Jump to content
Sign in to follow this  
Ma Kai

Verbesserungsvorschläge für "geschichtliche Ereignisse" auf Midgard-Cons

Recommended Posts

Es ist jedenfalls unbefriedigend, die eigene Dynamik durch schlichte Unkenntnis ausgebremst zu sehen.
Das sehe ich ganz genau so. Ich bin mir sicher, dass ich Grisande deutlich besser hätte verkörpern und somit ihre Chancen erhöhen können, wenn ich ein wenig mehr Zeit gehabt hätte, mich darauf vorzubereiten. Spontaneität ist ja auch ganz schön und gehört auf jeden Fall zum Rollenspiel, aber ein wenig mehr Geplantes hätte mir ein viel besseres Gefühl gegeben und somit viel zu meinem Spielspaß beigetragen.

Share this post


Link to post

Lieber Fimolas,

 

ich gebe zu, daß die Spieldaten einer Figur wichtig sind, da hatte ich den großen Vorteil, daß ich in meiner Rolle als Haushofmeister keine hatte und brauchte.

Share this post


Link to post

Da Akeem gerade in einem anderen Strang geschrieben hat, wie die Entscheidung gefunden wurde, fällt mir noch etwas ein: Ich hatte als Spieler keine Ahnung, was ich machen sollte und habe mich die ganze Zeit gefragt, ob ich denn nun andere auf meine Seite ziehen sollte oder mich einfach nur an den König ranschmeißen. Ich habe mich für Variante 1 entschieden, da der König und Grisande sich ja ohnehin schon gut verstanden. Nun sehe ich, dass das wohl weniger wichtig war. Meiner Meinung nach müsste aber eine Adelige, die an solch einem Ereignis teilnimmt, genau wissen, worauf es ankommt. Dass wohl hauptsächlich die Prüfungen ausschlaggebend waren, finde ich sehr schade, denn - auf die Gefahr hin, mich zu wiederholen - da war für mich einfach zu wenig Zeit zur Vorbereitung.

Share this post


Link to post
Dass wohl hauptsächlich die Prüfungen ausschlaggebend waren, finde ich sehr schade, denn - auf die Gefahr hin, mich zu wiederholen - da war für mich einfach zu wenig Zeit zur Vorbereitung.

Das war aber eher eine Folge der Abläufe am Abend, als im Voraus so geplant. Wäre mir mehr zugetragen worden, hätte ich da auch mehr berücksichtigen können. Das Intrigieren hätte ich mir als Schwerpunkt gewünscht.

Share this post


Link to post
Dass wohl hauptsächlich die Prüfungen ausschlaggebend waren, finde ich sehr schade, denn - auf die Gefahr hin, mich zu wiederholen - da war für mich einfach zu wenig Zeit zur Vorbereitung.

Das war aber eher eine Folge der Abläufe am Abend, als im Voraus so geplant. Wäre mir mehr zugetragen worden, hätte ich da auch mehr berücksichtigen können. Das Intrigieren hätte ich mir als Schwerpunkt gewünscht.

Das wäre ja auch mal eine Information gewesen, die man den Leute vorher hätte zukommen lassen können. Ich habe nämlich für die meiste Zeit davon Abstand genommen, schlecht über die anderen Bewerberinnen zu reden, da ich dachte, dass das kein gutes Licht auf meine Figur werfen würde. Wenn ich gewusst hätte, dass es gewünscht ist, hätte ich da definitiv viel gemacht.

Share this post


Link to post
Das wäre ja auch mal eine Information gewesen, die man den Leute vorher hätte zukommen lassen können. Ich habe nämlich für die meiste Zeit davon Abstand genommen, schlecht über die anderen Bewerberinnen zu reden, da ich dachte, dass das kein gutes Licht auf meine Figur werfen würde. Wenn ich gewusst hätte, dass es gewünscht ist, hätte ich da definitiv viel gemacht.

