Jump to content
Einskaldir

Eure persönliche Top 5

Recommended Posts

Ich wollte in meinen Top-Five bei der Radio-Abstimmung auch wenigstens ein Lied aus diesem Jahrtausend dabei haben. Nach einiger Überlegung hab ich mich für "Human" von den Killers entschieden.

Share this post


Link to post

Ich habe nur drei. Drei Stücke für die Ewigkeit, dahinter kommen einfach Hunderte andere gute, sehr gute und supergeile Songs.

 

1. Summer of 69 - Bryan Adams.

Die Inkarnation des Stadion Rock. Ich hatte in der Schulzeit lange Zeit eine 90 Minuten Kassette, auf der auf beiden Seiten NUR dieses Stück enthalten war. Ich höre es heute noch fast jeden Tag auf dem Weg zur Arbeit, wenn ich aus der U-Bahn steige.

 

2. Bat out of Hell - Meat Loaf

Alleine für die ersten Textzeilen dieses symphonischen, fantasyhaften, mystischen, epischen, wagnerartigen, unglaublichen Rocksongs lohnt sich das Hören.

 


 

The sirens are screaming and the fires are howling
Way down in the valley tonight.
There's a man in the shadows with a gun in his eye
And a blade shining, oh, so bright.
There's evil in the air and there's thunder in sky,
And a killer's on the bloodshot streets.
Oh, and down in the tunnel where the deadly are rising,
Oh, I swear I saw a young boy down in the gutter,
He was starting to foam in the heat.

 

Ein Meisterwerk von Steinman und Meat Loaf. Insbesondere die Version von 2001 mit dem Melbourne Symphony Orchestra ist der Hammer.

 

3. Moonlight Shadow - Mike Oldfield

Auch so eine Jugenderinnerung. Ein unglaublich schönes Stück mit einem einfühlsamen, leicht mystisch angehauchten Text und einer unglaublichen Maggie Reilly (in die zutiefst verknallt war in der Oberstufenzeit). Insbesondere die Maxisingle Version ist absolut empfehlenswert (die es aber nicht bei den gängigen Streaming Portalen gibt). Hab ich auch rauf und runter gehört und höre ich auch heute noch sehr gerne mit geschlossenen Augen zum Träumen.

Share this post


Link to post

Wenns dieses Jahrtausend sein soll, dann:

 

Sophie Hunger - Citylights forever

Ernst Molden - Rudschduam

Lana delRay - Ride (die Langversion)

Marilies Jaksch - Ghosts

Therion - Adulruna Rediviva

 

Bin ich sehr raus, wenn ich gestehe, keinen Namen von dieser Liste jemals gehört zu haben?

Share this post


Link to post

Jetzt hab ich echt lange mit mir gerungen - und wahrscheinlich fallen mir ganz viele Lieder erst wieder ein, nachdem ich meine Liste gepostet habe. :lol: Einige wie "Time to wonder", "Music", "The Bard's Song", "Piano Man", "Fields of gold" u.a. habt Ihr mir ja schon abgenommen. Daher mal ein paar andere Songs in meiner Liste (ohne Rangfolge):

 

* Frank Turner - Four simple words (2013)

(Der eigentliche Song beginnt bei 02:00, aber die Ansage erklärt den Song ein bisschen ;) )

In Frankfurt war Museumsuferfest, meine Freunde waren schon nach Hause gegangen, aber weil die Musik so gut war, habe ich noch weiter im Regen vor der "Feinstaub"-Bühne getanzt, als ich dieses Lied zum ersten Mal gehört habe und so begeistert war, dass ich den DJ fragen musste, von wem es ist. Mit dem langsamen, melodischen ersten Teil, der dann plötzlich in einen punkrockigen Teil übergeht, passt es einfach perfekt zu meinem Musikgeschmack. Ganz einfach "four simple words": I want to dance! :dance::sarandira:

 

* France Gall - Der Computer Nr. 3 (1968)

