Jump to content
Panther

M4 - Anderes M4 - Punktevergabe in hohen Graden Grad 10 und höher

wieviel EP (KEP/ZEP/AEP in Summe) vergebt Ihr als SL  

4 members have voted

  1. 1. Punkte für 5 * Grad 10 pro Abenteuer

    • weniger als 500
      0
    • um die 750
      0
    • um die 1000
    • um die 1250
    • mehr als 1500
  2. 2. Bekäme eine Runde mit 5*Grad 15 Abenteurer mehr EP

    • genauso viel
      0
    • ca 10% mehr
    • ca 20% mehr
      0
    • ca 30% mehr
      0
    • ca 40% mehr
    • ca 50% mehr
    • über 60% mehr
    • keine Aussage
      0


Recommended Posts

Hallo,

ich hätte da mal eine Frage

Da dauert eine Spielsitzung, ein Abenteuer sagen wir mal 10h (14h bis 24h minus Essenspause)

Das Abenteuer wird gelöst und alle haben ganz ansehnlich ihre Rolle gespielt sowie Mut in ihren Aktionen bewiesen.

Das sie pfiffige Lösungen hatten, ist klar...  (Ein Kampf war auch dabei, was aber nichts zur Sache tut).

So: 5 Abenteuer a M4 Grad 10:

Wieviel Punkte gebt Ihr da so?

 

Nach M4 kann man ja aus den vergebenen EP auch ca. die Goldvergabe bestimmen, aber das wäre eine andere Frage...

 

Edited by Panther

Share this post


Link to post

hier eine Regel  Grad EP pro Stunde, wären dann 1000 EP

EDIT:

hier eine Regel  10 * Grad EP pro Stunde, wären dann 1000 EP

Edited by Panther

Share this post


Link to post
vor 12 Stunden schrieb Panther:

hier eine Regel  Grad EP pro Stunde, wären dann 1000 EP

Ich kann der Rechnung nicht folgen:

Bei einer Grad-10-Figur kommen dann 10 EP/Stunde heraus oder meintest du in Anlehnung an Merls Rechnung 10xGrad EP/h?

Share this post


Link to post
vor 9 Minuten schrieb Jürgen Buschmeier:

Ich kann der Rechnung nicht folgen:

Bei einer Grad-10-Figur kommen dann 10 EP/Stunde heraus oder meintest du in Anlehnung an Merls Rechnung 10xGrad EP/h? 

sorry, 10 vergessen:   also Merls Rechnung: Merls Rechnung 10xGrad EP/h ... bei 10h also 100 * Grad 10 = 1000 EP

Share this post


Link to post

@Panther: Geht es dir um den Einbau einer pauschalen EP-Vergabe in M4 oder willst du die Standard-AEP-Vergabe für gutes Rollenspiel (aktiv, Reisen, gute Ideen und angemessenes Verhalten) in höheren Graden "aufwerten"?

Share this post


Link to post

Ich habe Anfang des Jahres eine Runde mit Grad9ern unterbrochen, die ca. 100 Std. gespielt hat. Ich habe pauschal 5000 AEP vergeben und Lernmöglichkeiten sind kostenlos, also geht es um 15000 GFP rauf. Es gab größere Scharmützel mit Orcs, Ogern, Zwergen, Dämonen, Untoten, Geistern, Tieren und Elementaren sowie gefährliche Natursituationen in den winterlichen Bergen. Gemeckert hat niemand. Was in unserer Gruppe gar nicht geht, ist die Bewertung von Rollenspiel etc., denn wir spielen gemeinsam und es ist kein Wettkampf unter den Spielern. Was die Figuren untereinander machen, ist etwas anderes, die dürfen sich streiten usw., aber die Spieler erhalten einfach die Pauschalvergabe ohne Buchführung für ZEP, AEP, KEP.

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
vor 13 Minuten schrieb seamus:

@Panther: Geht es dir um den Einbau einer pauschalen EP-Vergabe in M4 oder willst du die Standard-AEP-Vergabe für gutes Rollenspiel (aktiv, Reisen, gute Ideen und angemessenes Verhalten) in höheren Graden "aufwerten"?

Es geht mir um ein Regelwerksnahe Bestimmung einer pauschalen Vergabe Formel

AEP = 10 * Grad * <Spielstunde>   

GS = 550 * AEP * <Spielstunde>

Was dann ein GFP =15  *  Grad  * <Spielstunde> ergibt

kommt da wohl gut hin!

@Jürgen Buschmeier Deine Gruppe wäre dann GFP = 15 * 9 * 100 = 13500 , was bei deinen 15000 GFP in der Nähe liegt, zumal man bei 100h ja einen Gradaufstieg während der 100h berücksichtigen sollte.... Das kommt mMn gut hin für die Vergabe pro Spielerfigur   ... Ansonsten: HUI 100h Kampagne... Das hat bestimmt gedauert!

