Jump to content

Dämonenfeuer/Elfenfeuer


Recommended Posts

Ich habe mehrere Fragen zu diesen beiden Zaubersprüchen:

1. Kommt zu dem jeweiligen Erfolgswert noch der Angriffsbonus hinzu?

2. Wird zum Schaden der Schadensbonus hinzuaddiert?

3. was passiert, wenn ein beschleunigter Zauberer einen dieser beiden Zauber einsetzt?

4. falls es mit dem Beschleunigen zwei Angriffe pro Runde gibt, verkürzt sich die Wirkungsdauer bei den Pfeilen auf 1min, da man ja nur 12 Pfeile abschießen kann, oder bleibt sie bei 2min und man kann hierdurch dann 24 Pfeile abschießen?

5. Was spricht gegen ein Elfenfeuer im Thaumagral (als Hausregel natürlich)?

Link to comment
Ich habe mehrere Fragen zu diesen beiden Zaubersprüchen:

1. Kommt zu dem jeweiligen Erfolgswert noch der Angriffsbonus hinzu?

2. Wird zum Schaden der Schadensbonus hinzuaddiert?

3. was passiert, wenn ein beschleunigter Zauberer einen dieser beiden Zauber einsetzt?

4. falls es mit dem Beschleunigen zwei Angriffe pro Runde gibt, verkürzt sich die Wirkungsdauer bei den Pfeilen auf 1min, da man ja nur 12 Pfeile abschießen kann, oder bleibt sie bei 2min und man kann hierdurch dann 24 Pfeile abschießen?

5. Was spricht gegen ein Elfenfeuer im Thaumagral (als Hausregel natürlich)?

 

Hallo Kage Murai,

 

ich antworte mal, wie ich als SpL die Regel auslegen würde:

zu 1.: Nein, es handelt sich um einen Zauber, da spielt die körperliche Fähigkeit keine Rolle.

zu 2.: Nein (siehe erstens). Der Schaden wird durch die Stärke des Zauber angerichtet und hat nichts mit der körperlichen Fertigkeit des Zauberers zu tun.

zu 3.: Nichts, Beschleunigen wirkt ausdrücklich nicht auf Zauber.

zu 4.: die Frage erübrigt sich: siehe 3.

zu 5.: Nichts, wenn der Spielleiter den Zauber ausarbeitet und einen Lehrer dafür erscheinen lässt

 

Frohe Weihnachten von

 

Jakob

Link to comment

zu 3.: Nichts, Beschleunigen wirkt ausdrücklich nicht auf Zauber.

 

Auf Zauber ja; aber nicht auf angriffe. Dass die Zauberdauer nicht verkürzt wird, ist mir klar... jedoch kann ein beschleunigter Zauberer sich sehr wohl schneller bewegen und müsste demzufolge auch mit einem Dämonenfeuer (zumindest mit dem Schwert; über die Pfeile lässt sich streiten) zweimal pro Runde zuschlagen können...

  • Like 1
Link to comment
Ich habe mehrere Fragen zu diesen beiden Zaubersprüchen:

1. Kommt zu dem jeweiligen Erfolgswert noch der Angriffsbonus hinzu?

2. Wird zum Schaden der Schadensbonus hinzuaddiert?

3. was passiert, wenn ein beschleunigter Zauberer einen dieser beiden Zauber einsetzt?

4. falls es mit dem Beschleunigen zwei Angriffe pro Runde gibt, verkürzt sich die Wirkungsdauer bei den Pfeilen auf 1min, da man ja nur 12 Pfeile abschießen kann, oder bleibt sie bei 2min und man kann hierdurch dann 24 Pfeile abschießen?

5. Was spricht gegen ein Elfenfeuer im Thaumagral (als Hausregel natürlich)?

 

1. Beim Fernkampf nein, beim Nahkampf ja

 

2. Nein.

 

3. Im Fernkampf nicht. Beim Nahkampf hat er zwei Angriffe pro Runde

 

4. siehe 3. Man hat nicht die doppelte Anzahl an Fernkampfangriffen pro Runde

Link to comment
Frage 1 wird hier offiziell beantwortet.
Frage 4 wird damit auch beantwortet, es gibt keine beschleunigten Pfeile.

 

Die Formulierung zum Schaden lässt eigentlich keinen Platz für einen zusätzlichen Schadensbonus. Insbesondere nützt die Körperkraft nicht beim Einsatz einer gewichtslosen Klinge. Beim Thaumagral ist das was anderes.

 

Im Nahkampf spricht nichts gegen eine Beschleunigung.

 

Elfenfeuer als Thaumagral ist im Prinzip denkbar. Man muss sich halt überlegen, wie groß der Vorteil des Zauberers dadurch ist und gegebenenfalls einen Ausgleich suchen.

 

Solwac

Link to comment
Ich habe mehrere Fragen zu diesen beiden Zaubersprüchen:

1. Kommt zu dem jeweiligen Erfolgswert noch der Angriffsbonus hinzu?

2. Wird zum Schaden der Schadensbonus hinzuaddiert?

3. was passiert, wenn ein beschleunigter Zauberer einen dieser beiden Zauber einsetzt?

