Jump to content

Recommended Posts

Hi,

 

im MYS S.136 heißt es, dass Kampfzauberer sich

 

eine der typischen Fertigkeiten des Kriegeranteils oder des Zaubereranteils

 

aussuchen dürfen.

 

Wie ist das, wenn ein Anteil zwei typische Fertigkeiten hat, die er normalerweise kumulativ zu Spielbeginn erhält (Barbar, Barde und Schamane)? Rein intuitiv verstehe ich die Regelpassage so, dass der Charakter sich halt für einen Anteil entscheidet und dann dessen Fertigkeit(en) erhält. Auch bei den betroffenen Klassen steht im Kodex S.38 f "typische Fertigkeit" und nicht "typische Fertigkeiten". Wie seht ihr das? Gibt es im Regelwerk Hinweise wie die Passage gemeint sein kann?

 

Mfg   Yon

 

PS: Ich hatte zunächst überlegt, ob man aus der expliziten Erwähnung der "Schreiben-Fertigkeit" mancher Zauberer einen Gegenschluss ziehen kann. Dies ist m.E. jedoch nicht der Fall, da es sich hierbei so oder so um eine Sonderregelung handelt. Schreiben erhält der Kampfzauberer ja auch dann, wenn er sich für die typische Fertigkeit des Kriegeranteils entscheidet.

Edited by Yon Attan

Share this post


Link to post

Du suchst dir entweder die typischen Fertigkeit(en) des Kämpfers ODER die typischen Fertigkeit(en) des Zauberers aus. Das ist aber mMn eindeutig geregelt.

  • Like 1

Share this post


Link to post

Du suchst dir entweder die typischen Fertigkeit(en) des Kämpfers ODER die typischen Fertigkeit(en) des Zauberers aus. Das ist aber mMn eindeutig geregelt.

So würde ich es auch vermuten, der Wortlaut ist da aber eher ungenau (oder sogar entgegenstehend) und spricht davon, dass man sich eine der typischen Fertigkeiten des Kriegeranteils oder des Zaubereranteils aussucht. Da steht gerade nicht, dass man sich "die typischen Fertigkeiten des Kriegeranteils oder des Zaubereranteils aussucht". Wo ist das denn deines Erachtens eindeutig geregelt? Vielleicht habe ich ja auch im MYS etwas überlesen.

 

Mfg   Yon

Share this post


Link to post

eine der typischen...

Bezieht sich mMn darauf, daß du von beiden Seiten i.d.R ja "nur" je 1 zur wahl hast und davon eben genau 1 von nehmen darfst und eben nicht von jeder Seite diese eine (also beide :-) =ziemliches geschenk).

 

Wenn jetzt eine der Klassen x fertigkeiten bekommt, darfst du natürlich auch diese x nehmen, ansonsten würdest du ja (noch mehr) abgestraft.

 

Tauchen dafür im MYS nicht genügend Bsp.e auf?

Edited by seamus

Share this post


Link to post
Guest Unicum

Eine auffälligkeit aus Mysterium:

 

Mysterium

Waldhüter:  (Druide & Waldläufer): Typische Fertigkeit: Scharfschießen+8 (Gs) und Schreiben+12 (In) für Ogam-Zeichen

 

Aber:

Waldläufer: Scharfschießen+5 (Gs)

Druide:  Pflanzenkunde+8 (In) und Schreiben+12 (In) für Ogam-Zeichen

 

 

Auffällig: Die Pflanzenkunde ist unter den Tisch gefallen,...

Ich gehe deswegen davon aus das es nur eine der Fertigkeiten gibt, aber Schreiben eben immer noch obendrauf kommt.

 

Gar so oft kommt das Und auch nicht vor - nehmen wir mal das "und Schreiben ...." mal aussen vor, sind es nur: der Barbar und der Barde die es betreffen, alle anderen haben sowieso ein "oder"

Edited by Unicum

Share this post


Link to post

Eine auffälligkeit aus Mysterium:

 

Mysterium

Waldhüter:  (Druide & Waldläufer): Typische Fertigkeit: Scharfschießen+8 (Gs) und Schreiben+12 (In) für Ogam-Zeichen

 

Aber:

Waldläufer: Scharfschießen+5 (Gs)

Druide:  Pflanzenkunde+8 (In) und Schreiben+12 (In) für Ogam-Zeichen

 

 

Auffällig: Die Pflanzenkunde ist unter den Tisch gefallen,...

