Jump to content
Lito

Buchhaltungsaufwand während des Spiels

Recommended Posts

Hallo in die Runde,

ich bin relativ neu im Spielleiter-Geschäft und mir bereitet es schon noch Schwierigkeiten, während des Spielens einen Überblick über die Buchhaltung zu behalten. Am deutlichsten merke ich das in Kämpfen mit größeren NPC-Gruppen, wo im Prinzip jeder einzelne NPC mit LP und AP verwaltet werden muss. Habt ihr da für euch Techniken entwickelt, wie ihr den Buchhaltungsaufwand gerade während des Spielens gering haltet, auch um das Spielgeschehen nicht unnötig in die Länge zu ziehen? Auch finde ich es schwierig einen Überblick der verschiedenen Zauberfähigkeiten der NPCS im Spiel zu behalten.

Freue mich über Tips und Hinweise :-)

Lito

Edited by Lito
Rechtschreibung
  • Like 1

Share this post


Link to post

Der Buchhaltungsaufwand bei Kämpfen hängt bei mir immer vom Grad der Gruppe ab. Aus Erfahrung kann ich sagen, dass irgendwann die Ausdauerpunkte auf NSC-Seite nicht mehr wichtig sind. Ausnahmen sind NSC-Zauberer und NSC mit Abwehrwaffen. Sonstigen NSC gehen lange vor den AP die LP aus. In so Fällen lohnt es sich nicht, AP mitzuschreiben.

Laufende Zauber wie Beschleunigen, Stärke etc. merken wir uns mit Würfel, deren Augenzahl wir Runde für Runde nach unten drehen.

Das mit Zauberfähigkeiten ist schon schwieriger. Ich reduziere für Kämpfe die Zauberliste stark und hab da nur Kampfrelevante Sachen drauf stehen.

 

Moderation:

Frage in ein eigenes Thema ausgegliedert.


Bei Nachfragen bitte eine PN an mich oder benutzt den Strang Diskussionen zu Moderationen

Edited by Abd al Rahman
  • Like 1

Share this post


Link to post

Bei uns ist es ähnlich wie bei Abd - allerdings scheinen unsere NSCs besser abwehren zu könnene - unsere Gegner haben meist keine APs mehr bevor sie alle LPs verlieren ;)

 

Würfel etc dienen gerne als Zeitgeber...

 

Ich bereite gerne auch "Gegnerlisten" vor wo ich abstreiche was weggeht...

 

Counter, figuren etc. kommt schon mal bei größeren Kämpfen zum Einsatz.

 

Grundsätzlich rate ich ab die Buchhaltung zu sehr in den Vordergrund zu stellen - das lenkt zu sehr vom Spielfluss ab - besser mal einen WM/Spruch/Angriff "vergessen" als sich mit Details zu überladen.

  • Like 1

Share this post


Link to post

Buchhaltung so gering wie möglich halten! Kleine Strichlisten (können gut vorbereitet werden) können AP und LP nachhalten und bei den besonderen Fertigkeiten hängt viel davon ab ob das Abenteuer selbst ausgedacht ist oder nicht. Eigene NSC hat man meist gut im Kopf und vergisst so schnell keine wichtigen Sachen, vorgefertigte Figuren können da eher vergessen werden. Bei Zaubern hängt es natürlich auch von den Kenntnissen des Spielleiters ab, so wie manche Spieler ihre Figuren in und auswendig kennen und andere trotz Datenblatt vor der Nase nicht immer was mit den aufgeschriebenen Sprüchen anzufangen wissen.

Ich habe festgestellt, dass Konzentration sehr wichtig ist. Nichts gegen einen Spaß hier und dort, aber insgesamt machen Abenteuer mir als Spielleiter mehr Freude wenn ich insgesamt konzentriert bin. Je nach Mitspieler ist es auch gut wenn einen die Spieler bei manchen Sachen unterstützen können. Das kann Nachlesen im Regelwerk (insbesondere Krit-Tabellen) sein, Unterstützung bei der Reihenfolge im Handlungsrang oder auch einfache Verwaltung sein (Rundenzähler, Strukturschaden bei einem sinkenden Schiff usw.).

  • Like 1

Share this post


Link to post

Vieles bereits genannt ...

