Jump to content

Orcspuren (GB 49)


Recommended Posts

 

Da ich bei Marek in Bacharach den zweiten Teil erleben durfte ( freut euch, der ist großartig!! :clap:), hab ich mir natürlich den ersten Teil zugelegt.

Hi

1. Teil / 2. Teil???

Habe ich was verpasst?

 

Jetzt noch zu unseren Erfahrungen:

Ich habe das Abenteuer nach dem Abenteuer "Des Bettlers Himmelreich" in Corrinis und vor dem Abenteuer "Orcwinter" geleitet.

Das Abenteuer diente somit der Überbrückung der Reise zwischen Corrinis und Thame.

Bei den Giftwürfen haben sie lange durchgehalten, der Schamane hat totalen Mist zusammengezaubert und so kam es, dass zwei Charaktere noch am Lagerplatz mit Lakon zu kämpfen begannen. Dann wirkte aber zum Glück das Gift und alle waren schlafend.

In der Höhle wurde der Nagel mit einer 1 abgebrochen, sodass die Abenteurer ohne das Mauswiesel der Sorella aufgeschmießen gewesen wären, dieses holte dann aber als Vertrauter den Schlüssel aus dem Nebenraum. Die Ausrüstung wurde schnell gefunden, danach wurde alles kurz und klein geschlagen was in den Weg kam.

Zwerg und Todespriester der Gruppe, die bis jetzt nicht viel gemein hatten, entdeckten also eine gemeinsame Abneigung gegen finstere Kreaturen (zu denen sie die Orks zählten).

Den Ring des Sehens in Dunkelheit haben sie nicht gefunden.

Der Schamane entkam dank Unsichtbarkeit.

Der Zwerg wurde nicht entweiht, man traute sich nichtmal ihm die Waffen wegzunehmen, stattdessen legte man ihn etwas netter hin und drapierte die Waffen auf ihm, später berichtete man den Zwergen in Thame von all dem.

 

Von den AP her war es am Ende knapp (die Gruppe war AP-technisch eine Grad 1 Gruppe) LP hat aber niemand größere Mengen verloren.

 

Es gab übrigens wilde Fantasien über das Schicksal des Zwerges:

Es war klar, dass er schlussendlich erstickt war, aber woher kommt der Pfeil in seiner Brust? Er könnte aus einer Falle stammen! --> EW:Baukunde --> 1 --> er stammt aus einer zwergischen Falle!

Damit war klar, dass diese Höhle nur so mit gut verborgenen zwergischen Fallen gespickt sein muss, wenn selbst ein Zwerg sie nicht wahrgenommen hat.

 

 

Mfg Yon

Link to comment

Es sind insgesamt drei Teile rund um Lakon, den Halbork, geplant. Zwei sind (fast) fertig, der dritte existiert als kleines Expose. Ich finde einfach, dass ausgearbeitete Gegner nicht beim ersten Mal in Gras beißen, sondern die Wege der SpF immer wieder kreuzen sollten, damit eine gewisse erzählerische Dichte in einer Kampagne entsteht.

 

Raldnar

Link to comment

Hallo Freunde! :wave:

 

Ich habe das Abenteuer letztes Wochenende gehalten, mit Erstgradlern. War wirklich sehr gut!

Das Gift hat natürlich nicht bei allen gewirkt, aber der Orcschamane konnte mit Schlaf nachhelfen. Ein Ordenskrieger schaffte es mit dem Nagel, das Vorhängeschloss zu öffnen (gewürfelte 20). Den Ring Sehen in Dunkelheit haben sie nicht gefunden. Lakon hat überlebt, wie auch der Schamane, jedoch nur dank Unsichtbarkeit. Die Sachen des Zwerges wurden im Zwergenhof in Thame abgegeben. Selbst die Kämpfe waren auch mit den "neuen" Charakteren zu schaffen, wobei es mit den Ausdauerpunkten schon knapp wurde. Zur Verfolgungsjagd ist es mangels überlebender Orc's nicht mehr gekommen.

In der kommenden Sitzung geht es mit "Der Weg nach Vanasfarne" weiter!

 

Gruß

Torfinn

Link to comment
  • 10 years later...

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
×
×
  • Create New...