Ich gehe deswegen davon aus das es nur eine der Fertigkeiten gibt, aber Schreiben eben immer noch obendrauf kommt.

Solange man sich in diesem Fall für die Fertigkeit der Kämpferklasse (Scharfschießen) entscheidet, ist klar, dass man die "normale" typische Fertigkeit der Zaubererklasse nicht auch noch erhalten kann. Dass ein Kampfzauberer nicht alle typischen Fertigkeiten der Kämpfer- und Zaubererklasse bekommen kann/soll ist klar.

 

Gar so oft kommt das Und auch nicht vor - nehmen wir mal das "und Schreiben ...." mal aussen vor, sind es nur: der Barbar und der Barde die es betreffen, alle anderen haben sowieso ein "oder"

Der Schamane hat auch noch ein "und" (siehe auch mein Ausgangsposting).

Richtig ist: Es betrifft nur Kampfzauberer bei denen diese Klassen beteiligt sind. Bei allen anderen Kombinationen ist die Regelung im MYS eindeutig.

 

Mfg Yon

Edited by Yon Attan

Share this post


Link to post

Bzgl scharfschiessn:

Gab es da nicht ne kommentierung, dass man auch pfl.kunde nehmen könnte, aber fast jeder würde wg. Lernkosten eh scharfschiessn wählen (oder so ähnlch)

?

& hoffentlich nicht von mir ge/erträumt :-)

Share this post


Link to post

Bzgl scharfschiessn:

Gab es da nicht ne kommentierung, dass man auch pfl.kunde nehmen könnte, aber fast jeder würde wg. Lernkosten eh scharfschiessn wählen (oder so ähnlch)

?

& hoffentlich nicht von mir ge/erträumt :-)

Ja, aber das hilft bei der Frage hier leider nicht weiter. Das man Schreiben dazu bekommt, egal ob man Scharfschießen oder Pflanzenkunde wählt steht explizit im Mysterium drinnen.

Das von mir angesprochene Problem betrifft nur Doppelklassen an denen Barbar, Barde und/oder Schamane beteiligt sind.

 

Mfg Yon

Share this post


Link to post
Guest Unicum

Den Schamanen hatte ich überlesen, sry.

 

Aber - was würden wohl die meisten Leute nehemen wenn sie die Option haben:

 

100% der Kämpferteiles + Lesen

oder

100% der Zaubererteiles + nix

 

Aber ja ich sehe da jezt auch nichts wirklich eindeutiges,... also ob es wirklich 100% sind wenn ein "und" dabei steht.

 

 

Ich hab jezt gedacht das es vieleicht daran liegfen könnte wieviele "Lerneinheiten" so eine geschenkte Fertigkeit wert ist und hab mal die Kämpfer zusammengetragen,... danach könnte es schon mal so in der richtung etwas sein. Alleine der Ordenskrieger fällt etwas aus dem Rahmen.

 

Kämpfer
Assassine  (As)        10
Barbar (Bb)        4 & 1
Glücksritter (Gl)     10 / 10
Händler (Hä)        10
Krieger (Kr)        10
Spitzbube (Sp)        10 / 10
Waldläufer (Wa)        10
Barde (Ba)        1 & 2
Ordenskrieger (Or)    2 / 2

& = und

/ = oder

 

Also im prinzip bekommt jeder 10 LE geschenkt,... ausser Bb, Ba & Or der Or steht dann mit 2 sogar am schlechtesten da,...

 

Vieleicht sollte man da die zauberer auch sich mal so anschauen, gerade der Hexer ist ja der einzige mit einem "oder". (ich schau gerade nur in Kodex nicht Mys)

Edited by Unicum

Share this post


Link to post

@Yon:

Vorab Sorry fürs Meinung sagen, da ja Regeltext-Tag:

So ganz nachvollziehen kann ich dein Problem rein textlich zwar schon -nach reinem Regelwerktext darf genau 1 genommen werden-, aber logisch leider kein Stück.