... kleiner Tipp von mir noch: Liste der Gegner mit LP/AP bereit haben, bei denen man aufaddiert. So fällt einem der Vergleich mit den anfänglichen Werten der Figur sehr einfach. Auch für die zaubernden Gegner wird so der AP-Verbrauch mit notiert. Wenn Du dann die Angriffs-/Abwehrwerte und die Zauber im Griff hast (ggf. auf das notwendigste reduziert bei der Figur mit hinzu geschrieben - oder aber die Gegner auf Karteikarte vorbereitet) geht  das alles ohne viel Aufwand während des Kampfes

  • Like 2

Share this post


Link to post
vor 10 Minuten schrieb Derwyddon:

Also ich verwende mittlerweile die Abstreichkästchen von BFRPG.

http://basicfantasy.org/downloads/Checkboxes-r1.pdf

Funktionieren einfach genial.

Einfach als Vorbereitung den Namen des NPC drüber und das letzte Kästchen markieren, dann bis dahin abstreichen.

Sieht gut aus, das wäre dann eine reine LP-Liste oder?

Share this post


Link to post

Was ich oft falsch mache (bzw. in Zukunft hoffentlich endlich mal vermeide): Bei Gegnern (z.B. Tieren) mit AP/LP-Angaben nach dem Format xW6/xW+2 erst am Spieltisch die AP/LP (oder auch die Anzahl der Wölfe, Riesenratten etc.) auszuwürfeln. Das kostet mich unnötig Zeit und Stress und kann man auch vorher machen - oder die Werte so festlegen, ohne zu würfeln. :sigh: 

  • Like 1
  • Haha 1

Share this post


Link to post
vor 29 Minuten schrieb Lito:

Sieht gut aus, das wäre dann eine reine LP-Liste oder?

Ich nehme einfach zwei übereinanderliegende, eine für LP, eine für AP. Die Trennung zwischen LP und AP ist mir schon sehr wichtig. Aber das kannst Du ja machen, wie du willst.:)

  • Like 1

Share this post


Link to post
Guest Unicum
vor 1 Stunde schrieb Lito:

 Am deutlichsten merke ich das in Kämpfen mit größeren NPC-Gruppen, wo im Prinzip jeder einzelne NPC mit LP und AP verwaltet werden muss. Habt ihr da für euch Techniken entwickelt, wie ihr den Buchhaltungsaufwand gerade während des Spielens gering haltet, auch um das Spielgeschehen nicht unnötig in die Länge zu ziehen? Auch finde ich es schwierig einen Überblick der verschiedenen Zauberfähigkeiten der NPCS im Spiel zu behalten.

für kleinere gruppen, und insbesodnere wichtige Haupt NSC habe ich tatsächlich eine Liste mit LP/AP,...

Für große Schlachten reduziere ich das alles dann doch recht drastisch - das geht aber auch nur mit Battelmap/Zinnfiguren - also etwas mehr Platz. Für einen schweren Treffer welcher die Rüstung durchdringt und 3-6 (7-12/13+) schaden durchkommen gebe ich eine Figur einen (zwei/drei) roten chip,... für normalmenschliche NSC ist dann eben bei 3roten raus,... bei Goblins/kobolden wären es auch bei 2 schon. Ähnlich verfahre ich auch mit AP nur dann eben ohne Rüssi und mit gelben Chips - da steht dann eben jeder gelbe für 4-7 (~6) verlorene AP. Für "sonstige" effekte benutze ich noch grüne (Buffs- etwa beschleunigen) und blaue (Debuff- etwa verlangsamen) Chips, bzw Würfel (wie schon Abd das schrieb). Bis zu etwa 40 Figuren hab ich das schon so gemacht.

Bei mehr als dem (so über 200+) gehe ich dann aber doch lieber auf ein "professionelles" Tabeltop über (ja ich gebe zu ich nehme dann WHFB). Ich glaub das Maximum waren mal so 1000 Angreifer auf 200 Verteidiger, da sollte man sich aber auch mit Tabeltop Regeln wirklich Zeit nehmen. Die Kämpfe SC gegen NSC waren aber hierbei immer in den regulären Regeln abgehalten.

