Jump to content
Sign in to follow this  
Mormegil

Ninja vs. KiDoka: Balancing?

Recommended Posts

Tss, jetzt wissen noch nicht einmal die Autoren, wie die Regeln richtig lauten ...

 

Danke für die Veröffentlichung, Einsi. Ich hatte mit Harald in Essen über die Frage gesprochen, allerdings kannte er da zwar schon deine Mail, hatte sich mangels Zeit aber noch nicht weiter mit dem Thema beschäftigt.

 

Grüße

Prados

Edited by Prados Karwan

Share this post


Link to post

Ergab sich ja bereits aus der systematischen Auslegung.;):rueckzug:

 

Danke für deinen Einsatz Eisi!

Share this post


Link to post

Die von Einsi zitierte mail sehe ich auch als Indiz für meine sowieso gehegte Vermutung, dass die Autoren sich hier in den Feinheiten des Regelwerks verfangen haben.

 

Allerdings lässt das Zitat mich doch etwas unbefriedigt zurück.

 

Ich stelle mir zwei mögliche Anfragen vor:

 

a) Ich habe immer gedacht, der KiDoKa lernt und steigert waLoKa als Grundfertigkeit, stimmt das?

 

oder b) Ich habe immer gedacht, der KiDoKa lernt und steigert waLoKa als Grundfertigkeit. Nun wird im Forum diskutiert, dass die Angabe im Quellenbuch ja eigentlich nur besagt, dass er die Waffengattung als Grundfertigkeit lernt und den waLoKa dann aber als Standardfertigkeit steigert. Genaue Argumentation siehe <Link>.

Kannst du mal klarstellen, was wirklich gilt?

 

Aus der Antwort des Autors entnehme ich, dass er das Problem gar nicht sieht, was für mich eher auf eine Fragestellung wie a) hindeutet.

Seriöser hätte ich eine Anfrage vom Typ b) gefunden.

 

Wenn die Antwort dann gelautet hätte: 'Ah, ich verstehe das Problem. Nein die Angaben im Quellenbuch sind da eventuell etwas missverständlich. gemeint war:...'

Dann wäre für mich wirklich alles 100% klar gewesen.

Share this post


Link to post

Ich weiß zwar nicht, warum das einen Unterschied macht, denn selbst wenn das Gegensteil im Regelwerk stehen würde, wäre es wohl dann ein Erratum.

 

Aber wenns dich glücklich macht, war dies meine Anfrage:

 

"Hallo Harald.

 

 

Diese unwürdige Person entschuldigt sich höflichst für die Störung ;)

 

Ich habe aber eine Frage, die dringender Klärung bedarf. Es geht um die Frage, ob ein KiDoKa auch waffenlosen Kampf zu Grundkosten steigern kann. Ich meine die Aussage auf Seite 299 des Quellenbandes so verstehen zu können, dass ihr dem KiDoKa die Steigerung dieser Waffenfertigkeit zu Grundkosten ermöglichen wolltet.

 

Dieser Interpretation wird aber nicht wirklich gefolgt.

 

Ich würde mich daher über eine kurze Aufklärung zu diesem Punkt sehr freuen."

 

Jetzt kann man natürlich noch darüber diskutieren, ob ich sugestiv war oder sogar andeute, dass der Rest des Forums ganz anderer Meinung sei oder...

Share this post


Link to post
...

Jetzt kann man natürlich noch darüber diskutieren, ob ich sugestiv war oder sogar andeute, dass der Rest des Forums ganz anderer Meinung sei oder...

Genau. Die Anfrage ist zwar originell formuliert, aber in meinen Augen viel zu suggestiv formuliert, um seriös zu sein.

Wer sich glaubhaft die eigene Meinung von anderer Instanz bestätigen lassen will, der sollte in der Anfrage die Argumente der Gegenseite benennen und (falls vorhanden) auf das Gewicht der Vertreter der Gegenposition hinweisen.

Beides wurde hier unterlassen.

Damit wird deine von mir eigentlich begrüßte Initiative (für mich) leider etwas entwertet.

Share this post


Link to post
...

Jetzt kann man natürlich noch darüber diskutieren, ob ich sugestiv war oder sogar andeute, dass der Rest des Forums ganz anderer Meinung sei oder...

Genau. Die Anfrage ist zwar originell formuliert, aber in meinen Augen viel zu suggestiv formuliert, um seriös zu sein.

Wer sich glaubhaft die eigene Meinung von anderer Instanz bestätigen lassen will, der sollte in der Anfrage die Argumente der Gegenseite benennen und (falls vorhanden) auf das Gewicht der Vertreter der Gegenposition hinweisen.

Beides wurde hier unterlassen.

Damit wird deine von mir eigentlich begrüßte Initiative (für mich) leider etwas entwertet.

Aha und H. Popp ist natürlich nicht in der Lage den Kern der Frage zu erkennen - oder was? :rolleyes:

Share this post


Link to post
...

Jetzt kann man natürlich noch darüber diskutieren, ob ich sugestiv war oder sogar andeute, dass der Rest des Forums ganz anderer Meinung sei oder...

Genau. Die Anfrage ist zwar originell formuliert, aber in meinen Augen viel zu suggestiv formuliert, um seriös zu sein.