Das habe ich versucht so rüberzubringen. Wenn es nicht überall angekommen ist, dann müsste man das halt nicht ingame mitteilen, sondern explizit im Voraus. Da habe ich aber ehrlich gesagt nicht dran gedacht.

 

Problem ist allerdings auch, dass viele Spieler und viele NSC bereits eine feste Kandidatin hatten.

Share this post


Link to post

zu Diotima:

hab gehört, dass mein schlecht reden auch schlcht ankam- bei Manchen zumindest. Insofern hat sich Grisande lauteren Charakters gezeigt, kann also ein Plus gewesen sein!

 

 

es wurde mWn nicht gesagt, ob und wie Zauber wirken, bzw gespielt werden:

- liegt ein Schutzzauber auf dem Saal?

Ein Gesandter aus Valian behauptete dies intime und ich nahm es als wahrscheinlcihe Vorgabe der Ober-SL an die Zauberkundigen an, dass sie keine Zauber wirken konnten.

 

das Ausspielen dessen: ich hörte, man habe auf den Erfolg des Zaubers würfeln müssen- okay, welcher Erfolgswert? Und, bekamen die Betroffenen ihren resistenzwurf? (Mir wurde ein Wertt genannt den Aidis hat, ebenso eine Gifttoleranz.

 

Das Aussehen wurde dem Namen beigefügt, das ist schonmal gut, wie stelle ich nun Beredsamkeit+8, Verführen+8 dar? War ich zubered oder mein Verführen auf Beren ein Fumble?

Darin seh ich mein Problem: wenn ich Werte bekomme, denk ich halt an Tischgruppen und wunder mich, wo stehen die weiteren Werte.

Weiss ich, dass es ein Live ist, gestalte ich die Figur auch optisch aus: Au 99 muss man schon dick auftragen, bei 65 eher bescheiden auftreten. Niedrige Intelligenz schaut man eher überrascht, dümmlich, hoghe Intelligenz.. jetzt wirds schwierig! :lookaround:

Share this post


Link to post
hab gehört, dass mein schlecht reden auch schlcht ankam- bei Manchen zumindest. Insofern hat sich Grisande lauteren Charakters gezeigt, kann also ein Plus gewesen sein!

 

In der Tat! Wobei der Kanzler - sicher nicht dazu angehalten, NiRathgars zu fördern - durchaus weitertrug, daß ihm chryseische Gäste berichtet hätte, Grisande habe ihnen gegenüber von der Ausbreitung des Reiches nach Süden geschwärmt... jedenfalls solange, bis die Betreffenden ihre Herkunft aus den solcherart bezeichneten Regionen offenbart hätten...

Share this post


Link to post
hab gehört, dass mein schlecht reden auch schlcht ankam- bei Manchen zumindest. Insofern hat sich Grisande lauteren Charakters gezeigt, kann also ein Plus gewesen sein!

 

In der Tat! Wobei der Kanzler - sicher nicht dazu angehalten, NiRathgars zu fördern - durchaus weitertrug, daß ihm chryseische Gäste berichtet hätte, Grisande habe ihnen gegenüber von der Ausbreitung des Reiches nach Süden geschwärmt... jedenfalls solange, bis die Betreffenden ihre Herkunft aus den solcherart bezeichneten Regionen offenbart hätten...

:lol: Das ist ja lustig! Das tat nur ihr Verwandter (Onkel?) Kinlokew und sie stand dabei und meinte, man solle das nicht so radikal sehen wie er, sondern eher darauf achten, dass man Frieden im Land hat, um nach außen geschlossen zu wirken und sich besser verteidigen zu können.

Share this post


Link to post
Das ist ja lustig! Das tat nur ihr Verwandter (Onkel?) Kinlokew und sie stand dabei und meinte, man solle das nicht so radikal sehen wie er, sondern eher darauf achten, dass man Frieden im Land hat, um nach außen geschlossen zu wirken und sich besser verteidigen zu können.

