Jump to content

Recommended Posts

Witzige Idee, aber wozu dient die "Regenschirmanwendung"? 70 cm bzw. 50 chm sind zu knapp, um sich darunter setzen zu können und der Stab soll ja in die Erde gesteckt werden. Um die Balkonpflanzen oder den Garten punktuell zu bewässern gäbe es sicher einfachere wege. ;)

Share this post


Link to post
... 70 cm bzw. 50 chm sind zu knapp, um sich darunter setzen zu können ...

 

 

Der magische "Regenschirm" hat 15 m Durchmesser - das bedeutet 7,50 m Uk .. das reicht sogar um zu stehen.

 

Schönen Tag noch

Kyilye

Bei 50-70cm wird da eher eine Liegewiese überdacht. ;)

 

Es geht nicht um die bedeckte Fläche, es geht um die Höhe des Schirms über dem Boden...

 

Solwac

Share this post


Link to post

Die Regenschirmfunktion ist genial! Erinnert mich irgendwie an den Petty-Magic-Zauber "Protection from Rain" bei Warhammer. :lol:

Share this post


Link to post
... 70 cm bzw. 50 chm sind zu knapp, um sich darunter setzen zu können ...

 

 

Der magische "Regenschirm" hat 15 m Durchmesser - das bedeutet 7,50 m Uk .. das reicht sogar um zu stehen.

 

Schönen Tag noch

Kyilye

Bei 50-70cm wird da eher eine Liegewiese überdacht. ;)

 

Es geht nicht um die bedeckte Fläche, es geht um die Höhe des Schirms über dem Boden...

 

Solwac

Die Höhe des Schirmes ist allerdings nicht 70cm sondern >= 7,5m (Halbkugel mit 15m Durchmesser + ein eventuelles delta von 50 bis 70cm aufgrund der Stabhöhe) wie der geneigte Mathematiker leicht ausrechnen kann ;)

 

Offen ist nur ob diese Höhe in der Mitte oder am Rande erreicht wird.

Edited by ganzbaf

Share this post


Link to post
Die Höhe des Schirmes ist allerdings nicht 70cm sondern 7,5m (Halbkugel mit 15m Durchmesser) wie der geneigte Mathematiker leicht ausrechnen kann ;)
Genau das geht leider nicht so deutlich wie gewünscht aus der Beschreibung hervor. ;)

 

Wenn der Wirkungsbereich auf einer Ebene wirklich eine Halbkugel ist, dann klafft eine große Lücke zwischen dem Stab und der Halbkugel.

 

Solwac

Share this post


Link to post
Die Höhe des Schirmes ist allerdings nicht 70cm sondern 7,5m (Halbkugel mit 15m Durchmesser) wie der geneigte Mathematiker leicht ausrechnen kann ;)
Genau das geht leider nicht so deutlich wie gewünscht aus der Beschreibung hervor. ;)

 

Wenn der Wirkungsbereich auf einer Ebene wirklich eine Halbkugel ist, dann klafft eine große Lücke zwischen dem Stab und der Halbkugel.

 

Solwac

 

Es sei denn die Halbkugel ist wie eine Schüssel positioniert und nach oben offen. Siehe auch mein Edit dazu ;)

Share this post


Link to post
Die Höhe des Schirmes ist allerdings nicht 70cm sondern 7,5m (Halbkugel mit 15m Durchmesser) wie der geneigte Mathematiker leicht ausrechnen kann ;)
Genau das geht leider nicht so deutlich wie gewünscht aus der Beschreibung hervor. ;)

 

Wenn der Wirkungsbereich auf einer Ebene wirklich eine Halbkugel ist, dann klafft eine große Lücke zwischen dem Stab und der Halbkugel.

 

Solwac

 

Es sei denn die Halbkugel ist wie eine Schüssel positioniert und nach oben offen. Siehe auch mein Edit dazu ;)

Sähe zwar dämlich aus, hätte aber den Vorteil, dass der Stab das Wasser aufsaugen könnte. Und dann eine bestimmte Anzahl von Regengüssen wieder abgeben könnte bevor wieder getankt werden müsste...

 

Solwac

Share this post


Link to post
Die Höhe des Schirmes ist allerdings nicht 70cm sondern 7,5m (Halbkugel mit 15m Durchmesser) wie der geneigte Mathematiker leicht ausrechnen kann ;)
Genau das geht leider nicht so deutlich wie gewünscht aus der Beschreibung hervor. ;)

 

Wenn der Wirkungsbereich auf einer Ebene wirklich eine Halbkugel ist, dann klafft eine große Lücke zwischen dem Stab und der Halbkugel.

