Jump to content

MOAM - Midgard Webanwendung


Biggles

Recommended Posts

Am 4.1.2022 um 13:46 schrieb Octavius Valesius:

WorldAnvil bietet die Option Charaktere anzulegen. Ist da ein Template oder gar eine Verknüpfung geplant?

Nein, für M5 ist nichts dergleichen geplant (auch nicht für kanka.io oder sonstige Konkurrenzprodukte),

Link to comment
vor 16 Minuten schrieb Biggles:

Nein, für M5 ist nichts dergleichen geplant (auch nicht für kanka.io oder sonstige Konkurrenzprodukte),

Bei der geringen Restlaufzeit von M5 kann ich das gut verstehen. Die Formulierung läßt mich aber auf M6 und einen Fortbestand von MOAM hoffen. :)

Link to comment
  • 5 months later...
vor 14 Stunden schrieb daaavid:

Hallo @Biggles, ich habe eben gesehen, dass ich Moam-Abenteurer als .json-Datei für Foundry konvertieren kann. Was und wo kann ich denn damit in Foundry genau tun?

Das funktioniert mit diesem Midgard-System für Foundry:

https://www.midgard-forum.de/forum/topic/36435-foundry-virtual-tabletop/?do=findComment&comment=3319519

Das ist leider weiterhin in der Alpha-Phase und inzwischen habe ich meine Zweifel, dass es diese verlassen wird.

  • Thanks 1
  • Sad 1
Link to comment
  • 3 weeks later...

MOAM wird für M6 nicht fortgeführt werden.

Spoiler

Nachdem man sich wechselseitig zunächst des grundsätzlichen Interesses an einer Fortführung von MOAM  unter M6 versichert hatte, ging es im Folgenden um die Konditionen. 

Ich habe signalisiert, dass ich das nicht wie bisher kostenlos als Fanprojekt machen werde, sondern an angemessener finanzieller Honorierung meiner Arbeit interessiert bin, sei es nach Aufwand oder in Form einer Umsatzbeteiligung. 

Pegasus hat signalisiert, dass alles was über einen dreistelligen Betrag als Festpreis hinaus geht, nicht vermittelbar sei. 

Das habe ich als symbolischen Betrag eingestuft, an dem ich kein Interesse habe. Daraufhin hat Pegasus mir mit der folgenden Formulierung abgesagt:

"Ich habe nicht den Eindruck, dass wir uns einig werden und gut zusammenarbeiten können. Und wenn du jetzt bereits wissen musst, wie es mit MOAM und Midgard 6 weitergeht, ist es vermutlich für alle Seiten besser, wenn wir dann direkt absagen."

Ob und wie es mit MOAM und M5 ab 2024 weiter gehen kann, habe ich angefragt, dazu aber bislang keine Antwort erhalten. Ich gehe aktuell davon aus, dass MOAM ab 2024 eingestellt wird.

 

  • Sad 24
Link to comment

Hallo Biggles!

Das sind betrübliche Nachrichten.

Würde eine Einstellung bedeuten, dass die gesamte Plattform mit allen dort vorhandenen Daten nicht mehr erreichbar wäre?

Liebe Grüße, Fimolas!

  • Thanks 1
  • Sad 1
Link to comment

Hallo miteinander!

Folgendes wurde gerade angefragt:

Am 11.7.2022 um 11:43 schrieb Fimolas:

Würde eine Einstellung bedeuten, dass die gesamte Plattform mit allen dort vorhandenen Daten nicht mehr erreichbar wäre?

und dies

Am 11.7.2022 um 11:47 schrieb Octavius Valesius:

Das bedeutet dann wohl auch, dass der Shop 2024 geschlossen wird, oder?

@Biggles hat sich dazu im versteckten Inhalt im letzten Absatz seines obigen Postings geäußert gehabt.

Letztlich könnte es aktuell genau das bedeuten, was dort z.B. in diesem letzten Absatz aus der Sicht von @Biggles steht. Was ihr anfragt, wird dort nicht ausgesagt - z.B. weil es aktuell noch keiner der Beteiligten weiß.

Wir haben 2022 und es es geht um Vorgänge im Jahr 2024 (nicht unbedingt ab 2024)! Seht dies einmal bitte auch im Kontext des bisherigen MIDGARDS. Wann ist jemals etwas bereits zwei Jahre (!) vorher und dann auch noch mit klarer Aussagekraft kommuniziert worden? Geduld könnte hier also (was Nichtbeteiligte betrifft) eine Tugend sein..

