Jump to content

Spielrundenfindung - Alternativen?


Recommended Posts

Statt sich nur einzutragen hat jeder mögliche Spieler seinen möglichen SL aufzusuchen und ein paar Sekunden reichen bei vielen schon. Sicher, Diskussionen sind zu vermeiden, aber wenn Redebedarf besteht, kann der SL sich kurz aus seiner Runde ausklinken oder man verabredet sich. Zu den Mahlzeiten könnte ein Großteil dieser Gespräche erledigt werden, wenn die Runden früh genug aushängen.

Zum einen scheitert es bei den Mahlzeiten daran, dass die fließend sind und "Sucher" ihrer Spielrunde abgehen, mal davon abgesehen, dass ich die wenigsten erkennen würde, was nicht nur mir so gehen dürfte. Zum andern würde ich mich als SL schlicht weigern, mich aus einem laufenden Abenteuer, wo ich grade mühsam Atmosphäre aufzubauen versuche, rausreißen zu lassen um Fragen zu beantworten.

 

und wo ich mich schon weigernd äußer: Loszuteilung bedeutet für mcih dasselbe.

 

LG

Wurko

Link to comment

Die fließenden Mahlzeiten verhindern weder Gespräche noch machen sie es unmöglich sich zu verabreden und die meisten Runden machen länger Pause als der Einzelne zum reinen Essen benötigt.

Des weiteren werden auch zwischendurch Pausen gemacht.

Mal kurz aus der Runde zu verschwinden ist auch selten ein Problem. Es gib immer Phasen, in denen man sich davonstehlen kann. Negativbeispiel: Raucher.

Zum erkennen der SL habe ich einen Weg gepostet. Auf der Ankündigung der Ort und z.B. gut sichtbares Schild mit einer Zahl (die auch auf dem Aushang zu finden ist) und dann eifnach dort mal fragen.

Was das Rausreißen betrifft, traue ich es den meisten Con-Besuchern durchaus zu, dass sie fähig sind zu erkennen, wann sie stören und wann eine kurze Zwischenfrage möglich ist.

Link to comment
HHmmm, wie wäre es ,.......

 

-Spielleiter, die etwas anbieten es bei den Orga`s abgeben.

-die Orgas die Vorschläge in den Spielräumen vor Spielbeginn auslegen (auf den Spieltischen).

-die Spieler durch den Veranstaltungsort wandern und sich nach der Auslage entscheiden.

 

Dies geht natürlich nur mit Abenteuern die zum jeweiligen Spieltagbeginn starten.

 

P.S. Ich mag es, wenn ich mein meist Samstagsangebot bei den Orgas abgebe und sie es geschlossen mit anderen am Samstag gleichzeitig aushängen.

 

hmm?

Link to comment

Ja, auch eine schöne Idee, aber:

1. Die Spieler entscheiden, der SL sagt nichts dazu?

2. Zeitfaktor. Bis alle durch alle Räume durch sind und wieder zurück, ach nee, schon voll, dann bei dem, wo war der noch...

3. Ein wichtiger Faktor für viele war, dass der SL die Möglichkeit bekommen soll einen, zur Not längeren, Blick auf den Char zu werfen, um eine homogene Gruppe zusammen zu stellen.

Link to comment

 

Daher würde ich gerne so viel Aufwand nach vorne ziehen und nicht wertvolle Zeit auf dem Con dafür opfern. Ein mehr an vorabgesprochenen bzw. zumindest vorangekündigten Abenteuern wäre daher nicht schlecht. Es stellt sich dabei nur die Frage, wie können da alle mit genommen werden. Außerdem braucht es die spontanen Runden vor Ort, alleine wegen möglicher Absagen und Verschiebungen.

 

Solwac

 

dann müsste das RSS-Fead (?), was der Abd mal für die Vorankündigungen eingerichtet hat (Angekündigt hat einzurichten?) auf die Homepages der betreffenden Cons übernommen werden und in den Anmeld- und Infomails der Converanstalter ganz groß und fett drauf stehen: Runden werden vorher angekündigt/abgesprochen. Oder die Vorankündigen laufen generell nur noch über die einzelnen Homepages und nicht mehr über's Forum.

 

Machbar wäre es (siehe anderen Cons), die Frage bleibt: ist es wünschenswert? Spontan-SLs wie meinereiner sind dann raus aus der Chose. Wenn ich nicht gerade was spezielles wie ein 1880-Abenteuer leiten will und wissen, ob dafür genug Interessenten da sind, dann entscheide ich nach Lust und Laune, ob ich was spiele oder leite oder einfach nur rumsitze und palavere (jaja, ich weiß, wie asozial von mir).

 

Und solche Geschichten wie dieses Jahr, wo eine Runde vorangekündigt und vorabgesprochen war und dann kurzfristig platzte, werden zu einem viel größeren Problem, weil ja alles andere schon festgeklopft ist. Genauso das nicht-einhalten von angepeilten Spielzeiten - Überhang auf Sonntag geht nicht, weil ja alle fest von Freitagabend bis Sonntagmittag durchorganisiert und eingeteilt sind.

Link to comment
Die fließenden Mahlzeiten verhindern weder Gespräche noch machen sie es unmöglich sich zu verabreden und die meisten Runden machen länger Pause als der Einzelne zum reinen Essen benötigt.

Des weiteren werden auch zwischendurch Pausen gemacht.