Ist dieses Lied nicht wunderbar prophetisch? :D Als France Gall Ende der 80er ihren Hit "Ella elle l'a" hatte, hab ich mir zum Geburtstag von meinen Eltern eine Kassette von France Gall gewünscht. Bekommen habe ich ihre größten Hits - aus den 60ern und 70ern. :lol: Ich fand's super lustig und habe die Kassette geliebt - und finde die Songs und Texte immer noch großartig. :D France Gall darf daher in meinen Top 5 nicht fehlen

 

* New Model Army - Ocean Rising (2009)

Hier ist es weniger der Text als die Musik. Am besten muss man es ganz laut hören. Ich finde, man spürt bei diesem Lied regelrecht die Wellen des Ozeans, wie sie an den Strand rollen und an die Felsküste branden und den Fels zum beben bringen. Und wie sich so langsam der Sturm zusammenbraut. Und ich liebe das Meer :inlove:.

 

* The Pogues - Fairy Tale of New York (1988)

Mein Lieblings-Weihnachtslied - und am liebsten in der wunderschönen Version von Katzenjammer & Ben Caplan von 2012

 

* Sunrise Avenue - Hollywood Hills (2011)

Nochmal was aus diesem Jahrtausend ;) - ich find's einfach wunderbar eingängig und will immer gleich mitsingen :music:

Edited by sarandira

Share this post


Link to post

 

 

Wenns dieses Jahrtausend sein soll, dann:

 

Sophie Hunger - Citylights forever

Ernst Molden - Rudschduam

Lana delRay - Ride (die Langversion)

Marilies Jaksch - Ghosts

Therion - Adulruna Rediviva

Bin ich sehr raus, wenn ich gestehe, keinen Namen von dieser Liste jemals gehört zu haben?

Ich kenne immerhin drei der Interpreten.

Share this post


Link to post

3. Moonlight Shadow - Mike Oldfield

:inlove: Das hab ich eine Zeit lang auch rauf und runter gehört.

 

Bin ich sehr raus, wenn ich gestehe, keinen Namen von dieser Liste jemals gehört zu haben?

Lustigerweise erkenne ich auch nur zwei davon und weiß von keinem was für Musik das ist. Und ich sollte mit Musik aus diesem Jahrtausend aufgewachsen sein :lol:

Share this post


Link to post

 

3. Moonlight Shadow - Mike Oldfield

:inlove: Das hab ich eine Zeit lang auch rauf und runter gehört.

 

Bin ich sehr raus, wenn ich gestehe, keinen Namen von dieser Liste jemals gehört zu haben?

Lustigerweise erkenne ich auch nur zwei davon und weiß von keinem was für Musik das ist. Und ich sollte mit Musik aus diesem Jahrtausend aufgewachsen sein :lol:

 

 

nach nochmaligem Lesen sagen mir die Namen Lana DelRay und Therion dann doch etwas...

 

Aber ich bin ja auch ein alter Opa, der die Musik von heute weitestgehend doof findet  :agadur:

Share this post


Link to post

Ok, Aufklärung: Sophie Hunger ist eine Schweizer Weltbürgerin, die in Berlin lebt und einfach fantastische Musik zwischen Jazz und Pop macht, auch dank ihrer Musiker, und weil sie alle Freiheiten genießt, was ihre Musikstücke anbelangt.

 

Ernst Molden, der Sohn des bekannten Verlegers und Herausgebers Fritz Molden, hat das Wiener Lied ins neue Jahrtausend gehievt. Zusammen mit Willi Resetarits, Walter Soyka und Hannes Wirth. Beim 'Rudschduam überzeugt vor allem das geniale Video zum Lied.

 

Lana delRay kennt man eigentlich, oder? Die Langversion von Ride vereinigt einige ihrer Lieder zu einer großen Geschichte.

 

Marilies Jaksch ist ein sehr geheimer Geheimtipp aus Österreich und kam auf FM4 raus, einem österreichischen Radiosender, der jungen Talenten mit Indie oder Alternative Wurzeln eine Bühne bietet.

 

Und Therion machen sinfonische Rockmusik mit nordischen Wurzeln. Das genannte Lied besticht durch seine tolle Geschichte und seinen 14 Minuten fantastische Musik mit gothischen Wurzeln.