Edited by Unicum

Share this post


Link to post

Ich habe mir am PC Listen mit Gegnern angelegt: Z.B. Stadtwachen von Grad 1 bis 5. Oft stehen schon etliche Grad 1,2,3... untereinander (löschen aus der Vorlage geht schneller als kopieren).

Vor dem Abenteuer mache ich mir eine Seite mit den benötigten Trupps (Wie oft Grad 1, Grad 2...) und drucke sie aus. Da stehen dann eine laufende Nummer, EW: Waffen, Schaden, Resistenzen, Rüstklassen, evtl. besondere benötigte Fertigkeiten und eine Zeile für AP und eine für LP. Alles schon ausgewürfelt. Die laufende Nummer wird durch einen Würfel dargestellt.

So entstehen im Laufe der Abenteuer immer mehr Vorlagen und die Vorbereitung wird immer schneller.

Bei Zauberer notiere ich die wichtigen Zauber mit AP-Verbrauch, Zauberdauer... und evtuell Kurzbeschreibung. Auch davon kann man sich eine Liste anlegen. Manchmal kopiere ich mir auch was.

Gerade wenn du anfängst, könntest du gerade große Kämpfe EP-mäßig pauschal belohnen. Und Ordnung ist wichtig. In der großen Gruppe sitzen wir sogar in der Reihenfolge der Gw. Dann geht alles der Reihe nach und ist übersichtlicher.

  • Like 1

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By Asterod
      Hallo zusammen,
      wir suchen für unsere Midgard-Runde (M4) noch einen tatkräftigen Spieler, der sich nicht scheut, auch in Zukunft vielleicht mal selbst den Spielleiter zu machen.
      Da ich selbst momentan versuche mir die Spielleiter-Sporen zu verdienen, ist auch kein Sprung ins kalte Wasser notwendig. Daher besteht genug Zeit sich in das Spielsystem und unsere Runde einzuleben, bevor man sich in Zukunft eventuell selber mal hinter den Sichtschirm wagt um sein eigens Land zu vermitteln ( Die Länder Midgards haben wir unter den Spielleitern aufgeteilt).
      Somit sind Erfahrungen mit Midgard gerne gesehen aber nicht notwendig

      Wir bestehen aktuell aus 5 tapferen Recken im Alter von Mitte 20 bis Ende 30. Einige von uns haben bereits über 20 Jahre Rollenspiel-Erfahrung in der Welt Midgard.  Unser Fokus beim spielen liegt auf der Atmosphäre und dem RP, dementsprechend kann es in Kampfsituationen auch schon mal emotional hergehen, was dann durch fluchen und wilden gestikulieren der nächsten Angriffsbeschreibung seinen Ausdruck findet. 
      Aber da Midgard ja aus mehr als nur Kämpfen besteht, legen wir beim spielen auch in anderen Situation auf ein dem Charakter entsprechenden Verhalten wert. Die Regeln des Spiels werden dabei natürlich nicht außer acht gelassen, sowie werden bei uns regelmäßig auch die Lachmuskel strapaziert.
       
      Wir haben die Welt Midgard für uns als "open World" ausgebaut. Will heißen, der Spielleiter versucht weitesgehend flexibel auf die Entscheidungen der Spieler einzugehen. Nach Möglichkeit reihen wir mehre Abenteuer aneinander um das Gefühl einer fortlaufenden Story zu verwirklichen. Dies alles unterstützen wir mit audiovisuellen Elementen, um die Atmosphäre damit zusätzlich zu untermalen.

      Wir bieten zusätzlich eine umfangreiche Midgard Sammlung die alle Quellenbücher und unzählige Abenteuer sowie einige Raritäten enthält.

      Nun aber zum Zeitlichen Wir spielen in einem 1 1/2 bis 3 Monats Rhythmus entweder in Wuppertal / Solingen oder bei einem Mitspieler im schönen Ahaus (Anreise kann dann auch mal gesammelt in einem PKW stattfinden). Dies zieht sich dann über ein Wochenende, sprich Freitags Abend Beginn und Ende ist dann meist Sonntag in der Früh. Dementsprechend ist natürlich für Übernachtungsmöglichkeiten gesorgt.

      Da es bei einer Gruppe von ggf. 6 Leuten schon schwierig genug ist ein Wochenende zu finden wo alle Zeit haben, legen wir viel Wert auf Planungssicherheit und eine gewisse Flexibilität. Daher sollte die Terminfindung im Fokus stehen und nicht als "wenn ich nichts besseres finde" angesehen werden.

