Jump to content
Sign in to follow this  
Wolfskrieger

Welche Bücher sind als Einstiegsmaterial gut geeignet?

Recommended Posts

Bei M4, sollte man sich kompendium und meister sphären zulegen? bereits vorhanden bei mir:bestiarum, grundregelwerk und arkanum sowie paar abenteuer.

Edited by Various

Share this post


Link to post

Das reicht sicherlich für das meiste aus.

 

Im Kompendium findest du ein paar nette weitere Abenteurertypen und die Erklärung, wie man selber neue erstellt. Auch wie Doppelcharaktere, die zwei Abenteurertypen in sich vereinen, gemacht werden wird erklärt. Das ist allerdings erst auf Grad 10+ interessant.

Ein paar zusätzliche Hilfestellungen für den Spielleiter sind auch noch drinnen.

Ganz nett, aber überhaupt nicht notwendig um spielen zu können.

 

Das MdS ist eigentlich nur interessant um Beschwörer ordentlich ausspielen zu können - sowohl als Spielleiter als auch als Spielercharaktere. Wenn ihr häufiger solche Typen auftreten lässt, wäre das MdS eine Überlegung wert.

Hält sich das eher im Rahmen braucht ihr auch das nicht. Mit ein bisschen Phantasie kann man Dämonen und Elementare auch so ins Spiel bringen.

Ansonsten ist das Buch eine - wie ich finde - nette Anregungsquelle für hochmagische Abenteuer.

Um Kaufabenteuer spielen zu können wird das Buch meistens nicht benötigt.

 

Je nachdem wie häufig ihr in einer bestimmten Region spielt (Alba...), könnte für euch das entsprechende Quellbuch interessant sein.

Share this post


Link to post

Hi,

 

um loszulegen reicht Dein Satz schon gut aus. Probleme hättest Du am ehesten mit einigen bestimmten Klassen, wie Beschwörern oder den im Kompendium aufgeführten.

 

Aber mittelfristig lohnen sich diese beiden Bücher durchaus und können das Spiel Deiner Runde bereichern.

 

Tschuess,

Kurna

Share this post


Link to post

Das mag sich jetzt ein bisschen merkwürdig anhören, aber wenn Geld genug da ist und man wirklich richtig umfassend Midgard mit allen Schikanen spielen möchte, sollte man sich so schnell wie möglich alle Regelwerke und QB holen, da sie andernfalls ausverkauft sein könnten.

 

Grüße

Prados

Share this post


Link to post

Ich benutze das Kompendium und Meister der Sphären quasi gar nicht. Dementsprechend selten stößt man bei mir auf einen Beschwörer.

 

Ich meine also, dass man mit deinen drei Büchern recht weit kommt. Insgesamt hänngt das natürlich von deiner Spielphilosphie ab: Nutzt du Quellenbücher, gehst du in die magischen Details, wie dich willst du am offiziellen MIDGARD bleiben?

 

Bei dem entsprechenden Geldbeutel lohnt sich die Anschaffung aller M4-Neuauflagen dennoch aus den von Prados genannten Gründen. Was übrigens an Quellenmaterial raus ist, wird erfahrungsgemäß nicht allzu schnell wieder aufgelegt (Ausnahme die Regelbücher, die du hast). Und dann kann es teuer werden.

 

Das Kompendium z.B. ist neu nicht mehr zu kriegen und kostet bei Ebay schon ne Menge

Share this post


Link to post

Sorry, das Kompendium gibt es aber leider nicht mehr zu kaufen - suche es selbst schon seit einem Jahr. Auch nicht direkt im Verlag zu bestellen. Insofern, solltest du, falls ihr langfristig vorhabt, Midgard zu spielen (was sehr zu hoffen ist ;-)) dir MdS schnell zulegen, weil sonst ist das auch vergriffen und aus!

Share this post


Link to post

Ich empfehle grundsätzlich alle Regelbücher zu kaufen. Wenn man sparen will, sollte man auf den „Meister der Sphären“ verzichten. Dieser Band ist am ehesten verzichtbar und nach meiner Auffassung völlig misslungen (und dies passiert beim Midgard wirklich selten). Das Kompendium hingegen finde ich klasse und möchte es als SL nicht missen.

Share this post


Link to post

Zum Einstieg reichen DFR, Best und Ark völlig.