Mal kurz aus der Runde zu verschwinden ist auch selten ein Problem. Es gib immer Phasen, in denen man sich davonstehlen kann. Negativbeispiel: Raucher.

Zum erkennen der SL habe ich einen Weg gepostet. Auf der Ankündigung der Ort und z.B. gut sichtbares Schild mit einer Zahl (die auch auf dem Aushang zu finden ist) und dann eifnach dort mal fragen.

Was das Rausreißen betrifft, traue ich es den meisten Con-Besuchern durchaus zu, dass sie fähig sind zu erkennen, wann sie stören und wann eine kurze Zwischenfrage möglich ist.

Allgemein: das verlangt aber, dass die SL alle zum erwarteten Zeitpunkt fertig werden.

 

auf mich bezogen: Ich bewunder alle, die vieles besser hinbekommen als ich, aber aus meiner Erfahrung her schaffe ich es äußerst selten, bei den (seit Brunch auf den meisten Cons) über viele Stunden hinfließenden Zeiten selbst die Leute bei den Mahlzeiten zu treffen, die ich gut (er-)kenne - und zumindest denen scheint es genauso zu ergehen wie mir.

Die Orte des Spielgeschehens sind da natürlich leichter zu finden, aber zumindest ich will nicht für die Vorabsprache eines späteren Abenteuers gestört werden, und das werde ich trotz maximaler Sensibilität des Suchenden, sobald ich mir überlegen muss, ob der Spieler oder sein SC oder seine Artefakte zum anderen Abenteuer passen, eben weil ich mir da Gedanken über ein andres Abenteuer mache und nicht mehr über das, in dem ich grade stecke und dessen diverse Handlungsfäden ich im Hinterkopf behalte, während die Spieler in oftmals improvisierten Bereichen unterwegs sind. Aber wie gesagt, andere schaffen das besser als ich, doch würde ich aus diesem Grund bei dieser Art von Verteilung außen vorbleiben.

 

Aber so wird es bei jeder Änderung sein: es gibt immer wen, der mit etwas nicht kann (wird es auch für meine Idee geben), wodurch es wohl beim alten System bleibt bzw. nur oberflächlich ändert.

 

LG

Wurko

Link to comment

Wann die SL fertig werden ist doch egal. Oder habe ich jetzt was nicht verstanden?

 

Gut, man wird pro Spieler vielleicht ein Mal unterbrochen und ist raus, klar, das nervt.

Pro Spieler ein Mal ist aber nicht so viel und das es nicht öfter wird, ist Absprachesache (ich weiß, ich mache mich jetzt unbeliebt, aber ein starker Raucher in der Runde unterbricht ähnlich oft...).

Link to comment
Wann die SL fertig werden ist doch egal. Oder habe ich jetzt was nicht verstanden?

 

es ist nicht egal. Wenn alles vorher abgesprochen ist, dann muss die laufende Runde auf jeden Fall zu einem bestimmten Zeitpunkt fertig werden, weil ja alle schon wieder in den nächsten Runden verplant sind.

 

Wenn ein Raucher aus der Runde verschwinden möchte dann ist das seine Sache. Ausserdem hab ich die meisten Raucher auf Cons als so rücksichtsvoll kennengelernt, daß sie dann rausgegangen sind, wenn es sich gerade anbot und nicht auf eine Pause gedrängelt haben.

Wenn jemand neben meinem Stuhl steht und ich genau merke, er will mich was fragen, dann unterbricht mich das mitunter sehr viel mehr in der Konzentration. Und wenn das dann 10 Leuten machen, weil sie eine Frage zu einem interessierenden Abenteuer haben, dann sehe ich da viele störende Lücken auf die laufenden Runden zukommen.

Link to comment

Machbar wäre es (siehe anderen Cons), die Frage bleibt: ist es wünschenswert? Spontan-SLs wie meinereiner sind dann raus aus der Chose. Wenn ich nicht gerade was spezielles wie ein 1880-Abenteuer leiten will und wissen, ob dafür genug Interessenten da sind, dann entscheide ich nach Lust und Laune, ob ich was spiele oder leite oder einfach nur rumsitze und palavere (jaja, ich weiß, wie asozial von mir).

 

:männlicherhändedruc

Link to comment

Alle wieder verplant? Du musstest auf einem Con noch nie Leerzeit überbrücken? Respekt!

 

Sicher gibt es auch rücksichtsvolle Raucher, aber eben nicht nur.

Mir reichen meist fünf oder sechs Spieler und ich bezweifle, dass die alle immer direkt zum negativsten Moment am Tisch auftauchen.

Link to comment
Mit Verlaub: Mit der Menge an Spielern und Spielrunden auf einem typischen Con halte ich diesen Vorschlag für absolut unpraktikabel.

Ich nur für schwierig praktikabel, aber mitnichten für "absolut unpraktikabel".

 

Stell Dir mal den Freitag in der Remise (WestCon) vor: an jedem Tisch sitzen 2 SL, das wären (aus der Erinnerung geschätzt) 20 SL vulgo Abenteuer (und somit mehr als der Erfahrungswert für den Con-Beginn; ich tippe mal, dass ein Freitag mit 18 Abenteuern beginnt); jetzt zieh noch die vorabgesprochenen Runden ab (z.B. wegen der ConKampagne oder einem Turnier-Abenteuer), bleiben also 13 SL, die sich an die Tische verteilen.