 

Edited by Panther
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
vor einer Stunde schrieb Panther:

Es geht mir um ein Regelwerksnahe Bestimmung einer pauschalen Vergabe Formel

Einen Punkt wirst du nicht lösen können: Den Einfluss von Kämpfen auf die Punktevergabe bei unterschiedlichem Zeitbedarf. Wenn ein größerer Kampf für eine Abenteurergruppe bei Erfolg 1000 EP bringt, dann sind dies bei 4h Dauer 250 EP/h, bei gleichen Voraussetzungen und 8h Dauer aber "nur" 125 EP/h. Und eine Gruppe, die zwischen zwei Punktevergaben zwei solcher Kämpfe hat, bekommt 1000 EP pro Figur mehr als eine Gruppe mit nur einem solchen Kampf.

M5 hat hier Vorschläge gemacht, die für viele Gruppen tauglich erscheinen und daher nur wenig verändert übernommen werden. Aber es gibt Abweichungen. Deswegen wird die Punktevergabe nach Einzelauswertung durchaus größere Abweichenungen (leicht bis zum Faktor 3) zur Pauschalvergabe haben. Umgekehrt für M4 aus der persönlichen Erfahrung eine Pauschalformel herzuleiten wird auch größere Abweichungen enthalten, geschätzt wieder bis zu einem Faktor 3.

Share this post


Link to post
vor 49 Minuten schrieb Solwac:

Einen Punkt wirst du nicht lösen können: Den Einfluss von Kämpfen auf die Punktevergabe bei unterschiedlichem Zeitbedarf. Wenn ein größerer Kampf für eine Abenteurergruppe bei Erfolg 1000 EP bringt, dann sind dies bei 4h Dauer 250 EP/h, bei gleichen Voraussetzungen und 8h Dauer aber "nur" 125 EP/h. Und eine Gruppe, die zwischen zwei Punktevergaben zwei solcher Kämpfe hat, bekommt 1000 EP pro Figur mehr als eine Gruppe mit nur einem solchen Kampf.

Das sehe ich anders, wenn man 2 Kämpfe haben sollte, aber die eine Gruppe nur einen macht und den zweiten durch Tricks/Fertigkeiten vermeidet, dann bekommt sie die gleichen EP, die ihr als kmapflosen Überwendung zustehen. Wenn du also als SL 2 Kämpfe in deinem 10h Abenteuer einplanst, dann kannst du schon pauschal 1000 EP einrechnen..

Kampf -> viele KEP  -> aber Langsam - viel Spielzeit -

nicht Kampf -> wenig KEP, aber viel AEP -> aber schnell -> wenig Spielzeit

eventuell haben dann die Spieler mehr Zeit für ROLLEN spiel

Ein Leistungsmessen in der Geschwindigkeit eines Abenteuerlösens soll es wohl auch nicht geben. Gruppe 1 schafft das Abenteuer in 10h die andere Gruppe in 20h.

Beide bekommen für das Abenteuer dann 1000=X Punkte?  (Oh... wir schweifen ab).

Zitat

M5 hat hier Vorschläge gemacht, die für viele Gruppen tauglich erscheinen und daher nur wenig verändert übernommen werden. Aber es gibt Abweichungen. Deswegen wird die Punktevergabe nach Einzelauswertung durchaus größere Abweichenungen (leicht bis zum Faktor 3) zur Pauschalvergabe haben. Umgekehrt für M4 aus der persönlichen Erfahrung eine Pauschalformel herzuleiten wird auch größere Abweichungen enthalten, geschätzt wieder bis zu einem Faktor 3.

Das mit dem Faktor 3 sehe ich auch so... Da wird sich in Sachen Individuell / Pauschal von M4 zu M5 nichts getan haben.... Allerdings werde ich /möchte ich bei Pauschal noch einen Blick auf die Grad-Abhängigkeit werfen....

Edited by Panther

Share this post


Link to post

Bei 10-13 Stunden Spielzeit und einer höhergradigen Spielgruppe (M4 13-15+) - Punkte pro Spieler: 2.000 - 3.000 EP.

Ich leite HighFantasy und den Spielern angepasst.

Halt Kracher-Abenteuer.

Edited by LarsB

Share this post


Link to post
vor einer Stunde schrieb LarsB:

Bei 10-13 Stunden Spielzeit und einer höhergradigen Spielgruppe (M4 13-15+) - Punkte pro Spieler: 2.000 - 3.000 EP.

Ich leite HighFantasy und den Spielern angepasst.

Halt Kracher-Abenteuer.

Gibt es bei dir noch Gold dazu? 66.000  Gs?

Edited by Panther

Share this post


Link to post

Nein.

Meine Spieler machen sich finanziell keine Gedanken, denn sie verfügen über entsprechende Resourcen. Viel interessanter ist es, wie sie was und wo lernen können. Die EP-Punkte mögen zwar verführerisch und reichlich klingen, sind es aber nicht. Entscheidender ist die Frage, wie die Spieler einem ihren Bedürfnissen und Fähigkeiten angepassten Abenteuer begegnen können. Viele Spieler haben ein Problem, die M4 Grad 7 - Schwelle (Okay, man kann es jetzt auch auf M5 umrechnen) gedanklich und spielerisch zu überwinden.

