Jump to content

Erscheinungstermine - Verfügbarkeit - Veröffentlichungspolitik etc.


Recommended Posts

vor 2 Minuten schrieb daaavid:

Ja, du. Nicht gesagt, ist aber die indirekte Konsequenz.

Nicht zwangsläufig.

Ich denke Ganduban sehe als Alternative einfach, die Lastschrift erst zu veranlassen, wenn das Produkt auch auf den Weg gebracht werden kann.

Aber abgesehen davon halte ich die Kündigung eines Abos aus diesem Grund auch für so gar nicht angemessen. Das steht nur wirklich in keinem Verhältnis zu der kleinen Unannehmlichkeit des verspäteten Versandes.

 

  • Like 1
Link to comment
vor 7 Minuten schrieb daaavid:

Ja, du. Nicht gesagt, ist aber die indirekte Konsequenz.

Interessante Auslegung. Ich stehe zu dem was ich gesagt habe - und was ich nicht gesagt habe. Unterlass es bitte es mir Worte in den Mund zu legen oder mir etwas zu unterstellen was ich nicht gesagt habe. Ich denke ich kann ganz gut beurteilen was ich gesagt habe und was ich sagen wollte.

Link to comment
vor 4 Minuten schrieb Einskaldir:

Aber abgesehen davon halte ich die Kündigung eines Abos aus diesem Grund auch für so gar nicht angemessen. Das steht nur wirklich in keinem Verhältnis zu der kleinen Unannehmlichkeit des verspäteten Versandes.

Da bin ich bei dir, war impulsiv, aber vor hatte ich es eh schon lange. 

Link to comment
vor 29 Minuten schrieb Gandubán:

Da bin ich bei dir, war impulsiv, aber vor hatte ich es eh schon lange. 

Dann ist es ja in Ordnung. Ansonsten frage ich mich schon, warum du dir so viel Ärger machst. Mir spart das Abo unterm Strich ne Menge Arbeit und Überlegung, ob ich das nun wirklich haben will oder nicht und ob ich es schon bestellt habe oder nicht. Und jetzt mal zwei, maximal drei Wochen Verzögerung.

Aber wenn du gedanklich schon raus warst, dann brauchtest du emotional vielleicht nur noch einen Anlass. Das ist dann aber vielleicht auch schon der ganze Grund.

  • Thanks 1
Link to comment
vor einer Stunde schrieb Gandubán:

Interessante Auslegung. Ich stehe zu dem was ich gesagt habe - und was ich nicht gesagt habe. Unterlass es bitte es mir Worte in den Mund zu legen oder mir etwas zu unterstellen was ich nicht gesagt habe. Ich denke ich kann ganz gut beurteilen was ich gesagt habe und was ich sagen wollte.

Da es dir offenbar ( da, ich mache es schon wieder :panic: ) eh nur darum geht Dampf abzulassen belasse ich es dabei. Dann soll doch lieber der Verlag deine Wut abbekommen. ;)

Link to comment
vor 2 Stunden schrieb Eleazar:

... So wie ich das sehe, sind die einzig Leidtragenden doch die Frankes:  Wer kein Abo hat und  nicht warten kann und es ganz schnell haben muss, kauft diesmal nicht auf Branwens Bazar. Da gehen dem Verlag sicher ein paar Euros verloren.

Naja, ob es "für MIDGARD" nun besser ist, direkt bei Branwen zu kaufen oder für Nachfrage bei anderen Läden zu sorgen, war glaube ich schon mal kontrovers diskutiertes Thema....

Link to comment
vor 9 Minuten schrieb daaavid:

Da es dir offenbar ( da, ich mache es schon wieder :panic: ) eh nur darum geht Dampf abzulassen belasse ich es dabei. Dann soll doch lieber der Verlag deine Wut abbekommen. ;)

Ich glaube nicht, dass es sinnhaft ist weiter mit dir zu diskutieren. Eine Unterstellung folgt auf die nächste. Hoffnungslos...