Wartet es doch bitte also ab. Dies wird alles noch kommuniziert werden, und zwar dann, wenn es diejenigen, die es zu entscheiden haben, es kommunizieren wollen - und nicht dann, wenn es hier im Forum abgefragt wird.

 

Edited by DiRi
  • Thanks 9
Link to comment

Hallo Dirk!

vor 19 Minuten schrieb DiRi:

Wir haben 2022 und es es geht um Vorgänge im Jahr 2024 (nicht unbedingt ab 2024)! Seht dies einmal bitte auch im Kontext des bisherigen MIDGARDS. Wann ist jemals etwas bereits zwei Jahre (!) vorher und dann auch noch mit klarer Aussagekraft kommuniziert worden? Geduld könnte hier also (was Nichtbeteiligte betrifft) eine Tugend sein..

Wartet es doch bitte also ab. Dies wird alles noch kommuniziert werden, und zwar dann, wenn es diejenigen, die es zu entscheiden haben, es kommunizieren wollen - und nicht dann, wenn es hier im Forum abgefragt wird.

Biggles schreibt, wovon er aktuell ausgeht. Mich interessiert, was er als Betreiber darunter versteht. Dabei geht es mir um sein aktuelles Verständnis - und nicht das in zwei Jahren.

Zu denjenigen, die es zu entscheiden haben, gehört Biggles zweifelsohne dazu. Wenn er sich also willentlich hier entsprechend äußert, sollte man ihn meines Erachtens auch fragen können. Allerdings respektiere ich anstandslos, wenn er sich diesbezüglich nicht weiter äußern möchte.

Dessen ungeachtet gedulde ich mich gerne und drücke weiterhin die Daumen, dass trotz der unerfreulichen Nachrichten noch eine für alle Beteiligten gute Lösung gefunden werden kann. :thumbs:

Liebe Grüße, Fimolas!

  • Like 7
Link to comment
vor 27 Minuten schrieb DiRi:

(was Nichtbeteiligte betrifft)

Ich sehe mich durchaus als Betroffenen (wenn auch nicht als Beteiligten der Verhandlungen), da ich für meine Fan-Produkte bisher ausschließlich MOAM als Vertriebsplattform nutze. Wenn MOAM geschlossen wird, muss ich mir dringendst einen alternativen Vertriebsweg  überlegen. Die Zusammenarbeit mit @Biggles war in dieser Hinsicht bisher sehr angenehm.
Natürlich unter der Maßgabe, dass es von Pegasus überhaupt Richtlinien für FANprodukte geben wird.

 

  • Like 3
Link to comment

Ich hoffe stark, dass man bei Pegasus einsieht, (a) wie viel Aufwand und (b) wie viel Nutzen hinter MOAM steckt. 

  • Like 6
Link to comment
vor 5 Minuten schrieb Bro:

Wo denn dann denn? (Damit ich sie nach dem Verschieben finden kann…)

Ich möchte drauf hinweisen, dass das keine Moderation ist. Ich meine eher die Details aus den Lizenzverhandlungen. Ob jetzt MOAM weitergeführt wird oder nicht gehört in das Forum. 

  • Like 2
Link to comment

@Biggles Hallo. Bei allem verständlichen Frust fände ich es doch besser, wenn du Interna oder gar Schriftverkehr aus deinen Verhandlungen mit Pegasus nicht öffentlich machen würdest. Das gibt im Zweifelsfall nur mehr Ärger und fällt dir eventuell später auf die Füße.

Ich fantasiere mal: Du wärst mit Betrag x zufrieden, Pegasus ist es jetzt zu viel. Später will Pegasus doch eine Softwarelösung (wäre ja blöd, wenn bei M6 der Service schlechter wäre als bei M5) und macht sich auf die Suche nach einem Programmierer. Da will der günstigste aber x+y - schon könnte man doch noch ins Geschäft kommen, wenn vorher nicht die Stimmung bereits in den Keller gerutscht ist.

Natürlich wäre ich wohl auch enttäuscht, wenn ich von einem professionellen Verlag einigermaßen angemessenes Honorar erhalten möchte und stattdessen lediglich eine kleine Anerkennung angeboten bekomme (in meiner Vorstellung bekommen Programmierer in der Wirtschaft normalerweise einen stattlichen Stundenlohn und in der Programmierung so eines Tools steckt gewaltig viel Zeit). Aber ein Rollenspielverlag ist eben kein finanzstarkes Wirtschaftsunternehmen. Insofern wird zwischen angemessen und finanzierbar immer eine große Lücke klaffen.