 

Ich weise hier im Auftrage des Laird McBeorn daraufhin, daß solche "Richtigstellungen" bitte in einer Depesche an den Herrn Olafsdottir gesandt werden sollen.

Edited by Gomor

Share this post


Link to post
Das wäre ja auch mal eine Information gewesen, die man den Leute vorher hätte zukommen lassen können. Ich habe nämlich für die meiste Zeit davon Abstand genommen, schlecht über die anderen Bewerberinnen zu reden, da ich dachte, dass das kein gutes Licht auf meine Figur werfen würde. Wenn ich gewusst hätte, dass es gewünscht ist, hätte ich da definitiv viel gemacht.

 

Halte ich aber auch für den richtigen Ansatz. Ich habe hier und da mal einige vorsichtige Ansätze des "Schlechtredens" eingebaut, aber eben eher vorsichtig, denn sonst wirkt man als Braut doch zu schnell stutenbissig.

 

Aber ich konnte es mir bei Cundris NiCeata nicht verkneifen, ihr mein Mitleid auszusprechen, dass sie scheinbar nur schwache Kinder auf die Welt bringt... :devil:

Share this post


Link to post
Das ist ja lustig! Das tat nur ihr Verwandter (Onkel?) Kinlokew und sie stand dabei und meinte, man solle das nicht so radikal sehen wie er, sondern eher darauf achten, dass man Frieden im Land hat, um nach außen geschlossen zu wirken und sich besser verteidigen zu können.

 

Ich weise hier im Auftrage des Laird McBeorn daraufhin, daß solche "Richtigstellungen" bitte in einer Depesche an den Herrn Olafsdottir gesandt werden sollen.

Jetzt habe ich ihm gerade vor einer Stunde geschrieben. Ich kann den Armen doch nicht schon wieder mit einer E-Mail nerven. Na ja, ich sammle mal fleißig Fehlinformationen und stelle erst dann richtig, wenn ein bisschen was zusammengekommen ist.

Share this post


Link to post
Aber ich konnte es mir bei Cundris NiCeata nicht verkneifen, ihr mein Mitleid auszusprechen, dass sie scheinbar nur schwache Kinder auf die Welt bringt... :devil:
Das ist ja auch wahr. Ich glaube, diese Information hat jede andere Braut ebenso ein wenig verbreitet. :D

Share this post


Link to post
Cundris NiCeata [...] dass sie scheinbar nur schwache Kinder auf die Welt bringt... :devil:

Diese Information wurde mir auch zugetragen. :coolio:

 

tja, bei mir kam eher an: sie hatte 2 Totgeburten- was ich genauso weitertrug-

man, Elsas Grinsen, als sie dies nebenbeistehend mitbekam: super Gerüchteküche! :D

Share this post


Link to post
Das ist ja lustig! Das tat nur ihr Verwandter (Onkel?) Kinlokew und sie stand dabei und meinte, man solle das nicht so radikal sehen wie er, sondern eher darauf achten, dass man Frieden im Land hat, um nach außen geschlossen zu wirken und sich besser verteidigen zu können.

 

Tja, seine Familie kann man sich nicht aussuchen, der diplomatische Schaden war angerichtet...

 

Mich würde sowieso wirklich interessieren, was Ian MacRathgar von diesem Ergebnis hält.

