Jump to content
Sign in to follow this  
Schwerttänzer

moderiert Kritische Fehler beim Wirken von Wundertaten - Alternativerklärungen

Recommended Posts

Optionale Begründungen für Priesterliche Zauberpatzer

 

Für diejenigen, für die die offizielle Begründung für Zauberpatzer von Priestern unbefriedigend.

 

Der Priester hat einen Fehler beim Wirken gemacht, die Macht des Glaubens verpufft nicht nur wirkungslos sondern die Verbindung zur Macht des Glaubens ist gestört.

 

Da der Priester sich unwissentlich spirituell verunreinigt hat, ist er nicht in der Lage die Kraft des Glaubens sinnvoll zu nutzen, bevor er sich nicht spirituell gereinigt hat.

 

Kritik

 

Anmerkungen

 

Ergänzungen

 

Ich bin mit dem Vorschlag nicht zufrieden, irgendwas fehlt aber ich komme nicht drauf.

Share this post


Link to post

Hallo!

 

Moderation :

Ich habe den Titel an die Vorgaben des Regelforums sowie der MIDGARD-Nomenklatur angepasst (alter Titel: "Alternative Begründungen für Priesterliche Zauberpatzer").

 

Bei Nachfragen bitte eine PN an mich oder benutzt den Strang Diskussionen zu Moderationen

Mit freundlichen Grüßen, Fimolas!!

Share this post


Link to post

Hmmm, die "Verbindung" ist vielleicht ein bißchen diffus. Könnte es sein, daß Du etwas in der Art einer "Polarität" in der Verbindung zwischen Gott und Priester meinst, die auf Seiten des Priesters etwas verändert sei, was die Verbindung störe (Stichwort "spirituelle Verunreinigung"). Eine Queste o. dgl. könnte das dann wieder richten. Aber wie unterscheidet sich das dann von der Standarderklärung?

Share this post


Link to post

Ich sehe in dem zitierten Beitrag keine Alternative.

 

Du beschreibst in anderen Worten den Inhalt des Arkanums.

 

 

Optionale Begründungen für Priesterliche Zauberpatzer

 

Für diejenigen, für die die offizielle Begründung für Zauberpatzer von Priestern unbefriedigend.

 

Der Priester hat einen Fehler beim Wirken gemacht, die Macht des Glaubens verpufft nicht nur wirkungslos sondern die Verbindung zur Macht des Glaubens ist gestört.

 

Hier wiederholst du die Voraussetzung (Patzer) und die Folgen (Malus).

 

 

Da der Priester sich unwissentlich spirituell verunreinigt hat, ist er nicht in der Lage die Kraft des Glaubens sinnvoll zu nutzen, bevor er sich nicht spirituell gereinigt hat.

 

Auch hier formulierst du um. Die spirituelle Verunreinigung ist das im ARK erwähnte Fehlverhalten.

 

 

Das Arkanum erklärt letztlich das Prinzip: Patzer = -4 und liefert eine pauschale Erklärung, die der Spieler mit Inhalt füllen soll.

Deine Erklärung bietet keine Alternative.

 

Die kann es auch schwerlich geben, da der Grund letztlich immer unter "Gott ist sauer" verbucht.

 

Der Spieler darf sich nur überlegen, womit seine Figur GOTT wütend gemacht hat.

 

Falsches Gebet,

besserer Spruch wäre möglich gewesen,

Verstoß gegen Glaubensgrundsatz im Vorfeld,

nicht innig genug gebetet,

verlass dich nicht immer auf GOTT,

usw.

 

Gleichgültig, was davon, Gott ist sauer und die Leitung ist momentan schwach.

Share this post


Link to post

Jürgen, wenn ich das richtig verstehe (was nun wirklich nicht sicher ist), dann meint Schwerttänzer, daß nicht der Gott sauer ist, sondern nur die Leitung zwischen beiden dejustiert. Der Effekt dürfte exakt der gleiche sein, nur daß die Figur halt die Leitung neu justieren muß, nicht den Gott besänftigen. Die dafür notwendigen Aktionen dürften die gleichen wie sonst sein. Ist halt vielleicht für den armen Priester emotional etwas einfacher zu akzeptieren?

Share this post


Link to post
Jürgen, wenn ich das richtig verstehe (was nun wirklich nicht sicher ist), dann meint Schwerttänzer, daß nicht der Gott sauer ist, sondern nur die Leitung zwischen beiden dejustiert. Der Effekt dürfte exakt der gleiche sein, nur daß die Figur halt die Leitung neu justieren muß, nicht den Gott besänftigen. Die dafür notwendigen Aktionen dürften die gleichen wie sonst sein. Ist halt vielleicht für den armen Priester emotional etwas einfacher zu akzeptieren?

