Jump to content
Sign in to follow this  
Panther

M5 - Regeltext Verwandlung in Bär: gilt die Regel bei 2 Treffern Raufenversuch für Handgemenge

Recommended Posts

ok, das ist nachvollziehbar.

 

Also nimmt die Katze ihr Schleichen +18 nicht mit, sie kommt zwar ganz gut mit dem Tigerkörper klar, aber wie ein Halbling in Riesengestalt kann die Katze als Tiger nicht schleichen und der Halbling hat nicht die Halbling-Gw, sondern die Riesen Gw (ca. 50). Gewandheit ist in eine körperliche Eigenschaft, es kommt auf das zu Rande kommen im neuen Körper an.

Edited by Panther

Share this post


Link to post

habe nun mal bei Tiergestalt geschaut:

 

 

Er erhält alle körperlichen Eigenschaften des Tieres, insbesondere dessen Bewegungs- und Angriffsmöglichkeiten.

 

dort erhält er auch die köperlichen Eigenschaften des Ziels, also unterscheiden sich Verwandlung und Tiergerstalt in diesem Kontext nicht.

 

Oder kann man als verwandelter Bär im Handgemenge keinen Bärenbiss +13 ?

Share this post


Link to post

habe nun mal bei Tiergestalt geschaut:

 

 

Er erhält alle körperlichen Eigenschaften des Tieres, insbesondere dessen Bewegungs- und Angriffsmöglichkeiten.

 

dort erhält er auch die köperlichen Eigenschaften des Ziels, also unterscheiden sich Verwandlung und Tiergerstalt in diesem Kontext nicht.

 

Oder kann man als verwandelter Bär im Handgemenge keinen Bärenbiss +13 ?

 

Hä? Ich hab keine Ahnung was Du jetzt willst.

 

Wenn Du in einen Bären verwandelt bist, hast Du alle Angriffsmöglichkeiten, die im KOD5, S. 184 angegebenen sind, inkluive des +13 Biss, sobald Du dich im Handgemenge bist.

Share this post


Link to post

habe nun mal bei Tiergestalt geschaut:

 

Er erhält alle körperlichen Eigenschaften des Tieres, insbesondere dessen Bewegungs- und Angriffsmöglichkeiten.

dort erhält er auch die köperlichen Eigenschaften des Ziels, also unterscheiden sich Verwandlung und Tiergerstalt in diesem Kontext nicht.

 

Oder kann man als verwandelter Bär im Handgemenge keinen Bärenbiss +13 ?

Sofern jemand Bär als Totem/Fylgie hat & falls du die Frage wirklich ernst meinst: Was ist ein Bärenbiss anderes als eine Angriffsmöglichkeit?

Share this post


Link to post

 

habe nun mal bei Tiergestalt geschaut:

 

 

Er erhält alle körperlichen Eigenschaften des Tieres, insbesondere dessen Bewegungs- und Angriffsmöglichkeiten.

 

dort erhält er auch die köperlichen Eigenschaften des Ziels, also unterscheiden sich Verwandlung und Tiergerstalt in diesem Kontext nicht.

 

Oder kann man als verwandelter Bär im Handgemenge keinen Bärenbiss +13 ?

 

Hä? Ich hab keine Ahnung was Du jetzt willst.

 

Wenn Du in einen Bären verwandelt bist, hast Du alle Angriffsmöglichkeiten, die im KOD5, S. 184 angegebenen sind, inkluive des +13 Biss, sobald Du dich im Handgemenge bist.

 

 

du und BF bestäigen das, was ich schrieb (fett hervorgehoben).... alles klar.

 

ich folgere (damit ich auch sicher sein kann, es richtig verstanden zu haben): Hinsichtlich der Fähigkeiten einer Person in der Zielform unterscheiden sich Verwandlung und Tiergestalt also nicht.....

Edited by Panther

Share this post


Link to post

 

 

habe nun mal bei Tiergestalt geschaut:

 

 

Er erhält alle körperlichen Eigenschaften des Tieres, insbesondere dessen Bewegungs- und Angriffsmöglichkeiten.

 

dort erhält er auch die köperlichen Eigenschaften des Ziels, also unterscheiden sich Verwandlung und Tiergerstalt in diesem Kontext nicht.

 

Oder kann man als verwandelter Bär im Handgemenge keinen Bärenbiss +13 ?

 

Hä? Ich hab keine Ahnung was Du jetzt willst.

 

Wenn Du in einen Bären verwandelt bist, hast Du alle Angriffsmöglichkeiten, die im KOD5, S. 184 angegebenen sind, inkluive des +13 Biss, sobald Du dich im Handgemenge bist.

