Jump to content
Sign in to follow this  
Valinor

KEP

Recommended Posts

Ich habe gestern ein Abenteuer gespielt, bei dem es KEP technisch gesehen zu der paradoxen Situation kam, dass Charaktere mehr KEPs bekommen hätten, wenn sie sich kampftaktisch "flasch" verhalten hätten.

 

Dazu kam es als die Gruppe gegen sehr viele Orks kämpfen musste. Um überhaupt eine Chance zu haben, wurde die Orks in einem Durchgang gestellt, so dass durchschnittlich immer 5 Charaktere gegen 2 Orks kämpfen konnten. Folglich gab es also 3 Plätze, an denen man fröhlich Orks kloppen konnte und das mit minimalem Risiko, da die Orks aus taktischen Gründen bevorzugt die anderen 2 angegriffen haben. Hinter diesem Trupp standen mein Magier (der leider keine Feuerkugel zaubern kann) und ein Kämpfer. Diese beiden Charaktere hätten sich jederzeit vordrängeln können und KEPs scheffeln können. Da der Kämpfer den höchsten Kampftaktikwert und als Hauptwaffe einen Bihänder hatte, hat er diesen Platz im Hintergrund gewählt. Beide Charaktere waren auf diesen Plätzen günstiger postiert als an vorderster Front. Aber dafür gibt es keine EP, EP hätte es für vordrängeln gegeben. Das Ergebnis war eine ziemlich unausgeglichene, aber korrekte EP Vergabe.

 

Hab ihr ähnliche Vorfälle erlebt? Oder hat jemand eine Idee, wie diese unbefriedigende Vergabe anders gemacht werden kann. Denn Regeltechnisch ist sie vollkommen korrekt und auch nachvollziehbar, denn wer hinten steht und nur Teilzeitjobs macht kann auch nicht KEPs absahnen.

Share this post


Link to post

Wie wäre es mit AEP für rollenspezifisches Verhalten? Hätten nicht auch ein paar Orks von hinten kommen können? Und sind Orks wirklich so dumm, immer in das offene Messer zu laufen? Solche Situationen muß der SL entschärfen oder so ändern, dass es paßt. Regeltechnisch kann man aus meiner Sicht nur sehr wenig machen.

Share this post


Link to post

@Valinor:

Ich kenne das Problem. Wir hatten früher Spieler, die gegen 3 Orks gleichzeitig käpfend diesen erst nacheinander die AP wegschlugen, um weiterhin gegen 3-fache Übermacht zu kämfen, was dann ja 3-fache KEP bedeutet.

Wenn man die Kampfregeln von Midgard wirklich so anwendet wie sie im Regelbuch stehen, hat man sehr schnell merkwürdige KEP-Situationen.

Wie Nestor also schon vorschlug: einfach AEP verteilen!

malekhamoves

Share this post


Link to post

hmm,

 

wir haben bei uns eigentlich immer solche Situationen, da meine Spieler meistens versuchen den Gegner mit einer überlegenen Taktik "auszutricksen" um einen taktischen Vorteil zu haben.

 

Ich würde dem Krieger in der 2. reihe auch ein paar KEPs geben, da er aus taktischen Gründen auf einen Nahkampf verzichtet hat. Schließlich hat er ja auch was gelernt (und wenns nur ist, dass er nicht immer die erste Geige spielen kann   biggrin.gif  ). AEP sind mir zu allgemein einsetzbar. Ich denke er kann da als Krieger mehr vom Kampfstil der anderen lernen und seinen eigenen dadurch verbessern (deshalb KEP).

Share this post


Link to post

@Valinor:

+ Die SL ist der Chef, und sie vergibt alle EPs.

+ Regelwerke können nicht alle möglichen Situationen vorhersehen.

----------------------------------------------------------

Summe: Wenn Du der Meinung bist, das war taktisch gesehen richtig, gib der Nachhut auch ein paar KEPs, z.B. die Hälfte von dem was die anderen "verdient" haben und noch ein paar AEPs für Rollenspiel.

 

Ich würde Ihnen nicht alles in AEPs geben, da diese ja universeller einsetzbar sind als KEPs...