Interessierte Spieler gehen von SL zu SL, hören kurz zu, was er ihnen antwortet (erste Runden dürften sich innerhalb von Minuten gefunden haben und ziehen ab in ihre Räume). Viele suchen sich die Abenteuer ohnehin weniger nach dem aus, was als Gegend und Inhalt dort steht, sondern konkret, weil sie mal bei einem bestimmten SL reinschnuppern möchten; dadurch verteilt sich alles visuell, also auf einen Blick hin, wo man sonst vor einer Wand geknubbelt steht. man hat sofort die Rückkoppelung, ob die Chemie stimmt bzw. die Charaktere.

 

schon am Samstag in der Früh verteilt es sich noch leichter: es gibt welche, die schon um 8:30 mit dem Frühstück fertig sind und andere, die erst um 11:00 aus den Federn kommen; inzwischen sitzt man halt an "der einen Stelle", es kommen peu à peu Spieler vorbei, reden mit den SL und finden sich oder warten halt, was sonst noch für SL eintrudeln.

Und so wird auch sichergestellt, dass niemand, der Samstag am nachmittag ohne Runde ist, nicht weiß, wo er jemand findet um gemeinsam zu spielen, weil alle zettel auf der Wand schon voll sind und sich diverse Interessierte an verschiedenen Tischen verlieren und nicht finden - säße ich an "der einen Stelle", signalisierte ich sofort Spiel- oder Leitbereitschaft.

 

Das einzige, was hier wirklich gefordert und gefördert wird, ist die Kommunikation.

Und ja, ich kann mir (berufsbedingt) sehr gut vorstellen, wenn 100 Leute etwas gleichzeitig wollen und ich weiß, dass das mittels Dezentralisierung und Kenntlichmachung der Anbieter des Gewollten gar nicht so schwer ist.

 

LG

Wurko

 

Schon in den Spielrunden ist der Lärm manchmal schwer erträglich gewesen, zumindest von Breuberg weiß ich das noch. Und wenn dann alle mit allen Spielleitern reden wollen, entsteht noch viel mehr Lärm. Wie kann man sich dann wirklich anständig und ausführlich unterhalten?

 

Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich mir zumindest beim ersten Midgard-Con das nicht nach dem SL ausgesucht habe, sondern danach ob da noch etwas frei war oder nicht (war ein ziemliches Problem) oder ob mich die Abenteuer-Idee interessiert hat. Ich kannte ja gar keinen von den Leuten - und selbst jetzt würde ich sagen, dass bei den meisten Con-Besuchern "Kennen" ein viel zu großes Wort wäre. Als SL habe ich nur ganz wenige erlebt und wäre demzufolge auf fast alle neugierig.

 

Wenn also nun jemand z. B. eine Idee anböte, die viele Leute interessierten, würden sich vor dem dann die totalen Schlangen bilden - während bei anderen es ziemlich leer bliebe. Bei dem, für den sich viele interessieren würden, würde die Erklärung dann auch sehr lange dauern.

 

Oft entscheiden sich die Spielleiter spontan bei irgendwelchen Gesprächen zwischendurch, z. B. beim Rauchen, plötzlich um (zumindest ist das mir bei Breuberg damals passiert), so dass dann das Angebot einer Runde, für die man sich glücklich eingetragen gehabt zu glauben hat, nicht mehr besteht, und der Spielleiter einfach bei jemand anderem mitspielt. Gerade da, wo der Andrang nicht groß wäre, wäre die Gefahr dafür sicherlich groß. Hat man Pech, steht das nicht einmal auf dem Rundenzettel, der ausgehängt wurde, und die Orga weiß es dann auch nicht ,ob die Runde nun abgesagt wurde oder nicht, so dass man mit viel Bettelei vielleicht noch im Nachhinein in einer anderen Runde mit aufgenommen wird oder eben keine Runde bekommt.

 

Inwieweit sich das wirklich durch ein solches Verfahren vermeiden lässt, weiß ich nicht. Ich habe da aber meine Zweifel, man kann die Spielleiter schließlich nicht einsperren und festhalten, wenn sie z. B. eine Raucherpause machen wollen - und man kann Spieler nicht zwingen, keine anderen Absprachen zu treffen. Insofern ist es wohl auch nicht möglich, sicherzustellen, dass jeder eine Runde findet. Dafür wird das mit der Spielerei zu spontan vor Ort entschieden.

 

Würde man das Ganze auch noch dezentralisieren, sprich, die Spielleiter über die gesamte Con-Fläche verteilen, damit eben dann nicht der totale Lärm entsteht und man den Spielleiter überhaupt noch versteht, wenn man kommuniziert, wäre die Gefahr bei den nicht-überlaufenen Spielleitern und Spielern noch größer, dass dann da andere Absprachen getroffen werden - und dass, wer die dann nicht sofort mitbekommt, der bei der Rundenverteilung in die Röhre schaut. Zusätzlich hingen dann ja die Runden nicht mehr zentral aus. Wenn sich also andere Absprachen ergeben hätten, wäre die Gefahr noch viel größer, dass ein Spieler diese gar nicht mitbekommt, wenn er dann nicht vor Ort mit dem Spielleiter war - es kann ja nirgends schriftlich angekündigt werden.

 

Wer hier im Forum ist, kann doch seinen Bedarf an Kommunikation schon recht gut ausleben: Viele Spielleiter kündigen ihre Abenteuer doch bei den Abenteuervorankündigungen an. Ich bin sicher, wer Fragen zum Abenteuer hat, die über das Angekündigte hinausgehen, bekommt von jedem Spielleiter eine freundliche Antwort. Und wer nicht ankündigen will, der wird nicht gezwungen, also gibt es auch keine Kontrolle.

