Jump to content

Spezialisierungen von Gnomen Hexer (Hx) und Magier (Ma)


Recommended Posts

Kurze Zwischenfrage:

 

1.

Was kann ein Gnomenhexer denn sein? Grau, Schwarz, Weiß?

 

Grau ist ja wahrscheinlich auf jeden Fall erlaubt.

 

Mit den Göttern haben die Gnome ja rein gar nichts am Hut => keine Weißen Hexer?

 

Die Gnome sind ja ziemlich Resistenz, was "dunkle Einflüsterungen" betrifft (s. es gibt ja keine Dunkelgnome, da sie gegen Crom-Cruach irgendwie immun sind.) Als extremes Beispiel könnte jedoch ein Gnom, dessen gesamte Sippe ausgelöscht wurde, doch durchaus Hilfe in den Schwarzen Mentoren suchen, oder würde er dann doch auf die Grauen M. bauen?

 

 

 

2.

Kann mir jemand bezüglich der spezifischen Zaubergebiete der Gnome weiterhelfen (für Hx und Ma)? Im Nahuatlan-QB, das ich nicht besitze stand glaube ich etwas davon, dass die Gnome sich auf Naturmagie oder Schutzzauber spezialisieren (oder stand da noch was anderes?).

 

Wie kann man diese Angaben auf die neuen Spezialisierungen im M4 der Ma übertragen?

 

Was für Mentoren eignen sich für Gnomen-Hx, die ja dann auch dieser Spezialisierung unterliegen würden?

 

 

 

P.S.: Falls diese Diskussion nicht einfach zu beantworten ist, dann bitte ich einen Mod, einen Strang zu diesem Thema zu öffnen.

 

Moderation :

Thema ausgegliedert und mit dem neuen Strang verschmolzen. Inhaltsgleicher Eröffnungsbeitrag, bzw. Gindelmers Moderationshinweis zu Übersichtlichkeit und da erledigt gelöscht.

Kazzirah

 

Bei Nachfragen bitte eine PN an mich oder benutzt den Strang Diskussionen zu Moderationen

Edited by Guest
Modhinweis
Link to comment

Ich sehe keinen Hinderungsgrund bei Gnomen, der gegen weiße, graue oder schwarze Hexer spricht.

Nur weil das druidische Weltbild Götter nicht als höchste Macht ansieht, bedeutet das nicht, dass sie nicht Götter kennen. Zudem zählen, wie Gindelmer anmerkte, auch die Elementare zu den weißen Mentoren.

Bei Elfen ist die Hinwendung zu schwarzen Mentoren und Schwarzmagie untersagt, gerade weil es sie zum Schwarzalben wandeln würde. Da Gnome diesen Effekt nicht haben, sehe ich auch da keine unüberbrückbare Schranke. Im Gegenteil, gerade der Hang zu Schabernack kann durchaus auch in eine Lust zu Grausamkeit umschlagen, ohne dass dieser Gnom damit kein Gnom mehr wäre.

Aus selbigem Grund sehe ich auch nicht, dass ein Gnom in der Wahl seiner Magiespezialisierung eingeschränkt wäre.

Link to comment

Ich erinnere mich nur, dass im Nahuatlan-QB irgendetwas in der Art stand: "Gnomenzauberer spezialisieren sich auf Natur- und Schutzzauber.

 

P.S.: Gut Frage 1 scheint geklärt. Was ist mit Frage 2.

Link to comment
Wie kann man diese Angaben auf die neuen Spezialisierungen im M4 der Ma übertragen?

 

Was für Mentoren eignen sich für Gnomen-Hx, die ja dann auch dieser Spezialisierung unterliegen würden?

Xan, ich verstehe die Fragestellung nicht.

 

Zum einen sind die Gnome im Nahuatlan-QB nicht unbedingt in allen Punkten mit den Gnomen in anderen Ländern zu vergleichen. Man kann sich Anregungen holen, allerdings ist bei jedem einzelnen Punkt zu überlegen, wie es passt.

 

Und zum anderen sind viele Angaben in älteren Veröffentlichungen nach M3 geschrieben worden. Bei der Übertragung nach M4 gibt es nur wenige Vorgaben. So können Magier sich ein anderes Spezialgebiet als nach M3 aussuchen und sind nicht mehr an die alte Wahl gebunden. Für Gnomenmagier gilt dasselbe. Schau Dir die möglichen Gruppen an und entscheide für Deinen Gnom, was mit DEINEM Verständnis für Gnome übereinstimmt. Ein anderer Spieler kommt vielleicht zu einer anderen Wahl und beides ist in Ordnung.