 

Es geht bei den 3 Klassen um "Popelskram" von 1 LE wg. Überleben/Musizieren -Da solltest du es so locker angehen, wie das extra aufgeführte Schreiben von den "Wissens"zauberern -da ist es halt genau 1 für einige Klassen mehr & somit extra erwähnenswert- ;-)

Bei einem Bardenzauberer sollte das Musizieren sicherlich auch "typisch" sein (Überleben für die anderen analog).

Edited by seamus

Share this post


Link to post

@Yon:

Vorab Sorry fürs Meinung sagen, da ja Regeltext-Tag:

So ganz nachvollziehen kann ich dein Problem rein textlich zwar schon -nach reinem Regelwerktext darf genau 1 genommen werden-, aber logisch leider kein Stück.

 

Es geht bei den 3 Klassen um "Popelskram" von 1 LE wg. Überleben/Musizieren -Da solltest du es so locker angehen, wie das extra aufgeführte Schreiben von den "Wissens"zauberern -da ist es halt genau 1 für einige Klassen mehr & somit extra erwähnenswert- ;-)

Bei einem Bardenzauberer sollte das Musizieren sicherlich auch "typisch" sein (Überleben für die anderen analog).

 

Das ist mir klar. Genauso wie der Umstand, dass ich das als SL im Zweifel auch einfach festlegen kann. Mich interessiert hier aber tatsächlich (nur), wie es vom Regelwerk vorgesehen ist :turn:

 

Mfg   Yon

Edited by Yon Attan

Share this post


Link to post

Wenn du die jetzige Forumlierung durch was anderes ersetzt, kommt nur wieder jemand auf die Idee ALLE ODER-Fertigkeiten zu wählen.

 

Für Schreiben wird es extra aufgeführt, da dort auch zig Zauberer "betroffen" sind.

 

Mir reicht das an Eindeutigkeit für analoge 1 LE Fertigkeit der 3 "Sonderfälle" - für penible Regeltext-Ausleger gehört da natürlich ein a la Schreiben Satz extra für Musizieren bzw. Überleben hin.

Share this post


Link to post

Hi,

 

im MYS S.136 heißt es, dass Kampfzauberer sich

 

eine der typischen Fertigkeiten des Kriegeranteils oder des Zaubereranteils

 

aussuchen dürfen.

 

Wie ist das, wenn ein Anteil zwei typische Fertigkeiten hat, die er normalerweise kumulativ zu Spielbeginn erhält (Barbar, Barde und Schamane)? Rein intuitiv verstehe ich die Regelpassage so, dass der Charakter sich halt für einen Anteil entscheidet und dann dessen Fertigkeit(en) erhält. Auch bei den betroffenen Klassen steht im Kodex S.38 f "typische Fertigkeit" und nicht "typische Fertigkeiten". Wie seht ihr das? Gibt es im Regelwerk Hinweise wie die Passage gemeint sein kann?

 

Mfg   Yon

 

[...]

Ja, gibt es, nämlich den zitierten Text selbst: Wenn eine Fertigkeit gewählt werden kann, dann ist das eben nur eine. Im Übrigen kennt der Kodex den Unterschied zwischen einer und zwei typischen Fertigkeiten, vgl. dazu Seite 37.

  • Like 1

Share this post


Link to post

 

Hi,

 

im MYS S.136 heißt es, dass Kampfzauberer sich

 

eine der typischen Fertigkeiten des Kriegeranteils oder des Zaubereranteils

 

aussuchen dürfen.

 

Wie ist das, wenn ein Anteil zwei typische Fertigkeiten hat, die er normalerweise kumulativ zu Spielbeginn erhält (Barbar, Barde und Schamane)? Rein intuitiv verstehe ich die Regelpassage so, dass der Charakter sich halt für einen Anteil entscheidet und dann dessen Fertigkeit(en) erhält. Auch bei den betroffenen Klassen steht im Kodex S.38 f "typische Fertigkeit" und nicht "typische Fertigkeiten". Wie seht ihr das? Gibt es im Regelwerk Hinweise wie die Passage gemeint sein kann?

 

Mfg   Yon

 

[...]