 

Gut, die, die nicht im Forum sind, können vorab keine Kommunikation betreiben. Aber vielleicht haben die auch gar nicht so sehr ein Bedürfnis nach Kommunikation vorab? Es will ja vielleicht auch nicht jeder vorher genau wissen, welches Abenteuer er da spielen wird und wie das da dann vor Ort laufen wird.

 

Mit anderen Worten: Das Aushängen hat in manchen Punkten (wenn es richtig genutzt wird) durchaus Vorteile. Runden, die spontan abgesagt worden sind, können (wenn die Spielleiter dann das Instrument auch wirklich nutzen!) sofort als abgesagt kenntlich gemacht werden (was zwar nicht jeder tut, aber es ist halt möglich!). Kurzinformationen über das Abenteuer sind gleich ersichtlich auf dem Rundenzettel, und es entsteht kein übermäßiger Lärm durch extreme Zusatzkommunikation, so dass man gar nicht wirklich versteht, was der Spielleiter erzählen will, es ist ein wenig zeitaufwändiges System für die Spieler, die nicht in 1000 Räume müssen, um sich eine Runde auszusuchen, damit kein allzu großer Lärm entsteht.

 

Demgegenüber hat das "Laufsystem von Spielleiter zu Spielleiter" durchaus Nachteile: Bei dem einen Spielleiter bilden sich Schlangen, und er muss dann seine Spieler aussuchen (nach welchen Maßstäben soll er das tun? Seine Freunde zuerst? Oder die Figuren, die am besten zum Abenteuer passen, zuerst? Seine Freunde zuerst ist wahrscheinlicher, weil das Durchsehen der Figuren ohnehin zu lange dauert - da hat man dann denselben Effekt wie bei einer Vorabsprache mit den Freunden, das ist also dann wirklich egal!), bei dem anderen bleibt es gähnend leer, aus welchen Gründen auch immer, und der wird da nicht tatenlos sitzenbleiben, sondern sich dann schnell nach etwas anderem umsehen - und die Gefahr, dass das dann nicht kommuniziert wird, wenn es z. B. dann beim Frühstück geschieht, ist noch größer, als wenn das irgendwo schriftlich festgehalten wurde, weil das Schriftliche ja eher dazu einlädt, zumindest ein "Fällt aus" auf die Runde zu schreiben, der Spielleiter aber dann vielleicht einfach seinen Raum verlässt, ohne irgendwem darüber etwas zu kommunizieren, und die Gefahr dafür sehr groß ist. Und dann irrt man als Spieler durch die Gegend und es wird noch schwieriger, vielleicht eine Ersatzrunde zu organsieren, weil alle Leute ja irgendwo kommunizierend verteilt worden sind. Zusätzlich ist es sehr zeitaufwendig, wenn jeder sein Recht auf Kommunikation mit jedem Spielleiter wahrnehmen will - oder es ist sehr zeitaufwendig bei den überlaufenen Spielleitern und führt zu Langeweile bei den nicht überlaufenen.

 

Will man wirklich sichergehen, dass jeder auch eine Runde findet, müsste die Orga zusätzlich noch einen Runden-Vermittlungs-Service anbieten für die, deren Runden nicht zustande gekommen sind, sprich, dass man sich als Spielleiter bei der Orga melden kann und die gucken kann, ob da noch Spieler sind, die keine Runde gefunden haben. Die hat aber schon genug Arbeit und kann sich nicht auch noch mit so etwas befassen. Wer dann eben wenig Leute kennt, schaut in die Röhre. Insofern ist es gut, selbst vielleicht ein Abenteuer mitzunehmen, was man dann spontan vor Ort anbieten kann (vielleicht hat man ja Glück und findet Spieler) oder ein gutes Buch mitzunehmen, was man da dann lesen kann (wenn man wenig Leute kennt, und deswegen auch nicht unbedingt wen zum "Schwampfen" findet oder wenn man Nichtraucher ist, der Rauchgeruch nicht mag - Raucher finden sich ja eh bei ihren Raucherplätzen.) Niemand kann sicherstellen, dass man auf jeden Fall eine Runde findet. So ist das nun mal. Das ist halt der Vorteil derer, die bereits Vorabsprachen getroffen haben - die haben dann auf jeden Fall eine Runde. Bei allen anderen kommt es eben darauf an....

Edited by Alas Ven
Link to comment
Machbar wäre es (siehe anderen Cons), die Frage bleibt: ist es wünschenswert? Spontan-SLs wie meinereiner sind dann raus aus der Chose. Wenn ich nicht gerade was spezielles wie ein 1880-Abenteuer leiten will und wissen, ob dafür genug Interessenten da sind, dann entscheide ich nach Lust und Laune, ob ich was spiele oder leite oder einfach nur rumsitze und palavere
Ich sehe das ganz genau so. Ich finde die kleine Lösung, wie von ganzbaf angeregt und von mir erweitert für am besten geeignet für unsere Bedürfnisse. Schade, das darauf keine eingegangen ist. Ich bin ja nun auch nicht zum ersten Mal auf einem Midgard-Con und glaube, das auch einschätzen zu können. Fast alle Vorschläge hier sind wohl besser fürs Badehaus geeignet, wenn Ihr das mal genau anseht. Versteigerung von über 300 Spielfiguren, es ich glaube es hackt...
(jaja, ich weiß, wie asozial von mir).
Nicht ärgern lassen. :trost::knuddel: Und danke für Deinen Beitrag.
Link to comment

Hallo Bro,

 

Für die im Forum Aktiven gibt es diese Möglichkeit doch schon durch die Abenteuervorankündigungen. Das bedeutet, da kann jeder ganz in Ruhe alle Abenteuer, die vorangekündigt sind, nachlesen, und sogar an den Spielleiter seinen Char schicken, um zu sehen, ob der abenteuerkonform ist oder nicht. Alles ist lesbar, und, wenn Du es Dir ausdruckst, kannst Du es sogar ausgedruckt haben!

