Jump to content
Degas

Der Ton im Forum

Recommended Posts

Es ist meiner Meinung nach extrem unredlich,, einen Beitrag, den der Autor abgeändert hat, in dessen ursprünglicher Form zu beantworten. Fairness wäre, auf das zu antworten, was der Schreibende tatsächlich schreibt. Wenn da dann jemand zu schnell geantwortet hat, wäre es redlich, dann Beiträge, die sich auf etwas beziehen, was gar nicht mehr da steht, die Beiträge auch zu löschen. Warum wird den Autoren sonst die Gelegenheit geboten, ihre Beiträge zu verändern, wenn das dann einfach nicht beachtet wird?

Denkt mal darüber nach.

Edited by Alas Ven
  • Sad 1

Share this post


Link to post
vor 8 Minuten schrieb Alas Ven:

Es ist meiner Meinung nach extrem unredlich,, einen Beitrag, den der Autor abgeändert hat, in dessen ursprünglicher Form zu beantworten. Fairness wäre, auf das zu antworten, was der Schreibende tatsächlich schreibt. Wenn da dann jemand zu schnell geantwortet hat, wäre es redlich, dann Beiträge, die sich auf etwas beziehen, was gar nicht mehr da steht, die Beiträge auch zu löschen. Warum wird den Autoren sonst die Gelegenheit geboten, ihre Beiträge zu verändern, wenn das dann einfach nicht beachtet wird?

Denkt mal darüber nach.

Hi,

Ich denke, das wird in der Umsetzung schwer werden.

Der nachfolgend antwortende Beitragsschreiber kann nicht erkennen , ob der ursprüngliche Beitrag binnen 5 Minuten, 1 Stunde oder erst nach 1 Tag geändert wird. Wie lange soll er warten? Zudem könnte sich aus dem Ausgangsbeitrag eine Diskussion ergeben, die in dem geforderten Fall auch "rückabgewickelt" werden müßte.

Ich fände es besser, wenn ein Beitrag, der sich auf einen anderen Bezieht, diesen mit einbezieht (zitiert). Dann kann jeder erkennen, was gemeint ist und war.

 

Der erste Beitragende sollte vor dem Absenden über seinen Inhalt und die Worte nachdenken, und anschließend dazu stehen. Auch wenn er beinahe unbegrenzt erweiterte Korrekturmöglichkeiten hat.

Edited by Lukarnam

Share this post


Link to post

Ich denke auch, dass das schwierig ist. Es wird ja niemand absichtlich schnell zitieren/antworten, bevor der andere Zeit hat, seinen Beitrag zu ändern - woher soll man denn wissen, dass der Beitrag nochmal geändert wird? Natürlich kann man nachträglich auch nochmal seine Antwort ändern - je nachdem, wie weit die Diskussion fortgeschritten ist.

Zitieren hilft auf jeden Fall dabei, dass man sehen kann, worauf sich die Antwort bezieht - bedeutet aber natürlich für den Urheber des zitierten Beitrags, dass er/sie den ursprünglichen Beitrag nicht ganz ungeschehen machen kann. Darum bitten kann man natürlich - ansonsten hilft wohl nur, vorher nochmal drüber nachdenken. Oder sehr sehr schnell sein. ;) 

Ich finde es übrigens auch netter gegenüber anderen Diskutanten, wenn man dem geänderten Beitrag einen Änderungsgrund oder einen Nachsatz wie z.B. "Edit: ich habe nochmal drüber nachgedacht und die Formulierung geändert" hinzufügt - dann weiß jeder, dass sich ggf. folgende Kommentare auf die ursprüngliche Formulierung beziehen, die nicht mehr zu sehen ist und es kommt nicht so leicht zu Missverständnissen und Vorwürfen wie "Wo liest Du denn jetzt dies und jenes heraus?!".

Sonst kann man ja nur sehen, dass jemand seinen Beitrag bearbeitet hat, aber nicht, ob es nur Schreibfehler- oder auch inhaltliche Korrekturen waren (ja, es gibt Leute, die korrigieren selbst einzelne Tippfehler in ihren Beiträgen, wenn sie ihnen hinterher noch auffallen ;) ).

