Jump to content
Sign in to follow this  
Rosendorn

Welche Aufgabe hat eigentlich der Spielfiguren-Spieler?

Recommended Posts

Ich finde diesen Blog-Artikel interessant, wobei ich nicht überall uneingeschränkt zustimmen mag:

 

http://lookrobot.co.uk/2013/06/20/11-ways-to-be-a-better-roleplayer/ (Achtung, ist auf Englisch.)

 

Was meint ihr dazu?

 

Interessanter Artikel, aber wenn ich das befolgen müßte würde ich eher mit dem Spielen aufhören weil es mir keinen Spass machen würde.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Ich finde diesen Blog-Artikel interessant, wobei ich nicht überall uneingeschränkt zustimmen mag:

 

http://lookrobot.co.uk/2013/06/20/11-ways-to-be-a-better-roleplayer/ (Achtung, ist auf Englisch.)

 

Was meint ihr dazu?

Ich finde mich mit vielen Dingen wieder auch wenn ich als Spieler natürlich nicht nur aktiv sein kann. Schließlich sollte jeder Spieler seinen Anteil am Spiel kriegen und spätestens beim gleichzeitig reden wird es problematisch. Aber es sollte jeder zumindest mal über alle Punkte nachdenken. Danke für den Link!

Share this post


Link to post
Guest Unicum
Ich finde diesen Blog-Artikel interessant, wobei ich nicht überall uneingeschränkt zustimmen mag:

 

http://lookrobot.co.uk/2013/06/20/11-ways-to-be-a-better-roleplayer/ (Achtung, ist auf Englisch.)

 

Was meint ihr dazu?

Ich finde mich mit vielen Dingen wieder auch wenn ich als Spieler natürlich nicht nur aktiv sein kann. Schließlich sollte jeder Spieler seinen Anteil am Spiel kriegen und spätestens beim gleichzeitig reden wird es problematisch. Aber es sollte jeder zumindest mal über alle Punkte nachdenken. Danke für den Link!

 

Ich denke beim "aktiv sein" ist es eher so gedacht: nicht passiv zu sein.

Ansonsten: ich finde mich in dem Artikel auch sehr wohl wieder.

 

Gerade in Storytellersystemen oder noch schlimmer in Spielleiterlosen Systemen sollte man sich da einige Dinge zu Herzen nehmen.

Edited by Unicum

Share this post


Link to post
Ich finde diesen Blog-Artikel interessant, wobei ich nicht überall uneingeschränkt zustimmen mag:

 

http://lookrobot.co.uk/2013/06/20/11-ways-to-be-a-better-roleplayer/ (Achtung, ist auf Englisch.)

 

Was meint ihr dazu?

 

Ich finde den Artikel großartig, auch wenn ich ihm nicht in allen Punkten zustimmen würde ... Aber er zeigt vieles aus, was sich ein Spieler mal überlegen sollte, wie er sich ins Rollenspiel einbringt ...

Share this post


Link to post
Ich finde diesen Blog-Artikel interessant, wobei ich nicht überall uneingeschränkt zustimmen mag:

 

http://lookrobot.co.uk/2013/06/20/11-ways-to-be-a-better-roleplayer/ (Achtung, ist auf Englisch.)

 

Was meint ihr dazu?

 

Ich finde ihn eher mässig. Die 'Anleitung' zielt ganz auf den Spielstil des Autors ab. Wieso sollte ein Spieler nicht sagen können 'dieser Auftrag interessiert mich nicht die Bohne? Für weniger als 200 GS stehe ich morgens nicht auf.' Wieso soll ein Spieler nicht seine Mails checken wenn sein Char gerade passiv ist (zb Gruppe hat sich geteilt)?

 

Ich bin offenbar ein eher anspruchsloser SL:

 

- Vorbereitet sein (das notwendige Material dabei, ungefähr wissen was letztens passiert ist).

- Aktives Mitspielen bzw Zufriedenheit mit einer eher passiven Beobachterrolle (für introvertierte Spieler)

- konsistentes Spielen der Figur

- Kennen der Fähigkeiten der eigenen Figur (wenn höhergradige Zauberer vor JEDER Aufgabe 10 Minuten blättern weil sie den Spruch schon wieder vergessen haben, nervt das)

- Die allgemeinen Regeln der Höflichkeit setze ich voraus.

 

Das war's.