 

Gut, bei den Spielleitern, die das Forum jetzt nicht nutzen, gibt es das nicht, aber vielleicht wollen die das auch gar nicht so gerne. Vielleicht findet das ja auch ein Spielleiter doof, dann alles noch mal mit PC aufschreiben zu müssen zu Hause, bevor er es an die Spieler gibt. Und dann ist da auch wieder Zwang hinter, den ja viele hier nicht mögen, weil sie so auf Spontan-Entscheidungen stehen.

 

Ich denke, bei allen Nachteilen, die es bringt, ist der Rundenaushang wohl doch noch das praktikabelste System. Vermutlich hat es sich darum auch so flächendeckend durchgesetzt.

 

L G Alas Ven

Link to comment
Hallo Bro,

 

Für die im Forum Aktiven gibt es diese Möglichkeit doch schon durch die Abenteuervorankündigungen. Das bedeutet, da kann jeder ganz in Ruhe alle Abenteuer, die vorangekündigt sind, nachlesen, und sogar an den Spielleiter seinen Char schicken, um zu sehen, ob der abenteuerkonform ist oder nicht. Alles ist lesbar, und, wenn Du es Dir ausdruckst, kannst Du es sogar ausgedruckt haben!

 

Gut, bei den Spielleitern, die das Forum jetzt nicht nutzen, gibt es das nicht, aber vielleicht wollen die das auch gar nicht so gerne. Vielleicht findet das ja auch ein Spielleiter doof, dann alles noch mal mit PC aufschreiben zu müssen zu Hause, bevor er es an die Spieler gibt. Und dann ist da auch wieder Zwang hinter, den ja viele hier nicht mögen, weil sie so auf Spontan-Entscheidungen stehen.

 

Ich denke, bei allen Nachteilen, die es bringt, ist der Rundenaushang wohl doch noch das praktikabelste System. Vermutlich hat es sich darum auch so flächendeckend durchgesetzt.

 

L G Alas Ven

Was das "zu Hause nochmal machen" angeht: Habe ich doch gar nicht geschrieben. :dunno: Wie Du gelesen hast, sollen die Rundenaushänge VOR ORT ausgefüllt werden, so wie man es ohnehin machen muss, aber am PC, der auch dafür sorgt, dass alles lesbar ist, und der gleich zwei Exemplare des Rundenaushangs druckt, einen ohne die Möglichkeit, sich einzutragen.

 

Außerdem hilft das denen, die eben nicht im Forum aktiv sind oder den Spontan-Spielleitern, die nicht eine Runde ankündigen mögen.

Link to comment
Hallo Bro,

 

Für die im Forum Aktiven gibt es diese Möglichkeit doch schon durch die Abenteuervorankündigungen. Das bedeutet, da kann jeder ganz in Ruhe alle Abenteuer, die vorangekündigt sind, nachlesen, und sogar an den Spielleiter seinen Char schicken, um zu sehen, ob der abenteuerkonform ist oder nicht. Alles ist lesbar, und, wenn Du es Dir ausdruckst, kannst Du es sogar ausgedruckt haben!

 

Gut, bei den Spielleitern, die das Forum jetzt nicht nutzen, gibt es das nicht, aber vielleicht wollen die das auch gar nicht so gerne. Vielleicht findet das ja auch ein Spielleiter doof, dann alles noch mal mit PC aufschreiben zu müssen zu Hause, bevor er es an die Spieler gibt. Und dann ist da auch wieder Zwang hinter, den ja viele hier nicht mögen, weil sie so auf Spontan-Entscheidungen stehen.

 

Ich denke, bei allen Nachteilen, die es bringt, ist der Rundenaushang wohl doch noch das praktikabelste System. Vermutlich hat es sich darum auch so flächendeckend durchgesetzt.

 

L G Alas Ven

Was das "zu Hause nochmal machen" angeht: Habe ich doch gar nicht geschrieben. :dunno: Wie Du gelesen hast, sollen die Rundenaushänge VOR ORT ausgefüllt werden, so wie man es ohnehin machen muss, aber am PC, der auch dafür sorgt, dass alles lesbar ist, und der gleich zwei Exemplare des Rundenaushangs druckt, einen ohne die Möglichkeit, sich einzutragen.

 

Außerdem hilft das denen, die eben nicht im Forum aktiv sind oder den Spontan-Spielleitern, die nicht eine Runde ankündigen mögen.

