Jump to content
Sign in to follow this  
Synax

Ungewöhnliche Fertigkeiten steigern

Recommended Posts

Moin!

 

Ich hoffe es gibt zu diesem Thema noch keinen Thread. Falls doch-> sorry nicht gefunden!

 

Ich habe folgendes Problem: Bei der Charaktererstellung kann man als ungewöhnliche Fertigkeiten ja so allerhand lernen.

 

So z.B. Thaumatographie. Jeder Charakter kann diese Fähigkeit doch lernen, wenn er sie am Anfang wählt.

 

Lerne ich dies nun aber mit einem Abenteurer, der diese Fähigkeit eigentlich nicht lernen kann, wie z.B. ein Krieger, kann ich diese Fertigkeit dann später im Spiel überhaupt steigern? Weil es ist ja weder eine Grund, Standard noch Ausnahmefertigkeit.

 

Die Frage ist, falls man es steigern kann, wie viele Punkte muss ich dafür ausgeben?

 

Grüße

Synax

  • Like 1

Share this post


Link to post

Eigentlich kann man so eine Fertigkeit gar nicht erst lernen, das Problem würde sich dann gar nicht erst stellen.

 

Wenn Du jetzt einen Fall konstruierst, der von den Regeln nicht vorgesehen ist (unabhängig von einer eventuellen schlechten Formulierung), dann wirst Du eine Hausregel entwickeln müssen. Die könnte darin bestehen, dass die Lernkosten einfach auf "Ausnahme" festgelegt werden oder auch anders - hier hängt es von den Wünschen an die Hausregel ab.

 

Solwac

Share this post


Link to post

In diesem Fall denke ich, dass die entsprechende Fertigkeit zunächst nicht gesteigert werden kann, bis zu dem Zeitpunkt, an dem die Figur einen Klassenwechsel vollzieht oder zu einer Doppelklassenfigur wird, die diese Fertigkeit prinzipiell erlernen (und dann auch steigern kann). In deinem Beispiel müsste also der Krieger irgendwann zu einem Zauberer werden, oder zumindest zu einem Doppelklassencharakter Krieger-Zauberer. (Wie das geht steht im leider vergriffenen Kompendium)

Share this post


Link to post

Na ja, meistens passiert das eher über die Berufsfertigkeit (sehr beliebt: Magier>Arzt>Heilkunde). Dazu gab es auch einen Strang und dort wurde vorgeschlagen, diese Fertigkeit dann trotzdem lernen zu lassen und zwar als Standardfertigkeit. Dies finde ich eine sehr gute Lösung.

Falls sich der Spieler eine gute spielweltliche Begründung einfallen lässt, warum seine Figur diese Fertigkeit gelernt hat, dann steht dieser Lösung auch nichts im Weg.

 

LG GP

Share this post


Link to post
Na ja, meistens passiert das eher über die Berufsfertigkeit (sehr beliebt: Magier>Arzt>Heilkunde). Dazu gab es auch einen Strang und dort wurde vorgeschlagen, diese Fertigkeit dann trotzdem lernen zu lassen und zwar als Standardfertigkeit. Dies finde ich eine sehr gute Lösung.

Falls sich der Spieler eine gute spielweltliche Begründung einfallen lässt, warum seine Figur diese Fertigkeit gelernt hat, dann steht dieser Lösung auch nichts im Weg.

 

Zugegebenermaßen habe ich den von Dir zitierten Strang nicht gesucht und die Argumentation dort nicht nachvollzogen, spontan würde ich aber sagen:

1. Das ist ein offensichtlicher Regelwiderspruch...

2. Was man am Anfang lernt sollte man auch weiter lernen können.

3. Wenn es sich schon beim Auswürfeln um eine "ungewöhnliche Fertigkeit" handelt, würde ich sie auf alle Fälle als Ausnahmefertigkeit behandeln.

4. Wenn es sich um eine Berufsfertigkeit handelt, würde ich sie allerdings auch als "Ausnahmefertigkeit" behandeln, denn ich halte es durchaus für möglich, dass man den erlernten Beruf so wenig mag, dass man die damit verbunden Fertigkeiten nur schwer lernt. Andernfalls (Standardfertigkeit) sehe ich zu viele Vorteile einen Beruf nur wegen der Fertigkeiten zu wählen.

 

Gruß

 

Jakob

Edited by Jakob Richter

Share this post


Link to post

# JR

 

http://www.midgard-forum.de/forum/threads/1898-Beschw%C3%B6rer-von-Beruf-Arzt/page2

 

Im Posting Nummer 19 findest du eine Antwort von Prados, die ich persönlich am meisten präferiere. Ähnlich stelle ich es mir bei einer ungewöhnlichen Fertigkeit vor, falls der Spieler eine sehr gute Hintergrundgeschichte dazu liefert.

Regelwiderspruch sehe ich keinen, weil es keine Regelung dazu gibt.

Deinen 2. Punkt verstehe ich nicht, außer du willst damit auch sagen, dass man alles weitersteigern kann, was man sich am Anfang nimmt ;)

Ungewöhnliche Fertigkeiten werden mWn nicht ausgewürfelt, sondern ausgesucht, ebenso wie Berufsfertigkeiten. Durch Aufheben von Punkten bei den Fachkenntnissen, Waffen- und Zauberlernpunkten kann man diese auch steigern, sodass man auch eine 8-Punktfertigkeit kaufen kann.

Auch deinen 4. Punkt verstehe ich nicht. Allerdings verweise ich da wieder auf die Diskussion im zitierten Strang. Man muss sich dieser Meinung nicht anschließen, aber man kann.

 

LG GP

Share this post


Link to post

War etwas kurz - Punkt zwei hast Du richtig verstanden. Ich gehe davon aus, dass man auch die Anfangsfertigkeiten lernt, der Mechanismus ist nur ein anderer als später.

 

Mit auswürfeln meinte ich allgemein das Auswürfeln der Figur. Dabei finde ich es irrelevant, wie hoch der Anfangswert einer Fertigkeit ist. Mir kommt es darauf an, dass man sich nicht durch die Auswahl der "richtigen" Berufsfertigkeit eine im Zweifelsfall sehr gute Standardfertigkeit sichert, die man sonst noch nicht Mal lernen kann. Ausnahmen kann man immer machen, wenn die Hintergrundgeschichte gut ist, aber die Regel sollte sein, dass es"Ausnahmefertigkeiten" sind - hmmh "schöner" Satz :rolleyes:

 

Grüße

 

Jakob

Edited by Jakob Richter

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...