 

Solwac

 

Es sei denn die Halbkugel ist wie eine Schüssel positioniert und nach oben offen. Siehe auch mein Edit dazu ;)

Sähe zwar dämlich aus, hätte aber den Vorteil, dass der Stab das Wasser aufsaugen könnte. Und dann eine bestimmte Anzahl von Regengüssen wieder abgeben könnte bevor wieder getankt werden müsste...

 

Solwac

 

Die Optik könnte durchaus interessant sein, wenn ihn einem starken Regenguss das Wasser die Rundung des Stabes hinab zum Stab hinfliesst. Der Schirm selbst ist ja unsichtbar.

Share this post


Link to post

Da kommt ja Eins zum Anderen .. sehr schöne Ideen ...

 

@Norgel: Tut mir leid, außer Midgard habe ich noch nie ein anderes System gespielt (außer Chtulu: 1 Tag und Earthdawn ebenfalls 1 Tag).

 

@Solwac

wg. Höhe des Magierstabes vs. Höhe des magischen Schirms:

da der WB von der Spitze des Schirmes ausgeht, die ja bekanntlich in der Erde stecken muss, um zu funktionieren, bleibt keine "Restlücke" über dem Erdboden, durch den z.B. der fiese, waagerecht daherkommende, albische Nieselregen eindringen könnte ...

 

@Slüram: Der echte valianische Magier hätte sich wahrscheinlich ein ABW:1 gegönnt - ich finde nur, dass der SC sich bei jeder Benutzung magischer Artefakte genau überlegen sollte, ob es das Risiko wert ist. ... und ewig halten soll sowas ja auch nicht.

 

@ganzbaf: das wäre tatsächlich optisch überaus ansprechend und ließe sich wunderbar kombinieren mit @Solwacs Idee des "Wiederauftankens"

 

Ich wart noch etwas ab, danke schon mal!

 

Kyilye

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By Chillur
      Spielleiter: Mathias aka Chillur

      Anzahl der Spieler: bis zu 6
      Grade der Figuren: NUR M5 Grad 11-14    ---> ggf. Anpassung/Änderung nach Absprache.

      Voraussichtlicher Beginn: Freitag NACH der Begrüssung! Bitte erst kurz sammeln, bevor ihr ggf. zum Abendessen stürmt!
      Voraussichtliche Dauer: Freitag bis ca. 00:00 Uhr/ max. Sa. 02:00 Uhr
      Art des Abenteuers: ein klein wenig Detektiv / Erforschung / Seereise & Überlandreise / Kampf / und natürlich Spaß...

      Voraussetzung / Bedingung:
      Generelle Reisebereitschaft der Charaktere und Teamspieler. Mindestens benötigte Sprachen: Neu-Valinga und Scharidisch. Ich leite nach M5. Seht bitte zu, das eure Figuren M5 Figuren sind. Ich werde keine Figuren nach M4 oder ältere Regelgenerationen akzeptieren.
      Beschreibung:
      Beginn der Handlung: Parduna, Küstenstaaten

      Der große Carnivale Pardunas ist gerade zuende gegangen und die Feierlichkeiten in der Stadt waren wirklich schön. Die Aufräumarbeiten in der Stadt laufen noch und man geht davon aus, dass es noch einige Tage dauern wird, bis wirklich alles wieder seinen gewohnten Gang geht.

      Ihr, mehr oder weniger verkatert, hattet eine großartige Zeit. Viel Wein, Tanz und Gesang und auch alles Weitere, was nötig war, um euch zu amüsieren.
      Jeder der Abenteurer erhält einen Brief in Neu-Valinga und sollte jene/r nicht lesen können, so ist der Bote ein diskreter Vorleser. Ein parfümiertes Briefblatt bester Qualität in einem schlichten Umschlag mit eurem Namen:

      ---Brief---
      Sehr geehrte/r <Hier-Den-Namen-eurer-Figur-Einsetzen>

      uns Mitgliedern der "Artefakte und Raritäten"-Gesellschaft sind lobende und gute Berichte über eure Fähigkeiten zugetragen worden. Wir haben großes Interesse eure Fähigkeiten für einen delikaten Auftrag zu sichern.
      Die großzügige Bezahlung können wir gerne persönlich aushandeln, jedoch soll es euer Schaden nicht sein.