 

Aber ich habe schnell gemerkt, das es garnicht so schlecht ist ein Kompendium und ein MdS zu Hause zu haben. Auch wenn man die beiden nicht so oft braucht, sind sie als Nachschlagewerke nicht schlecht.

Share this post


Link to post
Ich empfehle grundsätzlich alle Regelbücher zu kaufen. Wenn man sparen will, sollte man auf den „Meister der Sphären“ verzichten. Dieser Band ist am ehesten verzichtbar und nach meiner Auffassung völlig misslungen (und dies passiert beim Midgard wirklich selten). Das Kompendium hingegen finde ich klasse und möchte es als SL nicht missen.

 

Da merkt man, wie verschieden die Geschmäcker sein können. Ich finde MDS allein schon sehr interessant zu lesen und auch Ideen anregend.

 

Tschuess,

Kurna

Share this post


Link to post

Das Kompendium verwende ich als SL des Öfteren und möchte es nicht missen. Besonders interessant sind die Entbehrungsregeln und die Schnellgernerierung von NSCs. Neue Charakterklassen entwickle ich selber eher selten. Die im Kompendium vorgestellten Charakterklassen und ihre spezifischen Zauber sind toll.

 

Das Meister der Sphären finde ich herausragend. Insbesondere der erste Teil mit der Darstellung der Sphärologie ist ein echter Quell an Informationen. Wenn man selber Abenteuer schreiben möchte, die etwas tiefer gehen im magischen Bereich, sollte man unbedingt die Grundlagen des MdS drauf haben, damit es bei späterer Veröffentlichung keine groben Schnitzer gibt. Ein Abenteuer sollte dem Grundaufbau der Welt Midgard nicht auf den Kopf stellen, sondern sich nahtlos einfügen.

Share this post


Link to post

Allerdings ist das MdS verdammt schwer zu lesen, vor allem für einen Midgard Neueinsteiger. und ich quäle mich auch immer wieder durch. Als NAchschlagewerk und wenn man irgendetwas mit Dämonen oder Elementaren machen will (als Leiter und als Spieler), ist es aber eine sehr große Hilfe.

 

Wobei, wie beim ganzen M4 leider zu bemerken, ist die Übersichtlichkeit und Auffindbarkeit vor allem von Tabellen nicht sehr gut gelungen. Darum, kaufen ja, aber lesen erst, wenn man sich wirklich gut eingespielt und eingearbeitet hat. Sonst wird man schnell frustriert.

Share this post


Link to post

Welche Bücher sind als Einstiegsmaterial gut geeignet?

 

Um bei dieser Frage zu bleiben: Das Hauptregelwerk braucht man, ebenso das Arkanum, denn so ausgerüstet kann man eine Gruppe führen, Charaktere steigern und entwickeln und kleine Abenteuer selbst entwerfen.

 

Dann kann das Bestiarium das Leben des Spielleiters erleichtern. Alle anderen Bücher braucht man nicht. Der Süd-Con Spielleiterschirm ist die nächste sinnvolle Erweiterung, denn er hilft den Spielleiter Sachen schneller abhandeln zu können. Mit dem Forum, den Fanzines, wie z.B. Gildenbrief und DDD ist man besser bedient. Denn darin findet man kleine Abenteuer und auch Berichte der Welt Midgard, so dass man die Welt besser kennenlernen kann.

 

Alle Quellenbücher, Erweiterungsregeln und Kaufabenteuer sind im eigentlichen Sinne kein Einstiegsmaterial mehr, sondern Luxusartikel.

  • Like 1

Share this post


Link to post

Auf die Dauer sind aber auch Quellenbücher der Region, in der man hauptsächlich leitet oder spielt, durchaus hilfreich. Aber ganz grobe Infos gibt es auch im DFR. Ohne DFR geht, wenn Du "richtiges Midgard" spielen willst, eigentlich gar nicht. Das Arkanum brauchst Du, weil viele gerne Sachen mit Zauberei machen, auch von Anfang an. Das Bestiarium ist toll für Dich als Leiter zum Finden von einigen Gegnern ,wie z. B. Rattenschwärmen oder Wölfen. Mit dem Kompendium habe ich mich beispielsweise noch gar nicht beschäftigt, auch Meister der Sphären, da habe ich bis jetzt nur kurz hineingeschaut.