 

Mit Verlaub: Ich würde das vor Ort noch viel weniger mögen! Wenn ich eine Abenteuervorankündigung wirklich ordentlich entwerfen soll, habe ich dafür gerne meine Ruhe, die, wenn alle hinter Dir stehen, weil sie ihre Runden noch mit PC aufschreiben und ausdrucken sollen, vor Ort da wirklich nicht zu kriegen ist. Die sehr unordentliche Handschrift ist oft auch dieser Tatsache geschuldet und das finde ich auch verständlich. Ich würde dann darum bitten, meine Abenteuervorankündigung aus dem Forum da noch einmal aushängen zu dürfen, weil ich dafür eben mehr Ruhe hatte.

 

Und als Spontan-Spielleiter ist die Runde ja ohnehin nirgends angekündigt, vermutlich nicht mal auf einem Zettel, sondern kommt durch Spontan-Absprache zustande. Die Orga wird höchstens gefragt, ob der Tisch, den man sich aussucht, noch frei ist, und dann geht`s los. Die, die nicht an der Spontan-Absprache beteiligt sind, haben von der Runde immer nichts. Das ist ja gerade das Wesen der Spontan-Runde, dass die sich einfach so bildet und eben nicht auf irgendwelchen Zetteln vermerkt ist.

Link to comment
Ich würde dann darum bitten, meine Abenteuervorankündigung aus dem Forum da noch einmal aushängen zu dürfen, weil ich dafür eben mehr Ruhe hatte.

Das ist doch überhaupt gar kein Problem. In welcher Form / welchem Format eine solche Vorankündigung ausgehängt werden würde ist doch total egal.

 

Ich bin echt überrascht, dass Menschen so in Prozessen denken müssen und sich nicht vorstellen können dass etwas auch mal flexibel funktionieren kann.

 

Nochmal: Was wäre neu an Bros und meinem Vorschlag:

 

Bislang wird Beschreibung und Liste immer gemeinsam aufgehängt. Das führt dazu dass man sich als Spieler sofort eintragen muss um nicht die Chance auf die Teilnahme zu verpassen. Ein überlegen ob ein anderes Abenteuer vielleicht besser auf die eigenen Figuren passt ist nicht möglich. Ein kurzes Gespräch mit dem SL ist ebenfalls nur schwer möglich.

 

Also würde ich die SL motivieren die Beschreibungen frühzeitig, vielleicht schon beim Anmelden, abzugeben. (Gerne auch vorab im eigenen Lieblingswordformat erstellt ;)) Diese Beschreibungen können dann gleich irgendwo aufgehängt werden wo die Leute genügend Zeit haben sie sich in Ruhe anzuschauen.

 

Die Anmeldeliste kann dann wie gewohnt vom SL aufgehängt werden, wann er will. Eventuell hat er dann auch schon Spieler eingetragen die sich bei ihm persönlich angemeldet haben.

 

Hängt er eine Liste ohne vorhergehende Ankündigung auf, prima.

 

Kommt er nicht dazu das Abenteuer zu leiten, dann hängt er die Liste eben gar nicht auf. Auch nicht tragisch.

 

Alles soll einfach möglichst flexibel sein und weder die SL noch die Spieler zu irgendetwas nötigen.

 

Beim ersten Einsatz wird das wahrscheinlich kaum angenommen werden. Aber ich denke dass sich das schnell bessern wird.

 

Wenn man das als Orga forcieren will, dann spricht auch nichts dagegen potentiellen SL oder auch allen Leuten einfach die Ankündigungsvorlagen in der Woche vor dem Con per Mail zuzuschicken.

Link to comment
Wenn man das als Orga forcieren will, dann spricht auch nichts dagegen potentiellen SL oder auch allen Leuten einfach die Ankündigungsvorlagen in der Woche vor dem Con per Mail zuzuschicken.

Das ist auch schön. So können sich, wenn die Orga diese Ankündigungen als Nur-Ankündigungen gleich aufhängt, diejenigen, die im Forum nicht aktiv sind (oder sich nicht alle gemerkt haben, was sie interessiert), sofort vor Ort informieren, in aller Ruhe und ohne Ellenbogen oder Ich-muss-mich-gleich-eintagen-Stress. :thumbs:

 

Und die, die spontan eine Runde kleiten mögen, hängen ihre Beschreibeung dann eben dazu. Damit es nicht unübersichtlich wird, werden Nur-Ankündigungen von Abenteuern, die schon voll oder erledigt sind, abgenommen.

Link to comment
Ich würde dann darum bitten, meine Abenteuervorankündigung aus dem Forum da noch einmal aushängen zu dürfen, weil ich dafür eben mehr Ruhe hatte.

Das ist doch überhaupt gar kein Problem. In welcher Form / welchem Format eine solche Vorankündigung ausgehängt werden würde ist doch total egal.

 

Ich bin echt überrascht, dass Menschen so in Prozessen denken müssen und sich nicht vorstellen können dass etwas auch mal flexibel funktionieren kann.

 

Nochmal: Was wäre neu an Bros und meinem Vorschlag:

 

Bislang wird Beschreibung und Liste immer gemeinsam aufgehängt. Das führt dazu dass man sich als Spieler sofort eintragen muss um nicht die Chance auf die Teilnahme zu verpassen. Ein überlegen ob ein anderes Abenteuer vielleicht besser auf die eigenen Figuren passt ist nicht möglich. Ein kurzes Gespräch mit dem SL ist ebenfalls nur schwer möglich.

 

Also würde ich die SL motivieren die Beschreibungen frühzeitig, vielleicht schon beim Anmelden, abzugeben. (Gerne auch vorab im eigenen Lieblingswordformat erstellt ;)) Diese Beschreibungen können dann gleich irgendwo aufgehängt werden wo die Leute genügend Zeit haben sie sich in Ruhe anzuschauen.