Ja, gibt es, nämlich den zitierten Text selbst: Wenn eine Fertigkeit gewählt werden kann, dann ist das eben nur eine. Im Übrigen kennt der Kodex den Unterschied zwischen einer und zwei typischen Fertigkeiten, vgl. dazu Seite 37.

 

 

Ander als ich es aus dem Zusammenhang erwartet hätte aber dem Wortlaut entsprechend. Danke für die Antwort :turn:

 

Mfg      Yon

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By Mogadil
      Hallo,
      ich habe die von Godrik bekannten Lernlisten (Branwens Basar / HASH-Code / Kodex / Lernkosten.zip) mit seiner Erlaubnis aktualisiert und um neue Fertigkeiten und neue Charakterklassen erweitert. Außerdem sind zusätzliche Listen für die anderen Kosten der Elfen / Schwarzalben vorhanden.
      Diese neuen Listen sollten demnächst (vermutlich an selber Stelle) verfügbar sein.
      Diese neuen Listen sind an selber Stelle verfügbar.
      In Rücksprache mit Elsa erstelle ich diesen Thread, um Fehler und Unklarheiten zu sammeln, damit ich diese in die Listen einarbeiten kann.
      Grüße
      Mogadil
       
      PS: Die aktuelle Fassung findet ihr hier.
       
    • By Solwac
      Bisher habe ich mir nicht groß Gedanken über Thaumagrammblätter gemacht und für Thaumaturgen war mir immer klar, dass die natürlich alles nötige einfach lernen. Aber manche Sachen kann ja auch ein Nichtthaumaturg lernen.
      Aktivieren von Thaumagrammblatt Fixieren Ein großes Siegel, z.B. Zauberschlaf Thaumagraphie ggf. Zauberlettern, z.B. Zahlenletter "13" Damit sollte doch ein Thaumagrammblatt möglich sein, welches nach dem Ausrollen Zauberschlaf wirkt. Ein Magier kann alles nötige lernen, mit den großen Siegeln kann er halt keine Thaumagramme wie ein Thaumaturge.
      Seht ihr das auch so oder wenn nicht, warum nicht und wo steht das ?
    • By Bro
      Bei der Liste der Fertigkeiten gibt es die Fertigkeit „Lesen von Zauberschrift“, aber nicht „Lesen von Ogamschrift“ (KOD, S. 117).
      Beim „Lernen von Spruchrollen“ steht dann (KOD, S. 156), dass der „EW: L. v. Z. durch einen EW: L. v. Ogamschrift ersetzt wird.“ Eine Fertigkeit solchen Namens steht aber nirgends sonst, auch nicht auf S. 162 in der Liste der Wissensfertigkeiten.
      Frage: Ist „Lesen von Ogamschrift“ eigentlich eine seperate Fertigkeit oder einfach nur eine andere „Art“ des Lesens von Zauberschrift? Also, muss man als Druide, Weiser, etc. die Fertigkeit gewissermaßern zweimal lernen, nur um eine kleine Gruppe Zauber von ... einem Druckerzeugnis lernen zu können?
      Ich freue mich über Antworten, die auf Regelpassagen beruhen. Meinungen oder „in unserer Runde machen wir das so und so...“- Antworten möchte ich eigentlich nicht.
    • By Pascha
      nabend,
       
      ich lese gerade wieder mal den Kodex, doch bin ich jetzt zum ersten Mal über folgende Stelle gestolpert.
       
      Auf Seite 30 direkt vor der Beschreibung der einzelnen Religionen steht, dass Schamanen sich vor Spielbeginn ein Totemtier
      auswählen müssen. Direkt danach steht, dass auch andere mit schamanistischem Glauben ein Totemtier wählen können.
      Nun möchte ich sichergehen, dass ich es richtig lese, dass dann auch die anderen ebenfalls die Boni etc durch das Totemtier bekommen.
       
       
      Sehr ihr das auch so?
    • By Ma Kai
      Es soll als Figur ein Jahrmarktsscharlatan erschaffen werden:
      Ich rate zum Zauberkrämer (Mysterium). Er lernt u.a. Zaubersalze. Halbwelt (Gaukeln) und Sozial für 20.
×
×
  • Create New...