 

LG

 

Chaos

  • Like 2

Share this post


Link to post
Guest Unicum

Ich finde ihn eher mässig. Die 'Anleitung' zielt ganz auf den Spielstil des Autors ab. Wieso sollte ein Spieler nicht sagen können 'dieser Auftrag interessiert mich nicht die Bohne? Für weniger als 200 GS stehe ich morgens nicht auf.' Wieso soll ein Spieler nicht seine Mails checken wenn sein Char gerade passiv ist (zb Gruppe hat sich geteilt)?

 

Ich bin offenbar ein eher anspruchsloser SL:

 

- Vorbereitet sein (das notwendige Material dabei, ungefähr wissen was letztens passiert ist).

- Aktives Mitspielen bzw Zufriedenheit mit einer eher passiven Beobachterrolle (für introvertierte Spieler)

- konsistentes Spielen der Figur

- Kennen der Fähigkeiten der eigenen Figur (wenn höhergradige Zauberer vor JEDER Aufgabe 10 Minuten blättern weil sie den Spruch schon wieder vergessen haben, nervt das)

- Die allgemeinen Regeln der Höflichkeit setze ich voraus.

 

 

Also was du schriebst sehe ich eigentlich zum grossteil als eine Zusammenfassung der 11 vorgeschlagenen Punkte.

 

Bezüglcih der Mails Checkerei gibt es anderweitig den Konsens das Handys am Spieltisch eher unerwünscht sind, und ich nehme an dann sind es grössere E-Gadgets auch:

http://www.midgard-forum.de/forum/threads/33869-Regeln-am-Spieltisch/page6?p=2339395&viewfull=1#post2339395

 

Welcher der 11 Punkte widerspricht der Verhandlung der Spielfigur mit einem Auftraggeber?

 

Also ich will das jezt nicht gar so in den Himmel loben aber ich verstehe nicht warum du "mäsig" schreibst und dann selbst einige der Punkte aufführst.

Share this post


Link to post

Ich finde ihn eher mässig. Die 'Anleitung' zielt ganz auf den Spielstil des Autors ab. Wieso sollte ein Spieler nicht sagen können 'dieser Auftrag interessiert mich nicht die Bohne? Für weniger als 200 GS stehe ich morgens nicht auf.' Wieso soll ein Spieler nicht seine Mails checken wenn sein Char gerade passiv ist (zb Gruppe hat sich geteilt)?

 

Ich bin offenbar ein eher anspruchsloser SL:

 

- Vorbereitet sein (das notwendige Material dabei, ungefähr wissen was letztens passiert ist).

- Aktives Mitspielen bzw Zufriedenheit mit einer eher passiven Beobachterrolle (für introvertierte Spieler)

- konsistentes Spielen der Figur

- Kennen der Fähigkeiten der eigenen Figur (wenn höhergradige Zauberer vor JEDER Aufgabe 10 Minuten blättern weil sie den Spruch schon wieder vergessen haben, nervt das)

- Die allgemeinen Regeln der Höflichkeit setze ich voraus.

 

 

Also was du schriebst sehe ich eigentlich zum grossteil als eine Zusammenfassung der 11 vorgeschlagenen Punkte.

 

Bezüglcih der Mails Checkerei gibt es anderweitig den Konsens das Handys am Spieltisch eher unerwünscht sind, und ich nehme an dann sind es grössere E-Gadgets auch:

http://www.midgard-forum.de/forum/threads/33869-Regeln-am-Spieltisch/page6?p=2339395&viewfull=1#post2339395

 

Welcher der 11 Punkte widerspricht der Verhandlung der Spielfigur mit einem Auftraggeber?

 

Also ich will das jezt nicht gar so in den Himmel loben aber ich verstehe nicht warum du "mäsig" schreibst und dann selbst einige der Punkte aufführst.

 

Hallo!

 

Ungefähr die Hälfte der angeführten Punkte im Blog sind ok. Aber diese sind Selbstverständlichkeiten.

Der Rest ist für mich ein Nogo. Daher halte ich ihn für sehr mässig.

 

LG

 

Chaos

Share this post


Link to post

Hallo!

 

Ungefähr die Hälfte der angeführten Punkte im Blog sind ok. Aber diese sind Selbstverständlichkeiten.

Der Rest ist für mich ein Nogo. Daher halte ich ihn für sehr mässig.

 

LG

 

Chaos

 

Jetzt bin ich neugierig geworden. Die Hälfte der Punkte sind ein No-go für dich? Kannst du da ein paar Beispiele nennen?