Ok, stimmt schon, es ist einfacher für die Spielfigur und den Charkter, wenn man nicht gleich nach "sündigem Verhalten" suchen muss. Weil zuweilen tritt der kritische Fehler ja vielleicht genau in solchen Situationen ein, wo der Priester sich eigentlich ganz ganz brav und vorbildlich verhalten hat.

 

Allerings bin ich über die Formulierung "gestörte Leitung" recht unglücklich bzw. ich kann mir nichts drunter vorstellen. Es ist ja nicht so, dass der Priester seinen Gott am Handy anruft oder so.

 

Wie genau soll so eine Störung in der Kommunikation zw. Priester und Gott also aussehen? :dunno:

 

Grüße,

Arenimo

 

P.S / Edit: Ich merk grad, dass ich auch nicht ganz sicher bin, ob Markus K. Schwerttänzer richtig interpretiert hat. Ich hoffe es mal, denn ich vermag ihn auch nicht besser zu interprtieren (wohl eine gestörte Leitung :D )

Share this post


Link to post
Jürgen, wenn ich das richtig verstehe (was nun wirklich nicht sicher ist), dann meint Schwerttänzer, daß nicht der Gott sauer ist, sondern nur die Leitung zwischen beiden dejustiert. Der Effekt dürfte exakt der gleiche sein, nur daß die Figur halt die Leitung neu justieren muß, nicht den Gott besänftigen. Die dafür notwendigen Aktionen dürften die gleichen wie sonst sein. Ist halt vielleicht für den armen Priester emotional etwas einfacher zu akzeptieren?

Ok, stimmt schon, es ist einfacher für die Spielfigur und den Charkter, wenn man nicht gleich nach "sündigem Verhalten" suchen muss. Weil zuweilen tritt der kritische Fehler ja vielleicht genau in solchen Situationen ein, wo der Priester sich eigentlich ganz ganz brav und vorbildlich verhalten hat.

stimmt genau.

 

 

 

 

Allerings bin ich über die Formulierung "gestörte Leitung" recht unglücklich bzw. ich kann mir nichts drunter vorstellen.

Ein Vorbild sind die Freistadt-Diebeswelt Romane, ein Zauberpatzer eines Priesters, eines vorbildlichen Priesters kann ihn auf die andere Seite werfen, ein anderes die Valdemar speziell die Vanyel Saga.

Bei der Weihe zum Priester wird eine spirituelle Verbindung zwischen Gott, Priester und Glauben geschaffen.

Ein Zauberpatzer stört diese Verbindung, die fehlgeleitete Energie hat diesen Effekt.

.

Share this post


Link to post

Vielleicht ist ja der Gott schuld, er hat seinen treuesten Diener einfach nur vergessen. Der Priester muß dann eben etwas vollbringen, um seine Aufmerksamkeit wieder zu erregen.

Share this post


Link to post
[...]

Ein Vorbild sind die Freistadt-Diebeswelt Romane, ein Zauberpatzer eines Priesters, eines vorbildlichen Priesters kann ihn auf die andere Seite werfen, ein anderes die Valdemar speziell die Vanyel Saga.

Bei der Weihe zum Priester wird eine spirituelle Verbindung zwischen Gott, Priester und Glauben geschaffen.

Ein Zauberpatzer stört diese Verbindung, die fehlgeleitete Energie hat diesen Effekt.

Ok, die genannten Geschichten / Sagen kenne ich nicht, aber die Idee, dass Priester einen speziellen Draht nach oben haben klingt nicht ganz übel - immerhin erklärt das auch, warum das Gebet des Priesters eine Rekation hervorruft und das des "normalen" Gläubigen nicht.

 

Vielleicht könnte man diese Verbindung irgendwie analog mit dem Silberfaden-Zeugs aus dem Meister der Sphären aufbauen. Ich mein da jetzt natürlich kein echtes Nemargyrion* aber so etwas in der Art, etwas das den Priester mit dem jew. Gott / Göttern verbindet und so dafür sorgt, dass er von Zeit zu Zeit etwas von der Kraft des Gottes abbekommt.

Die Verbindung ist umso stärker, je gottgefälliger ein Priester handelt, sie lebt also von Gebeten und Opfergaben.

 

Ja, dann könnte man durchaus einen krit. Fehler beim Zaubern als Störung dieser Verbindung auffassen. Durch besonders göttergefällige Taten wird diese Verbindung wieder so weit gestärkt, dass man später wieder uneingeschränkt zaubern kann...

(Aus dieser Auffassung könnte man dann auch böse Zauber basteln, die diese Verbindung zu guten Göttern ebenfalls stören würden...)

 

Sowas ließe sich natürlich basteln, ja, gefällt mir nicht schlecht.

 

Grüße,

Arenimo

 

P.S: An alle die vielleicht später mal den Strang lesen: Es handelt sich bei diesen Überlegungen um Hausregeln bzw. nicht-offizielle Überlegungen zur Beziehung Priester-Gott.