Link to comment
vor 2 Stunden schrieb Widukind:

Naja, ob es "für MIDGARD" nun besser ist, direkt bei Branwen zu kaufen oder für Nachfrage bei anderen Läden zu sorgen, war glaube ich schon mal kontrovers diskutiertes Thema....

Das mag sein. Für Branwens Geldbörse kurz vor Toresschluss im Midgardgeschäft ist es aber wohl klar.

Link to comment

Also, wer so wenig Midgard-Material in Wartestellung hat, dass drei Wochen hin oder her einen Unterschied machen, den muss ich echt beneiden. Bei mir könnte Elsa zwei oder drei Jahre im Hintertreffen sein und meine Midgardliste wäre bis dahin noch nicht erschöpft (falls Elsa dies lesen sollte, möge sie sich bitte geblitzdingst fühlen und trotzdem in drei Wochen an mich ausliefern!). 

Link to comment

Ein paar Worte dazu.

Bei den beiden Abenteuern, um die es geht ("Die Hexe und der Heilige" und "Weg ins Verderben"), wurde bei Drucklegung mit der Druckerei als Liefertermin der 26. 9. vereinbart. Die Hefte kamen aber früher (direkt vor unserem Urlaub) an. Zu diesem Zeitpunkt war auch bei Pegasus Spiele der für den Vertrieb Verantwortliche im Urlaub, und seine Vertretung hat offenbar die genannten Erscheinungstermine (obwohl explizit und mehrfach erwähnt) überlesen. Dumm gelaufen, aber Fehler passieren.

Die Händler wurden zwar über das Missgeschick informiert, aber nicht alle nehmen offenbar eine Korrektur der Erscheinungstermine in ihren Shops vor. Wir selbst können allerdings schlecht unsere eigenen Vorgaben ignorieren. Für Branwens Basar bleibt es also bei den in den Ankündigungen und im Verzeichnis lieferbarer Bücher genannten Terminen für die Auslieferungen.

Was Gandubáns Beschwerde betrifft: In der Rundmail an die Neuheiten-Abonnenten vom 23. August wurde die Lastschrift für die erste Septemberwoche angekündigt, die Erscheinungstermine für die beiden Abenteuer genannt ("Die Hexe und der Heilige": 28. September / "Weg ins Verderben": 13. Oktober) und außerdem auf unsere Betriebsferien (5. bis 25. September) hingewiesen. Die Lastschrift erfolgt seit vielen Jahren (!) etwa 14 Tage vor Auslieferung und wenn Gandubán dieses Mal mit der durch die Betriebsferien etwas längeren Frist nicht einverstanden war, hätte er sich melden können. Falls er die Rundmail nicht erhalten hat, stimmt vielleicht seine hinterlegte Email-Adresse nicht mehr.

  • Like 4
  • Thanks 5
Link to comment
vor 6 Minuten schrieb Branwen:

Ein paar Worte dazu.

Bei den beiden Abenteuern, um die es geht ("Die Hexe und der Heilige" und "Weg ins Verderben"), wurde bei Drucklegung mit der Druckerei als Liefertermin der 26. 9. vereinbart. Die Hefte kamen aber früher (direkt vor unserem Urlaub) an. Zu diesem Zeitpunkt war auch bei Pegasus Spiele der für den Vertrieb Verantwortliche im Urlaub, und seine Vertretung hat offenbar die genannten Erscheinungstermine (obwohl explizit und mehrfach erwähnt) überlesen. Dumm gelaufen, aber Fehler passieren.

Die Händler wurden zwar über das Missgeschick informiert, aber nicht alle nehmen offenbar eine Korrektur der Erscheinungstermine in ihren Shops vor. Wir selbst können allerdings schlecht unsere eigenen Vorgaben ignorieren. Für Branwens Basar bleibt es also bei den in den Ankündigungen und im Verzeichnis lieferbarer Bücher genannten Terminen für die Auslieferungen.