Share this post


Link to post

Zunächst einmal: was mir gut gefallen hat:

  • daß es diese Veranstaltung gab
  • daß die Bräute und die meisten NSCs schon im neuen QB standen, so daß man sich dort zur Vorbereitung gut einlesen konnte (wenn einem aufgefallen war, daß es die da gab; ein kleiner Hinweis in der Einladung hätte das offensichtlicher gemacht)
  • das Freibier (äh Moment, warum habe ich dann Sirana trotzdem bezahlt... ????)
  • die Teilnehmer/die Gesellschaft - es hat Spaß gemacht, mit Euch zu plaudern
  • ich bekam gleich am Anfang nochmals den QB-Text zu meiner Figur als Ausdruck, und ich glaube, da hatte sich jemand noch Mühe gemacht, da dieser im QB eine Seitengrenze überspringt und der Text ohne Bruch floß
  • Snjeschkas Intermezzi waren prima, vor allem das mit dem Haar
  • die Räumlichkeiten waren geeignet, eventuell hätten die Gänge neben den Tischen in der Mitte etwas breiter sein dürfen, aber Enge/Gedränge trug dann auch zu bestimmten Szenen bei...

 

Mir fällt sicher noch mehr ein, das mag aber fürs Erste genügen...

Share this post


Link to post

Was ginge noch besser?

  • früherere Benachrichtigungen, Bitte um Verkleidung, "Spielregeln" zum Zaubern o. dgl. - wie hier bereits ausführlich ausgeführt.
  • die Ziele meiner Figur mußte ich mir "holen" - als Vertrauter des Schwarzen Angus fiel mir das leicht, ich ging einfach hin und fragte. Eventuell wären explizite "Regieanweisungen" für die teilnehmenden Nichtspielerfiguren möglich gewesen. Ich denke da in die Richtung von "Aufruhr in Nisabur" o. dgl. aus seligen SPIELWELT-Zeiten; in diesen Kurztexten steckte meist viel Abenteuerstoff
  • Freibier! Also in echt!
  • Der Entscheidungsprozeß schien sich während des Abends zu entwickeln. Sowohl der König selbst, als auch einzelne Bräute, waren wohl zu Beginn der Meinung, der König selbst sei sekundär und es gehe darum, daß die Bräute möglichst viele Beraterstimmen sammelten; tatsächlich war am Ende die Strichliste des Königs entscheidend.
  • ich hatte mich, nachdem wir zu Beginn so zeremoniell hingesetzt worden waren, seelisch und moralisch darauf vorbereitet, später aufgerufen zu werden und (wenn schon die ganze Veranstaltung so öffentlich war) einen staatstragenden Rat an den König von mir zu geben. Als mir klar wurde, daß diese Annahme meinerseits nicht zutraf, war es schon etwas spät. Mehr Information hätte mich vor einer falschen Annahme bewahrt und zu mehr Gesprächen mit dem König geführt.
  • es war, letztendlich, erstaunlich wenig los (Alba ist eben doch nicht der Nabel der Welt...). Keiner fiel plötzlich tot um, niemand rannte mit der Krone davon, usw. - eventuell hätte ein exogener "Schocker" die ganze Geschichte deutlich belebt. "König verschwunden" ist halt blöd, wenn sich alles im gleichen Raum abspielen soll, aber so etwas in der Richtung...

Share this post


Link to post
  • Der Entscheidungsprozeß schien sich während des Abends zu entwickeln. Sowohl der König selbst, als auch einzelne Bräute, waren wohl zu Beginn der Meinung, der König selbst sei sekundär und es gehe darum, daß die Bräute möglichst viele Beraterstimmen sammelten; tatsächlich war am Ende die Strichliste des Königs entscheidend.

Die Strichliste des Königs wurde von den Beratern beeinflusst. Einen größeren Einfluss der Berater hätte ich mir gewünscht.

Share this post


Link to post

Hallo Ma!

 

Eventuell wären explizite "Regieanweisungen" für die teilnehmenden Nichtspielerfiguren möglich gewesen. Ich denke da in die Richtung von "Aufruhr in Nisabur" o. dgl. aus seligen SPIELWELT-Zeiten; in diesen Kurztexten steckte meist viel Abenteuerstoff
Oh, das angesprochene Beispiel von Dir ist großartig. Genau solche Kurztexte können das überaus ansprechende Salz in der politischen Suppe sein.