      Wir suchen fähige Frauen und Männer, die sich für uns auf die Suche nach einem Artefakt machen.
      Sollten wir euer Interesse geweckt haben, so findet ihr unser bescheidenes Etablissement am "Lugar de comercio justo" (Platz des gerechten Handels, ein bekannter Marktplatz in Parduna), dort direkt zwischen dem Tuchhändler "El Fatale" und der Juwelenschleiferei "Jugos Sterne".

      Bitte erscheint heute Abend nach der ersten Abendglocke (ca. 18 Uhr in Spielzeit)

      Mit hochherzlichen Grüßen
      Marian Pillbrook ni Corin
      ---Brief-ende---

      Eure kurzen Erkundigungen über Marian Pillbrook ni Corin ergeben, dass es sich um eine Menschliche Dame mittleren Alters (30-40) handelt, die wohl seit über 15 Jahren in Parduna ein kleines Ladengeschäft mit dem Namen "Artefakte und Raritäten" betreibt. Außer, dass die Dame wohl von Fremdadeliger Herkunft ist, scheinen die Bewohner Pardundas wenig über Sie zu wissen. Sie ist wohl schon so lange hier und eher unauffällig, dass sich keiner groß Gedanken über die Dame mehr macht. Sie betreibt ein Geschäft, jedoch kann keiner den ihr fragt, euch sagen, mit was dort eigentlich gehandelt wird.

      Nachdem ihr etwas intensiver nachbohrt kommen Gerüchte zu Tage, die Dame hätte sich wohl angeblich in Ihrer Heimat blamiert und lebe nun hier. Sie habe genug Gold und müsse eigentlich nicht wirklich arbeiten. Andere Gerüchte sagen, sie war in jungen Jahren wohl eine echte Schönheit und der jetzige alte Fürst würde Ihr immer noch Zuwendungen zukommen lassen. Jedoch Genaueres oder Dinge mit echtem Wahrheitsgehalt aka "harte Fakten" lassen sich nicht finden.

      Egal, das Fest hat eure Goldbeutel schon ordentlich geleert und daher könnte man sich ja mal anhören, was die Dame denn genau haben möchte...
      ---
      Mitspieler und Mitspielerinnen:
      1. --- frei ---
      2. --- frei ---
      3. --- frei ---
      4. --- frei ---
      5. --- wird auf dem Con vergeben ---
      6. --- wird auf dem Con vergeben ---

      ps
      Warnung und Hinweise:
      Ich behalte mir vor ggf. Figuren, Begleittiere oder Artefakte nach Ansicht abzulehnen.
      Nach einer guten Erstbespielung auf dem SüdCon ein Abenteuer für diejenigen die Freitags anreisen und nach der Begrüssung spielen möchten.
      Bei FRAGEN, Anmerkungen usw. usf. meldet euch bitte einfach bei mir PER PN.
    • By Chillur
      Spielleiter: Mathias aka Chillur

      Anzahl der Spieler: bis zu 6
      Grade der Figuren: NUR M5 Grad 11-14    ---> ggf. Anpassung/Änderung nach Absprache.

      Voraussichtlicher Beginn: Donnerstag (Anreise) ab ca. 15-16 Uhr (falls alle früher da sind, beginnen wir FRÜHER!)
      Voraussichtliche Dauer: Donnerstag bis 00:00 / max. Fr. 02:00 Uhr
      Art des Abenteuers: ein klein wenig Detektiv / Erforschung / Seereise & Überlandreise / Kampf / und natürlich Spaß...

      Voraussetzung / Bedingung:
      Generelle Reisebereitschaft der Charaktere und Teamspieler. Mindestens benötigte Sprachen: Neu-Valinga und Scharidisch. Ich leite nach M5. Seht bitte zu, das eure Figuren M5 Figuren sind. Ich werde keine Figuren nach M4 oder ältere Regelgenerationen akzeptieren. Ich möchte, dass die Figuren einigermaßen zueinander passen: Daher stellt euch bitte mit dem Char vor, den ihr spielen möchtet! (Gerne auch per PN)
      Beschreibung:
      Der Ort der Handlung: Parduna, Küstenstaaten

      Der große Carnivale Pardunas ist gerade zuende gegangen und die Feierlichkeiten in der Stadt waren wirklich schön. Die Aufräumarbeiten in der Stadt laufen noch und man geht davon aus, dass es noch einige Tage dauern wird, bis wirklich alles wieder seinen gewohnten Gang geht.