 

---------------------

*) Da hab ich jetzt eine Weile suchen müssen, wie man des scho wieder schreibt :schweiss:

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By Widukind
      Hallo Forum,
      vielleicht hat ja einer eine Idee, in welchem Bereich ich suchen soll. Ich kenne mich mit Tabletops nicht so gut aus, und da in den meisten Online-Shops nach Systemem sortiert ist, stehe ich etwas auf dem Schlauch.
      Ich suche eine Frau (Glücksritterin aus den Küstenstaaten) mit einem Florett, Degen oder sowas. und nicht gerüstet.
      Gerne mit Federhut, die meisten die ich gefunden habe, sehen aber sehr "piratig" aus.
    • By Clagor
      Hallo zusammen,
      es wird gerne behauptet das Midgard Spieler die auf Midgard Cons geht auch nur Midgard spielen und sonst keine anderen Systeme. Ich würde gerne versuchen festzustellen ob das so stimmt. Bitte nehmt im laufe der Woche an der Umfrage teil, je mehr um so aussagekräftiger. Ich werde die gleich Umfrage auch ins Tanelorn Forum stellen. Bitte nicht doppelt antworten sondern nur hier oder dort.
      Dies ist keine Wertung und wir auch keine, ich würde gerne nur wissen ob die Aussage mit dem Insel verhalten von Midgard Spieler stimmt.
      Danke fürs mitmachen.
      LG
      Clagor
       
    • By Abd al Rahman
      Hallo zusammen,
      mir geht es um folgenden Strang:
      Ich will die Diskussion dort nicht stören, daher ein eigenes Thema. 
      Was mach ich als Kämpfer eigentlich in so einem Fall/Gruppe. Schließlich besteht ein Großteil meines Rollenspiels darin, spitze oder scharfe Dinge in Leute zu stecken (da gehen naturgemäß die meisten meiner EP rein). 
      Klar besteht das Leben eines Kämpfers nicht nur aus Kloppereien und man kann ihn vielschichtig spielen. Aber letztendlich ist „Kloppen“ ein zentraler Bestandteil des Rollenspiels einer solchen Figur. Und Kämpfe sind halt immer herausfordernd, da mit Würfelei verbunden. 
    • By Fabian Wagner
      Und wie verhält es sich bei M5? Wann ist eine Figur hier hochgradig? Das finde ich persönlich weitaus schwieriger zu bestimmen, als unter M4. Was meint ihr?
    • By seamus
      Hallo zusammen,
      wäre es nicht eine Überlegung wert, wenn man einige der (ur)alten Bände per Crowdfunding eine gedruckte Überarbeitungs-Neuauflage spendiert?
      Das hätte bei den eher bescheiden verkauften den Vorteil, dass der Verlag kein allzugroßes finanzielles Risiko eingeht.
      Allerdings darf man die zusätzliche Arbeitsbelastung, sowohl durch das Crowdfunding, als auch durch das Neulayouten nicht vergessen.
      Daher halte ich nur Bände für sinnvoll, die nicht viele Regeln beinhalten -Bsp. Bestiarium/Alba, denn die Regelanpassungen kämen da ja dann noch obendrauf.

      25.8.: Ich möchte hiermit kein "Überarbeitungsbudget"-Crowdfunding "abprüfen".
      Das Bestiarium (leicht erweitert um z.B. die Kräuter aus der 4er Deluxe-Ausgabe, o.ä.) würde sich anbieten,
      - da man so herausfinden könnte, ob da wirklich ein lohnenswerter Bedarf besteht.
      - da die Spielwerteanpassung an die 5.Auflage ja recht überschaubar sein dürfte.
      Alba ist sicherlich auch ein guter Kandidat, wo eine Überarbeitung überschaubar sein müsste -dessen Veröffentlichung ist aber schon in "Planung"?
      Bei anderen Quellenbänden sind ja immer mind. neue Fertigkeiten/Abenteurertypen/Charakterklassen im Spiel, so dass diese sicherlich einiges mehr an "Regel glätten"-Aufwand bedeuten würden.
      Auf Grund einiger verfolgter Rollenspiel-Crowdfundings halte ich es auch nicht für sinnvoll, Quellenbände dieser Art dafür zu "planen". Die sehr wahrscheinlichen Terminverschiebungen könnten Unmut verursachen und Zieltermine sehr weit in der Zukunft verhindern ein erfolgreiches Crowdfunding an sich.

      Zumindest auf startnext.de kann man wohl auch erst mal vorfühlen, wie das Interesse ist, bevor man das eigentliche Finanzierungsprojekt startet ("Fans").

      Für eine erfolgreiche Kampagne müsste man dann sicherlich auch diverse Zusatzschmankerl dafür "entwerfen" (ggf. spezielle/hochwertigere Version, ausschneidbare Pappmonster, Drachenradiergummi, Alba/Welt-Stoffkarte, ...).
×
×
  • Create New...