Jump to content

Konvertierung M4 nach M5


Recommended Posts

Was bedeutet folgender Satz?

 

Wer Sagenkunde gelernt hat, kann jetzt Landeskunde für das entsprechende Land mit demselben Fertigkeitswert.

 

Also was ist das entsprechende Land? Das Geburts-Land? Ein Land in dem der Abenteurer sich die letzte Zeit regelmäßig aufgehalten hat? Ein Land in dem er Sagenkunde gesteigert hat?

 

Mfg Yon

Gemeint ist, denke ich, das Heimatland. Auch nach M4 kannte man sich ja zu Beginn nur mit den heimischen Sagen aus und lernte erst durch Reisen die Sagen anderer Länder kennen.
Link to comment
Verhältnis GFP zu GES ist fast 2:1

Beispiel:

Ehemals 12.000 GFP

Daher jetzt: Grad 16

Grad 16 führt zu einem GES von 5.000

 

Das kann doch nicht nur das Gold sein, was da rausgerechnet wird? Hilfe, Elsa o.O

Selbst wenn ich immer die Hälfte meiner Lernkosten mit Gold bestritten hätte, reicht das ja nicht...

 

Mfg Yon

Wie hast Du den GES denn berechnet?

 

Noch eine andere Frage: Sollen beim Konvertieren auf alle Fertigkeiten mit hoher Leiteigenschaft die Boni draufgerechnet werden? Ich bin mir nämlich bei dem Abenteurer, den ich gerade zu konvertieren versuche, ziemlich sicher, dass manche Werte eben genau deshalb jetzt schon so hoch sind. Oder sollen die jetzigen Werte genommen und die Zuschläge abgezogen werden, so dass z.B. bei einem Wert von +10 und pA 100 der gelernte Wert erst +8 ist?

Gemäß der Konvertierungsanleitung.

"Der Erfahrungsschatz eines Abenteurers ist der für seinen Grad nötige Mindestwert (Kodex, S. 165)."

 

Ich lese die Konvertierungsanleitung so, dass die Boni oben drauf kommen. Dadurch kommen allerdings (wie bei dir wohl auch) ziemlich hohe effektive Werte raus. (s.o.)

 

Naja, es soll ja auch Charaktere geben, die Sagenkunde erst im Spielverlauf gelernt haben, oder zumindest einen maßgeblichen Anteil der Steigerung in einem anderen Land vollbracht haben.

 

Mfg Yon

Link to comment
Wie hast Du den GES denn berechnet?

 

Noch eine andere Frage: Sollen beim Konvertieren auf alle Fertigkeiten mit hoher Leiteigenschaft die Boni draufgerechnet werden? Ich bin mir nämlich bei dem Abenteurer, den ich gerade zu konvertieren versuche, ziemlich sicher, dass manche Werte eben genau deshalb jetzt schon so hoch sind. Oder sollen die jetzigen Werte genommen und die Zuschläge abgezogen werden, so dass z.B. bei einem Wert von +10 und pA 100 der gelernte Wert erst +8 ist?

Gemäß der Konvertierungsanleitung.

"Der Erfahrungsschatz eines Abenteurers ist der für seinen Grad nötige Mindestwert (Kodex, S. 165)."

Dann verstehe ich Deine Rechnung nicht. Meine Or hat z.B. gerade 2.170 GFP, ist demnach nach M5 Grad 10, bekommt also GES 2.000 + nicht verlernte Punkte, in dem Fall 21, also insgesamt 2.021. Oder habe ich da jetzt etwas falsch gemacht und sollte eigentlich von dem M4-Grad ausgehen? Das kann ich mir eigentlich nicht vorstellen. Dann wäre ja eine (M4-)Grad-8-Figur bei GES 3.000 statt 15.000.