 

Grüße

 

HANK

Share this post


Link to post

nun ich finde das keine ungerechte vergabe, sondern eine, die absolut in ordnung geht. wie du die situation beschreibst, konnte dein magier zum beispiel den gegner sehen. dass du nunmal versäumt hast, für eine solche situation wirksame sprüche zu lernen, ist m.e. erachtens schlichtweg dein pech. schmerzen, blitzeschleudern etc. oder die kämpfer unterstützende zauber hätten dir sicherlich auch viele punkte gebracht.

 

wenn ich an die vielen abenteuer denke, wo es KEP nur für einen, max. zwei kämpfe gibt, während hingegen die zauberer die ganze zeit zauber sprechen und somit punkte einheimsen können, bin ich der meinung, dass sich sowas locker ausgleicht.

 

der kämpfer mit dem bihänder hätte, wie du schon selbst gesagt hast, wahrscheinlich vorne mit der waffe wegen platzmangels sowieso nur gestört. auch er hat halt diesmal pech gehabt. hätte er eine fernkampfwaffe gelernt, hätte er punkte bekommen. dafür ist er auch nicht das risiko des todes oder einer kritischen verletzung eingegangen, die da ganz schnell mal passieren kann. dann hätte er nämlich den rückzug des kameraden decken und selbst punkte bekommen können.

 

wenn sich ein zauberer beim kampf im hintergrund aufhält, ist das in der regel selbstschutz und würde von mir bestimmt keine punkte für rollenspieltypisches verhalten bekommen.

 

 

 

 

Share this post


Link to post

@Einskaldir: In der richtigen Position hätte mein Magier problemlos mitkämpfen können und das ohne Gefahr eines krits, sofern die Orks nicht plötzlich die Taktik ändern. Außerdem geht es mir nur um KEP, nicht um die ZEP. Denn die hätte mein Ma (der natürlich nicht so gut kämpft wie ein Kr/Sö), genau wie der Bihänderkämpfer (der dafür den Platz von zwei anderen einnehmen hätte müssen).

 

Die Vergabe von KEP bzw. AEP haben wir in Erwägung gezogen. AEP für Rollenspiel gibt es bei uns nicht, denn ich spiele meinen Char immer gleich, egal wie viele Punkte ich bekomme. KEP sind mMn in dieser Situation auch sinnvoller als AEP, aber um einen Ausgleich zu schaffen müsste unser Meister so etwa 100 KEP für Hintergrund-ABMs vergeben (wäre so in etwa die von Hank vorgeschlagene Hälfte). Und das ist definitiv viel zu viel.

Also bleibt nur die Möglichkeit ein paar Trost-EPs zu vergeben und zu hoffen, dass sich das Ganze später ausgeleicht.

Share this post


Link to post

@ valinor:

da bleiben für mich ein paar fragen offen :

 

wie kannst du ohne risiko kämpfen, wenn du keine fernkampfwaffe benutzt ( und davon gehe ich nach deiner bisherigen beschreibung aus) ? denn dann hättest du nach den regeln eh keinen anspruch auf punkte.

 

wieso willst du unbedingt KEP als zauberer ? reichen dir fürs lernen nicht die AEPs , die du bekommst ? da kann es doch eigentlich nur um die punkte zur verbesserung von waffen und bewegungsfertigkeiten gehen oder ? hast du dir schon mal überlegt, dass den kämpfern auf der anderen seite das erwerben von ZEP grundsätzlich verwehrt ist und sie auch nur mit AEP wissensfertigkeiten steigern können ?

 

 

 

 

Share this post


Link to post

Einfache Frage, einfache Antwort: Wer sich (auch aus taktischen Gründen) aus einem Kampf heraushält und so nicht in die Gefahr gerät verletzt zu werden, bekommt auch keine KEP. That's it...