Edited by sarandira
Hab den Korrekuren noch ein t spendiert.
  • Like 2
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
vor 31 Minuten schrieb sarandira:

Sonst kann man ja nur sehen, dass jemand seinen Beitrag bearbeitet hat, aber nicht, ob es nur Schreibfehler- oder auch inhaltliche Korrekuren waren (ja, es gibt Leute, die korrigieren selbst einzelne Tippfehler in ihren Beiträgen, wenn sie ihnen hinterher noch auffallen ;) ).

Ja, ich zum Beispiel 😳

  • Like 2
  • Haha 1

Share this post


Link to post

Mir ist das in diesem Forum noch nicht passiert, dass ich einen Beitrag verfasst habe, den ich später revidieren musste. Aber wenn das passiert, werde ich zu meiner ursprünglichen Aussage zumindest soweit stehen, dass ich sie nicht einfach lösche. Erst recht, wenn andere sich die Mühe gemacht haben, eine Antwort darauf zu verfassen.

Eine bewährte und transparente Vorgehensweise ist, dass man den Beitrag editiert, die betreffenden Stellen durchstreicht (nicht löscht!) und seine neuen Gedankengänge darunter schreibt.

Ich weiß, dass es nicht leicht ist, zu überholten oder vorschnell geäußerten Gedanken zu stehen, aber das ist man seinen Mit-Diskutanten schuldig. Und ich sehe es als Anreiz, beim nächsten Mal vielleicht noch gründlicher nachzudenken, bevor ich etwas schreibe. 🙂

Edited by Knispik
Rechtschreibung - sonst nix!
  • Like 13
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
36 minutes ago, Knispik said:

Mir ist das in diesem Forum noch nicht passiert, dass ich einen Beitrag verfasst habe, den ich später revidieren musste. Aber wenn das passiert, werde ich zu meiner ursprünglichen Aussage zumindest soweit stehen, dass ich sie nicht einfach lösche. Erst recht, wenn andere sich die Mühe gemacht haben, eine Antwort darauf zu verfassen.

Eine bewährte und transparente Vorgehensweise ist, dass man den Beitrag editiert, die betreffenden Stellen durchstreicht (nicht löscht!) und seine neuen Gedankengänge darunter schreibt.

Ich weiß, dass es nicht leicht ist, zu überholten oder vorschnell geäußerten Gedanken zu stehen, aber das ist man seinen Mit-Diskutanten schuldig. Und ich sehe es als Anreiz, beim nächsten Mal vielleicht noch gründlicher nachzudenken, bevor ich etwas schreibe. 🙂

Im Gegensatz zu Dir denke ich, dass man die Beiträge durchaus auch editieren kann ohne Durchstreichen. Und wenn ich merke, dass ein Gedankengang doch nicht passt, bietet ja das Forum die Möglichkeit, ohne Durchstreichen zu editieren. Und darum kann es immer Leute geben, die das nutzen und nutzen möchten. Ich bin nicht der Meinung, dass diese Leute hier wie wild durchstreichen sollten. Durchgestrichenes erschwert das Verständnis des Textes. 

Wenn es Mühe ist, eine Antwort auf einen Beitrag zu verfassen, wäre es erst recht wünschenswert, dass der Beitrag dann auch wirklich Bezug auf das nimmt, was wirklich vom Autor gemeint ist, und nicht auf das, was der Autor selbst wieder revidiert hat. Das hebt dann die Qualität der Diskussion. Wenn das aber zu viel Mühe für die betreffende Person selbst ist, wäre es wirklich wegen der Qualität der Diskussion und der intellektuellen Redlichkeit besser, die Beiträge, die sich nicht auf das, was dort nicht steht, beziehen, aus dem Verkehr zu ziehen. Das ist ein besserer Ton und intellektuell vernünftiger. 

 

Edited by Alas Ven
  • Confused 1

Share this post


Link to post
1 hour ago, sarandira said:

Ich denke auch, dass das schwierig ist. Es wird ja niemand absichtlich schnell zitieren/antworten, bevor der andere Zeit hat, seinen Beitrag zu ändern - woher soll man denn wissen, dass der Beitrag nochmal geändert wird? Natürlich kann man nachträglich auch nochmal seine Antwort ändern - je nachdem, wie weit die Diskussion fortgeschritten ist.