 

Ich lese die Konvertierungsanleitung so, dass die Boni oben drauf kommen. Dadurch kommen allerdings (wie bei dir wohl auch) ziemlich hohe effektive Werte raus. (s.o.)
So hatte ich es auch verstanden. Dann werden manche Werte wirklich sehr hoch. Na ja, ich nehme es dankend an ;)
Link to comment
Was mich auch interessieren würde:

Mache ich das richtig, dass z.B. Schätzen+4 zu Geschäftssinn+8 wird?

Erst wird es zu Geschäftssinn+0 (wegen Abzug), dann wird der Wert aber auf den Mindestwert angehoben - so lese ich zumindest die Anleitung.

So habe ich es auch verstanden. Und wenn die Figur eine In>81 hat, dann sogar noch höher.
Link to comment
Wie hast Du den GES denn berechnet?

 

Noch eine andere Frage: Sollen beim Konvertieren auf alle Fertigkeiten mit hoher Leiteigenschaft die Boni draufgerechnet werden? Ich bin mir nämlich bei dem Abenteurer, den ich gerade zu konvertieren versuche, ziemlich sicher, dass manche Werte eben genau deshalb jetzt schon so hoch sind. Oder sollen die jetzigen Werte genommen und die Zuschläge abgezogen werden, so dass z.B. bei einem Wert von +10 und pA 100 der gelernte Wert erst +8 ist?

Gemäß der Konvertierungsanleitung.

"Der Erfahrungsschatz eines Abenteurers ist der für seinen Grad nötige Mindestwert (Kodex, S. 165)."

Dann verstehe ich Deine Rechnung nicht. Meine Or hat z.B. gerade 2.170 GFP, ist demnach nach M5 Grad 10, bekommt also GES 2.000 + nicht verlernte Punkte, in dem Fall 21, also insgesamt 2.021. Oder habe ich da jetzt etwas falsch gemacht und sollte eigentlich von dem M4-Grad ausgehen? Das kann ich mir eigentlich nicht vorstellen. Dann wäre ja eine (M4-)Grad-8-Figur bei GES 3.000 statt 15.000.

 

Mein Charakter war nach M4 Grad 7 mit insgesamt 12.200 GFP. Nach der Konvertierungs-Tabelle hat er jetzt den neuen Grad 16. Entsprechend hat er dann nach dem Kodex einen GES von 5.000. Dazu kommen noch nicht ausgegebene EP, sodass es jetzt einen GES etwas größer als 5.000 hat.

 

Ah, warte mal, bei denen Werten stimmt etwas nicht.

Wenn dein Charakter 2.170 GFP hat, ist er Grad 7 nach M5 (siehe Konvertierungstabelle - PDF Download).

Dein Erfahrungsschatz ist nicht gleichzusetzen mit deinen bisherigen GFP.

 

Mfg Yon

Link to comment
Was mich auch interessieren würde:

Mache ich das richtig, dass z.B. Schätzen+4 zu Geschäftssinn+8 wird?

Erst wird es zu Geschäftssinn+0 (wegen Abzug), dann wird der Wert aber auf den Mindestwert angehoben - so lese ich zumindest die Anleitung.

So habe ich es auch verstanden. Und wenn die Figur eine In>81 hat, dann sogar noch höher.

Wobei dieses "noch höher" nicht einmalig drauf addiert wird, sondern ein permanenter Bonus ist, der beispielsweise beim Lernen nicht berücksichtigt wird.

 

Mfg Yon

Link to comment

Mein Charakter war nach M4 Grad 7 mit insgesamt 12.200 GFP. Nach der Konvertierungs-Tabelle hat er jetzt den neuen Grad 16. Entsprechend hat er dann nach dem Kodex einen GES von 5.000. Dazu kommen noch nicht ausgegebene EP, sodass es jetzt einen GES etwas größer als 5.000 hat.

 

Ah, warte mal, bei denen Werten stimmt etwas nicht.

Wenn dein Charakter 2.170 GFP hat, ist er Grad 7 nach M5 (siehe Konvertierungstabelle - PDF Download).

Dein Erfahrungsschatz ist nicht gleichzusetzen mit deinen bisherigen GFP.