 

Was natürlich auch geht, wenn Du frisch einsteigst, ist, dass Du den Weg über die Runenklingen-Reihe nimmst. Mit der Kampagne hast Du Deine Spieler sicherlich eine Weile beschäftigt. Und ich habe gehört, dass man da Vieles auf dem Weg lernt. Bis jetzt kenne ich das Werk noch nicht, aber auf dem Nordlicht-Con werde ich unverbindlich die Gelegenheit bekommen, mal darin zu schnuppern.

 

L G Alas Ven

Share this post


Link to post

Ich quasi als Midgard-(Wieder-)Einsteiger sage mal: DFR & Arkanum sind natürlich Pflicht. BEST und MdS empfehle ich aber ebenfalls, da diese Werke die beiden Basiswerke wunderbar komplementieren. Wenn ihr Kauf-Abenteuer spielen wollte, dann macht es Sinn das QB Alba zu kaufen, da gefühlt 70% aller ABs dort stattfinden.

Share this post


Link to post

Also wie ich jetzt richtig mit-bekommen habe, kann man das Kompendium nicht mehr erwerben (First Hand)?

 

Liebe Grüsse und viel Spass

Share this post


Link to post

Schade - Würde mich jetzt schon interessieren dieses Kompendium! Bin grad so im Sammel-Fieber, was Midgard Quellbücher und alles was mit Midgard PnP RPG zu tun hat :colgate: - Warum werden keine Neuauflagen mehr gedruckt bzw. warum ist das Kompendium so schnell vergriffen? Wurden 80% davon verbrannt? :lol:

 

Liebe Grüsse und Viel Spass

Share this post


Link to post
Warum werden keine Neuauflagen mehr gedruckt bzw. warum ist das Kompendium so schnell vergriffen? Wurden 80% davon verbrannt? :lol:

 

Das Kompendium hatte keine so hohe Auflage wie zum Beispiel das Grundregelwerk und das Arkanum. Die Erfahrung hat gezeigt, dass diese Bände sich einfach nicht so gut verkaufen und eine große Auflage bindet auch viel Kapital.

 

Wenn ein Buch nach 4-5 Jahren ausverkauft ist, kann man nicht unbedingt davon sprechen, dass es schnell vergriffen war oder es unsachgemäß behandelt wurde...

Share this post


Link to post
Schade - Würde mich jetzt schon interessieren dieses Kompendium! Bin grad so im Sammel-Fieber, was Midgard Quellbücher und alles was mit Midgard PnP RPG zu tun hat :colgate: - Warum werden keine Neuauflagen mehr gedruckt bzw. warum ist das Kompendium so schnell vergriffen? Wurden 80% davon verbrannt? :lol:

 

Liebe Grüsse und Viel Spass

 

Das Kompendium ist 2002, also vor acht Jahre erschienen und erst dieses oder letztes Jahr sind die letzten "freien" Exemplare über den Ladentisch gegangen. Von einem "schnell vergriffen" kann also nicht die Rede sein.

 

Gerade weil der Verkauf so schleppend war, wird es keine Neuauflage geben, es würde sich für die Herausgeber einfach nicht rentieren.

Share this post


Link to post

Das Kompendium ist so wichtig das es seit 5 Jahren bei mir im Schrank steht und ich noch nicht einmal reingeschaut habe.

Share this post


Link to post

Ich kann Drors Aussage im Prinzip unterstreichen.

 

Es ist schön, es zu haben. Praktisch nutzen, tue ich es selten. Für einen Einsteiger ist es keine Pflicht. Wenn du regelmäßig auf Ebay schaust, dann steht alle paar Monate eins zum Kauf. Da kannst du zuschlagen, ich würde aber nicht jeden Preis bezahlen.

 

Die ersten ein, zwei Jahre geben Grundregelwerk und Arkanum genug Spielregeln vor, durch die du dich durchwühlen kannst.

 

Mir fällt auch auf, dass etliche Themen des Kompendium (neue Charakterklassen) auch hier im Forum immer wieder durchgekaut werden. Behelfsmäßig kann man also hier auch im Sonderregelbereich hier nachsehen, was sich bewährt hat.

 

Gilt natürlich nicht für Cons.

Share this post


Link to post

Salü Zusammen

 

Also wenn du eins im Schrank stehn hast, wäre es doch möglich den zu verkaufen? Wäre Sammler-Technisch einiges bereit dafür zu zahlen! ;)

 

Kannst du mir das mit der Luxusausgabe nochmals erklären (Was ist das genau? Was beinhaltet diese Ausgabe im Gesamten u.A)! :confused:

 

Danke Euch und Viel Spass

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...