Jump to content

Recommended Posts

Immer wieder beklagen Spieler den Umstand, dass für bestimmte Zauber, die einem in den weiteren Runden Angriffe ermöglichen, ein festgeschriebener, in Stein gemeißelter Fertigkeitswert besteht. Ich meine hier Zauber wie Dämonenschwert, Göttlicher Blitz etc.

Ok, bei manchen Zaubern gibt es eine verbesserte Version wie z.B. die Dämonenkugeln, aber auch hier ist der FW auf +10 begrenzt. Und auf höheren Graden können die Gegner das sehr leicht abwehren. Daher verstehe ich diese Unzufriedenheit bei all den Vorteilen, die so ein Zauber haben kann (z.B. Rüstung schützt nicht, kein Munitions- nur AP-Verbrauch).

 

Für meine Heimrunde habe ich daher über folgende Variante nachgedacht:

  • Für jeden Angriff, den der Spieler mit diesem Zauber macht, besteht die Chance auf einen Praxispunkt. Aufgrund der Kampfsituation würde ich hier zu der "nur 20er geben PP"-Variante tendieren.
  • Mit diesen PP kann der Spieler dann den Fertigkeitswert dieser "Zauberwaffe" steigern. Nur damit, mit nichts anderem.
  • Die PP-Kosten sind analog zu den TE beim Steigern der normalen Waffen, ein PP kann für eine TE eingesetzt werden. Einfach der Tabelle im Kodex S. 161 folgen.
  • Als Entsprechung der normalen Waffen würde ich alle "Schwerter" (Dämonenschwert, Feenschwert...) als "normal", alle "Schusswaffen" (Göttlicher Blitz, Elfenfeuer...) wie Bögen als "schwer" laufen lassen.

Klar, irgendwann brauchts dann 50 PP zum Steigern, aber immerhin, es gibt die Möglichkeit...

 

Würde mich über Meinungen hierzu freuen.

Edited by Blaues_Feuer
tags repariert
  • Like 3
Link to comment

Finde ich eine nette Hausregel, andererseits werden die Sprüche dadurch natürlich mit der Zeit schon (recht) mächtig, ohne dass ein Spieler dafür EP "opfern" muss.

Als zusätzliche Beschränkung könnte man ggf. noch nehmen - wobei mir die ersten beiden zu Spielerunfreundlich wären und 1&3. weitere Sonderregeln ins Spiel bringen:

- Nur eine bestimmte Anzahl an PP je Spruchanwendung kann gesammelt werden

- Schwierigkeit zum Lernen ist eine Stufe höher als für die physischen Gegenparts

- zum Steigern müssen zusätzlich zu den PP auch jeweils noch EP ausgegeben werden (bspw. 10-20% zusätzlich)

 

Eine andere -ggf. besser zu Midgard passende- Variante wäre, dass man höherstufige Sprüche mit entsprechend besserem EW (+11/13/16/18 o.ä,)  "entwickelt".

 

Als SL werde ich deine Idee auf jeden Fall übernehmen & es wird gelten:

- 20er Regel da Kampf

& wahrscheinlich zusätzlich (wird sich im Spiel"test" ergeben):

EW-Steigerung um jeweils +2 erhöht den AP-Verbrauch des Spruches um 1 AP (ggf. alternativ +3/+4 -> AP+2)

- Der Spieler kann sich beim Sprechen entscheiden, ob er den Standardwert oder durch erhöhten AP-Verbrauch seinen durch PP gesteigerten EW nutzt. 

 

 

edit: ich als SL nachgetragen

Edited by seamus
  • Like 1
Link to comment

Alternativ könntest Du den Angriffswert des Zaubers auch an den Zaubernwert des Charakters koppeln. Es muss ja nicht EW:Angriff = EW:Zaubern sein, sondern könnte z.B. auch der halbe Zaubernwert oder Zaubern-4, etc. sein. Dann würde der Angriffswert mit steigendem Grad ansteigen ohne dass der Charakter etwas lernen muss oder PP sammeln muss.

 

Um die Zauber stärker zu machen kann z.B. auch der Angriffsbonus auf den EW:Angriff mit dem Zauber addiert werden.

 

Gruß

Shadow

  • Like 1
Link to comment
Guest Unicum

Ich bin ein Gegner vom weiteren Puschen von Zaubererklassen.

 

Das wäre wieder so eine Regel welche Zauberer gegenüber Kämpfern bevorzugt.

 

Der Hochgradige Zauberer dem dieser Bonus zu gering ist soll meines erachtens einen neuen Zauber lernen der dann eben besser ist.

 

Ansonsten sicher eine schöne Idee,... aber - hast auch was für reine Krieger?

Edited by Unicum
Link to comment

Offtopic on

Ansonsten sicher eine schöne Idee,... aber - hast auch was für reine Krieger?

Bspw. Wiedereinführung gezielter Hieb als Kampffertigkeit?

Offtopic off

 

Ich bin ein Gegner vom weiteren Puschen von Zaubererklassen.

Das wäre wieder so eine Regel welche Zauberer gegenüber Kämpfern bevorzugt.

Wäre es für dich auch ein pushen/bevorzugen, wenn der Zauberer zusätzlich auch noch EP dafür ausgeben müsste?

Edited by seamus
Link to comment
Guest Unicum

Offtopic on

Ansonsten sicher eine schöne Idee,... aber - hast auch was für reine Krieger?