 

 

Best,

 

der Listen-Reiche

Share this post


Link to post

@Einskaldir: Mir geht es nur um die KEP. Und die hätte mein Magier erlangen können, wenn er sich in die erste Reihe gestellt hätte. Und da wegen der Kampfaufstellung nur 2 der 5 Kämpfer von Orks angegriffen werden konnten gab es folglich pro Runde 3 Chars, die ohne Risiko kämpfen konnten. Es bestand lediglich das kleine Risiko, dass die Orks plötzlich die Taktik ändern. Und das hätte ich problemlos in kauf genommen. Aber vergiss am besten das mit dem Magier, denn du führst die Diskussion in eine völlig falsche Richtung, da es mir natürlich nicht darum geht mit meinem Magier möglichst viele KEP zu erwerben.

 

@Odysseus: Richtig, aber das hat zur Folge, dass alle Spieler sobald sie einen Gegner sehen laut "Erfahrungspunkte" schreien und jeder versucht als erster drauf einzuschlagen. Wären in meiner Gruppe lauter PGs gewesen wäre wahrscheinlich ein Kampf um die "Logenplätze" im Kampf ausgebrochen.

Share this post


Link to post

@Valinor

Naja, das von dir dargestellte Szenario kann ja auch beim nächsten Mal ganz anders verlaufen... Durch Pech (und/oder einige kritische Treffer des Gegners) hätten die Orks ja auch den ersten Rand der Verteidigung durchbrechen können. Dann hätte sich die Entscheidung des Bihänder-Kämpfers als klug erwiesen und er hätte sich KEPs verdienen können. Der Magier übrigens auch.  wink.gif

 

Es gibt eben (meiner Meinung nach) keine logische Begründung, warum ein Nichtbeteiligter durch einen Kampf KEPs erhalten sollte.  notify.gif

 

 

Best,

 

der Listen-Reiche

Share this post


Link to post

Genau so sieht es aus. Kein Risiko, keine Kep's. Dafür das man als Zauberer hinten steht ist auch nichts neues und sollte, meines Erachtens, nicht einmal mit Aep's belohnt werden. Einer der aus der zweiten Reihe kämft oder der Fernkämpfer werden mit Kep's (Kampferfahrungspunkten) belohnt. Sollten allerdings, seine sie nun Zauberer oder Kämpfer, angegriffen werden, durch Bögen, die die Orks oft dabei haben und nicht selten sind diese vergiftet, dann stehen den Angegriffenen auch Kep's zu, die der Spielleiter festlegen kann. EiIner der Geschossen ausweicht, schiesst meistens auch zurück, sollte er dies nicht können kann man ihm, meiner Meinung nach auch Kep geben, selbst wenn es dafür ist, in Deckung zu gehen. Wobei ich für meinen Teil dafür lieber Aep's gebe.

 

Grüße aus Waeland

Ragnar

Share this post


Link to post

Hallo Valinor,

Ich hatte - wie oben schon erwähnt - ein ähnliches Problem. Als ich vor einiger Zeit wieder mit Midgard angefangen habe, bin ich auf den Gedanken gekommen, einen Teil der EP-Vergabe wie bei Shadowrun zu handhaben. Dort bekommt man die EP (Karma) nicht fürs Kämpfen, Zaubern etc., sondern für bestimmte Aktionen. D.h. man erhält seine Karma, wenn man überlebt hat, wenn man Aufgaben gelöst hat, wenn man Gegenständer zerstört oder gerettet hat, wenn man Leute getötet hat, oder auch nicht. Das hängt alles vom Abenteuer ab. Und einen Teil davon habe ich auch so übernommen. D.h., daß es am Ende des Abenteuers noch ein paar AEP für gewisse Handlungen im Abenteuer gibt. Das sorgt dann ein bißchen für einen Ausgleich unter den Spielern, denn Powergamer hin, Powergamer her, wenn man einen SC hat, der sich einfach nicht weiterentwickelt, weil man in den flaschen Abenteuern ist, dann wird es doch irgendwie ein bißchen langweilig.

Verteile am Ende des Abenteuers eifach noch ein paar AEP und damit hat es sich.

malekhamoves

Share this post


Link to post

Hi Valinor,

Du beklagst Dich, dass du nichts getan hast und dafür keine KEPs bekommst confused.gif  Zudem was will Dein Magier überhaupt damit? Und die APs die Du in diesem Kampf gespahrt hast wurden bestimmt ZEP wirksam verzaubert oder?