Zitieren hilft auf jeden Fall dabei, dass man sehen kann, worauf sich die Antwort bezieht - bedeutet aber natürlich für den Urheber des zitierten Beitrags, dass er/sie den ursprünglichen Beitrag nicht ganz ungeschehen machen kann. Darum bitten kann man natürlich - ansonsten hilft wohl nur, vorher nochmal drüber nachdenken. Oder sehr sehr schnell sein. ;) 

Ich finde es übrigens auch netter gegenüber anderen Diskutanten, wenn man dem geänderten Beitrag einen Änderungsgrund oder einen Nachsatz wie z.B. "Edit: ich habe nochmal drüber nachgedacht und die Formulierung geändert" hinzufügt - dann weiß jeder, dass sich ggf. folgende Kommentare auf die ursprüngliche Formulierung beziehen, die nicht mehr zu sehen ist und es kommt nicht so leicht zu Missverständnissen und Vorwürfen wie "Wo liest Du denn jetzt dies und jenes heraus?!".

Sonst kann man ja nur sehen, dass jemand seinen Beitrag bearbeitet hat, aber nicht, ob es nur Schreibfehler- oder auch inhaltliche Korrekturen waren (ja, es gibt Leute, die korrigieren selbst einzelne Tippfehler in ihren Beiträgen, wenn sie ihnen hinterher noch auffallen ;) ).

Ich halte das nicht für notwendig. Es ist ja vermerkt, dass der Beitrag editiert wurde. Wenn es große Mühe ist, einen Beitrag zu verfassen, dann kann man sich ja auch kurz noch die Mühe machen, einmal nachzusehen, was editiert wurde. So schwer ist das ja nun auch wieder nicht. 

  • Confused 1

Share this post


Link to post
2 hours ago, Lukarnam said:

Hi,

Ich denke, das wird in der Umsetzung schwer werden.

Der nachfolgend antwortende Beitragsschreiber kann nicht erkennen , ob der ursprüngliche Beitrag binnen 5 Minuten, 1 Stunde oder erst nach 1 Tag geändert wird. Wie lange soll er warten? Zudem könnte sich aus dem Ausgangsbeitrag eine Diskussion ergeben, die in dem geforderten Fall auch "rückabgewickelt" werden müßte.

Ich fände es besser, wenn ein Beitrag, der sich auf einen anderen Bezieht, diesen mit einbezieht (zitiert). Dann kann jeder erkennen, was gemeint ist und war.

 

Der erste Beitragende sollte vor dem Absenden über seinen Inhalt und die Worte nachdenken, und anschließend dazu stehen. Auch wenn er beinahe unbegrenzt erweiterte Korrekturmöglichkeiten hat.

Wenn man nicht möchte, dass Beiträge editiert werden, sollte man die Editierung streichen. 

Die Moderation kann Beiträge auch aus anderen Gründen herausnehmen. 

Es entspräche der Redlichkeit in einer Diskussion, dass da das diskutiert wird, was der Autor auch diskutieren will. 

  • Confused 1

Share this post


Link to post
vor 1 Minute schrieb Alas Ven:

Ich halte das nicht für notwendig. Es ist ja vermerkt, dass der Beitrag editiert wurde. Wenn es große Mühe ist, einen Beitrag zu verfassen, dann kann man sich ja auch kurz noch die Mühe machen, einmal nachzusehen, was editiert wurde. So schwer ist das ja nun auch wieder nicht. 

:confused: Aber man sieht doch nicht, was editiert wurde. 

  • Like 2

Share this post


Link to post
vor 1 Minute schrieb Alas Ven:

Ich halte das nicht für notwendig. Es ist ja vermerkt, dass der Beitrag editiert wurde. Wenn es große Mühe ist, einen Beitrag zu verfassen, dann kann man sich ja auch kurz noch die Mühe machen, einmal nachzusehen, was editiert wurde. So schwer ist das ja nun auch wieder nicht. 