 

Du versuchst in den letzten Tagen alles mögliche aus dem Quellenmaterial zusammen zu ziehen und fest zu klopfen. Dazu sind die Quellen aber nicht gedacht. Wenn nicht bestimmte Details genannt werden, dann meist mit der Überlegung dem Spielleiter Raum zu lassen.

 

Damit sind Diskussionen hier im Forum natürlich nicht überflüssig, im Gegenteil, sie bieten die Möglichkeit zum Austausch über viele Spielrunden hinweg. Nur sollte in vielen Dingen keine Zahl am Ende stehen. :notify:

 

Solwac

  • Like 1
Link to comment

@ Solwac:

 

Ich kann deine Bedenken verstehen und ich teile sie auch teilweise.

 

Ich frage mich eben, ob ein Gnom in seiner Spezialgebiets-/Mentoren-Wahl so frei ist wie ein Mensch? (Vielleicht ist dies aber nur ein persönliches Problem von mir, welches niemand hier teilt).

 

Wenn ich versuche logisch zu denken, dann sollten die Gnome doch sehr auf Schutz, Illusion und ähnliches Bauen, was ihre Präsenz verheimlicht.

Wegen ihrer geringen AP sind sie mit Kampfzaubern ziemlich auf verlorenem Posten. Sie versuchen eben sich erst gar nicht auf eine Auseinandersetzung einzulassen (diese zu umgehen) oder sich geschickt aus einer solchen zu lösen.

 

Vielleicht spinne ich aber auch ... und das was ich hier schreibe macht überhaupt keinen Sinn?:wave:

Link to comment
Ich frage mich eben, ob ein Gnom in seiner Spezialgebiets-/Mentoren-Wahl so frei ist wie ein Mensch?
Redest Du von NSC-Gnomen oder von Abenteurern? ;)

Abenteurer sind ziemlich frei in ihren Entscheidungen. Aus dem Stehgreif wüßte ich keinen für einen Menschen tauglichen Mentor, der nicht auch für einen Gnom passen könnte.

 

NSC hingegen dürften Einschränkungen unterliegen. Aber hier ist der Spielleiter gefragt und sollte sich einfach nur eine stimmige Gesamtbschreibung einfallen lassen. Abgesehen davon, dass bei NSC nur selten der Mentor eine echte Rolle spielt. Und dann legt das Abenteuer meist schon den Mentor fest.

 

Solwac

Link to comment
[...]

Wenn ich versuche logisch zu denken, dann sollten die Gnome doch sehr auf Schutz, Illusion und ähnliches Bauen, was ihre Präsenz verheimlicht.

Wegen ihrer geringen AP sind sie mit Kampfzaubern ziemlich auf verlorenem Posten. Sie versuchen eben sich erst gar nicht auf eine Auseinandersetzung einzulassen (diese zu umgehen) oder sich geschickt aus einer solchen zu lösen.

[...]

Das mag für die Gnome Nahuatlans zutreffen, da sie dort gezielt gejagd wurden (siehe Nahuatlan-Quellenbuch). Für Gnome aus anderen Ländern würde ich von dieser Vorstellung aber Abstand nehmen, da es dort meines Wissens nach nicht zu einer derartigen Verfolgung kam.

 

beste Grüße

Gindelmer

Link to comment
[...]

Wenn ich versuche logisch zu denken, dann sollten die Gnome doch sehr auf Schutz, Illusion und ähnliches Bauen, was ihre Präsenz verheimlicht.

Wegen ihrer geringen AP sind sie mit Kampfzaubern ziemlich auf verlorenem Posten. Sie versuchen eben sich erst gar nicht auf eine Auseinandersetzung einzulassen (diese zu umgehen) oder sich geschickt aus einer solchen zu lösen.

[...]

Das mag für die Gnome Nahuatlans zutreffen, da sie dort gezielt gejagd wurden (siehe Nahuatlan-Quellenbuch). Für Gnome aus anderen Ländern würde ich von dieser Vorstellung aber Abstand nehmen, da es dort meines Wissens nach nicht zu einer derartigen Verfolgung kam.

 

beste Grüße

Gindelmer

 

Ich gebe dir Recht, aber auf die anderen Gnome würde es m.E. auch passen, da sie ja doch gerne im Verborgenen leben.

Link to comment
Ich gebe dir Recht, aber auf die anderen Gnome würde es m.E. auch passen, da sie ja doch gerne im Verborgenen leben.
Wenn du auf nahuatlanische Gnome anspielst, halte ich das für gut möglich. Ich werde mal nachsehen was das Nahuatlan-Quellenbuch dazu sagt.

 

beste Grüße

Gindelmer

Edited by Gindelmer
Link to comment

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...