Jump to content
Sign in to follow this  
rk

Thaumagral: Kombination von Dämonenfeuer und Zauberschmiede (M4)

Recommended Posts

Folgende Situation nach M4:

 

Ein Charakter: grauer Hexer, Grad 8.

 

persönlicher Schadensbonus +2, Angriffsbonus +1.

 

Gelernter Angriff: Dolch +12.

Thaumagral Dolch mit: Dämonenfeuer und Zauberschmiede.

 

Szenario 1: Der Hexer löst nur Zauberschmiede ("+3") aus und greift mit dem Thaumagraldolch an:

 

Nach meiner Auffassung hat der dann damit einen Angriff von +16 (+12+1+3) und einen Schaden von 1W6+4 (1W6-1+2+3).

 

Szenario 2: Der Hexer löst nur Dämonenfeuer aus.

Nach meiner Auffassung hat der dann einen Angriff von +13 (+12+Angriffsbonus) und einen Schaden von 2W6 (siehe Arkanum). Sein persönlicher Schadensbonus zählt nicht, da es ja im wesentlichen die Flammenklinge des Dämonenfeuers ist. Er kann ebenso Rundumschläge ohne negative WM führen.

 

Szenario 3: Der Hexer will beides auslösen.

Nach meiner Auffassung greift dann der als "zweites" ausgelöste Zauber mit den entsprechenden Auswirkungen (s.o.)

Eine andere Meinung in unser Gruppe ist, dass er

- Angriff +16 hat

und

- einen Schaden von 2W6+5 (2W6 vom Dämonenfeuer Thaumargal, +2 persönlicher Schadensbonus und +3 von der Zauberschmiede)

(Hiezu käme e.v. noch +1 auf Schaden durch Stärke etc.)

 

Gruss Roland

Share this post


Link to post

Hallo Roland,

 

da Dämonenfeuer ja den Schaden der Waffe auf 2W6 erhöht [ARK 234], also unabhängig davon, ob das Thaumagral ein Dolch oder z.B. ein Langschwert ist, spielt der ursprüngliche Schaden anscheinend keine Rolle. Entsprechend würde ich also auch den persönlíchen Schadensbonus nicht berücksichtigen.

 

Beim magischen Schadensbonus der Zauberschmiede bin ich mir nicht sicher. Gleichartige Zauberwirkungen addieren sich ja grundsätzlich nicht, andererseits ist der Schaden beim Dämonenfeuer meines Erachtens anderer Art als der der Zauberschmiede. Hinzu kommt noch die Abwägung, ob die Zauberschmiede nicht wieder nur den Grundschaden erhöht und damit vom Dämonenfeuer wieder nur auf 2W6 erhöht wird.

 

Ich tendiere im Moment zu letzterer Regelauslegung, dann kann sich der Hexer das Dämonenfeuer aber besser sparen, da er mit den 1W+4 von der Zauberschmiede statistisch schon etwas besser fährt...

 

Liebe Grüße

Saidon

Share this post


Link to post

Da der Schaden der Waffe durch das Dämonenfeuer auf 2W6 erhöht wird, spielt es keine Rolle wieviel Schaden die Waffe vorher gemacht hat. Auch wenn die Waffe (z.B. der Thaumagral-Dolch) mit Zauberschmiede verzaubert wurde und dann 1W6+2 Schaden verursacht, beträgt der Schaden nach dem Verzaubern mit Dämonenfeuer 2W6. Hierbei ist auch egal, ob zuerst Dämonenfeuer oder zuerst Zauberschmiede auf das Thaumagral gezaubert wird.

 

Meine Meinung: Beim normalen Dämonenfeuer zählt der persönliche Schadensbonus nicht mit, da es sich um eine immaterielle Waffe handelt. Wenn das Dämonenfeuer aber auf eine Thaumagral-Waffe gezaubert wird, ist die Thaumagral-Waffe (der verzauberte Dolch) ja physisch vorhanden. Da würde ich auch den persönlichen Schadensbonus addieren.

Einen erhöhten Schadensbonus durch Stärke, Heiliger Zorn, etc. würde ich wie den persönlichen Schadensbonus behandeln, denn nur dieser wird ja durch solche Zauber erhöht.

 

Nur am Rande zum Thema Dolch-Thaumagral mit Dämonenfeuer und Rundumschlag: Einen Rundumschlag mit einer "kleinen" Waffe wie Dolch würde ich nicht zulassen, da die Dämonenfeuerflammen nur die Klinge umspielen, aber nicht darüber hinaus gehen und die Waffe deshalb nicht größer wird. Ein Rundumschlag mit einem Dolch ist nicht möglich.

 

Der persönliche Angriffsbonus zählt bei allen Angriffen mit, genauso wie sich der Angriffswert durch Zauberschmiede erhöht.

 

Gruß

Shadow

Share this post


Link to post
Nur am Rande zum Thema Dolch-Thaumagral mit Dämonenfeuer und Rundumschlag: Einen Rundumschlag mit einer "kleinen" Waffe wie Dolch würde ich nicht zulassen, da die Dämonenfeuerflammen nur die Klinge umspielen, aber nicht darüber hinaus gehen und die Waffe deshalb nicht größer wird. Ein Rundumschlag mit einem Dolch ist nicht möglich.