Wer sich glaubhaft die eigene Meinung von anderer Instanz bestätigen lassen will, der sollte in der Anfrage die Argumente der Gegenseite benennen und (falls vorhanden) auf das Gewicht der Vertreter der Gegenposition hinweisen.

Beides wurde hier unterlassen.

Damit wird deine von mir eigentlich begrüßte Initiative (für mich) leider etwas entwertet.

Aha und H. Popp ist natürlich nicht in der Lage den Kern der Frage zu erkennen - oder was? :rolleyes:

 

H. Popps Antwort macht auf mich jedenfalls nicht den Eindruck, als habe er sich mit den Überlegungen, die Prados zu seiner ursprünglichen Regelantwort veranlasst haben, auseinander gesetzt.

Wie auch? Er wurde ja nicht darauf hingewiesen. Das hinterlässt bei mir den Eindruck, der Fragesteller habe das unterlassen, weil er Angst hatte, der Befragte könnte diese Überlegungen überzeugend finden.

Share this post


Link to post
H. Popps Antwort macht auf mich jedenfalls nicht den Eindruck, als habe er sich mit den Überlegungen, die Prados zu seiner ursprünglichen Regelantwort veranlasst haben, auseinander gesetzt.

Wie auch? Er wurde ja nicht darauf hingewiesen. Das hinterlässt bei mir den Eindruck, der Fragesteller habe das unterlassen, weil er Angst hatte, der Befragte könnte diese Überlegungen überzeugend finden.

Was ja auch nicht völlig verkehrt ist. Schließlich ging es darum, herauszufinden, was Isolde und Harald ursprünglich beabsichtigt hatten.

 

Ganz fair finde ich diese Vorgehensweise gegenüber Harald jedoch nicht.

Share this post


Link to post
Tss, jetzt wissen noch nicht einmal die Autoren, wie die Regeln richtig lauten ...

 

Danke für die Veröffentlichung, Einsi. Ich hatte mit Harald in Essen über die Frage gesprochen, allerdings kannte er da zwar schon deine Mail, hatte sich mangels Zeit aber noch nicht weiter mit dem Thema beschäftigt.

 

Grüße

Prados

Harald kannte auch die andere Seite der Argumentation, da wir in Essen mit ihm darüber gesprochen hatten (wie Prados bereits schrieb). Trotz der Kürze seiner Antwort war es daher wohl keine spontane Reaktion, sondern durchdacht - unabhängig davon, wie die Frage in der Email formuliert war.

 

Viele Grüße

Ticaya

Share this post


Link to post

In einem anderen Thread ging es um den Ton im Forum. Einskaldir und Prados haben beide mit Herrn Popp gesprochen. Beiden unterstelle ich, alles, nur keine suggestiv Fragen zu stellen und Ansätze zu unterschlagen. Zumal Prados ein Verfechter der anderen Regelauslegung war. Vielleicht sollte man das bei der Kritik berücksichtigen!

 

Was ist denn passiert? Von den Herausgebern wurde die Sache klar gestellt. Das Ergenis ist nun ein anderes als vorher (offiziell von Prados) angenommen. Damit bleibt nun der "anderen Seite" immer noch die Möglichkeit der Hausregel. Es ist ja durchaus kontrovers zu diskutieren, wie geschehen.

Share this post


Link to post

Bitte verabschiedet euch von der Vorstellung, alle QB-Autoren würden sich primär für Regeln interessieren, penibel auf die genaueste Umsetzung derselben achten und dabei umfassend alle Konsequenzen berücksichtigen. Vieles dürfte einfach gesetzt werden, weil es besser gefällt oder stimmiger erscheint. Insofern ist auch die Antwort Haralds -wie alle Regeln - zunächst nichts anderes als ein Vorschlag an euch Spieler. Welche Relevanz ihr dem zuordnet, liegt an euch selbst.

 

Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit hat sich Harald also nicht mit meiner Argumentation auseinandergesetzt, warum auch? Für ihn war die Angelegenheit eindeutig. Ich sehe darin auch kein Problem, ich hatte ja bereits in meiner Regelantwort darauf hingewiesen, dass die Findung in dieser Angelegenheit nicht ganz einfach gewesen war.

 

Grüße

Christoph

  • Like 1

Share this post


Link to post
Bitte verabschiedet euch von der Vorstellung, alle QB-Autoren würden sich primär für Regeln interessieren, penibel auf die genaueste Umsetzung derselben achten und dabei umfassend alle Konsequenzen berücksichtigen. Vieles dürfte einfach gesetzt werden, weil es besser gefällt oder stimmiger erscheint.

 

Ein wahres Wort! Ich wollt bisher nix sagen, aber wie ich Harald und Isolde kenne (und wie ich aus diversen Con-Hin-und-Heimfahrten weiß) empfinden sie genaue Regelausarbeitungen meist als eher lästig. Insofern ist das wohl ein klarer Fall von "ist halt so".

 

Danke auf jeden Fall für die Klarstellung.

Share this post


Link to post

Man muss ja auch bedenken, dass diese spezielle Problem auch dem Autor des DFR nicht so ganz bewusst war:

 

In meinem DFR stehen bei den Waffen noch Lernkosten für die Grundfertigkeit – und zwar ggf. bei verschiedenen Waffen verschiedene. Erst im LKOD wurde das dann durch die Buchstaben G/S/A ersetzt (größtenteils zumindest).

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...