Der Krieger bekommt von mir allenfalls 5 AEPs für seinen EW Kampftaktik (und die Möglichkeit für einen PP).

Zudem so massig KEPs gibts hier nicht zu holen, weil ihr in der Kampfsituation 3:2 in der Ueberzahl wart (weil ja die ganzen Orks die sich im Hintergrund die Füsse flach treten in dieser Rechnung, siehe Regelwerk, nicht zählen). Also ich würde 0.5-1 KEP pro geraubtem AP veranschlagen, weil ihr ja deutlich mehr könnt als die Orks (Gefährlichkeit Kämpfer Grad 3-6) und somit, wie Du selbst schreibst, der Kampf recht ungefährlich war.

es grüsst

Sayah el Atir al Azif ibn Mullah

Share this post


Link to post

@ Valinor:

Ich sehe das genauso wie Odysseus, sayah und viele andere: nix getan, keine Belohnung.

Vielleicht hast du nächstes Mal mehr Glück und die Leute aus den vorderen Reihen werden von den Orcs schneller niedergemäht. Dann darfst du dir die KEP im Nahkampf selbst verdienen.

Oder du lernst nach dieser Erfahrung ein paar Zauber, die zumindest deine Kameraden im Kampf unterstützen. Dann hast du zwar diesmal trotzdem keine EP bekommen, aber eine wertvolle Erfahrung gemacht  wink.gif

 

Noch was:

wer gefahrlos angreifen kann, ohne dass der Gegner ihn angreifen kann (was eigentlich nicht möglich ist), bekäme von mir auch keine oder nur wenige KEP.

 

Hornack

Share this post


Link to post

Ich kann mich in den meisten Punkten meinen Vorschreibern nur anschließen.

1. KEP erhält man für das Kämpfen. Daher war die KEP-Vergabe ausgeglichen: Komplettes Risiko=komplette KEP

2. Viele KEP dürften durch die Überzahlsituation aber nicht zusammengekommen sein.

3. Ich hätte für den Kampf gegen die Lemminge vermutlich als SL sehr wenig Punkte vergeben.

4. Ja, ich habe schon ähnliche Fälle erlebt. mein Jakchosjünger lernt nähmlich seinen Dolch nur mit Praxispunkten hoch und setzt ihn nur ungern ein. Zusätzlich lernt er auch nur Zauber, die wenn überhaupt nur leichten Schaden machen. Er hätte also aus dem Hintergrund ständig "Schmerzen" gezaubert und zum Kampfergebnis beigetragen.

Share this post


Link to post
Zitat[/b] (Valinor @ Feb. 10 2003,21:53)]@Odysseus: Richtig, aber das hat zur Folge, dass alle Spieler sobald sie einen Gegner sehen laut "Erfahrungspunkte" schreien und jeder versucht als erster drauf einzuschlagen. Wären in meiner Gruppe lauter PGs gewesen wäre wahrscheinlich ein Kampf um die "Logenplätze" im Kampf ausgebrochen.

Wenn es so ist, solltest Du Dir unter Umständen die Frage gefallen lassen, ob der Gruppe die richtigen Gegner (und nicht nur Opfer) entgegen gestellt werden.

 

Ein Kampf ist immer eine Gefahr, gerade in Midgard. Wenn die Spieler das Gefühl dafür nicht bekommen und nicht der Meinung sind, daß kein Kampf immer besser ist als ein Kampf, dann sind die Kämpfe meines Erachtens nicht gefährlich genug ausgespielt.

 

Davon ab wären bei mir die Orks nicht so dumm gewesen, bis auf den letzten Mann gegen eine ungünstige Position anzurennen. Spätestens in der zweiten oder dritten Kampfrunde hätten sie sich zurückgezogen und ihre Wunden geleckt. Unverletzte Orks wären losgelaufen und hätten Verstärkung geholt.