Es kam jetzt in den letzten Jahren genau einmal vor, dass aufgrund eines später editierten Ausgangsbeitrag sich eine hitzige Diskussion entzündet hat, weil schon viele andere auf den noch nicht editierten Beitrag geantwortet haben. Und diese Diskussion wurde von mir auf deinen Wunsch hin sofort gelöscht.

Hier ein Fass aufzumachen empfände ich als Nachtreten.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Just now, sarandira said:

:confused: Aber man sieht doch nicht, was editiert wurde. 

Wenn man den Text vorher genau gelesen hat, schon, denn dann sieht man ja die Passagen, die sich verändert haben. 

Wenn es Mühe ist, eine Antwort auf einen Text zu verfassen, dann sollte man den vorher wenigstens genau leisen. Dann sieht man ja den Unterschied. 

  • Confused 7

Share this post


Link to post
Gerade eben schrieb Alas Ven:

Wenn man den Text vorher genau gelesen hat, schon, denn dann sieht man ja die Passagen, die sich verändert haben. 

Wenn es Mühe ist, eine Antwort auf einen Text zu verfassen, dann sollte man den vorher wenigstens genau leisen. Dann sieht man ja den Unterschied. 

Es-ist-jetzt-gut! :angry:

  • Like 1
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
vor 2 Stunden schrieb Alas Ven:

Es ist meiner Meinung nach extrem unredlich,, einen Beitrag, den der Autor abgeändert hat, in dessen ursprünglicher Form zu beantworten. Fairness wäre, auf das zu antworten, was der Schreibende tatsächlich schreibt. Wenn da dann jemand zu schnell geantwortet hat, wäre es redlich, dann Beiträge, die sich auf etwas beziehen, was gar nicht mehr da steht, die Beiträge auch zu löschen. Warum wird den Autoren sonst die Gelegenheit geboten, ihre Beiträge zu verändern, wenn das dann einfach nicht beachtet wird?

Denkt mal darüber nach.

@Alas Ven Du hälst mein Verhalten für extrem unredlich. Möchtest Du Dich dafür entschuldigen? 

  • Like 3
  • Confused 1

Share this post


Link to post
4 hours ago, Alas Ven said:

Es ist meiner Meinung nach extrem unredlich,, einen Beitrag, den der Autor abgeändert hat, in dessen ursprünglicher Form zu beantworten. Fairness wäre, auf das zu antworten, was der Schreibende tatsächlich schreibt. Wenn da dann jemand zu schnell geantwortet hat, wäre es redlich, dann Beiträge, die sich auf etwas beziehen, was gar nicht mehr da steht, die Beiträge auch zu löschen. Warum wird den Autoren sonst die Gelegenheit geboten, ihre Beiträge zu verändern, wenn das dann einfach nicht beachtet wird?

Denkt mal darüber nach.

Bist Du sicher, dass Du so starkes Geschütz wie „extrem (!) unredlich (!)“ auffahren möchtest? Dafür, dass Abd exakt nichts (!) Besonderes getan hat?

Prüfst Du denn bei jedem einzelnen Deiner unredigierten Vollzitate vor dem Abschicken Deiner oft langen, sicher nicht in zwei Minuten geschriebenen, Antworten, ob sich Wort für Wort etwas im Ursprungsbeitrag geändert hat? Jetzt ganz ehrlich?

Aus meiner Sicht obliegt die „Abwicklung“ einer Beitragsänderung allein dem/der Ändernden. Wenn man das, was man selbst in die Welt gesetzt hat, nicht mehr sehen müssen will, dann muss man eben diejenigen, die den eigenen Beitrag schon zitiert haben, bitten, die eigene Änderung auch im Zitat nachzuziehen.

So war das bisherige Forumspraxis, und das war aus meiner Sicht auch gut so. 

  • Like 6
  • Thanks 5

Share this post


Link to post
vor 5 Stunden schrieb Alas Ven:
vor 5 Stunden schrieb sarandira:

:confused: Aber man sieht doch nicht, was editiert wurde. 