 

 

du und BF bestäigen das, was ich schrieb (fett hervorgehoben).... alles klar.

 

ich folgere (damit ich auch sicher sein kann, es richtig verstanden zu haben): Hinsichtlich der Fähigkeiten einer Person in der Zielform unterscheiden sich Verwandlung und Tiergestalt also nicht.....

 

 

Das wiederum stimmt nicht, da jemand in Tiergestalt noch Zaubern kann. Das ist bei Verwandlung nicht möglich.

Share this post


Link to post

Naja bei beiden Sprüchen steht "Besitz der geistigen und magischen Fähigkeiten", also sollte man seine Gedankenzauber weiterhin anwenden können, alle anderen mangels "Fein"-Gestik/Wortbildung wohl nicht.

Bei Tiergestalt wird allerdings explizit die Resistenz erwähnt. Die wäre für mich bei Verwandlung aber auch enthalten (das zählt bei mir mit zur "magische Fähigkeit").

Dafür hat Verwandlung noch den Bonuseffekt, dass man sich als Verwandelter mit dem Zauberer per Zwiesprache unterhalten kann.

Edited by seamus

Share this post


Link to post

Das wiederum stimmt nicht, da jemand in Tiergestalt noch Zaubern kann. Das ist bei Verwandlung nicht möglich.

das ist in dieser Absolutheit nicht richtig. Bei Verwandlung steht explizit dabei, dass man seine geistigen und magischen Fähigkeiten behält. Es wäre recht wiedersinnig, wenn man seine magischen Fähigkeiten hätte, sie aber nicht einsetzen könnte. Ich gebe aber zu, dass man es auch anders lesen kann. Nach M5 sind beide Interpretationen möglich, da sich der Regeltext an dieser Stelle in den beiden Sprüchen nicht unterscheidet.

  • Like 1

Share this post


Link to post

 

Das wiederum stimmt nicht, da jemand in Tiergestalt noch Zaubern kann. Das ist bei Verwandlung nicht möglich.

das ist in dieser Absolutheit nicht richtig. Bei Verwandlung steht explizit dabei, dass man seine geistigen und magischen Fähigkeiten behält. Es wäre recht wiedersinnig, wenn man seine magischen Fähigkeiten hätte, sie aber nicht einsetzen könnte. Ich gebe aber zu, dass man es auch anders lesen kann. Nach M5 sind beide Interpretationen möglich, da sich der Regeltext an dieser Stelle in den beiden Sprüchen nicht unterscheidet.

 

 

Details zu dieser Diskussion (Zaubern in Tiergestalt/Verwandlung) siehe hier.

  • Like 1

Share this post


Link to post

 

habe nun mal bei Tiergestalt geschaut:

 

 

Er erhält alle körperlichen Eigenschaften des Tieres, insbesondere dessen Bewegungs- und Angriffsmöglichkeiten.

 

dort erhält er auch die köperlichen Eigenschaften des Ziels, also unterscheiden sich Verwandlung und Tiergerstalt in diesem Kontext nicht.

 

Oder kann man als verwandelter Bär im Handgemenge keinen Bärenbiss +13 ?

 

Hä? Ich hab keine Ahnung was Du jetzt willst.

 

Wenn Du in einen Bären verwandelt bist, hast Du alle Angriffsmöglichkeiten, die im KOD5, S. 184 angegebenen sind, inkluive des +13 Biss, sobald Du dich im Handgemenge bist.

 

 

Ich in Tiergestalt, der keine Ahnung von Waloka habe und nur Raufen +7 habe, bekomme also dann im HG die körperliche Angriffsmöglichkeit des Bären von +13 Biss.

 

Wenn in mich in eine Cobra verwandle, bekomme ich dann also Giftzahn-Biss? Kann ich also mit immer neuen Gift zubeissen?

Share this post


Link to post

Ich in Tiergestalt, der keine Ahnung von Waloka habe und nur Raufen +7 habe, bekomme also dann im HG die körperliche Angriffsmöglichkeit des Bären von +13 Biss.

ja.

 

Wenn in mich in eine Cobra verwandle, bekomme ich dann also Giftzahn-Biss? Kann ich also mit immer neuen Gift zubeissen?

eine Kobra ist kein Bär, insofern hier fehlt am Platz. Wenn es nicht weiter ausufert dann hier nur eine kurze Antwort: Kobras werden bei den Schlangen im Bestiarium und in RAW5 nicht extra aufgeführt, insofern kann man sich die Antwort nur zusammenpuzzeln und sie wird nie 100% eindeutig sein.