4. falls es mit dem Beschleunigen zwei Angriffe pro Runde gibt, verkürzt sich die Wirkungsdauer bei den Pfeilen auf 1min, da man ja nur 12 Pfeile abschießen kann, oder bleibt sie bei 2min und man kann hierdurch dann 24 Pfeile abschießen?

5. Was spricht gegen ein Elfenfeuer im Thaumagral (als Hausregel natürlich)?

 

Hallo Kage Murai,

 

ich antworte mal, wie ich als SpL die Regel auslegen würde:

zu 1.: Nein, es handelt sich um einen Zauber, da spielt die körperliche Fähigkeit keine Rolle.

zu 2.: Nein (siehe erstens). Der Schaden wird durch die Stärke des Zauber angerichtet und hat nichts mit der körperlichen Fertigkeit des Zauberers zu tun.

zu 3.: Nichts, Beschleunigen wirkt ausdrücklich nicht auf Zauber.

zu 4.: die Frage erübrigt sich: siehe 3.

zu 5.: Nichts, wenn der Spielleiter den Zauber ausarbeitet und einen Lehrer dafür erscheinen lässt

 

Frohe Weihnachten von

 

Jakob

 

 

korektur entschuldige aber meiner ansicht nach stimmt das nbicht ganz

 

zu 1. Sofern es sich um den EW Zaubern handelt nicht bei dem Angriff schon

zu 2. beim schwert ja beim Pfeil nein

zu 3. und 4. Du kannst zwar 2 Pfeile pro Runde verschiesen, da es sich ausdrücklich um einen Angriff handelt, dennoch bleiben die Pfeile für 2 min allerdings stehen dennoch nur 12 Pfeile zur Verfügung, da dies in der Zauberbeschreibung ausdrücklich erwähnt ist. Der Abschluss wird von beschleunigen beeinflusst, da es sich wie bereits erwähnt aum einen Angriff und nicht ume einen Zauber handelt

zu 5. deine sache

 

Die Quellenfinden sich im Arkanum auf den seiten 98 und 109

Link to comment
  • 8 months later...
Wie greife ich mit den geschossen oder dem Lichtschwert dann genau an?

Im Akanum steht dazu nämlich überhaupt nichts. Hab ich einen Erfolgswurf, wenn ja aus was errechnet sich der?

Schau mal ins Arkanum S.103, da steht alles ziemlich ausführlich beschrieben.

 

Solwac

Link to comment
Wie greife ich mit den geschossen oder dem Lichtschwert dann genau an?

Im Akanum steht dazu nämlich überhaupt nichts. Hab ich einen Erfolgswurf, wenn ja aus was errechnet sich der?

 

Im Arkanum steht bei Dämonenfeuer (Seite 102/103) "Lichtpfeile Der Erfolgswert für diese Angriffe ist sein eigener Grad+3..., Lichtschwert Der Zauberer kann mit dieser ungewohnten immateriellen Waffe im Nahkampf mit seinem eigenen Grad-1 als Erfolgswert angreifen...

;)

Link to comment
  • 8 months later...

Habe auch eine Frage bez. Dämonenfeuer als Thaumagralzauber. Dämonenfeuer als Nahkampfwaffe schafft ja eine 1,5m lange Flammenklinge, mit der man auch einen Rundumschlag machen kann. Bei der Beschreibung von Dämonenfeuer als Thaumagralzauber steht, dass auch ein Dolch als Thaumagral dienen kann und die Flammen die Klinge umspielen. Nun ist eine Dolchklinge keine 1,5m lang. Kann man also mit einem Dolch als Thaumagral mit Dämonenfeuer noch einen Rundumschlag durchführen?

Link to comment
Habe auch eine Frage bez. Dämonenfeuer als Thaumagralzauber. Dämonenfeuer als Nahkampfwaffe schafft ja eine 1,5m lange Flammenklinge, mit der man auch einen Rundumschlag machen kann. Bei der Beschreibung von Dämonenfeuer als Thaumagralzauber steht, dass auch ein Dolch als Thaumagral dienen kann und die Flammen die Klinge umspielen. Nun ist eine Dolchklinge keine 1,5m lang. Kann man also mit einem Dolch als Thaumagral mit Dämonenfeuer noch einen Rundumschlag durchführen?
Ja, denn letztlich ist die Verwendung der Waffenfertigkeit Dolch ein Regelmechanismus. Offenbar kann man diesen Rundumschlag ohne Waffenkenntnisse mit EW:Grad-1 durch Training mit dem Dolch verbessern. Wie genau man das sich vorstellen so ist jedem einzelnen selbst überlassen.

 

Ich stelle mir dabei eine Bewegung vor, wie ein Messerkämpfer, der einfach gegen einen unbewaffneten Gegner den Raum sichern will. Mit der entsprechend verlängerten Klinge wirkt das dann wie ein Rundumschlag.