Ah, Danke! Da lag mein Fehler! Ich dachte, das wäre das Gleiche. Vielleicht hätte ich genauer lesen sollen.

Also zwischen 2.000 und 2.500 GFP --> Grad 6. Mind. GES für Grad 6 1.000. Dazu kommen die noch nicht ausgegebenen Punkte (21) --> GES 1.021. Richtig?

Link to comment

Mein Charakter war nach M4 Grad 7 mit insgesamt 12.200 GFP. Nach der Konvertierungs-Tabelle hat er jetzt den neuen Grad 16. Entsprechend hat er dann nach dem Kodex einen GES von 5.000. Dazu kommen noch nicht ausgegebene EP, sodass es jetzt einen GES etwas größer als 5.000 hat.

 

Ah, warte mal, bei denen Werten stimmt etwas nicht.

Wenn dein Charakter 2.170 GFP hat, ist er Grad 7 nach M5 (siehe Konvertierungstabelle - PDF Download).

Dein Erfahrungsschatz ist nicht gleichzusetzen mit deinen bisherigen GFP.

Ah, Danke! Da lag mein Fehler! Ich dachte, das wäre das Gleiche. Vielleicht hätte ich genauer lesen sollen.

Also zwischen 2.000 und 2.500 GFP --> Grad 6. Mind. GES für Grad 6 1.000. Dazu kommen die noch nicht ausgegebenen Punkte (21) --> GES 1.021. Richtig?

 

:thumbs:

 

Mfg Yon

Link to comment

Das Ergebnis der Konvertierung meiner Or ist so, dass die deutlich besser ist als vorher:

 

 

  • Der Grad ist von 5 auf 6 gestiegen. Das einzige Gradabhängige, was nach M4 besser war, ist der Wert für Zaubern (wobei man da den besseren beibehalten kann) und dessen Bonus. Der AusB ist deutlich gestiegen, der ResB gegen Körpermagie ist auch um 1 besser, LP und AP sind jeweils um 1 gestiegen.
  • Aus den vorher beherrschten 5 Waffenfertigkeiten wurden (dank hoher Stärke und Geschicklichkeit ohne Abzüge) 13, bei 2 der erlernten Fertigkeiten ist der Wert nun höher (einmal um 1, einmal um 2).
  • Von den 16 erlernten Fertigkeiten wurden zwar manche umbenannt, aber es blieben 16. Bei 9 davon stieg der Wert (bei 4 durch die höheren Mindestwerte, bei 5 durch hohe Basiseigenschaften).

 

Bezüglich der Zauber habe ich noch nicht geschaut, ob es sie noch gibt, da ich das Arkanum gerade nicht zur Hand habe.

Link to comment

Hexer ist konvertiert:

Aus 23 Fertigkeiten wurden 18, davon ein Großteil mit einem höheren FW durch den höheren Grundwert. Praktisch alle Fertigkeiten bekommen durch die hohe In einen gehörigen Bonus. Das wird sich im Spiel definitiv bemerkbar machen.

Beispiel:

Schätzen+4

Wird zu Geschäftssinn+0

Wird zu Geschäftssinn+8

Da In über 96 nochmal +2

Effektiv Geschäftssinn+10 anstelle von Schätzen+4

 

Mfg Yon

 

PS: Solange Zauber nicht explizit bei der Konvertierungs-Anleitung aufgeführt sind, darfst du sie alle behalten.

Link to comment
Verhältnis GFP zu GES ist fast 2:1

Beispiel:

Ehemals 12.000 GFP

Daher jetzt: Grad 16

Grad 16 führt zu einem GES von 5.000

 

Das kann doch nicht nur das Gold sein, was da rausgerechnet wird? Hilfe, Elsa o.O

Selbst wenn ich immer die Hälfte meiner Lernkosten mit Gold bestritten hätte, reicht das ja nicht...

 

Mfg Yon

 

Da stecken auch verrechnete PP mit drin.