Bspw. Wiedereinführung gezielter Hieb als Kampffertigkeit?

Offtopic off

 

Ich bin ein Gegner vom weiteren Puschen von Zaubererklassen.

 

Das wäre wieder so eine Regel welche Zauberer gegenüber Kämpfern bevorzugt.

Wäre es für dich auch ein pushen/bevorzugen, wenn der Zauberer zusätzlich auch noch EP dafür ausgeben müsste?

 

Gegebenenfalls - ja. Vieleicht sogar noch mehr - weil Ep bekommt man einfach so - die PP muss man sich verdienen in der Fertigkeit welche man dafür nuzt.

 

Im ürigen gibt es etwas ähnliches schon und da bin ich auch nicht glücklich drüber:

Die Kombination Dämonenschwert auf Thaumagral-Dolch und dann Dolch steigern finde ich gegenüber einem Kämpfer der um gleichweitige Erfolgschanchen & Schaden zu haben einfach zu billig.

Link to comment

Finde ich eine nette Hausregel, andererseits werden die Sprüche dadurch natürlich mit der Zeit schon (recht) mächtig, ohne dass ein Spieler dafür EP "opfern" muss.

 

Naja, das regelt sich schon relativ schnell. Von 8 auf 10 brauchts bei einem "Schlagwaffenzauber" 7PP, auf +11 nochmal 10, auf +12 nochmal 20, auf +13 ganze 50 PP. Ich glaub nicht, dass meine Kämpfer in irgendeiner Waffe schon mehr als 15 PP gesammelt haben. Bei Fernkampfzaubern ists entsprechend mehr.

 

Als SL werde ich deine Idee auf jeden Fall übernehmen & es wird gelten:

- 20er Regel da Kampf

& wahrscheinlich zusätzlich (wird sich im Spiel"test" ergeben):

EW-Steigerung um jeweils +2 erhöht den AP-Verbrauch des Spruches um 1 AP (ggf. alternativ +3/+4 -> AP+2)

- Der Spieler kann sich beim Sprechen entscheiden, ob er den Standardwert oder durch erhöhten AP-Verbrauch seinen durch PP gesteigerten EW nutzt. 

 

gefällt mir! Ich werde das mal meinen Spielern vorschlagen.

Link to comment
  • 4 weeks later...

Was alle immer mit "Bevorzugen von Zauberern" haben... Ein fester Wert ist doch einfach unsinnig - er ist am Anfang vielleich sogar besser (oder zumindest gut) im Vergleich zu den Kämpfern, hinterher aber einfach nicht mehr spielbar. Klar - einen anderen Zauber lernen - oder die Kämpfer lassen sich halt alle mal auf Zauberer umschulen. Ist etwa genauso sinnvoll als Vorschlag, wenn das Magiesystem nicht funktioniert. Da wäre ich doch eher für eine sinnvolle Alternative. Warum das nicht einfach an was schweres wie Waloka binden? Oder - wem das besser passt - von mir aus an Klingenwaffen? Wenn ein Magier meint, dafür so viele Punkte ausgeben zu wollen, damit er einen einzigen (bzw wenige) Zauber sinnvoll einsetzen kann - so what? Das wird sicherlich Kämpfer nicht überflüssig machen, denn zumindest ich als Zauberer würde den Teufel tun und mich in die erste Reihe stellen, wo ich mangels Rüstung und Abwehrwaffe leicht zusammengedroschen werden kann und selbst bei erfolgreichen Abwehrversuchen die zum Zaubern benötigten AP verliere...!

 

Es gibt bei Midgard eh kaum "Schnipp und weg"-Zauber und die wenigen wie Vereisen oder Versteinern wurden von Augenblick- zu 10-Sek-Zaubern. Kampfzauber mit Reichweite gibt es auch kaum - effektiv bringen also die paar mehr AP (was ich okay, aber nicht zwingend notwendig fand - eher hätten Kämpder in Relation mehr AP gebraucht...) auch nicht viel. Klar ist ein Zauberer vielseitig, aber einem Kämpfer im Kampf immer unterlegen. Und wenn der erste Schlag nicht reicht kommt halt ein zweiter. Sitzt der erste Zauber des Magiers nicht, ist er im Zweifel Geschichte. Dass Zauberer in Abenteuern nicht der Reihe nach krepieren liegt mMn vor allem daran, dass SL es richtigerweise nicht darauf anlegen, gezielt Chars umzulegen.

 

Egal - ich möchte niemanden persönlich angreifen. Es gibt allerdings so einiges, dass mir an M5 nicht mehr gefällt (und auch anderes, was mir besser gefällt), aber die in meinen Augen eher generften Zauber immer noch ohnehin als ungerechtfertigt bevorteilt zu sehen verstehe ich nicht...

 

mfg

Link to comment
  • 2 months later...

Also ich hab als Hausregel nen skill Zaubermeisterschaft eingeführt, den man pro Zauber lernen muss der den neuen EW festlegt.

 

Der skill ist in EP etwa so teuer für Zauberkundige wie sehr schwere waffen für normale Kämpfer.

 

Wer mag und Punkte investieren will kann dies also tun, verzichtet dann aber auf einiges anderes (und es ist immer noch deutlich teurer als die midgard konforme Regel Stichwaffenthaumagral + dämonenklinge)

Link to comment

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...