Wenn man den Text vorher genau gelesen hat, schon, denn dann sieht man ja die Passagen, die sich verändert haben

Wenn es Mühe ist, eine Antwort auf einen Text zu verfassen, dann sollte man den vorher wenigstens genau leisen. Dann sieht man ja den Unterschied. 

Bei kurzen Texten mag man Änderungen vielleicht sofort oder schnell genug erkennen können, wenn man die ursprüngliche Fassung noch kennt. Bei längeren Texten oder langen Diskussionen bräuchte man schon ein eidetisches Gedächtnis, um kleine Änderungen wahrzunehmen. Das setzt aber voraus, dass man immer wieder die Zitate überprüft. Das halte ich nicht für durchführbar.

Wir hatten mal eine Forumsversion, wo man jede Änderung nachvollziehen konnte. In dieser ist das nicht der Fall. Der Editierungsvermerk ist dazu noch recht klein und geht in langen Beiträgen und großen Signaturen (so man sie sich anzeigen lässt) unter. Daher plädiere auch ich für eine deutlich bessere Kenntlichmachung der Änderung und der Bitte an zitierende Beitragsschreiber Zitate dahingehend zu ändern. Schon im eigenen Interesse, wie man an diesem Fall erkennt.

Edited by Detritus
Bitte um Zitatänderung eingefügt und zusätzlich Kontrolle der Zitate dazugeschrieben.
  • Like 1

Share this post


Link to post

Ich sehe das so:

Jeder kann seine Beiträge im Nachhinein editieren. Niemand ist (in welcher Weise auch immer) verpflichtet, ein Antwort-Posting zu ändern, wenn das Posting auf welches sich die Antwort bezieht zwischenzeitlich geändert wurde (höflich fragen geht aber natürlich und praktiziere ich seit Jahren völlig problemlos - immerhin ist der Editierende ja derjenige, der einen Fehler in seinem Posting bearbeitet/das Posting eindeutiger formuliert/seine Meinung geändert hat/wasauchimmer). Ich sehe keinerlei Grund (und würde mich als Autor auch ärgern) Antworten auf ein zwischenzeitlich editiertes Posting zu moderieren/zu löschen.

Mfg    Yon

PS: Wenn ich ein Posting editiere und sehe, dass andere bereits auf die "falsche" Version geantwortet haben, gehört es für mich eher zum guten Ton, dass ich als Autor des editierten Postings die anderen User auf meine Editierung aufmerksam mache und mich gegebenenfalls dafür entschuldige, dass die vorherige Version meines Postings missverständlich war oder ich meine Meinung geändert habe...Immerhin habe ich durch mein "falsches" Posting ja andere Leute dazu bewogen Zeit und Gehirnschmalz in Antworten zu stecken, die jetzt "obsolet" sind. Es ist definitiv nicht die Aufgabe der anderen User zu beurteilen, ob und wenn ja was ich in meinem Posting geändert habe. Gerade dafür gibt es die Möglichkeit bei einer Editierung den "Grund der Änderung" anzugeben. Das ist Aufgabe des Autors und nicht des Lesers.

Edited by Yon Attan
Ergänzung des PS
  • Like 3

Share this post


Link to post

Inhaltliches Ninja-Editing ist ganz schlechter Style. Erst denken, dann senden, ist besser. 

Klar kann man mal Murks schreiben und unüberlegt absenden, aber dann entschuldigt man sich kurz, stellt die Sache richtig (am besten in einem eigenen Folgebeitrag, damit alle es auch mitbekommen) und steht halt zu seinem Fehler. Wer ganz auf Nummer sicher gehen will, ergänzt offen und ehrlich den Ursprungsbeitrag um die Richtigstellung. Einfach nachträglich so tun, als hätte man den Mist nie geschrieben und bereits veröffentlicht, ist unredlich. 

Die Edit-Funktion dient der Rechtschreibkorrektur oder der (gekennzeichneten) Ergänzung - sobald jemand antwortet, ist ein inhaltlicher Edit unfair. 

Leider gibt es immer wieder so "Ninjas", weswegen ich besonders strittige Beiträge auch zur Sicherheit zitiere. Wobei ich natürlich gerne bereit bin, nach der entsprechenden, offenen Entschuldigung und Richtigstellung meine Antwort zu ergänzen. 