      Dann mal keine Scheu, wir beißen nicht und falls noch Fragen unbeantwortet sein sollten, einfach Fragen
    • By Baldor
      Hallo Zusammen,
      an dieser Stelle möchte ich mal auf einen neuen Blog von Gildenbrief-Autorin Janine Kau namens spielleiter-wissen.de hinweisen:
      Dort schreibt sie über ihre über Erfahrungen mit Rollenspiel, die zum großen Teil auf dem System Midgard basieren. Von Rezensionen zu MOAM oder Rollenspieler-Filmen über käuflich erwerbbare Karten-Bundles (gibt es, neben neuen Karten, auch bei MOAM und - ohne Karten - bei Amazon) bietet Janine Kau auch ein e-book zum Design spezieller Abenteuerszenarien mit dem Titel  Wie Du das perfekte Reiseabenteuer schreibst und leitest . Ergänzt wird der Blog um kostenlose Hinweise zum Gestalten von Handouts und Guides zu Conventions. Einige Themen richten sich an Anfänger, andere wiederum an Fortgeschrittene ohne sich an ein Rollenspiel-System zu binden.

      Das e-book dürfte dabei übrigens trotz des Titels nicht nur Spielleiter, sondern auch Spieler interessieren, die ihrem Charakter mehr Dreidimensionalität verleihen möchten.
    • By Asterod
      Hallo zusammen,
      wir suchen für unsere langjährige (über 25 Jahre) Midgard-Runde im Raum Wuppertal, welche momentan aus 4 Personen besteht noch tatkräftige und begeisterte Verstärkung. Bevorzugt auch jemand der ab und an Lust hat, auf der anderen Seite des geheimnisvollen Sichtschirm den Hirten zu spielen und mit Erfahrung und Entertainment -Qualitäten die Geschehnisse in Midgard zu lenken und zu vermitteln.
      Wir (4 Männchen) sind alle über 30, spielen mindestens 1 Mal im Quartal und dann ein ganzes Wochenende (Freitag Abend bis Sonntag früh). Bei uns steht der Spiel-Spaß im Vordergrund, was von unserem Spielleiter durch bildlichen und musikalische Untermalung sowie durch dramaturgische Erklärung & Erzählungen von uns allen unterstützt wird. Selbstverständlich halten wir uns an das Regelwerk (M4), jedoch Lassen wir Situationsbedingt auch mal Regel, Regeln sein um die Spannung nicht mit unnötigen Regel Diskussion zu zerstören. 
      Desweiteren bieten wir eine Umfangreiche Sammlung der Midgard Werke wo auch einige vergriffene Schätze darunter sind.
      Was wir erwarten: Spaß am Spiel, Entertainment Qualitäten, die notwendige Ernsthaftigkeit und Begeistertung sowie Planungssicherheit. Aber auch eine ordentliche Portion Humor und belastbare Lachmuskeln. 
      Wenn dein Interesse geweckt wurde, einfach melden. :-)
       
       P.s. Für die Spontanen ... Wir spielen das nächste Wochenende ;-)
       
    • By Issi
      Hallo liebe Spielleiter,
      sicher kennt ihr auch das Gefühl, wenn euch die kleinen, dankbaren "Erstgradler" von damals, die ihr vielleicht über ein paar Jahre großgezogen  habt, auf einmal die Blitze und Feuerbälle nur so um die Ohren knallen.
      Oder, wenn sie eure armen Monster sowie andere zutiefst missverstandene Wesen, mit ihren magischen Waffen nur so dahin schnetzeln.
      Manche Charaktere sind vielleicht schon so reich, dass sie unter 1000 Goldstücken Belohnung gar nicht  mehr aufstehen.
      Andere  wollen ihr kostbares Leben nicht mehr für einen unbedeutenden NSC Bettlerjungen  aufs Spiel setzen.
      Womöglich steckt an jedem Finger schon ein magischer Ring. Das Magische Schwert +3  ziert den Waffengürtel und die magische Kettenrüstung wiegt so leicht wie normale Kleidung.
       