Share this post


Link to post

Schau's dir an ;)

 

Mal angehört

 

Klingt für mich wie Avantasia in nicht ganz so gut, ähnlich komplex, Gesang nur irgendwie unmelodisch und wenig greifbar

Share this post


Link to post

Super Idee!

 

Ob ich jemals selbst eine Top 5 Liste zusammenbringe... das wird sehr schwer.

Ich bin jemand der sehr stark auf Musik reagiert. Musik die mir nicht gefällt schafft es oft, mich trotz guter Laune, in eine schlechte Stimmung zu versetzen. Umgekehrt, Gott sei Dank, eben so.

 

Das erste Lied das mich angesprochen hat (von Liedern die ich nicht kannte), war "Loreena McKennitt - The Highwahman". Super, wegen der Stimme. Das Lied an sich gefällt mir nicht so. Aber bei dieser Band muss ich auf jeden Fall noch mal rein hören! Danke.

 

Weiter bin ich bisher noch nicht gekommen.

 

Während des Schreibens sind mir zumindest zwei Titel für die Top 5 eingefallen.... mal schauen wie es weiter geht.

 

Gruß

Owen

Share this post


Link to post

- Und noch das wichtigste: Kinder

 

Danke! Sehr schönes Lied.

Hab zwei junge Burschen (4 & 6). Das Lied passt genau.

Share this post


Link to post

[...]

 

Das erste Lied das mich angesprochen hat (von Liedern die ich nicht kannte), war "Loreena McKennitt - The Highwahman". Super, wegen der Stimme. Das Lied an sich gefällt mir nicht so. Aber bei dieser Band muss ich auf jeden Fall noch mal rein hören! Danke.

 

[...]

 

Gruß

Owen

Gern geschehen. Loreena McKennit hat einige Sachen gemacht, die einen etwas anderen Stil haben als "The Highwayman", z.B. orientalisch angehauchte Stücke. Es kann sich also durchaus lohnen, in ein paar andere Lieder reinzuhören.

 

Und ja, die Stimme ist toll.

 

Tschuess,

Kurna

Share this post


Link to post

Queen - The show must go on: https://www.youtube-nocookie.com/watch?v=t99KH0TR-J4

Queensryche - The eyes of a stranger http://www.vevo.com/watch/queensryche/Eyes-Of-A-Stranger/USEM38800429

Fates Warning - Through different eyes https://www.youtube-nocookie.com/watch?v=d5abdXpvBR0

Amorphis - Hopeless days https://www.youtube-nocookie.com/watch?v=-KjaU66Qub8

Depeche Mode - Never let me down again https://www.youtube-nocookie.com/watch?v=snILjFUkk_A

 

Ganz knapp gescheitert:

Evanescence - My immortal

Tori Amos - Cornflake girl

Helloween - Halloween

Savatage - When the crowds are gone

 

Viel Spass damit!

  • Like 1

Share this post


Link to post

 

 

...wenn man das alles aneinander reiht, wird es eine grandiose Playlist.

Es sind in der Tat einige grandiose Songs hier zusammengekommen. :music:

 

Aber in der großen Mehrzahl eher eine Oldie-Sammlung. :dunno:

 

Ich kenne jetzt nicht jedes Lied, aber ist da überhaupt eines aus diesem Jahrtausend dabei? ;)

 

Bei mir nicht. :)

 

Das Lied, das es am ehesten geschafft hätte bei mir, ist das hier:

https://www.youtube-nocookie.com/watch?v=S-UlX5peJBc

 

Freestylers feat. Belle Humble: "Crash" (Flux Pavillion Remix)

 

Ich mag es u.a., weil ich es mit einer von mir sehr geliebten Geschichte verbinde.

Die Autorin hatte zu jedem Kapitel ein Lied aufgelistet, welches sie beim Schreiben

inspiriert hatte. Dieses Lied gehörte zu einem Kapitel, in dem eine Protagonistin,

die bisher von allen als cool, wenn nicht gar arrogant wahr genommen wurde, einen

geistigen Zusammenbruch hat. Wodurch die anderen merken, wie zerbrechlich

sie eigentlich ist. Ich fand das Lied passte sehr gut dazu.