Share this post


Link to post

Da ich auch dabei war noch ein paar Infos zum Kampf:

 

1. Valinor's Magier war genau eine Runde in einer Kampfposition.... und hat einen Krit eingesteckt, und war somit ausgeschalten für die 2. Hälfte des Kampfes. Er hatte die Chance für KEPs, hat sie aber nicht genutzt wink.gif

 

2. Die Gruppe bestand aus 4 SCs, sowie 4 NPCs, davon 6 Grad 1/2 Figuren, ein 3er und den letzten weiss ich nicht....

 

3. Es waren 20 Orks, wobei ein Schamane dabei war, der am Schluss mit 2 Leibwächtern auch geflüchtet ist.

 

4. Der Char mit dem Bihänder war ein Klingenmagier, insofern auch nicht prädestiniert lange vorne auszuhalten.

 

5. Die Positionen wurden während des Kampfes auch getauscht, während mein Dieb die ersten Runden von hinten geholfen hat (Wurfmesser, Molotov-Cocktail), hat er sich später mit verletzten SCs und NSCs abgewechselt, wie auch der Klingenmagier....

 

Die Situation war gefährlich, der Spielleiter wusste von der Möglichkeit der Orks sich zurückzuziehen, aber ich denke er hat es so ausgelegt, dass sie auf ihre Überzahl gebaut haben und uns durch Masse besiegen wollten (3gg1). Wir haben allerdings durch unser taktisches Verhalten den Kampf für uns entscheiden können.

Hierbei mal ein bisschen Kritik an Valinor: Ich denke keiner von uns hat auf die KEPs abgezielt, ich denke jeder von uns wollte nur den Kampf überleben.

Share this post


Link to post

@Degas

 

Okay, das klingt nicht wirklich ungefährlich.

 

@Thema

 

Ich denke schon, daß diejenigen, die sich vorne hin stellen, die Waffe schwingen und die anderen durch ihre Blockade schützen durchaus mehr KEP erhalten sollen, als diejenigen, die zu den beschützten zählen. In Midgard lernt man eben nichts durch zugucken, sondern nur durch's selber machen!

Share this post


Link to post

@Valinor: So wie du die Situation schilderst, kann auch ich nur sagen: Ohne Risiko keine KEPs. Das heißt aber nicht, dass man im Kampf nur für das "Runterklopfen von APs KEP bekommen soll. Hätte z.B. dein Magier eine Tür zugehalten, um zu verhindern, dass eure Gruppe von zwei Seiten verprügelt worden wärd, hätte ich ihm für das Entschärfen der Situation KEPs bzw. AEPs gegeben - auch wenn für ihn vorerst keine Gefahr bestand.

 

@Alle: Wie handhabt ihr Situationen, in denen erst durch die Hilfe eines anderen der Spieler kräftig KEPs abräumen kann. Z.B. wird ein Kämpfer mit beidhändigen Kampf vom Heiler beschleunigt und pfügt sich anschließend nur so durch die Gegnermassen. Bekommt der Heiler nur die ZEPs für die beim Zaubern verbrauchten APs oder auch KEPs für die zwei zusätzlichen Angriffe des Kämpfers?

Share this post


Link to post

@Kitachor:

Der Gegner würde nur halb so gefährlich sein, der Heiler aber kein Risiko tragen. Gerecht wäre eine Belohnung des Heilers über AEP oder ZEP. Wie viele mag man diskutieren, aber 25% der KEP in ZEP umgewandelt oder als AEP, meinetwegen halbiert, weil kein Risiko wären angemessen.

Das bedeutet aber viel Rechnerei, weil viel Zauber eine Nebenwirkung haben.

 

Vermutlich wertet das Zauberer und ihre Sprüche zu sehr auf.

Umgekehrt schützen die Kämpfer ja auch den Zauberer, damit der aus dem Hintergrund eingreifen kann.

Share this post


Link to post

@Kitachor: Passt hier zwar nicht her, aber bei mir gibt's für Beschleunigen ZEP, wie für einen allgemeinen Zauber und der Kämpfer kriegt nur für den ersten Angriff KEP. Die Änderung der Gefährlichkeit wird dabei ignoriert.