      Ihr, mehr oder weniger verkatert, hattet eine großartige Zeit. Viel Wein, Tanz und Gesang und auch alles Weitere, was nötig war, um euch zu amüsieren.
      Jeder der Abenteurer erhält einen Brief in Neu-Valinga und sollte jene/r nicht lesen können, so ist der Bote ein diskreter Vorleser. Ein parfümiertes Briefblatt bester Qualität in einem schlichten Umschlag mit eurem Namen:

      ---Brief---
      Sehr geehrte/r <Hier-Den-Namen-eurer-Figur-Einsetzen>

      uns Mitgliedern der "Artefakte und Raritäten"-Gesellschaft sind lobende und gute Berichte über eure Fähigkeiten zugetragen worden. Wir haben großes Interesse eure Fähigkeiten für einen delikaten Auftrag zu sichern.
      Die großzügige Bezahlung können wir gerne persönlich aushandeln, jedoch soll es euer Schaden nicht sein.

      Wir suchen fähige Frauen und Männer, die sich für uns auf die Suche nach einem Artefakt machen.
      Sollten wir euer Interesse geweckt haben, so findet ihr unser bescheidenes Etablissement am "Lugar de comercio justo" (Platz des gerechten Handels, ein bekannter Marktplatz in Parduna), dort direkt zwischen dem Tuchhändler "El Fatale" und der Juwelenschleiferei "Jugos Sterne".

      Bitte erscheint heute Abend nach der ersten Abendglocke (ca. 18 Uhr in Spielzeit)

      Mit hochherzlichen Grüßen
      Marian Pillbrook ni Corin
      ---Brief-ende---

      Eure kurzen Erkundigungen über Marian Pillbrook ni Corin ergeben, dass es sich um eine Menschliche Dame mittleren Alters (30-40) handelt, die wohl seit über 15 Jahren in Parduna ein kleines Ladengeschäft mit dem Namen "Artefakte und Raritäten" betreibt. Außer, dass die Dame wohl von Fremdadeliger Herkunft ist, scheinen die Bewohner Pardundas wenig über Sie zu wissen. Sie ist wohl schon so lange hier und eher unauffällig, dass sich keiner groß Gedanken über die Dame mehr macht. Sie betreibt ein Geschäft, jedoch kann keiner den ihr fragt, euch sagen, mit was dort eigentlich gehandelt wird.

      Nachdem ihr etwas intensiver nachbohrt kommen Gerüchte zu Tage, die Dame hätte sich wohl angeblich in Ihrer Heimat blamiert und lebe nun hier. Sie habe genug Gold und müsse eigentlich nicht wirklich arbeiten. Andere Gerüchte sagen, sie war in jungen Jahren wohl eine echte Schönheit und der jetzige alte Fürst würde Ihr immer noch Zuwendungen zukommen lassen. Jedoch Genaueres oder Dinge mit echtem Wahrheitsgehalt aka "harte Fakten" lassen sich nicht finden.

      Egal, das Fest hat eure Goldbeutel schon ordentlich geleert und daher könnte man sich ja mal anhören, was die Dame denn genau haben möchte...
      ---
      Mitspieler und Mitspielerinnen:
      1. @Thufir Hawatt spielt: Krafti "Lachender Wanderer" Kahizad-Ranzador
      2. @Sueredamor spielt: Ilaene Bestienspalterin NiConuilh
      3. @Zrenik spielt Ethelbert von Haelgarde
      4. @Mitel spielt Rico Scalieri da Tura
      5. @Jinlos spielt Juan "el Gatto" Gonzales
      6. @toni spielt Ormin

      PS
      Warnung und Hinweise:
      Ich behalte mir vor ggf. Figuren oder Artefakte nach Ansicht abzulehnen.
      Je nach Erfolg oder Misserfolg dieses Abenteuers überlege ich ggf. eine locker Zusammenhängende Serie von Abenteuern rund um die Artefakte und Raritäten Gesellschaft auf künftigen Cons anzubieten.
      Bei FRAGEN, Anmerkungen usw. usf. meldet euch bitte einfach bei mir PER PN.
    • By Jacki
      Hallo zusammen!
       