Link to comment

Zuerst mal finde ich es super, dass es so rasch Konvertierungsregeln gibt. Ich musste das natürlich gleich ausprobieren und habe meinen Ordenskrieger Grad 10 konvertiert...

Ich erhielt einen Grad 28 - mit 20 mehr AP und gleichen LP. Die Spezialwaffe ist für mich eine große Verbesserung, da ich eine Waffe ohnehin extrem hoch gelernt hatte. Mit meinem Geschicklichkeitsbonus kloppe ich jetzt mit +18 um mich, was mir schwindelerregend viel vor kommt. ^^ (Die anderen Waffen sind deutlich mehr im Rahmen)

 

Ein großer Teil der Fertigkeiten blieb unverändert - bis auf die Boni wegen hoher Eigenschaften. Ich hatte viele Fertigkeiten bereits hochgelernt, besonders Bewegungsfertigkeiten. Daher hier kein Zuwachs. Eher ein Verlust, denn Seemannsgang, Kampf zu Streitwagen versickerten spurlos in meinem bereits recht hohen Balancieren-Wert.

Eine Handvoll Fertigkeiten profitierte jedoch extrem vom Anheben der Mindestwerte. Hauptsächlich soziale Fertigkeiten und diejenigen Fertigkeiten, die ich zuletzt gelernt hatte...

 

Ein bischen traurig war ich über die Veränderung von Laufen. Aus meinem tapfer hoch gelernten Laufen+7 ist jetzt automatisch ein Laufen+8 geworden, nur dass die Erhöhung der Bewegungsweite jetzt durch FW/3 gebildet wird... Unterm Strich bin ich also langsamer geworden, oder sollte ich mich an den Satz "Die Bewegungsweite bleibt unverändert" halten?

Im ersten Augenblick fand ich das auch nicht so toll, meine Sagenkunde +13 samt 7PP ausgerechnet auf Landeskunde zu übertragen (die ich auch schon habe, wenn auch nicht so hoch), aber wenn man jetzt öfter auf Landeskunde würfeln muss/darf, ist das vermutlich okay so (Obwohl ich glaube ich lieber meine Zauberkunde auf den Wert angehoben hätte).

Was noch? Mein Or hat jetzt 7 Zauber, die er nach neuer Regel nicht mehr können darf. Aber die Konvertierungsregel sagt er behält die trotzdem - okay. Evtl frag ich mal meinen Spielleiter, ob ich ein paar von den Zaubern gegen echte Wundertaten eintauschen kann. Die alten EP-Preise lassen sich ja noch ermitteln...

 

Dennoch finde ich die Konvertierungsregeln gelungen. Das Konvertieren ging relativ flott (nur das Prüfen der Zauberspruchdaten dauerte lange) - jedenfalls besser als wenn ich für alle Fertigkeiten die Punktwerte ausrechne. Und wenn ich meine SPF anschaue, sieht sie nicht allzu anders aus. Besser? Ja. In weiten Bereichen ist die Figur besser als vorher, doch wenn im Spiel konsequent WM auf Fertigkeiten zur Anwendung kommen, kann man auch bei scheinbar hohen Werten Mißerfolge hinlegen...

Link to comment

So, nun habe ich eine speziellere Frage (ich weiß solche Frage sind unbeliebt), aber ich stelle sie trotzdem...

 

Meine Hexe hat ein Thaumagral mit dem Zauber Schlaf, was mach ich damit? Der Zauber Schlaf da drauf bringt ihr ja laut M5 im Kamof nichts mehr, weil Schlaf nicht mehr auf Kämpfende wirkt... und Thaumagrale sind generell (noch) nicht erwähnt

Link to comment
So, nun habe ich eine speziellere Frage (ich weiß solche Frage sind unbeliebt), aber ich stelle sie trotzdem...

