Jump to content

Vucub - Fragen und (hoffentlich) Antworten


Guest

Recommended Posts

1.) Wie sind die neuen Bezeichnungen/Spezialisierungen der Herren der Sieben mit den alten zu vergleichen bzw. gleichzusetzen? Interesse verdient diese Frage vor allem auch dadurch, dass beispielsweise der Herr der Begabung und des Blutes ausgelöscht wurden. Aber welche neuen Herren entsprechen diesen? Außerdem ist der Herr des Raums nach der alten Darstellung der Verantwortliche für den Strudel zwischen den Inseln des Pfortenarchipels, indem er sich dort ins Meer stürzte. Um welchen Herrn, der neuen Einteilung nach, handelt es sich aber hier?

Zeit = Zeit, Glaube = Glaube, Seele = Seele stellen ja keine Schwierigkeiten bei der Zuordnung dar. Können = Begabung müsste auch das Äquivalent sein. Sünde und Traum jeweils mit entweder Blut oder Raum zu verbinden gestaltet sich jedoch als schwierig. Gut wäre natürlich, wenn ein Offizieller hier einfach schreiben würde, welcher Aspekt welchen ersetzt hat, damit man weiß welcher Herr dem Nahuatlan-QB nun vernichtet wurde. Entsprechend wäre es interessant, welcher Herr sich denn für den Strudel im Pfortenarchipel verantwortlich zeigt – wenn dieser Zusammenhang dem aktuellen Midgard nach überhaupt noch besteht(?).

 

2.) Laut Nahuatlan-QB haben auch sie (Im Land des Mondjaguars, S. 25) Vampire geschaffen. Sie selbst seien zwar noch lebende Geschöpfe gewesen, aber ihre Opfer seien zu untoten Vampiren geworden. Diese Nachkommen sollen „[...] viel Wissen um ihren Ursprung verloren haben [...] und lebten fortan in den Schatten.“ Hierbei müsste es sich ja nochmals um eine ganz eigene Art von Vampiren handeln, den die Statthalter ernährten sich ja nicht von Bestimmten Bereichen des Menschlichen (wie die Herren der Sieben) und auch nicht von Blut (wie die Vampire des Lyakon), sondern direkt von „Sa“ (vgl. Beschreibung von Moraxiquetl im AB Die Haut des Bruders). Wie sind also solche Vampire entstanden und was für Eigenschaften könnten sie haben (denn theoretisch könnte es solche ja immer noch auf Midgard geben).

Link to comment

Ja, dein Einwand ist mir auch aufgefallen, wie ich das Bestiarium das erste Mal gelesen habe. Anfangs habe ich es einfach ignoriert, als ich voriges Jahr und heuer dann das Land, das nicht sein darf, abschloss, war mittlerweile schon soviel Zeit zum Beginn der Kampagne vergangen, dass den Spielern der Unterschied nicht mehr auffiel. Aber natürlich ist es ärgerlich, v.a. als SL, der eine konsistente Geschichte/Kampagne haben will. Eine Erklärung der Verantwortlichen, warum zwei der Herren und damit ihre Fürsten und Nachkommen eine so große Veränderung erfuhren, wäre natürlich sehr schön und würde mich, im Nachhinein gesehen, auch noch sehr interessieren.

 

Das mit dem Pfortenarchipel habe ich gar nicht bedacht, ist aber eine interessante Schlußfolgerung. Vielleicht gibt es dort gar keinen Strudel mehr und wir wissen es nur nicht???

 

Zu deinem zweiten Punkt: Nein, da irrst du dich. Die Fürsten ernährten sich genauso von bestimmten Bereichen des Menschlichen, konnten diesen Teil aber in SA umwandeln und speichern! Aber nur ein Herr der Sieben konnte das SA, das die Fürsten sammelten, Camasotz zugänglich machen. Moraxiquetl ist übrigens ein schlechtes Beispiel, weil er kein Vampirfürst ist und auch kein Herr: er wurde viel früher direkt von Camasotz erschaffen, bei der Anrufung desselben durch seine Mutter, Malinalxochitl (s.Nahuatlan QB S.25.). Insofern ist er kein Vucub, sondern ein Statthalter von Camasotz. Vergleichbar dazu die Nachkommen seines Bruder, Huiocotl, von dem die Schwarzwölfe des Karmodin abstammen: ihr vampirisches Erbe ist quasi eine Art Werwolftum und ihre Opfer verwandeln sich in Wolfsmenschen, was sie meistens nicht überleben.

Link to comment

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...