      Dabei ist maximale Grad noch in weiter Ferne.
      Alle Spieler wollen ihre Figuren unbedingt weiterspielen.
      Und ihr müsst jetzt die entsprechenden Belohnungen, Gegner und Herausforderungen dafür bringen.
      Ihr fragt euch vielleicht : Wie kann ich das anstellen?
      Oder etwas verzweifelter: Wie konnte es soweit kommen!!?
      Wie sind die auf einmal so schnell so stark geworden?
      War ich  zu gnädig? Gab es zu viel Belohnungen?
       
      Egal ob ihr der Schuldige wart, oder gar mehrere Spielleiter.
      Das Resultat bleibt das Gleiche. Sie sind für ihren Grad viel zu stark!
       
      In besonders finsteren Stunden denken manche SL vielleicht sogar: " Das hilft nix - Neue Gruppe- "
      Den Gedanken verwirft man  jedoch wieder. Weil- man  ja auch nicht will, dass seine Figur wegen Hilflosigkeit des SLs aus dem Abenteuerer Leben scheidet, außerdem sind diese "Super Helden" einem ja nicht unsympathisch. -
       
       
      Aber irgendwas muss passieren.
      Eine Art  "Frühjahrsputz" der sowohl die Demut der Charaktere als auch die nötige Spannung zurück ins Spiel bringt.
       
      Aber  wie?-Ist meine entscheidende Frage
       
      Was tun ihr bei zu viel Geld und Tand ?
      "Eine Opferung an die Götter?" -"Eine Spende an Notleidende?" "Eine Falle mit Antimagischem Feld?" 
      Was gibt es für  Möglichkeiten?
       
       
      Und wie gebe ich den Helden den Boden unter den Füssen zurück?
      Mit besonders mächtigen, oder ausgefuchsten Gegnern, die nicht mehr sterben wie die Fliegen?
      Mit kniffligen Denkabenteuern die mehr auf die Spielerfähigkeiten abzielen, als auf ihre Superfiguren?
      Indem man Stadtabenteuer mit vielen Einzelaktionen spielt bei denen ein Superheld auch mal alleine kämpfen muss?
       
       
      Wie handhabt ihr solche Sachen?
       
      Liebe Grüße
    • By SteamTinkerer
      Hallo, liebe Freundinnen und Freunde!
       
      Nicht mehr lange, dann ist es endlich wieder soweit: Vom 12.06.2015 bis 14.06.2015 öffnet die NordCon in Hamburg wieder die Tore!
       
      Ich persönlich freue mich schon riesig auf dieses Event. Auch in den vergangenen Jahren war ich auf der NordCon präsent, habe alte Bekannte getroffen und interessante Gespräche mit den unterschiedlichsten Personen geführt. Doch die diesjährige NordCon ist für mich etwas ganz besonderes. Nach langer Zeit werde ich endlich wieder eine Spielrunde für MIDGARD anbieten. Meine letzte Spielrunde, die ich auf einer Convention geleitet habe, liegt schon ein paar Jährchen zurück. Früher, ja früher war ich so ziemlich auf jeder größeren Convention anzutreffen und habe im Namen des MIDGARD Support Teams entsprechende "Demorunden" geleitet. Diese Zeiten sind jedoch längst vorbei... .
       
      Eine ganz schwierige Frage, die ich mir stellte, war: "Welches Abenteuer soll ich überhaupt leiten?" Ich entschied mich für ein altbekanntes Abenteuer, welches ich schon früher auf Cons geleitet hatte. Die Anmeldung der Spielrunde ist heute erfolgt und ich hoffe, dass diese in den nächsten Tagen noch auf der Webseite der NordCon erscheinen wird. Wenn nicht, auch nicht schlimm. Spätestens auf der NordCon wird die Spielrunde aushängen. Soviel sei an dieser Stelle erwähnt: Die Spielrunde habe ich für Samstag angemeldet.
       
      Doch nun genug geschrieben. Morgen geht es erst einmal nach Köln zu guten Freunden. Dann werde ich beziehungsweise werden wir Köln "unsicher" machen. Vielleicht kann ich mich dann auch gleich noch von einigen historischen Bauwerken inspirieren und die Inspiration in mein derzeitiges Projekt einfließen lassen.
       
      Viele Grüße,
       
      Euer Myronius
×
×
  • Create New...