 

Meine Hexe hat ein Thaumagral mit dem Zauber Schlaf, was mach ich damit? Der Zauber Schlaf da drauf bringt ihr ja laut M5 im Kamof nichts mehr, weil Schlaf nicht mehr auf Kämpfende wirkt... und Thaumagrale sind generell (noch) nicht erwähnt

 

Ich würde das Thaumagral analog zum Schlafdorn in M5 verwenden (Ark. S.190) Ohne Zauberschlaf, macht das einfach keinen Sinn, ansonsten verändert sich ja glaube ich nicht viel.

Link to comment
So, nun habe ich eine speziellere Frage (ich weiß solche Frage sind unbeliebt), aber ich stelle sie trotzdem...

 

Meine Hexe hat ein Thaumagral mit dem Zauber Schlaf, was mach ich damit? Der Zauber Schlaf da drauf bringt ihr ja laut M5 im Kamof nichts mehr, weil Schlaf nicht mehr auf Kämpfende wirkt... und Thaumagrale sind generell (noch) nicht erwähnt

 

Ich würde das Thaumagral analog zum Schlafdorn in M5 verwenden (Ark. S.190) Ohne Zauberschlaf, macht das einfach keinen Sinn, ansonsten verändert sich ja glaube ich nicht viel.

 

Das kommt hin, die Gradbegrenzung ist da auch aufgehoben. Danke ;) (An sowas erkennt man dann die richtigen Midgardfreaks, die einem nach 2 Tagen mit solchen Details aus den neuen Regelwerken kommen) Das mit dem Schlafdorn werde ich zu gegebener Zeit dem SL, der dann mit den konvertierten M4-Charakteren mit ihren, nach neuen Regeln nicht geklärten, Sperezien überfordert ist, erzählen :D

 

Hm, ich habe mal meine Hexe konvertiert und habe das Gefühl, dass sie im Vergleich besser bzw. stärker geworden ist. Man nehme nur mal die AP (von 38 auf 57). An Fertigkeiten hat sie 4 verloren, aber auch neue hinzubekommen (Tarnen, Heilkunde und Alchemie (hätte sie so nie von sich aus gelernt). Generell sind die Fertigkeiten auf nicht unbeachtlichen Werten (und dann kommt ja noch der Fertigkeitenbonus hinzu)... Ich bin gespannt auf den SüdCon, wo die alten M4 auf die konvertierten M4 nach M5 Charaktere treffen werden, vllt gibts ja auch schon ganz neue M5 Figuren...

Link to comment

evtl. kann man das Konvertieren ja wie folgt abändern (mit der Konsequenz das alte Char vorübergehend etwas mächtiger sind über längere Zeit aber mit hochgespielten M5 vergleichbarer):

fällt eine Fertigkeit weg z.B. Spurenlesen und Suschen zu Spurensuchen, dürfen die GFP der nicht verwendeten Fertigkeit nach z.B. M4 oder M5 (Gruppenentscheidung) verlernt werden.

Link to comment
evtl. kann man das Konvertieren ja wie folgt abändern (mit der Konsequenz das alte Char vorübergehend etwas mächtiger sind über längere Zeit aber mit hochgespielten M5 vergleichbarer):

fällt eine Fertigkeit weg z.B. Spurenlesen und Suschen zu Spurensuchen, dürfen die GFP der nicht verwendeten Fertigkeit nach z.B. M4 oder M5 (Gruppenentscheidung) verlernt werden.

 

Keine Sorge, dein Charakter ist nach der Konvertierung so schon deutlich mächtiger, selbst wenn ein paar Fertigkeiten wegfallen. Für die meisten Fertigkeiten bekommst du ja einen Ersatz und in der Regel werden deine Fertigkeits-Werte hochgesetzt, außerdem bekommst du deine permanenten Attributsboni.

Obwohl meine Charaktere auch Fertigkeiten (ersatzlos) verloren haben (da sie die Ersatzfertigkeiten bereits besaßen) sind sie jetzt deutlich, deutlich stärker als zuvor.

 

Mfg Yon

Link to comment

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...