  • Like 1
  • Thanks 2

Share this post


Link to post

Ich finde es schlimm, dass ein offenbar nicht gut überlegter Beitrag hier so eine Welle lostritt, wo doch seit der letzten Diskussion zigtausende von Beiträgen ohne Problem geschrieben, zitiert und auch editiert worden sind.

Nicht, dass nicht immer wieder ein Nachdenken über das Tun und Treiben hier sinnvoll wäre. Aber das Denken und sinnvolle Verfassen von Beiträgen des Ausgangsbeitrags können die darauf Antwortenden nicht ersetzen.

@Alas Ven Zum guten Ton des Forums würde es gehören, dass Du erst einmal Deine Verantwortung für Deinen Beitrag übernimmst anstelle mit veranlassten Moderationen und solchen Phrasen

vor 16 Stunden schrieb Alas Ven:

Es ist meiner Meinung nach extrem unredlich,

[...]

Denkt mal darüber nach.

aggressiv zu werden.

Dein Verhalten hat von ein paar inhaltlichen Antworten auf Deinen Beitrag zu dieser Diskussion geführt und wir sind unredlich?

  • Like 2

Share this post


Link to post

Worum geht's eigentlich, ich versteh's nicht ganz...

  1. Ich füge ein Zitat in meinen Post ein.
  2. Der zitierte Post wird im Nachinein geändert, das passiert uns allen immer wieder.
  3. Doch das Zitat in meinem Post ändert sich nicht, sondern zitiert die ursprüngliche Formulierung.


    Geht es darum?

Share this post


Link to post

Nein, nicht wirklich. Es ging damals um etwas anderes, was schon wieder unwichtige Geschichte war und ist ... 

  • Like 1

Share this post


Link to post
vor 1 Minute schrieb Lukarnam:

Nein, nicht wirklich. Es ging damals um etwas anderes, was schon wieder unwichtige Geschichte war und ist ... 

Bitte, der Schwampf ist nebenan.

Share this post


Link to post
7 hours ago, Drachenmann said:

Worum geht's eigentlich, ich versteh's nicht ganz...

  1. Ich füge ein Zitat in meinen Post ein.
  2. Der zitierte Post wird im Nachinein geändert, das passiert uns allen immer wieder.
  3. Doch das Zitat in meinem Post ändert sich nicht, sondern zitiert die ursprüngliche Formulierung.


    Geht es darum?

Genau. Es wurden dann Beiträge unter Punkt 3, in denen noch der ursprüngliche Beitrag zu sehen war, gelöscht. Das war m. E. zu viel. 

Share this post


Link to post
Am 1.8.2018 um 16:19 schrieb Alas Ven:

Wenn man den Text vorher genau gelesen hat, schon, denn dann sieht man ja die Passagen, die sich verändert haben. 

Wenn es Mühe ist, eine Antwort auf einen Text zu verfassen, dann sollte man den vorher wenigstens genau leisen. Dann sieht man ja den Unterschied. 

Sorry @Alas Ven ich lerne Beiträge, auf die ich antworte nichht auswendig um gegebenenfalls Tage später noch sagen zu können was genau vom Verfasser editiert wurde. Diese Forderung ist in meinen Augen unrealistisch und zumindest von mir auch nicht leistbar.

  • Like 5

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By wolfheart
      Hierfür...
      ...hätte ich halt gern die Infos als Anregung, die ich bereits anfragt habe...
      So ganz ins blaue habe zumindest ich keine Idee:dunno:
      gruß
      Wolfheart
    • By Abd al Rahman
      Hallo alle zusammen,
       
      Wie ihr wisst möchten wir, wenn wir moderieren, unsere Moderationen nicht in dem betreffenden Strang diskutieren. Das läßt die Themen sehr schnell unübersichtlich werden.
       
      Daher werden wir in Zukunft Kommentare zu einer Moderation sofort kommentarlos löschen.

      Natürlich wollen wir Diskussionen nicht unterdrücken. Moderatoren sind nicht unfehlbar und eventuell besteht ja weiterer Klärungsbedarf.
       