Davon steht aber nichts in der Beschreibung auf S. 234 während andere Unterschiede aufgeführt sind. Also ist auch mit einem Dämonenfeuerdolchthaumagral ein Rundumschlag möglich.

Share this post


Link to post

Die Thaumagral-Varianten der Zauber unterscheiden sich schon von den normalen Wirkungen:

 

1. Dämonenfeuer LKDX4 464: es geht nur auf Thaumagrale, die Magierstäbe, Stichwaffen oder E-Schwerter sind. Arkane Flammen umspielen die Waffe, die den Schaden erhöhen. 2W6 statt ? - 10sec 2 AP

2. Zauberschmiede LKDX4 466: Der Zauber erhöht den Schaden: +3 Schaden - 10sec 9 AP für 3/3

 

Als Thaumagralzauber erhöhen sie BEIDE den Schaden, also wirkt nur der stärkere (wiederholtes Zaubern LKDX4 157). Welcher das ist, hängt von der Waffe ab... OK, hier es ist ein Dolch:

 

2W6 statt 1W6-1 macht dann 3,5=1W6 + 1 also im Mittel 4,5 Schaden mehr durch das Thaumagral-Dämonenfeuer auf den Dolch, Die Thaumagral-Zauberschmiede erhöht nur um 3, wäre hier also OHNE Wirkung auf den Schaden

 

Also: +16 2W6+2 und Kosten von 20 sec und 11 AP.

Edited by Panther

Share this post


Link to post
Nur am Rande zum Thema Dolch-Thaumagral mit Dämonenfeuer und Rundumschlag: Einen Rundumschlag mit einer "kleinen" Waffe wie Dolch würde ich nicht zulassen, da die Dämonenfeuerflammen nur die Klinge umspielen, aber nicht darüber hinaus gehen und die Waffe deshalb nicht größer wird. Ein Rundumschlag mit einem Dolch ist nicht möglich.

Davon steht aber nichts in der Beschreibung auf S. 234 während andere Unterschiede aufgeführt sind. Also ist auch mit einem Dämonenfeuerdolchthaumagral ein Rundumschlag möglich.

 

Obwohl da nichts steht, irrst Du Dich hier offenbar, denn der rote Kasten sagt was anderes:

 

Ja, klar gibt es eine offizielle Stellungnahme dazu, sie ist sogar von JEF. Der Übersichtlichkeit setze ich sie in den berühmten braunen Rahmen:

 

Regelantwort von Midgard-Online:

Mit dem Dämonenfeuer-Thaumagral ist kein Rundumschlag möglich. Hier wird die Effizienz der Waffe erhöht, was bedeutet, dass die reale Waffe in Kontakt mit dem Gegner kommen muss, um Schaden anzurichten. Da die für einen Thaumagral in Frage kommenden Waffen aber zu leicht und/oder zu kurz sind, um mit ihnen einen Rundumschlag ausführen zu können, kann auch unter Einfluss des Zaubers ein solcher nicht durchgeführt werden.

 

Grüße

Christoph

 

Diese Antwort soll die laufende Diskussion nicht beenden, sondern lediglich die Regelgrundlage verdeutlichen, von der aus weiterdiskutiert werden kann. Nähere Informationen zum Regelservice findet ihr in diesem Strang.

Share this post


Link to post

Moderation :

darf ich daran erinnern, dass es hier nicht um den Rundumschlag geht, sondern um die Kombination von Dämonenfeuer und Zauberschmiede.

 

das Modfeuer

 

Bei Nachfragen bitte eine PN an mich oder benutzt den Strang Diskussionen zu Moderationen

Share this post


Link to post

Obwohl der Rundumschlag nicht zur ursprünglichen Frage gehörte, ändert die offzielle Regelantwort auf ersteres auch meine Sicht auf letzteres:

 

Ich war nämlich wie Solwac davon ausgegangen, dass Rundumschläge möglich sind, da nichts gegenteiliges in den Regel steht, und habe daraus rückgeschlossen, dass die Flammen des Dämonenfeuers auch über die eigentliche Waffe hinausragen, woraus sich wiederum für mich ergab, den Schadensbonus nicht zu berücksichtigen.

 

Mit der für mich neuen Information aus der Regelantwort würde ich mich jetzt aber eher Panthers Berechnung anschließen.

 

Liebe Grüße

Saidon

Share this post


Link to post

Das Ganze ist auch hier schonmal diskutiert worden: Link

(Zusätzlich zum weiter oben verlinkten Strang und in noch älteren Strängen.)

 

Ziemlich sicher ist, dass der persönliche Angriffsbonus und Schadensbonus des Trägers zum aktivierten Dämonenfeuer-Thaumagral hinzugezählt werden (ansonsten wäre es auf einem Thaumagral auch ziemlich nutzlos im Vergleich zu Zauberschmiede).

 

Ob Zauberschmiede und Dämonenfeuer auf einem Thaumagral zusammen wirken kann wohl nicht abschließend durch die Regeln geklärt werden. Aus Konsistenz- und Logik-Gründen, würde ich es bei der Kombination von Dämonenfeuer und Zauberschmiede genauso handhaben wie bei der Kombination von Flammenklinge und Zauberschmiede - es gibt aber keine eindeutige Regelantwort.

Edited by Dracosophus

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...