Außerdem kann ich verstehen, dass Pegasus im Moment jegliche weitere finanzielle Zusage scheut. Letzten Endes steht das Produkt ja noch gar nicht. Keiner weiß so richtig, wie die Qualität nachher sein wird. Ob alles fristgerecht fertig wird. Ob weiteres Material jeweils termingerecht fertig werden wird. Ob M6 am Markt angenommen wird. Usw.

Bei allem Enthusiasmus, allem Vertrauen zu den Verantwortlichen und allem Optimismus ist M6 für Pegasus erst mal finanziell ein Wagnis. Wenn es erst mal raus ist DSA und AD&D und Splittermond in den Schatten gestellt hat, dann wird so ein Portemonnaie auch wahrscheinlich lockerer sitzen.

Ich würde dir raten, die Enttäuschung erst mal sacken zu lassen, nicht an die Öffentlichkeit zu gehen und so viele Türen wie möglich einen Spalt offen zu lassen. Denn letzten Endes wäre eine weitere Zusammenarbeit von dir und Pegasus doch eigentlich eine Win-win-win-Situation: Du hast eine Menge Erfahrung und Vorarbeit geleistet, Pegasus könnte auf ein in der Community etbliertes und beliebtes Tool zurückgreifen und die SpielerInnen könnten weiter MOAM nutzen. Vielleicht kommt ihr einander in euren Vorstellungen ja noch mal wieder näher.

  • Like 14
  • Thanks 5
Link to comment

@Eleazar: Das hast du schön geschrieben, ich mag deinen Beitrag.

Offenheit macht vieles einfacher, wir müssen nicht im Unklaren spekulieren, deswegen bin ich dankbar für die Details.

Deshalb schreibe ich jetzt hier meine ganz subjektive Meinung dazu:

Der Zug für MOAM für M6 scheint mir aktuell abgefahren zu sein. Das finde ich sehr schade, obwohl ich noch nicht einmal Nutzer von MOAM bin.

Die Chancen für MOAM bei M6 sind allerdings offenbar so gering, dass dieser Beitrag dann auch nicht mehr schadet. 

Und wir wissen wenigstens, woran wir sind.

  • Like 1
  • Thanks 1
  • Sad 1
Link to comment
  • 2 weeks later...

Ich habe ein Problem mit der Druckfunktion von MOAM. Wenn ich einen Charakter als A4-Charakterblatt drucke bekommt das PDF einen weißen Hintergrund. In einem PDF-Programm möchte ich diesen nun durch eine Hintergrundgrafik ersetzen (PDF 24 oder Perfect PDF 11). Das funktioniert aber nicht, da MOAM keinen Transparanten Hintergrund auswirft, sonder eben vollflächig weiß, die Grafik wird also übermalt. Das es kein Problem mit den PDF-Programmen ist, sehe ich z.B. bei den Seiten mit der Ausrüstung. Dort wo der Duck von MOAM aufhört wird ein Hintergrundbild auch angezeigt.
Hat da jemand eine Idee?

Winddrache Crew.png

Link to comment

Wandle die PDF doch in eine Grafikdatei um.

Es gibt doch jede Menge Grafikprogramme, die einen Hintergrund entfernen und durch einen transparenten ersetzen können. Das dürfte schnell gehen für den Bereich außerhalb der Tabellen. In den Tabellen bist du natürlich aufgeschmissen, spätestens bei 0en und Os.

Einfacher wäre es wahrscheinlich, die Tabellen auszuschneiden und auf deinen Hintergrund zu kopieren. In deiner Vorlage könntest du das je nach Pingeligkeit mit zwei oder vier Blöcken machen.

Wäre aber eine Menge Fummelei bei jedem Ausdruck.

Alternative (ob das geht und Sinn macht, hängt von deinem Hintergrund und deinen Augen ab): Du wandelst das PDF wieder in eine Grafik um und legst den Hintergrund transparent da drüber. So eine Art Pergamentlook könntest du damit erzielen. Die Schrift würde etwas trüb, aber doch noch erkennbar sein.

Oder du kombinierst beide Vorgehensweisen und verwendest außerhalb (also hinter) der Tabellen einen nicht-transparenten Hintergrund und in den Tabellen von der gleichen Vorlage einen stark transparenten Vordergrund.

 

So würde ich als Laie mir das hinpfuschen, weil ich keine Ahnung habe.

Link to comment
vor 5 Minuten schrieb Octavius Valesius:

Grundsätzlich möglich, aber ich habe über 100 Seiten vor mir. Das motiviert nicht gerade zu solchem 'Getrickse'. :D

Das kann ich verstehen. Dann hoffe ich mal auf die anderen und eine Lösung, die ich begreife und  eventuell selbst mal nutzen kann.

Link to comment

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...