      Ich spiele in Gruppe Rollenspiel (kein Midgard) und möchte auch einmal meinen Spielleiter-Beitrag leisten. Ich will dazu ein älteres Abenteuer überarbeiten. Sehr erfahren, bin ich nicht.
      Das Abenteuer spielt in Alba und dort im Offa-Massiv (Berggipfel in „meinem“ Massiv bis 2.400m, der Pass verläuft aber deutlich unter 2.000m). Schauplatz ist ein Posten ca. 4 Tagesreisen südöstlich von Deorstead entfernt, sehr zentral im Massiv.
      Der erste Tag der Reise ist noch durch Hügelland, dann geht es ins Bergland über. Der Zollposten liegt an einem schmalen Pass der nur für Fußgänger und Packtiere gangbar ist.
      Die Gruppe wird aus Grad 1 Figuren bestehen, wahrscheinlich Fußgänger.
      Ich leite nach dem Einsteigerheftchen / ggf. M3.  
      Ich suche nach Möglichkeiten die Reisetage etwas mit spannenden Geschehnissen zu füllen und habe hier im Forum schon etwas finden können. Allerdings war da nicht viel für meinen speziellen Fall dabei.
      Wegen der Handlung dürfen Gnome, Geister und andere Spukgestalten nicht vorkommen.
       
      Grüßle
      Jacki
    • By Chillur
      ACHTUNG! WICHTIG wg. Mitspielen usw.:
      NUR ANKÜNDIGUNG!
      Da einige der Con-Orga mich gebeten haben dies zu leiten sind die Mehrzahl der Plätze bereits vergeben.
      Die letzten freien Plätze werden auf dem Con per AUSHANG gefüllt. Daher -> Keine Voranmeldung!
      -> Ich hänge das Abenteuer am Freitag nach der Begrüssung aus. <-
      ---
      Spielleiter: Mathias aka Chillur

      Anzahl der Spieler: bis zu 6
      Grade der Figuren: NUR M5 mindestens Grad 14 -> ggf. Anpassung/Änderung nach Absprache.

      Voraussichtlicher Beginn: Samstag ab ca. 09:30 / 10:00 Uhr (nach dem Frühstück!)
      Voraussichtliche Dauer: Samstag bis 00:00 / max. So. 01:00 Uhr (ein Ganztagesabenteuer)

      Art des Abenteuers: Zwerge / ein klein wenig Detektiv / Erforschung / Reise / Kampf / und natürlich Spaß

      Voraussetzung / Bedingung:
      Mindestens ein oder zwei Spieler/-innen sollten einen Zwerg spielen, da sonst gewisse Nachforschungen nicht möglich sind.
      Generelle Reisebereitschaft der Charaktere und Teamspieler. Ebenso Chars die sich eher zur guten Seite bekennen würden.
      Landessprache, also mindestens sollte man albisch können (der Auftraggeber spricht albisch)
      Ich leite nach M5. Seht bitte zu, das eure Figuren M5 Figuren sind.
      Ich werde keine Figuren nach M4 oder ältere Regelgenerationen akzeptieren.

      Beschreibung:
      Der Ort der Handlung: Alba, bei Thame.

      Kroghon "Hammerfaust" sucht Abenteurer, die für ihn einen Auftrag erledigen. Kroghon hegt einen Traum zu verwirklichen, den schon sein Vater vor ihm hegte. Genaueres wird er euch im Zwergengasthaus "Der ehrliche Humpen" in Thame erzählen. Interessierte Abenteurer finden ihn dort. Der Gasthof ist leer, bis auf Kroghon und den Wirt.
      Kroghon zeigt euch seinen kostbarsten Schatz, bevor er mit seiner Geschichte und dem Auftrag beginnt.

      Er stellt eine kleine Statue vor sich hin. Die Statue ist ein schön modellierter und bemalter Drache, die Schwingen weit geöffnet, so als wäre er mitten im Flug und auf dem Rücken jenes Drachen ist ein Zwerg, der mit einer Art Sattel, zu reiten scheint. Ein ungewöhnliches Stück. Es sieht alt aus und die Machart ist recht fremd, so als käme Sie von sehr weit her.
      Dann setzt Kroghon an um zu erklären, was es damit auf sich hat und was ihr für Ihn tun könnt.
      ---
      PS
      Warnung und Hinweise:
      Ich behalte mir vor ggf. Figuren oder Artefakte nach Ansicht abzulehnen.
      Bei FRAGEN, Anmerkungen usw. usf. meldet euch bitte einfach bei mir PER PN.
    • By Fabian Wagner
      Hallo,
      ich plane das Abenteuer Der zerbrochene Ring in Kürze zu leiten. Gibt es bereits Erfahrungen mit dem Abenteuer? Würde mich über konstruktive Hinweise freuen!
×
×
  • Create New...