 

Solwac

Edited by Solwac
Gestrichen mit Verweis auf die verlinkte Diskussion
Link to comment
  • 8 months later...

Kann man mit Dämonen-/Elfenfeuer bei einem kritischen Erfolg beim Angriff auch kritischen Schaden anrichten?

 

Wenn ja, sind dann auch gezielte Hiebe möglich, wenn kein Rundumschlag geführt wird? (Gezielte Angriffe mit den Pfeilen snd ja laut Regelantwort nicht möglich.)

 

Falls die Frage auch für andere Zauber relevant ist die einen Angriffswurf erfordern (Göttlicher Blitz, Wasserstrahl, Hagel, Feuerregen bitte ich die Moderation gleich um auslagerung in einen neuen Strang.

Link to comment

Zusatzfrage zu Elfenfeuer:

Da Elfenfeuer ja unbelebte Materie ungehindert durchdringt, müsste man damit hinter einer Wand verborgene Ziele angreifen können, indem man mit Sehen von Verborgenem durch die Wand schaut bzw. seinen Vetrauten in den Raum geschmuggelt hat. Der Angriff mittels Sehen von Verborgenem dürfte normal ausgeführt werden, aber welche Abzüge auf den Angriffswurf wären gerechtfertigt, wenn man den Angriff aus der Perspektive des Vertrauten durchführt.

 

Schöne Grüße

Mordraig

Link to comment
Zusatzfrage zu Elfenfeuer:

Da Elfenfeuer ja unbelebte Materie ungehindert durchdringt, müsste man damit hinter einer Wand verborgene Ziele angreifen können, indem man mit Sehen von Verborgenem durch die Wand schaut bzw. seinen Vetrauten in den Raum geschmuggelt hat. Der Angriff mittels Sehen von Verborgenem dürfte normal ausgeführt werden, aber welche Abzüge auf den Angriffswurf wären gerechtfertigt, wenn man den Angriff aus der Perspektive des Vertrauten durchführt.

 

Schöne Grüße

Mordraig

 

ich stelle es mir etwas schwer vor, einen Angriff auzuführen, während man die Stirn an die Wand hält - das müsste der Angegriffene schon direkt an dem Wandstück stehen (oder nur wenige Zentimeter davon entfernt), durch das ich sehe.

 

Aus der Sicht des Vertrauten einen Angriff zu starten würde bei mir gar nicht oder nur unter sehr hohen Abzügen funktionieren. Die Flammenklinge entsteht in der Hand des Zauberers. Er müsste jetzt die Augen schliessen, sich auf die Verbindung zu seinem Vertrauten konzentrieren, die so zu sehende Position des Gegner in Relation zur eigenen Position bestimmen und dann zuschlagen. Wie bei Sehen von Verborgenem auch: steht der Gegner direkt auf der anderen Seite der Wand und bewegt sich nicht - dann mag es vielleicht angehen. Alles andere wäre bei mir ein Ding der Unmöglichkeit.

 

Grüße

Blaues Feuer

Link to comment
Zusatzfrage zu Elfenfeuer:

Da Elfenfeuer ja unbelebte Materie ungehindert durchdringt, müsste man damit hinter einer Wand verborgene Ziele angreifen können, indem man mit Sehen von Verborgenem durch die Wand schaut bzw. seinen Vetrauten in den Raum geschmuggelt hat. Der Angriff mittels Sehen von Verborgenem dürfte normal ausgeführt werden, aber welche Abzüge auf den Angriffswurf wären gerechtfertigt, wenn man den Angriff aus der Perspektive des Vertrauten durchführt.

 

Schöne Grüße

Mordraig

Sollte die Kombination (Sicht durch den Vertrauten und ein Angriff mit Dämonen-/Elfenfeuer durch die Wand) zulässig sein, würde ich den ersten Angriff handhaben, als wäre es ein Kampf gegen einen Unsichtbaren.
Link to comment
Kann man mit Dämonen-/Elfenfeuer bei einem kritischen Erfolg beim Angriff auch kritischen Schaden anrichten?

 

Wenn ja, sind dann auch gezielte Hiebe möglich, wenn kein Rundumschlag geführt wird? (Gezielte Angriffe mit den Pfeilen snd ja laut Regelantwort nicht möglich.)

 

[...]

Das Feuer ist immateriell. Die meisten kritischen Verletzungen entstehen aber durch physikalische Kräfte (Verletzung der Arme, Beine, Hals und Kopf). Lediglich bei einer 20 / 100 würde ich den Schaden derart interpretieren, dass der kritische Schaden die Folge ist. Beispielsweise könnte das Herz getroffen worden sein und ein aussetzen desselben, durch den Schock, wäre die Folge.

 

Das alles aber erstmal unter Vorbehalt. Ich werde mir die Bücher heute Nachmittag mal vornehmen.

Link to comment

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
×
×
  • Create New...