Jump to content

Welche Völker/Rassen spielt Ihr?


Slüram

Welche Rassen/Völker spielt Ihr?  

16 members have voted

  1. 1. Welche Rassen/Völker spielt Ihr?



Recommended Posts

Mein Hauptcharakter und somit meine meistgespielte Figur ist die des Yülziish Slüram Tylüyit Trytum - für seine nicht-Yülziish Bekannten, Freunde und Crewmitglieder einfach nur Slüram gerufen. Slüram ist Chefpilot und stolzer Miteigentümer des Handelsraumers Sirim und Ihrer Beiboote Loveley Luzifer und Little Nelly.

Ursprünglich hatte Slüram mit seinem damaligen Geschäftspartner als Prospektor gearbeitet, bis eine Katastrophe zum Tode seines Partners und Freundes und der Zerstörung seines ersten Schiffes führte.

Durch die weisse Kreatur des Schicksals, glückliche Umstände (so behaupten es jedenfalls seine neuen Partner und Crewmitglieder) und selbstverständlich durch das Wirken der blauen Kreatur der Beharrlichkeit und des Fleisses ist Slüram mittlerweise Teil der Multi-Kulti-Crew und der Lebensgemeinschaft an Bord der Sirim.

Die Crew der Sirim setzt sich übrigens zusammen aus zwei Akonen (einer in die Schiffsmaschinen verliebte :inlove:Chefingineurin [die als Nebenerwerb mit Xeno-Pornos handelt]) und ein (etwas anderer, irgendwie aalglatter) Wartungstechniker, einer Ara (äußerst geschäftstüchtige Medizinerin und Positronikspezialistin), einem Arkoniden (Pilot, Mann für's Grobe, Glücksritter und Adelssnob) drei Terranern (Schiffskäptn mit ominöser Vergangenheit, einem Raumsöldner und Gigolo, einem windigen Schmuggler und Schiffsgunner) und einem Yülziish (meinereiner) was - zumindest anfänglich - bis man sich gegenseitig Vertrauen schenken konnte, schon alleine eine große Herausforderung für jedes einzelne Crewmitglied darstellte.

Einen großen Wermutstropfen hat das Ganze für Slüram: Er hat leider viel zu selten die Gelegenheit mit seiner Familie auf Rüsümi (dem Heimathafen der Sirim) zusammenzutreffen und sorgt sich, ob seine Frau nicht ein wenig mit der Erziehung ihrer bisher 17 Kinder überfordert ist. Auch schickt er natürlich jeden überschüssigen Galax nach Hause zu seiner geliebten Frau und den Kindern.

Edited by Slüram
  • Like 1
Link to comment

:patsch: Da komme ich über den Strang "Topsider im PR-Universum" dazu diese Umfrage hier zu eröffnen...und was passiert mir ausgerechnet hier:

 

Ich vergessen die Topsider:uhoh::plain::silly:

 

Oh -man - ich werde alt:agadur:

 

Könnte bitte ein Moderator oder ein GlobMod noch die Topsider in die Umfrage einbauen:blush::wave:

 

 

Danke!

 

Edit: Danke Einsi!:thumbs:

Edited by Slüram
Link to comment

Ich spiele zur Zeit eine Ara, der die Wissenschaft so ziemlich über alles geht - was sie nicht daran hindert, bei jeder Gelegenheit auch aus ihren Erkenntnissen und Möglichkeiten Kapital zu schlagen.

 

Sie ist das einzige Kind einer Wissenschaftler-Familie, die teilweise sich auch auf Projekte eingelassen hat, die selbst den Lord Medikern ein wenig kritisch vorkamen (Versuche und Experimente auf Gefangenen-Planeten). Nach ihrer Auffassung sieht sie neuere Tendenzen zu stärkerer Ethik-Verpflichtung in der Forschung eher kritisch. Diese haben sich vor allem durch den enger werdenden Kontakt mit Terranern in unserem Perryversum breit gemacht. Insofern findet sie auch Perry Rhodan gar nicht so toll; ihrer Meinung nach sollen die Ethik-Forderungen im Forschungsbereich (die vor allem von ihm mit unterstützt werden) von Terra vor allem dazu dienen, die unliebsame Konkurrenz der Ara-Medizin einzudämmen, um da irgendwann technologisch und biologisch-chemisch führend den Laden selbst zu schmeißen. Mit anderen Worten: Die Terraner wollen keinen fairen Forschungswettkampf (weil sie den verlieren würden), und bauen deswegen Zusatzhürden ein.. Sie ist allerdings taktvoll genug, das nicht ständig den Terranern, die in der Crew dabei sind, um die Ohren zu hauen.