 

Die Anmeldeliste kann dann wie gewohnt vom SL aufgehängt werden, wann er will. Eventuell hat er dann auch schon Spieler eingetragen die sich bei ihm persönlich angemeldet haben.

 

Hängt er eine Liste ohne vorhergehende Ankündigung auf, prima.

 

Kommt er nicht dazu das Abenteuer zu leiten, dann hängt er die Liste eben gar nicht auf. Auch nicht tragisch.

 

Alles soll einfach möglichst flexibel sein und weder die SL noch die Spieler zu irgendetwas nötigen.

 

Beim ersten Einsatz wird das wahrscheinlich kaum angenommen werden. Aber ich denke dass sich das schnell bessern wird.

 

Wenn man das als Orga forcieren will, dann spricht auch nichts dagegen potentiellen SL oder auch allen Leuten einfach die Ankündigungsvorlagen in der Woche vor dem Con per Mail zuzuschicken.

 

Ich stelle mir schon das Hin- und Hergelaufe vor...

 

Du liest Dir eine Runde durch und findest sie toll. Die Runde hängt in einem Zimmer, die Anmeldungen in einem anderen. Du willst Dich anmelden, rennst ins andere Zimmer - und siehst, die Runde ist schon voll!

 

Also rennst Du wieder ins andere Zimmer und schaust nach einer anderen Runde. Du rennst zurück, und super: Es gibt noch viele freie Plätze!

 

Zum Zeitpunkt der Runde rennst Du zurück - und siehe da, der Spielleiter hat ein "F.A. wegen mangelnder Beteiligung" an das Blatt geschrieben. Also rennst Du wieder in das andere Zimmer, schaust nach einer weiteren Runde, und mit Glück findest Du eine..

 

Der Vorteil wenn alles auf einem Blatt steht: Du siehst sofort: Ist bei der Runde noch genug frei oder ist schon alles voll? Und gibt es zumindest schon zwei Anmeldungen oder noch gar keine, so dass die Gefahr groß ist, dass die Runde gar nicht stattfindet?

 

Besonders perfide ist das, wenn dann da ein Spielleiter zwar eine Runde auf der einen Hälfte ankündigt, aber dann kann Anmeldeblatt aushängt. Liegt es daran, dass alles vorab abgesprochen wurde und der keine Spieler mehr braucht? Liegt es daran, dass er keine Lust mehr hatte oder in einer anderen Runde untergekommen ist? Ich stelle mir schon einige herumirrende Spieler vor...

 

Mit einem Zettel hängt der Spielleiter den Zettel auf, hat die Anmeldeliste vollgeschrieben, wenn er schon lauter Vorabsprachen getroffen hat oder schreibt fällt aus auf den Zettel, wenn die Runde ausfällt. Bei dem Verfahren kommt dabei ja heraus, dass der Spielleiter vielleicht da die Abenteuervorankündigung schreibt, aber keine Liste aufhängt (weil Du gesagt hast, das ist optional, ob er das tut oder nicht), und dann die Spieler raten müssen ,warum er das nicht getan hat..

 

Wenn ein solches Verfahren gemacht würde, bräuchte man in der Tat zwei Aushänge: Einen, in dem die Spielbeschreibung und die Liste mit den einzutragenenden Spielern da ist und einen, wo sich nur die Spielbeschreibung findet. Und beide müssten auf jeden Fall aufgehängt werden, wobei der Beschreibungszettel durchaus optional sein könnte, aber nicht der Listenzettel. Der ist wichtig für den Überblick.

 

Man muss natürlich bedenken: Je mehr die Spielleiter vorab machen sollen, desto mehr Arbeit haben sie. Und je mehr Arbeit sie haben, desto weniger werden sich dafür finden....

 

Die Möglichkeit einer Vorabankündigung gibt es für Spielleiter schon hier im Forum. Wer das wahrnehmen möchte, kann das bereits im Vorhinein wahrnehmen. Wer das nicht möchte, ist dazu nicht gezwungen. Bei diesen vorangekündigten Abenteuern hat jeder Spieler die Gelegenheit, darüber nachzudenken, ob seine Figur zum Abenteuer passt und er kann sogar den Spielleiter vorab fragen. Viele Spielleiter begrüßen es sogar, wenn die Charaktere vorab eingeschickt werden!

 

Man könnte natürlich auch von der Orga her die potentiellen Spielleiter (also alle) in der Bestätigungsmail für den Eingang des Überweisungsbetrages auf die Möglichkeit zur Vorankündigung des Abenteuers hier im Forum aufmerksam machen mit einem kurzen Satz und die Vorteile für Spieler und Spielleiter schildern. Aber ich denke, mit dieser Möglichkeit hat man ausreichend Zeit und Muße geschaffen, sich Abenteuer vorab anzusehen. Und die Ankündigung ist freiwillig, das bedeutet, sie muss nicht gemacht werden, kann aber gemacht werden.

Edited by Alas Ven
Link to comment
Ich finde es toll, wie hier wenigstens eine den totalen Durchblick hat, wie es läuft, und das, obwohl sie erst auf einem einzigen Midgard-Con je gewesen ist.

 

Lieber Bro,

 

es gibt, auch wenn es Deine Wahrnehmung sprengt, auch viele andere Cons, die keine Midgard-Cons sind.