 

Liebe Grüße, Fimolas!

Share this post


Link to post
Cundris NiCeata [...] dass sie scheinbar nur schwache Kinder auf die Welt bringt... :devil:

Diese Information wurde mir auch zugetragen. :coolio:

 

War das jetzt schlecht für mich oder für Cundris? :uhoh:

Share this post


Link to post
Cundris NiCeata [...] dass sie scheinbar nur schwache Kinder auf die Welt bringt... :devil:

Diese Information wurde mir auch zugetragen. :coolio:

 

War das jetzt schlecht für mich oder für Cundris? :uhoh:

 

Ich habe die Informationen, die dich belasten könnten nicht zu Ohren bekommen. ;)

Share this post


Link to post

Was mir gefallen hat:

 

- Die Hochzeit an sich. Da hat sich (Rainer?) wieder viel Mühe mit gegeben.

- Das Liverollenspielen. Hatte ich so noch nie gemacht. War interessant und neu für mich.

- Das Event an sich. Mit dem Herbergsvater beim Dudelsackspielen, die Bräute die Gedichte, etc. vortrugen.

- Die Anwesenheit der Frankes (auch wenn ich absollut keine Ahnung hatte wer die waren, bis ich mit der KÖnigin sprach). Das hat dem Event etwas offizielles gegeben.

 

Was mir nicht gefallen hat:

 

- Keine direkete Ankündigung des es sich um LARP handelt. Ich war total verwirrt als sich niemand an den Tisch setzte und ide Würfel zückte.

- Die Veranstaltung hat sich in die Länge gezogen. Ein sehr guter Cut wäre nach dem Auftritt der Bräute gewesen. Dann noch 20 min. für letzte Feinjustierungen und dann die Entscheidung.

- Es gab keine Ereignisse während der Feier die alle Betroffen hat. Zwar gab es wohl einen Mordanschlag, aber davon hab ich nichts direkt mitbekommen.

 

 

Meine Verbesserungsvorschläge:

 

- LARP vorher ankündigen (und sich vielleicht die Frage stellen, ob die Midgardgemeinde das oder doch lieber pen&paper möchte - das ist eine völlig wertfreie Anmerkung)

- Events könnten von Midgardlern ausgearbeitet werden. Z.b. durch eine Ankündigung im Gildenbrief oder hier im Forum. Das würde den offiziellen die arbeit erleichten, denn sie könnten die events lesen und sich gute ideen daraus wählen.

 

Die Ausarbeitung finde ich am wichtigsten. Ich glaube es gibt geügend Personen die sich sehr darüber freuen würden, wenn sie etwas eigenes hinzusteuern könnten. (natürlich soll nicht jeder quatsch weitergeleitet werden)

 

LG

 

chriddy

 

-

Share this post


Link to post
Cundris NiCeata [...] dass sie scheinbar nur schwache Kinder auf die Welt bringt... :devil:

Diese Information wurde mir auch zugetragen. :coolio:

 

War das jetzt schlecht für mich oder für Cundris? :uhoh:

 

Ich habe die Informationen, die dich belasten könnten nicht zu Ohren bekommen. ;)

 

Wenn ich es richtig interpretiere, gab es da den berüchtigten "Black Angus"- Spamfilter zur Linken des Königs. :)

Share this post


Link to post
Dudelsackspielen

 

Der Dudelsackspieler! Der war klasse. Vielleicht ein bißchen lang, aber klasse. Mir standen die Nackenhaare zu Berge. Ich will ein Abenteuer mit Dudelsack schreiben.

 

Ein vorher viel erwähnter Verbesserungsvorschlag waren noch Teilnahmebestätigungen. Meine und eine weitere Anmeldungen waren im digitalen Orkus gelandet; wäre ich nicht später gefragt worden, ob ich denn nicht teilnehmen wollte, wäre das so erst am Freitag abend aufgefallen.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...