 

Insgeheim liebäugelt sie sogar ein wenig mit Ortano, weiss aber nicht genau, wo dessen Anhänger jetzt stecken und war deswegen vor der Schwarm-Krise auf einem Provinz-Planeten, um von dort aus Forschungen in dieser Richtung anzustellen.

 

Summa summarum: Hat sie die Möglichkeit, wissenschaftlich zu arbeiten, vergisst sie alles um sich herum. Auch komplexe Operationen haben einen ähnlichen Effekt auf sie. Allerdings vergisst sie nie vorher oder hinterher dafür zu sorgen, dass sie anständig entlohnt wird;-).

 

Eines ihrer Hobbies ist ihre Sammlung von Datenkristallen, die Balzriten und Fortpflanzungsszenen verschiedenster Spezies auf verschiedensten Planeten enthalten - das findet sie einfach wissenschaftlich sehr interessant.

 

Per Zufall ist Alas Ven in die multinationale Raumschiff-Crew geraten; dank ihrer Praxis, die sie glücklicherweise nicht zerstört hatte trotz Verdummung und die jetzt ins Beiboot Lovely Luzifer eingebaut ist, hat sie auch für die restliche Schiffscrew schon so einiges an Geld eingespart oder sogar verdient. (Liegegebühren gegen Arbeitsstunden).

 

Allerdings hat sie ab und an Probleme mit dem stark durch seine Vorerfahrung im Militär geprägten Führungsstil des terranischen Kapitäns. Dieser Stil ist ihr einfach völlig fremd (wegen fehlender militärischer Strukturen auf Aralon), weswegen der Kapitän vor allem meint, dass sie häufig "Insubordination" begehen würde, oder dass das, was sie so tut, stark an "Insubordination" grenzt. Nun ja, ein Krankenhaus mit gleichrangigen oder ähnlich rangigen Wissenschaftlern und Ärzten muss eben anders geführt werden als das Militär.

 

Alas Ven ist nicht verheiratet (sehr zum Bedauern ihrer Familie). Sie behauptet, dass es bis jetzt noch keinen Mann gab, der dauerhafte Bindung wert war - die meisten Männer findet sie nicht intelligent genug (da ist sie nun einmal sehr arrogant) und für sexuelles Vergnügen kann man sich auch anders Männer beschaffen.Sie findet Sexualität vor allem in der terranischen Kultur ziemlich überbewertet und macht deswegen auch manchmal gutmütige Bemerkungen gegenüber unserem terranischen Playboy, der vor der Schwarmkrise als Söldner unterwegs war und nun in jedem Hafen sich eine andere Frau anlacht.;-) Sie hat auch keine Kinder (ebenfalls zum Bedauern ihrer Familie). Allerdings hat sie mehrere Äquivaltente zu Doktortiteln, die sie aber nicht besonders ausspielt. Sie findet es aber beleidigend, wenn man ihre fachliche Qualifikation anzweifelt.

 

Durch unglückliche Umstände ist Alas Ven jetzt auch, wie der Rest der Crew, in den Geheimdienst des Forums Raglund geraten (das gibt es in unserem Perryversum schon), was ihr eigentlich gar nicht so passt. Aber dadurch, dass man ihr versprochen hat, ihr medizinsiche Daten aus dem Geheimdienst zukommen zu lassen, hat sie sich halbwegs mit der Situation abgefunden...

Link to comment
  • 6 months later...

In der letzten Zeit bin ich im Zuge der PR-Connection wieder in der glücklichen Lage gewesen meinen Mehandor aus der Mottenkiste der Charaktere hervorzuholen und weiter mit Leben zu füllen.

 

Kumateff Tamm ist Handlungsreisender in Sachen lukullischer Spezialitäten, schwerpunktmäßig Konditorei und Backwaren. Nach Jahren der Mühsal und des geschickten Einfädelns lukrativer Geschäfte ist es ihm endlich gelungen der Eigner seines ersten eigenen, kleinen aber feinen Raumschiffes zu werden:

Der Tamm I:satisfied:

Somit ist auch der Grundstein zur Gründung einer eigenen Sippe gelegt.:yeah:

Zur Gründung einer Dynastie fehlt ihm nur noch die entsprechende Springerin aus gutem Hause.:blush:

 

Leider kann man ja nur einmal abstimmen - ansonsten gäbe es jetzt einen Mehandor in der Abstimmung mehr:wave:

 

:crosseye:Oh - das wäre ja sogar der erste°!

Link to comment

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...