Jump to content
Sign in to follow this  
Munin

Flugschädel und Erfahrungspunkte

Recommended Posts

Hallo, liebe Mit-Beschwörer.

 

Eines der Wesen, die man als Totenbeschwörer im Arsenal hat, ist der so genannte Flugschädel. Für genaue Werte schmökere man etwas im "Meister der Sphären". Es sei hier nur verraten, dass er Namenloses Grauen beherrscht.

 

Wir hatten gerade kürzlich den Fall, dass mein (frisch gelernter und prompt kreierter) Flugschädel ein paar Steppenbarbaren in die Flucht schlug mit Namenlosem Grauen. Da schauten sich der Spielleiter und meine Wenigkeit mit einigen Fragezeichen über den Kopf an. Denn: wieviele Punkte gibt das jetzt??

 

Hier wirds nämlich etwas schwierig.

Der Schädel wird im MdS unter "Knecht" aufgeführt. Die Beschreibung macht aber den Eindruck, dass er quasi permanent zur Verfügung steht, ergo kein "Knecht rufen" braucht um aktiv zu werden.

Für mich sitzt damit der Schädel zwischen zwei Stühlen, er ist nämlich kein echter Knecht (mangels Notwendigkeit von Knecht rufen), aber auch kein heraufbeschworenes Wesen a la Knochenbestie (Schädel ist aktiv bis zur Zerstörung=> extrem lange Wirkungsdauer).

 

Da stellen sich erstmal folgende Möglichkeiten der Punktevergabe (s.o.) dar:

1. Man kriegt nur einmal ZEP, nämlich beim Erschaffen des Schädels

2. wie 1. plus ein paar AEP für kampfloses Überwinden

3. volle AEP fürs Kampflose Überwinden

4. volle ZEP für den vom heraufbeschworenen Wesen benutzten Angriffszauber

 

Schreibt bitte Eure Meinung hierzu und erleuchtet mich... [Damit meine ich nicht diesen grinsenden Priester neben dem Scheiterhaufen!]

  • Like 1

Share this post


Link to post

Die Frage passt in den Strang Beschwörer und Erfahrungspunkte.

 

Ich würde bei einem Flugschädel also EP wie bei Namenlosem Grauen vergeben: Mindestens aufgewandte AP*3 (z.B. wenn der Flugschädel einfach nur patroulliert), ansonsten bis hin zu den vollen Punkten für die Überwindung eines Gegners.

 

In Deinem Beispiel hängt es jetzt davon ab, wie der Spielleiter sich die Steppenbarbaren gedacht hat. Waren es zu überwindende Gegner (dann gibt es mehr EP) oder nur NSC, die "zufällig" das Abenteuer bereichern sollten? Es kann also auch sein, dass es gar keine EP gibt, wenn der Einsatz des Flugschädels als nicht sinnvoll angesehen wird.

 

Solwac

Share this post


Link to post

Erstmal herzlich Dank für die Antwort und den Hinweis auf den Thread. Ich habe natürlich völlig betriebsblind nur nach Flugschädelbeiträgen gesucht :)

 

Der o.g. Thread ist btw wirklich sehr interessant und hilfreich, gerade im Hinblick auf mein Problem. Mit "Macht über den Tod" erschaffene Untote sind ja auch permanent aktiv und müssen nicht gerufen werden.

 

Noch zu den Steppenbarbaren: es waren tatsächlich zu überwindende Gegner, und unser Feuerballschleuderer, dieser Held, hatte sich gerade mit einer glorreichen 1 ins Koma gewürfelt. Da zog ich halt die Notbremse in Form jenes Schädels aus dem Rucksack.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By Ma Kai
      Im KOD5, S. 148, ist eine Skala für Erfahrungspunkte für Meilensteine (zusätzlich zu den 5 EP/Zeitstunde, die für alle gleich sind) angegeben. Diese differenziert nach Grad. Was macht Ihr, wenn die Gruppe sich deutlich im Grad unterscheidet?
       
      In einer Gruppe aus Grad 8, 13 und 17 müßten z.B. 200, 300 und 600 EP pro 10 Stunden vergeben werden. Was soll es sein?
      Hätte einer noch Grad 21, wären für den 1,500 EP angemessen, mehr als für die anderen zusammen.
       
      Eine individuell-pauschale () Vergabe könnte leicht als ungerecht empfunden werden und zementiert das Gradungleichgewicht (gäbe es keines, gäbe es keine Frage). Eine gänzlich pauschale Vergabe ballert die niedrigeren Grade mit EP voll (den meisten Spielern macht das so viel nicht aus), während die Hochgrader nicht recht weiter kommen (dies ist erfahrungsgemäß ein größeres Problem).
       