 

Tschuess,

Kurna

Share this post


Link to post

Danke! Sehr schönes Lied.

Hab zwei junge Burschen (4 & 6). Das Lied passt genau.

Wobei man ja in dem Lied auch noch eine andere Ebene sehen kann. Das Lied ist in einem totalitären System entstanden, da stehen die Kinder auch synonym für das Volk.

Share this post


Link to post

Die Top 5 gibt's für mich nicht. Vielleicht die Top 20. Aber das sind die, die mir zuerst einfallen:

 

Sultans of Swing - Dire Straits

Macaco - Paolo Conte

Francis of Assisi - Mary Coughlan

Sweet Thing - David Bowie

Half Moon - Janis Joplin

 

Edit: Geht so nicht. Fehlen noch zwei:

Used to rule the world - Bonnie Raitt.

Jockey full of Bourbon - Tom Waits.

 

Ich geh dann mal tanzen... :)

Edited by donnawetta

Share this post


Link to post

Das ist nicht schwer, ich höre ja seit meiner Jugendzeit immer wieder dieselben Lieder. Ich werde je Jahr 5 Lieder vorstellen - und beginne natürlich in den 70ern.

 

1. Deep Purple - Smoke on the Water: Muss sein - war auf meiner ersten (Doppel-)Langspielplatte - "Made in Japan", die ich 1973 bei Radio Malkemus in Neuwied gekauft habe (29,90 Mark, wenn ich mich nicht irre, der Aufkleber pappt noch drauf, aber das gute Stück liegt etwas abseits). Diese Version passt mit der Mark II-Besetzung.

 

2. Neil Young & Crazy Horse - Like a Hurricane: Wie bei der Version von Deep Purple eine kurze Variante, ich mag es lieber ausufernder. Neil Young gehört wie alle meine 5 Favoriten zu den Bands/Interpreten, die ich seit 40 Jahren und mehr höre. Wer mich so lange im Leben begleitet, ist sicher aus gutem Grund in der Liste. "Like a Hurricane" mag ich, weil ... ja ... ähem ... weil's mir gefällt!

 

3. Lynyrd Skynyrd - Free Bird: Da habe ich auch eine alte Version herausgesucht in der Fast-Originalbesetzung, jedenfalls mit Ronnie und nicht Johnny (einen Donnie gibt es auch noch, den dritten Bruder, der aber bei 38 Special musiziert) Van Zant. 11:48 Minuten? So viel Zeit muss sein. (Zudem es angenehm längere Versionen gibt.)

 

4. Blue Öyster Cult - Astronomy: Da hätte ich auch "Last Days of May", "Cities on Flames" oder "Hot Rails to Hell" nehmen können, aber "Astronomy" schlägt die doch alle. Auch bei BÖC hat der Tod Lücken gerissen, trotzdem spielen sie noch weiter (zumindest in den USA, wie ich das sehe) ab und an munter auf. Und: Die vorgestellte Live-Version ist viel zu kurz! Aber bei youtube finde ich nichts Passendes. Außerdem sieht die Sonnenbrille von Eric Bloom sehr edel aus ...

 

5. Golden Earring - Radar Love: Ach! Höre ich derzeit fast wieder jeden Tag, wenn mich am PC irgendetwas nervt. (Neben "Rains of Castemere", aber das läuft dann eher, wenn ich völlig fertig bin.) Diese Version zeigt die Herren fast in alter Frische. Und beim Autofahren (und am PC) gehört "Radar Love" immer ins Cassettenfach. derzeit angesagte Abspielgerät.

 

Im nächsten Beitrag werden wir uns dann gemeinsam an das Jahr 1974 erinnern.

 

 

Share this post


Link to post

[qote name="Nyarlathotep]

4.

 

2008

 

2.

 

2001

  

 

...wenn man das alles aneinander reiht, wird es eine grandiose Playlist.

 

Es sind in der Tat einige grandiose Songs hier zusammengekommen. :music:

Aber in der großen Mehrzahl eher eine Oldie-Sammlung. :dunno:

 

Ich kenne jetzt nicht jedes Lied, aber ist da überhaupt eines aus diesem Jahrtausend dabei? ;)

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...