Ich bin recht überrascht, da ich so ziemlich jedem Punkt in dem Blog zustimme (natürlich sind einige diskussionswürdiger als andere).

 

Grüße,

Silk

Share this post


Link to post

Hallo!

 

Ungefähr die Hälfte der angeführten Punkte im Blog sind ok. Aber diese sind Selbstverständlichkeiten.

Der Rest ist für mich ein Nogo. Daher halte ich ihn für sehr mässig.

 

LG

 

Chaos

 

Jetzt bin ich neugierig geworden. Die Hälfte der Punkte sind ein No-go für dich? Kannst du da ein paar Beispiele nennen?

Ich bin recht überrascht, da ich so ziemlich jedem Punkt in dem Blog zustimme (natürlich sind einige diskussionswürdiger als andere).

 

Grüße,

Silk

 

Hi Silk!

 

Bin etwas im Stress, bitte in Post #55 nachlesen.

 

LG

 

Chaos

Share this post


Link to post
Guest Unicum

Bin etwas im Stress, bitte in Post #55 nachlesen.

 

Ich sehe aber auch nicht was aus deinem Post #55 dem Beitrag in 50% widerspricht.

 

Der Rest ist für mich ein Nogo.

 

Gerade dieser rest würde mich sehr interessiern.

Wenn das wirklich NoGos sind,...?

 

Für mich sind da auch ein paar NoGos drin, aber solche die wenn sie fehlen würde mich dazu verleiten würden ggf die Gruppe zu verlassen. Punkt 8 zum Beispiel.

Share this post


Link to post
Welche Aufgabe hat eigentlich der Spielfiguren-Spieler?

 

1. Würfelwürfe selbst übernehmen

 

Dazu gehören z.B. W% auf den Kritischen Schaden, der die eigene Figur betrifft, selbst zu würfeln.

Bei Fragen, die ich als SL mit Wahrscheinlichkeiten beantworte, würfelt der Spieler auch oft selbst. Auch sonstige Würfe, die ich gemütlich hinter dem Sichtschirm machen könnte, lege ich öfter mal in die Hände der würfelwütigen Spieler, ohne ihnen zu sagen, was der Wurf genau sollte. Die Konsequenzen merken sie schon früh genug (oder auch nicht).

 

2. Regelkenntnis (impliziert die Fertigkeiten, Zauber usw. der Figur)

 

Ich bin kein Regelerzählonkel, der gebetsmühlenartig die Regeln vorkaut.

 

3. Anfertigen von Notizen, Sammeln der Handouts, genaue Buchführung zur SpF und der Kampagne

 

Wir haben ein Forum, in dem jeder Spieler für seine Figur ein eigenes Unterform hat, in dem alles genau dokumentiert und diskutiert wird. Was dort nicht steht, existiert nicht. Wenn ich ein Abenteuer vorbereite und mir den Ausrüstungsstrang einer Figur durchlese oder deren Werte, hat der Spieler selbst schuld, wenn ich mich an nicht mehr aktuellen schlechteren Werten orientiere bzw. an Ausrüstung udgl.

 

4. Eigenständiges Erstellen der SpF samt Vorgeschichten

 

Diese lästige Arbeit übernehme ich nicht und halte nicht Händchen beim Erstellen der Figur.

 

5. Aktivität am Spieltisch

 

Wer mit trüben Augen und Chips im Mundwinkel vor sich hinstarrt ohne Aktionen zu schieben hat selbst schuld. Das Abenteuer geht am Spieltisch flott weiter. Jeder ist eigenverantwortlich, was seinen Spieleranteil betrifft. Ausgleichende Gerechtigkeit existiert nicht, und wir spielen auch nicht mit pauschalen EP-Vergaben. Jeder kriegt das an EP, was er auch verdient.

 

Kuschelpädagogik im Sinne des Lamentos "Jeder Spieler braucht pro Session x Spotlights" sind lächerlich. Der SL ist weder Erzieher noch Entertainer.

 

6. Ständige Aufmerksamkeit bzgl. Regelmissachtung oder Fehler

 

Wir haben uns seit Jahren angewöhnt, von "Bomben" zu sprechen. Eine "Bombe" ist ein Fehler (missachtete, falsch verwendete Regel usw.) mitten im Spiel. Fällt sie niemandem auf, schön. Fällt sie jemandem nachträglich auf, dann ist das auch schön, denn zu spät. Ein Rückwärtsdrehen ist nicht gestattet. Solche "Bomben" gibt es auf Spieler- wie auf SL-Seite. Es liegt nun wiederum an den Spielern, solche "Bomben" zu entschärfen, bevor sie hochgehen. Ich kann nicht an alles denken.