 

@Degas: Danke, du hast das Ganze noch komplizierter gemacht. Bevor ich das vereinfache muss ich jedoch zugeben, dass ich mich wie geschildert einmal in den Kampf eingemischt habe. Nämlich als jeder Kämpfer sich eine Orkleiche von dem Berg geschnappt hat, der inzwischen zu groß zum kämpfen war, und damit den Orks den Weg nach draussen geöffnet hat. Da die Orks bis dahin eigentlich nur kanonenfutter waren hat sich mein Magier, nachdem er den anstürmenden Ork entwaffnet hat, diesem in den Weg gestellt. Damit bin ich natürlich das volle Riskio eingegangen, was der Meister mit einer deftigen Kopfnuss belohnt hat. Da diese das Aus für meinen Magier darstellte hab ich auch kein Problem damit keine KEP zu bekommen. Aber das tut hier eigentlich nichts zu Sache. Denn mir geht es um etwas anderes.

 

In dem Kampf gab es die Situation, dass die KEP Vergabe nicht vom Risiko abhing. Da die kämpferischen Fähigkeiten der Charaktere auch relativ gleich waren hing die Vergabe nur von einer einzigen Tatsache ab: Der der vorne stand bekam KEP, der aus dem Hintergrund nichts machen konnte ging leer aus.

Das Problem was sich daraus ergibt ist, dass es zu einem Kampf um die KEP kommt. Und das ist meiner Meinung nach nicht Sinn und Zweck der Sache.

Aber wie schon zuvor erwähnt sehe ich auch keine andere Möglichkeit als auf die Spieler zu vertrauen und den Backgroundleuten Trost EPs zu geben.

Share this post


Link to post

Hmmm.... Man könnte natürlich auch als SL für Kämpfe einen KEP-Pool aufstellen, welcher von dem Stärkeverhältnis der Gegenergruppen und ihrer Gefährlichkeit abhängt. Dieser wird dann nach einem Kampf auf die überlebenden Gewinner verteilt, wobei auch Kampftaktik und gegenseitige Unterstützung belohnt werden. So würde ein Gruppenmitglied selten ohne KEPs nach einem Kampf darstehen.

 

Allerdings müßte man dafür das alte KEP-System wohl über Bord schmeißen.    lookaround.gif

 

 

Best,

 

der Listen-Reiche

Share this post


Link to post
Zitat[/b] (Valinor @ Feb. 12 2003,00:07)][...]

 

In dem Kampf gab es die Situation, dass die KEP Vergabe nicht vom Risiko abhing. Da die kämpferischen Fähigkeiten der Charaktere auch relativ gleich waren hing die Vergabe nur von einer einzigen Tatsache ab: Der der vorne stand bekam KEP, der aus dem Hintergrund nichts machen konnte ging leer aus.

Das Problem was sich daraus ergibt ist, dass es zu einem Kampf um die KEP kommt. Und das ist meiner Meinung nach nicht Sinn und Zweck der Sache.

Aber wie schon zuvor erwähnt sehe ich auch keine andere Möglichkeit als auf die Spieler zu vertrauen und den Backgroundleuten Trost EPs zu geben.

Entschuldige, aber ich versteh es nicht!

Wenn hier beim Rollenspielen nur der Spielspaß im Vordergrund stehen soll und nicht die EP (ob nun A, K oder Z), warum wird sich wegen dieser Kleinigkeit so aufgeregt?

Muß denn immer alles so gleichmäßig aufgeteilt werden? Sollen wir jetzt den Zuschauern eines Fallen suchenden und Schlösser knackenden Spitzbuben auch noch Trost-EP dafür geben, das sie nun mal zwangsweise nicht selber Hand anlegen können?

 

Trost-EP fürs zwangsweise Zuschauen finde ich ehrlich gesagt ein bißchen albern.

Wenn die Gruppe so gleichmäßig ist, dann wird es doch wohl kein Problem sein, das beim nächsten Kampf andere vorne stehen, oder irre ich mich da?

 

Bisher habe ich dieses "Problem" in meinen Gruppen seltsamerweise noch nicht gehabt. Dabei vergebe ich Punkte exakt nach Regelwerk.

 

mfg

Detritus

 

 

 

 

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...