      Ihr könnt den betreffenden Moderator per PN anschreiben, oder wenn ihr meint, dass eine Diskussion öffentlich geführt werden soll, diesen Strang hier benutzen.
       
      Ich denke, dass diese Lösung beide Seiten befriedigt: Zum einen bleiben die Themen frei von Off Topic Diskussionen und zum anderen gibt es eine Anlaufstelle bei Klärungsbedarf zu Moderationen.
       
      Viele Grüße
      hj
    • By Bruder Buck
      Hallo Forum,
       
      in letzter Zeit fällt mir auf, dass immer mehr Leute Beiträge schreiben, die Aufgrund total falscher Schreibweise nahezu unlesbar sind. Es wird auf Groß- und Kleinschreibung verzichtet und die Wörter strotzen teilweise so vor Tipp- und Rechtschreibfehlern, dass ich den (vermutlichen) Sinn erst nach mehrmaligem Lesen (meistens) erschließen kann. Auch der Satzbau ist bei manchen Beiträgen nicht gerade der Übersichtlichkeit und Nachvollziehbarkeit der Gedankengänge förderlich.
       
      Ich selbst bin weit davon entfernt, ein Ass in Deutsch zu sein (da gibt es andere...), aber ich finde, auch wenn man im Internet was schreibt, sollte doch wohl der Sinn des Geschriebenen erkennbar sein und sich die Sätze flüssig lesen lassen, ohne dass man raten muss, welches Wort man denn da gerade liest, weil es vor lauter vertauschten Buchstaben fast nicht mehr erkennbar ist.
       
      Geht das nur mir so?
      Bin ich altmodisch?
      Ist das im Internet normal, das man so schreibt (ich bin fast in keinem anderen Forum aktiv) ???
       
      Also ich würde mir hier von so manchem mehr Sorgfalt beim Verfassen seiner / ihrer Beiträge wünschen, damit es weniger anstrengend ist, sie zu lesen und zu verstehen.
       
       
      Aus aktuellem Anlass habe ich HJ's Moderation hier eingefügt.
       
      Euer
       
      Bruder Buck
       
       
       
       
    • By Jutrix
      Hi, war lange Zeit in Forumabstinenz... eigentlich sogar Midgard hungernd.
       
      Jetzt komm ich zurück und habe mich ein wenig durchgelesen und auf den neusten Stand gebracht. Dabei ist mir aufgefallen, dass ein Beitrag zensiert wurde. hier
       
      Anhand der vorangegangenen Postings kann ich nur erahnen, was da zensiert wurde, möchte jetzt allerdings zu einem allgemeinen Reflektieren einer Zensur anregen. Ich will HJ natürlich nicht verbieten, was er in "seinem" Forum macht, allerdings find ich persönlich Zensur den falschen Weg! Selbst wenn ein Mitglied verbal entgleist. Persönlich hätte ich es vorgezogen, wenn die Person darauf aufmerksam gemacht worden wäre und bei Wiederholung gesperrt würde. Auf diese Weise könnte man den faalen Geschmack der unkontrollierbaren Zensur loswerden!
       
      Dazu möcht ich aber einmal mehr alle wieder auffordern bei den Diskussionen sachlich zu bleiben und zum Thema zu posten. Und wenn man darauf aufmerksam gemacht wurde, dass man vom Thema abschweifte, dann bitte nicht entschuldigen! Das macht das Chaos nur noch grösser und Informationen und echter Inhalt verliert sich in den Belanglosigkeiten!
       
      Ich hoffe, dass ich eine interessante Diskussion anregen konnte.
       
      Gruss
       
      Michael
       
      Edit sagt, langer Text, viele Fehler
       
       
       
       
    • By Woolf Dragamihr
      Hallo allerseits,
       
      auf besonderen Wunsch von "calonios" mache ich jetzt mal hier einen Thread zu dem Thema auf.
       
      Scheinbar fühlt sich mancher in seiner Meinungsfreiheit eingeschränkt, wenn es erwünscht ist, das man sich an gewisse Umgangsformen hält.
       
      Und los gehts....
       
      *indeckunggeh*
×
×
  • Create New...