      Ich tendiere dazu, mich an der Mitte/Masse der Gruppe (Median oder Durchschnitt der Grade? Ersteres hätte den Vorteil, daß es die EP der anderen nicht herunter zieht, wenn sie einen Grad 1er neu aufnehmen) zu orientieren. So haben wir es auch in der Bonner Runde zur allgemeinen Zufriedenheit gespielt.
       
      Wahrscheinlich ist aber auch das ein Punkt für den Gruppenvertrag.
    • By Kar'gos
      Hallo,

      wie ist eure Vorgehensweise für Concharaktere, wenn ihr von einem Lehrmeister als Belohnung einen Zauber (oder auch eine Fähigkeit) magisch gelehrt bekommt, ohne das dafür Erfahrungspunkte, Zeit und Gold ausgegeben werden müssen?
      Schreibt ihr den Zauber einfach auf den Bogen und teilt es gegebenenfalls zukünftigen Spielleitern als Besonderheit mit oder rechnet ihr auf Erfahrungspunkte runter und passt den Grad der Spielfigur noch mit an?
       
      Gruß

      Kar'gos
    • By Calandryll
      Hallo alle zusammen,
       
      vermutlich rühren meine Schwierigkeiten daher, dass ich noch zu sehr in M4 Bahnen denke, dennoch würde ich mich gerne absichern.
       
      Ich bin mir unsicher bei der Vergabe von EP in einem Kampf nach M5. Ich schildere sie kurz so, wie ich sie verstehe und im Anschluss daran, an welcher Stelle meine Frage auftritt.
       
      Die Anzahl der vergebenen EP ist an den Gefährlichkeitsgrad des Gegner gekoppelt. Ein Grad 3 Gegner hat eine Gefährlichkeit von 6.
      Trifft ein Krieger und raubt er ihm zwischen 1-7 AP, bekommt dieser 6EP. Raubt er ihm 8 AP bekommt er 12 EP. Raubt er ihm 20 AP oder macht er ihn kampfunfähig (bei feindlichen 20 AP), bekommt er 30EP.
       
      Nun meine Frage. In M4 war es ja davon abhängig, wie viele AP ich ihm geraubt habe. Mit dem einfachen System war es so, dass ich bei geraubten AP im Nahkampf 8 KEP erhalten habe. Bei 6 geraubten AP 12 KEP.
      Spielt also die Menge an geraubten AP keine Rolle mehr? Ein Krieger der dem Feind 1 AP raubt bekommt nun genauso viel EP wie ein Krieger, der ihm 7 AP raubt.
       
      Finde diese Regelung so nicht schlecht, wollte mich nur absichern, da ich mir nicht sicher bin, ob ich es wirklich richtig verstanden habe. (Angriffszauber sind natürlich analog zu sehen).
       
      Wie gesagt, ich komme nur auf die Idee mit den EP pro geraubten AP, weil ich es halt von M4 so gewöhnt bin
       
      Lieben Gruß und Danke schon mal
      Calandryll
    • Guest Kalliope
      By Guest Kalliope
      Mir ist nicht klar in welcher Reihenfolge ich beim Trainieren von Fertigkeiten Praxispunkte und Erfahrungspunkte einsetzen kann.
       
      Nehmen wir an ich habe einen Glücksritter mit 1 Praxispunkt und 100 Erfahrungspunkten. Dann kann es doch einen Unterschied machen ob ich die erste Steigerung mit Erfahrungspunkten und die zweite Steigerung mit meinem Praxispunkt mache oder umgekehrt. Im Kodex M5 habe ich nichts dazu gefunden.
       
      Ich tendiere dazu erst den Praxispunkt verlernen zu müssen, da dieser direkt durch die Anwendung der Fähigkeit, z.B. Klettern, erzeugt wurde und die Erfahrungspunkte erst später verlernt werden und wahrscheinlich auch nicht nur durch den Einsatz von Klettern erzeugt wurden.
       
      Wie seht ihr das?
       
      LG Kalliope
    • By Eriol
      Das ist jetzt kein richtiges "Erratum" - aber habt ihr schon mal höhergradige Figuren nach den Regeln konvertiert und zum Spaß mit genau denselben Fertigkeiten nach M5 neu erschaffen?
       
      Ich hab das mit meinem Wildläufer versucht, auch wenn das hinkt, weil es für Tiermeister kein offizielles Lernschema gibt und der Wi viele Zauber kann, die nach den Betaregeln für Tm nicht neu gelernt werden könnten. Aber selbst wenn ich die LE-EP-Tabelle für Druiden nehme und die Kosten verdopple...
      Also: in M4 hatte mein Wildläufer 38.000 GFP - genau dieselbe Figur in M5 (z.T. mit höheren Fertigkeitswerten, weil man jetzt immer höher startet) hätte nur 29.500 EP verlernt (wenn ich mal davon ausgehe, dass keine Spruchrollen/Ogam-Stäbe,... genutzt wurden). Hm.
       
      Habt ihr das bei anderen Abenteurerklassen mal ausprobiert?
×
×
  • Create New...