 

7. Charaktermotivationen aus den Fingern saugen

 

Meine Kampagnen sind relativ frei. Die SpF können machen, was sie möchten. Sie ernten höchstens die Reaktion der Spielwelt. Will heißen: Die Verantwortung der Kampagne liegt zu mindestens 50% bei den Spielern. Sie müssen die Ansagen machen, was sie als nächstes tun möchten. So entwickelten sich in unserem Forum schon Diskussionen über die weitere Zukunft der Abenteurergruppe. Als SL schnippe ich nicht und serviere den Spielern das Setting mit Plätzchen und Tee.

 

8. Rollenspiel

 

Ich erwarte rollengerechtes Spiel oder zumindest eine erkennbare Rollenführung. Spieler, die ihre Rolle spielen, werden belohnt (EP, gute Situationen, gute WM usw.). Spieler, die in der Spielwelt nur ein manifestiertes Charakterblatt mimen, werden ignoriert oder schlimmstenfalls bestraft (keine EP, schlechte Situationen, miese WM usw.). Was auch hier wieder bei den Spielern liegt: SIE müssen definieren, was die genaue Rolle ist. Weder sage ich ihnen als Erklärbär wie so eine mögliche Rolle aussehen könnte noch finden sich solche Ideen im reinen Regelwerk. Jeder entwickelt eigenständig eine Rolle. Ein Spieler meiner Gruppe spielt z.B. seit Jahren einen Söldner, der nie einer sein wollte. Typ Sö, aber spielt wie ein PRI. Daher verständlich, dass er nun demnächst zum Kampfzauberer wird.

 

9. Entwickeln der Spielwelt

 

Ich bin zwar im Nebenberuf leidenschaftlicher Weltenbauer, aber erwarte von den Spielern, dass sie ein paar graue Zellen und einige Schmierzettel in das Setting ihrer Figuren investieren. Vor allem wenn (noch) kein Quellenmaterial vorliegt. Z.B. "Ich bin Tiermeister. Wie genau funktioniert Schamanismus?" - "Nun, schau in Buch X und Buch Y nach, lies Gildenbrief 12978 und entwickel das selbst. DU solltest mir eher sagen, wie der Schamanismus deines Tiermeisters funktioniert."

 

Um dieses total öde Posting von mir zu einem Ende zu führen: Es fallen mir noch etliche weitere Dinge ein, die Spieler als Aufgaben ins RPG hineinbuttern müssen. Allerdings kommt diese Arbeit allen zugute.

Edited by Slasar

Share this post


Link to post

Bin etwas im Stress, bitte in Post #55 nachlesen.

 

Ich sehe aber auch nicht was aus deinem Post #55 dem Beitrag in 50% widerspricht.

 

Der Rest ist für mich ein Nogo.

 

Gerade dieser rest würde mich sehr interessiern.

Wenn das wirklich NoGos sind,...?

 

Für mich sind da auch ein paar NoGos drin, aber solche die wenn sie fehlen würde mich dazu verleiten würden ggf die Gruppe zu verlassen. Punkt 8 zum Beispiel.

 

Jetzt geht's besser.

 

Punkte die mich sonst noch stören:

 

- Don’t try to stop things.

 

- Don’t harm other players.

 

Es ist für mich absolut ok wenn 2 SCs unterschiedliche/gegenläufige Ziele haben, auch das sabotieren der Pläne des anderen ist ok sowie Rivalität und eine gelegentliche Konfrontation. Zumindest solange dadurch keiner der Spieler ang'fressen ist. Aber wer austeilt muss auch einstecken können.

 

- Der Punkt 'Know the system, don’t be a dick about it.' stört mich ebenfalls etwas: Kenne die Regeln aber trau' Dich ja nicht sie gegen mich als allmächtigen SL einzusetzen.

 

Mein Fazit: Der SL leitet extrem gruppenorientiert und zieht genau sein Ding durch. Die Spieler (SC's) dürfen alles tun solange es im Sinn des SL ist. Wirklich eigenständiges Handeln ist explizit unerwünscht. Auf diese Art RS habe ich keine Lust mehr.

 

LG

 

Chaos

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...