Was Gandubáns Beschwerde betrifft: In der Rundmail an die Neuheiten-Abonnenten vom 23. August wurde die Lastschrift für die erste Septemberwoche angekündigt, die Erscheinungstermine für die beiden Abenteuer genannt ("Die Hexe und der Heilige": 28. September / "Weg ins Verderben": 13. Oktober) und außerdem auf unsere Betriebsferien (5. bis 25. September) hingewiesen. Die Lastschrift erfolgt seit vielen Jahren (!) etwa 14 Tage vor Auslieferung und wenn Gandubán dieses Mal mit der durch die Betriebsferien etwas längeren Frist nicht einverstanden war, hätte er sich melden können. Falls er die Rundmail nicht erhalten hat, stimmt vielleicht seine hinterlegte Email-Adresse nicht mehr.

Danke für die Aufklärung. 

Link to comment
  • 3 weeks later...
vor 47 Minuten schrieb daaavid:

Ist das Abenteuer inzwischen ausgeliefert? Ich habe noch keins bekommen. 

Welches?

Die Hexe und der Heilige ist seit einigen Tagen da, der Weg ins Verderben wird noch beschritten.

Link to comment

Bei mir ging die Sendung beim ersten Versand-Versuch aus unerfindlichen Gründen zurück zum Absender, obwohl die Adresse noch aktuell war. :confused:

/e: Mittlerweile ist sie aber da.

Edited by dabba
Link to comment
vor 20 Stunden schrieb daaavid:

Ist das Abenteuer inzwischen ausgeliefert? Ich habe noch keins bekommen. 

Alle bis zum 13.10. (12 Uhr) bestellten Abenteuer - inkl. der Neuheiten-Abos - sind in der Post. Alle Kunden, deren Abenteuer nicht zustellbar war, wurden informiert. Das gilt für "Die Hexe und der Heilige" und für "Weg ins Verderben".

  • Like 3
  • Thanks 2
Link to comment
vor 13 Stunden schrieb Odysseus:

'Weg ins Verderben' ist heute eingetroffen. :thumbs:
Das Abenteuer ist allerdings so dünn, so dass ich erst dachte, dass ich einen leeren Pappumschlag bekommen hätte...

Der Weg ins Verderben ist halt kurz.

  • Like 1
  • Haha 5
Link to comment
Am 26.8.2022 um 11:55 schrieb Eleazar:

Noch ein Punkt, weiß gar nicht, ob ich den als bibliophiler Haptiker überhaupt erwähnen soll: Alle ökonomischen Erwägungen mal außen vor, hätte man mit gedruckten Büchern ja auch ein Lagerproblem. Wo sollen fünf bis zehn Jahre lang Restauflagen neu rausgebrachter Bücher lagern? Wer will sich das antun und finanzieren, falls die Welt Midgard mit M5 doch in der Versenkung verschwindet? Aber PDFs fressen kein Brot und stehen nicht im Weg.

Wobei: Ich möchte auf jeden Fall lieber richtige Bücher!

Auch heute schon übernimmt Pegasus den Vertrieb für Midgard für die Händler. Es wäre wohl demnach ein leichtes einen Deal mit Pegassus auszuhandeln, wie mit nicht verkauften M5 Produkten umgegangen werden soll. Ich spekuliere das Pegasus sowieso die "Nachlassverwaltung" übernimmt.

Link to comment
vor 1 Minute schrieb Fabian:

Auch heute schon übernimmt Pegasus den Vertrieb für Midgard für die Händler. Es wäre wohl demnach ein leichtes einen Deal mit Pegassus auszuhandeln, wie mit nicht verkauften M5 Produkten umgegangen werden soll. Ich spekuliere das Pegasus sowieso die "Nachlassverwaltung" übernimmt.

Jedenfalls haben sie eine große Halle mit viel Regalplatz. Der aber auch ganz gut gefüllt ist. 

Link to comment

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...