Viele Spieler haben zwar Charaktere, die höherstufig sind, diese werden dennoch unterdurchschnittlich und stereotypisch gespielt. Halt wie niedrig- und mittelstufige Charaktere. Zudem gibt es nicht viele Spielleiter, die höherstufig leiten möchten, da dies immens viel oder gar gigantisch viel Arbeit und Freizeit beinhaltet.

Mit fortgeschrittenen Alter hat man als Spielleiter dazu aber nicht mehr Lust und Zeit... 

  • Like 1

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By Ulmo
      Hallo!
      Ich habe eine M4-Karteileiche wiedergefunden, bzw. ich hatte den Zettel mit dem damals neu ausgewürfelten M4-Berggnom ganz sicher weggepackt. So sicher, dass ich ihn erst kürzlich wiederentdeckte.
      Frage: Was ist bei einem Berggnom aus dem Artross Gebirge unter Allgemeinwissen, Landeskunde "Heimat", genau zu verstehen? Zwerge & Berggnome allgemein? Zwerge & Berggnome des Artross Gebirges? Zwerge & Berggnome des Artross Gebirges & Alba allgemein? Ich habe da für mich noch keine eindeutige Antwort gefunden.
       
      Mit gar freundlich getippten Maulwurfsgrüßen
    • By Assiral Thruradiuz
      Hallo zusammen,
      ich lese hier immer fleißig mit und würde gerne mal auf eure Erfahrung und euer Wissen zurückgreifen.
      Wir haben in unserer festen Gruppe letzten gespielt und da ich sonst der Spielleiter bin, habe ich eine neue Figur ausprobiert.
      Ich spiele einen Runenschneider aus dem Waeland Quellenbuch und habe mich mit allerlei Runen gestärkt.
      Unser Gegner war ein Feuer-Elementar, der primär meine Figur angegriffen hat. Meiner Figur hat das auch wenig gemacht, da sie mit Hitzeschutz usw. durch ihre Runen den Schaden gut "minimieren" konnte. Ich habe mich dann irgendwann dazu entschieden mich nur noch konzentriert zu verteidigen. Der erhöhte Abwehrwurf hat meine Figur noch länger durchhalten lassen.
      Die Hexe unserer Gruppe hat den Feuer-Elementar währenddessen mit Eiskugeln (Feuerkugel nur als Eisvariante, da sie eine Eishexe ist) bombardiert.
      Im Endeffekt bekommt unsere Hexe nun die Erfahrungspunkte und ich gehe leer aus, da ich ja keinen Schaden gemacht habe. Das halte ich für ein wenig unfair, da ich sogar die Gefahr auf mich genommen habe gegen den Feuer-Elemntar zu kämpfen.
      Wir sind in der Gruppe jetzt etwas unschlüssig, wie wir das in Zukunft handhaben wollen. Zählt diese Kombination von "Fähigkeiten" als Gegner überwunden und ich teile mir die EP mit der Hexe?
      Oder zählt in dem Fall das konzetrierte Abwehren als nutzen einer Fähigkeit und ich bekomme dafür EP?
      Da diese "Kampfweise" bei uns in Zukunft wohl noch öfter vorkommen wird, würde ich hierfür gerne eine Lösung finden und bin auf eure Anmerkungen und Ideen gespannt.
    • By Norgel
      Hallo zusammen,
       
      vielleicht bin ich einfach nur zu blöd zum Suchen , aber ich muss trotzdem Fragen: Gibt es irgendwo eine tabellarische Auflistung aller M4-Fertigkeiten? Ich konnte nichts finden...
       
      Für sachdienliche Hinweise bin ich dankbar! 
    • By Panther
      Hallo,
       
      ich habe Ko über 80 oder 96 und will mit Praxispunkten Trinken +7 oder gar +8 lernen.
       
      Im Regelwerk fehlen die Kosten!
       
      Vorschlag: 800 zweimal?
       
       
    • By glorin
      Hallo,
       
      kann man eine Sprache mit einem Buch besser/schneller/für weniger FP lernen?
      Ich dachte an meine eigene Schulzeit: "Workbook english" oder "Cahier d' exercices".
      Im Arkanum ist ein Buch mit dem man seinen Angriffswert verbessern kann bzw. genau die gebrauchten KEP bekommt.
       
      Das Buch muss natürlich in einer Sprache verfasst sein, die man lesen und schreiben kann.
      Für das korrekte erlernen der Ausprache braucht man dann noch einen Lehrer. Lautschrift alleine hilft ja selten ;-)
       
      Wie könnte der Bonus aussehen bzw. wieviel FP Erlass ist möglich?
×
×
  • Create New...