 

Bestimmte organisatorische Dinge bleiben sich aber, egal ob Midgard- oder andere Cons, völlig gleich. Diese Behauptung wage ich einfach einmal aufzustellen.

 

Den totalen Durchblick habe ich nicht, aber manche Schwierigkeiten kann ich mir eben aufgrund der Erfahrungen, die ich bereits bei anderen Cons mitgemacht habe, durchaus vorstellen. Soo grundsätzlich anders als andere Cons, bis auf die Tatsache, dass nur Rollenspiel gemacht wird, was auf der Basis des Systems "Midgard" funktioniert, also Midgard, Midgard1880 und Perry Rhodan, sind diese Cons nun auch wieder nicht - na ja, man übernachtet auch noch da zentral, aber wer das will, kann das bei anderen Cons auch haben.

 

Ich weiß nicht hundertprozentig, ob diese Schwierigkeiten auftreten können, halte sie aber nicht für unmöglich. Insofern ist es gut, vielleicht vorab darauf aufmerksam zu machen, damit sie gar nicht erst entstehen, sollte man sich für diese Veränderung entscheiden.

 

 

Einen schönen Donnerstag noch und schöne Pfingsttage Dir!

 

L G Alas Ven

Edited by Alas Ven
Link to comment
Du liest Dir eine Runde durch und findest sie toll. Die Runde hängt in einem Zimmer, die Anmeldungen in einem anderen. Du willst Dich anmelden, rennst ins andere Zimmer - und siehst, die Runde ist schon voll!

 

Liebe Alas Ven,

 

ich weiss, ich sollte nicht mit dir diskutieren. Wenn du dich mal entschieden hast etwas schlecht zu finden dann hilft auch alles erklären nicht um deine Meinung zu ändern. :sigh:

 

Aber egal. Einen Versuch mache ich trotzdem noch.

 

Lies dir mal bitte meinen Vorschlag durch, er ist ganz leicht zu finden. Es ist der 2. Beitrag im Strang, direkt hinter Solwacs Eingangsbeitrag, den du ja wahrscheinlich sowieso schon gelesen hast.

 

Wenn du das getan hast, wirst du feststellen dass meine Beschreibung vorhin etwas verkürzend gewesen. Selbstverständlich würde ich eine kurze Beschreibung des Abenteuer bei der Anmeldeliste aufhängen.

 

Wenn jemand wie du so fleissig gewesen ist vorab eine Beschreibung zu erstellen, dann kann diese z.B. einfach 2 Mal ausgedruckt werden.

 

Falls jemand das nicht gemacht hat und damit überfordert ist seinen kurzen Beschreibungstext 2 mal zu schreiben, dann gab es schon die Vorschläge mit Kopierer oder Drucker (Bro). Du siehst also, daran wurde gedacht und es ist eigentlich gar kein Problem. Vor allem weil viele Abenteuerbeschreibungen auf Cons aus weniger als 10 Worten bestehen! ;)

 

Zu guter Letzt ist aber auch ein bisschen Bewegung auf einem Con gar nicht schlecht. Es regt Herz und Kreislauf an, hilft die Kalorien der vielen Knabbereien abzubauen und man trifft unterwegs auch viele Leute mit denen man zwischendurch quatschen kann. Vielleicht trifft man ja sogar einen der potentiellen SLs und kann sich kurz mit ihm unterhalten.

 

Du brauchst also nicht verzweifeln, du würdest durch meinen Vorschlag nicht überfordert werden wenn du dich jemals wieder auf einen MidgardCon getraust.

Link to comment

Der Vorschlag die Abenteuervorankündigungen frühzeitig auszuhängen und erst später die Listen dazu ist von mir bisher nicht kommentiert worden und meine Idee kann gerne als Ergänzung dazu gesehen werden.

Mir ging es um den persönlichen Kontakt, auch wenn er noch so kurz ist, und die für viele anscheinend wichtige Möglichkeit sich die Chars und ihre Güter zuvor ansehen zu können.

Wir werden sehen, ob einer der Vorschläge in der Praxis erprobt werden wird.

 

Was Spontanrunden angeht, die wird es immer geben und habe ich zumindest immer ausgehängt, weil selten gleichzeitg fünf bis sieben Leute vor den Aushängen herum hingen und die Runde dadurch sofort voll war.

Auf der anderen Seite wird es ebenfalls immer so sein, dass man mal Leerlauf hat und es etwas dauert, bis sich eine Runde findet.

 

Ich möchte aber davor warnen, alles in eine Form zu pressen, bei der ohne langwöchige Planung oder Absprachen in Foren nicht mehr viel geht. Das wird viele, gerade Neulinge, verschrecken und auch einigen altgedienten Hasen den Spaß mindern.

Link to comment
Vor allem weil viele Abenteuerbeschreibungen auf Cons aus weniger als 10 Worten bestehen! ;)
Was ich übrigens zum einen sehr schade und zum anderen sehr unverständlich finde. Wenn nicht gerade eine spontane Runde dokumentiert wird, dann fehlt eine wichtige Information und es bleibt fast nur der Spielleiter als Argument für eine Runde (oder eben der freie Platz).

 

Wenn es darum geht, die zustande gekommenen Runden zu verbessern, dann denke ich zuerst an diejenigen, die auch etwas einbringen. Deswegen finde ich die Vorankündigungen hier im Forum auch eine tolle Sache.

 

Solwac

Link to comment

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...