterwaffe (+5/+3) zu basteln. Scheint mir irgendwie falsch, aber von den Regeln her scheints ok
      ... und wie ich einige kenne, streuen sie sich dann noch Pulver der Zauberbindung drüber 🙂
    • Von seamus
      Das Zitat stammt aus: Regeltext-El...ung-Thema hier im Bereich
      Die unendlich/0-Wirkungsdauer wurde ja wohl mit M4 "eingeführt".
      Was mich bei den beiden Sprüchen jetzt stark irritiert ist, dass man somit einfach zig Bereiche/Stellen/Gegenstände magisch erscheinen lassen kann -bspw. einfach die gewandelte Erde auf einem Feld verteilen/drüberstreuen oder gewandeltes Wasser einfach in einen Teich schütten/"drüber schütten" (in dem Wasser einweichen) oder ...
      Zählt die gesamte verteilte Fläche dann als 1 Objekt bei Bannen von Zauberwerk (bei Erde lässt man dann einfach 10cm Lückenstreifen zum Unterbrechen um das zu Umgehen)?
      Macht daher nicht eine 0-Wirkungsdauer wesentlich mehr Sinn oder habe ich da jetzt nur ein Midgard-Verständnisproblem?
    • Von Kamo49
      Hallo liebe Leute aus dem Midgard Forum,
      Ich bin neu in der Welt von Midgard und leite seit kurzem eine kleine Truppe von Spielern. Besonders habe ich noch nicht viel Erfahrung in Sachen Magie in der Welt von Midgard gesammelt. Im Arkanum hatte ich nicht viel darüber finden können.
      Nun meine Frage:
      Hat jemand Erfahrung damit, Portale in andere Ebenen zu konstruieren? Ich habe gerade in meinem Abenteuer geplant, dass ein Nicht-Spieler-Charakter in die Ebene der Finsternis verschlungen wird. Ich hatte mir überlegt, dass meine Spieler anschließend versuchen könnten, Zaubermaterial aus allen Ecken Midgards zu sammeln, um ein Portal zu erschaffen (falls sie überhaupt Interesse haben den Charakter zu retten). 
      Was für besondere Zaubermaterialien (wenn überhaupt) denkt ihr, würde dafür benötigt werden? Ist die Ebene überhaupt für Lebewesen begehbar?
      Danke im Vorraus für alle Antworten und falls aus der Idee nichts wird, dann würde ich mich über Kritik natürlich auch freuen.
    • Von Fimolas
      Hallo!
      Moderation: Ursprünglich wurde dieser Themenstrang im Unterforum "Korrekturwerkstatt" unter dem Titel "Errata (Inhalt): Spielleiterschirm (M5)" erstellt. Nachdem sich herausgestellt hatte, dass kein Erratum im eigentlichen Sinne vorliegt, wurde die Diskussion hierher verschoben.

      Bei Nachfragen bitte eine PN an mich oder benutzt den Strang Diskussionen zu Moderationen Hier sollen die inhaltlichen Fehler des Spielleiterschirms (M5) gesammelt werden.
      Auf der ersten Innenseite steht unter dem Punkt Kritischer Erfolg: Zaubern, dass Kritische Erfolge/Fehler bei WW:Resistenz keine besonderen Auswirkungen hätten. Dies widerspricht jedoch den Ausführungen im Arkanum (ARK, S. 17: ein Kritischer Erfolg bei der Resistenz neutralisiert den Kritischen Erfolg beim Zaubern).
      Mit freundlichen Grüßen, Fimolas!
    • Von Serdo
      Am 7.3.2012 um 14:04 schrieb Gimli CDB im Strang Lieblingszauberspruch:
      Finde ich spannend. Denn in meiner Wahrnehmung ist der Flugschädel nahezu nutzlos und eher nur für Fluff. Ja, man kann damit eine Menge Leute mit Namenloses Grauen verschrecken, aber eben nur bis Grad 6. Abenteurer höheren Grades interessiert das überhaupt nicht. Wozu kann man also so einen Flugschädel noch nutzen?
      Wenn ich den Zauber richtig lese, kann man nicht durch die Augen des Flugschädels sehen. Somit ist er für das Ausspähen nutzlos. Kann man zumindest mittels Hören der Geister den besetzenden Geist ausfragen, was er auf seiner Tour gesehen hat?
      Leider ist bei dem Flugschädel keine Traglast angegeben. Ich denke, eine kleine Schriftrolle sollte er problemlos transportieren können. Aber wie sieht es mit einem Sack von x kg Last aus? Das würde den Flugschädel tatsächlich nützlicher machen. Bei einer Stärke von 20 hat ein normales Wesen 10 kg Normallast, 25 kg Schwerlast und 50 kg Höchstlast. Inwiefern sind diese Zahlen auf den Flugschädel anwendbar?
      Welche kreativen Anwendungen habt Ihr für Eure Flugschädel?
×