 

Bei einigen Schlangen (insbesondere bei den hoch virulenten) ist angegeben, dass ihr Biß für eine bestimmte Anzahl Bisse reicht (zwischen 2 und 5). Bei anderen ist nichts angegeben. Zieht man eine realweltliche Logik hinzu, nach der Schlangen nicht unbegrenzt oft mit Giftwirkung zubeißen (können), so ergibt sich für mich, dass fünf bis sechs Bisse die Obergrenze für eine Kobra sein sollten. Das würde dann natürlich auch für eine Tiergestalt-Kobra gelten.

  • Like 1

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By Hiram ben Tyros
      Angenommen ein Zauberer zaubert zunächst Luftsphäre (Wd 1h) und später einen der o.g. Zauber gegen deren Effekte Luftsphäre laut Spruchbeschreibung schützt. Was passiert?
      Die Luftsphäre hat einen Wb von 3m Uk. Todeshauch/Hauch der Verwesung/Hauch der Betäubung haben jeweils Rw 0m.
      Entsteht der Hauch überhaupt? Innerhalb des Wb von Luftsphäre oder? Hat der Hauch einen Effekt (innerhalb/außerhalb der Luftsphäre wenn er sich soweit ausgebreitet hat)?
      Oder gibt es ein Zauberduell des Zauberers gegen sich selbst wegen sich gegenseitig ausschließender Zauber und der Schwächere der Beiden entfaltet keine Wirkung bzw. endet vorzeitig?
      Weiterer Lösungsansatz aus dem Diskussionsverlauf:
      3) Der Umgebungeffekt des Hauchzaubers kann nicht in Luftsphären eindringen wegen "neutralisieren" . Erst wenn Luftsphäre weg ist (z.B. durchBewegung des Z) gast es aus
    • By Yon Attan
      Hallo alle miteinander,
      ich habe eine Frage zu Zaubersiegeln. Im MYS steht auf S.13, dass auf einem menschlichen Körper maximal 5 Siegel platziert werden können: je eines auf Kopf, Armen, Beinen, Brust und Rücken. Dies gilt auch dann, wenn die magische Zeichnung "kleiner" als 50x50 cm ist.
      Die tatsächlichen "Auftragsstellen" hinten ab S.55 unterscheiden sich davon jedoch. Teilweise steht dort z.B. Kopf, teilweise Stirn, teilweise Nase und teilweise Augen. Auch gibt es neben "Armen" auch noch die "Hand" und neben "Beinen" auch noch die "Fußsohlen" als mögliche Auftragungsorte. 
      Wie ist das regeltechnisch zu verstehen? Können derartige Siegel doch kumulativ aufgebracht werden? Also z.B. "Sehen in Dunkelheit" + "Zwiesprache"? Oder "Stärke" + "Heranholen"?
      Falls nein: Wofür steht diese Angabe dann überhaupt im MYS, wenn am Ende doch (z.B.) der ganze Kopf bzw. der ganze Arm "blockiert" wird? Dann hätte man ja der Einfachheit halber auch schlicht "Kopf" oder "Arm" schreiben können...
      Mfg  Yon
       
    • By Yon Attan
      Hallo alle miteinander,
      für den Zauber Seidenauge (MYS S. 60) braucht es ein Stück Seide. Da dieses bei der Vorbereitung des Spruches in zwei Hälften getrennt werden muss, verstehe ich das so, dass man jedes Mal ein neues Stück Seide braucht. Die Frage ist: Wieviel kostet diese Seide? Habe ich im Mysterium dazu etwas überlesen? Oder sind die Kosten für die Seide in den Kosten für die Zaubertusche enthalten?
      Mfg  Yon
    • By Läufer
      Hallo!
      Was ist der Prozess "Formen" und was ist im der unterschied zum Prozess "Verändern"  - gibt es da in den Regeln eine klare Aussage? Bzw. hat sich jemand eine plausible Unterscheidung gemacht?
      (Weil: Zauberschmiede ist 'Formen', die Klingenrune dagegen 'Verändern' - beide geben aber einer Waffe temporär einen magischen Angriffsbonus.)
      Vielen Dank für euere Hinweise und zu den Sternen
      Läufer
       
    • By Panther
      Hallo,
       
      kurze Frage, kann ein ZAU mit Erscheinungen andere Personen samt ihrer Ausrüstungen für die Wirkungsdauer unsichtbar werden lassen, solange er sich darauf konzentriert?
       
      Panther
       
       
×
×
  • Create New...