Jump to content
Sign in to follow this  
Arainrodh

moderiert Mittelalterküche

Recommended Posts

Bei unserer Gruppe ist es inzwischen zum Brauch geworden, dass eineR der SpielerInnen kochen muss/darf, da wir meistens den ganzen Tag durchspielen. Angefangen hat die ganze Sache sehr banal mit "hmmmmm, es gibt etwas zu essen", inzwischen ist meine Gruppe allerdings zu Mittelaltergourmets geworden und jetzt heißts nur noch "Waaas, gibts zu essen". Lange, lange hab ich mein Gehirn zermartert und verschiedenstes aufgetischt, schön langsam gehen mir aber die Ideen aus. Ich bin also um jede Unterstützung und Idee dankbar.

Essen ist nun einmal die schönste Nebensache der Welt,...

Share this post


Link to post

Hmm, auf die schnelle hab ich da nur Kochbuchempfehlungen, die aber so einschlägig sind, daß Du sie wahrscheinlich schon kennst.

 

Vogt, Leo: Die Garküche : Braten, Backen und Kochen im Mittelalter. Ubstadt-Weiher : Verl. Regionalkultur, 1998

ISBN: 3-929366-31-2

hatte ich schon in der Hand, da in unserer Institutsbibliothek. Ist ganz nett und es sind mehr als nur ein paar Rezepte. Allerdings einiges recht aufwendig.

 

die folgenden kenn ich nicht direkt, daher keine Garantie für die Brauchbarkeit:

 

Hein, Peter: Kulinarische Studien : Untersuchungen zur Kochkunst im arabisch-islamischen Mittelalter; mit Rezepten. Wiesbaden : Harrassowitz, 1988

ISBN: 3-447-02754-1

 

 

Blume, Jacob: Das Buch von guter Speise : mittelalterlich kochen ; Gerichte und ihre Geschichte. Göttingen : Verl. Die Werkstatt, 2004

ISBN: 3-89533-451-0

 

Foster, Norman: Schlemmen hinter Klostermauern : die unbekannten Quellen europäischer Kochkunst ; mit 111 Rezepten aus der Klosterküche. Frechen : Komet, [2001]

ISBN: 3-89836-159-4

Share this post


Link to post

Auch regionale Küche?

 

"Friesische Küche" - Spezialitäten aus West-, Ost- und Nordfriesland

von Renate Meier

 

Verlag KOMET, Frechen [iSBN 9 783933 366238]

 

Aus der Reihe gibt es auch zahlreiche Bücher mit alten Rezepten aus anderen deutschen Landschaften...

Share this post


Link to post

Moderation :

@Arainrodh: Ich glaube, du bist bei der Platzierung deines Themas einer Verwechslung aufgesessen, denn die Hexenküche ist kein Kochbuchbereich, sondern der Testbereich des Forums. Ich habe mir mal erlaubt, dein Thema in einen passenderen Bereich zu verschieben.

 

Grüße

 

Bruder Buck

 

Bei Nachfragen bitte eine PN an mich oder benutzt den Strang Diskussionen zu Moderationen

Share this post


Link to post

Ja, das ist ein schönes Buch, das übrigens auch Weibslüüd bei Kräften hält. Die Hayden haben auf ihrer Webseite unter Speisen schöne Rezepte. Die hab ich alle schon probiert und viele ausprobiert. Mit Kersin kann man im Haydenforum auch über Essen klönen.

 

Blox(leggerschmegger)mox

Share this post


Link to post

Zum allgemeinen Essen im Mittelalter gibt es (selbstverständlich) auch was bei Wikipedia.

 

Dort gibt's dann auch einen Link zur Essensabteilung lehnswesen.de - eine allgemein recht informative Seite, eben auch wenns um Rezepte geht.

 

Des weiteren bin ich noch auf www.lomion.de gestoßen - enthält sowohl Rezepte aus Mittelerde* als auch Mittelalterliche Rezepte. Und zwar echt viele Rezepte. Ich meine, viele Rezepte... :essen:

 

Hungrig,

Arenimo

________________

*)Den Orks schmeckt z.B. Falmbierter Elb, Gebratener Zwergenkopf oder Hobbiteintopf :rotfl: ... :keks: ?

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By Widukind
      Hallo Forum,
      vielleicht hat ja einer eine Idee, in welchem Bereich ich suchen soll. Ich kenne mich mit Tabletops nicht so gut aus, und da in den meisten Online-Shops nach Systemem sortiert ist, stehe ich etwas auf dem Schlauch.
      Ich suche eine Frau (Glücksritterin aus den Küstenstaaten) mit einem Florett, Degen oder sowas. und nicht gerüstet.
      Gerne mit Federhut, die meisten die ich gefunden habe, sehen aber sehr "piratig" aus.
    • By Clagor
      Hallo zusammen,
      es wird gerne behauptet das Midgard Spieler die auf Midgard Cons geht auch nur Midgard spielen und sonst keine anderen Systeme. Ich würde gerne versuchen festzustellen ob das so stimmt. Bitte nehmt im laufe der Woche an der Umfrage teil, je mehr um so aussagekräftiger. Ich werde die gleich Umfrage auch ins Tanelorn Forum stellen. Bitte nicht doppelt antworten sondern nur hier oder dort.
      Dies ist keine Wertung und wir auch keine, ich würde gerne nur wissen ob die Aussage mit dem Insel verhalten von Midgard Spieler stimmt.
      Danke fürs mitmachen.
      LG
      Clagor
       
    • By Abd al Rahman
      Hallo zusammen,
      mir geht es um folgenden Strang:
      Ich will die Diskussion dort nicht stören, daher ein eigenes Thema. 
      Was mach ich als Kämpfer eigentlich in so einem Fall/Gruppe. Schließlich besteht ein Großteil meines Rollenspiels darin, spitze oder scharfe Dinge in Leute zu stecken (da gehen naturgemäß die meisten meiner EP rein). 
      Klar besteht das Leben eines Kämpfers nicht nur aus Kloppereien und man kann ihn vielschichtig spielen. Aber letztendlich ist „Kloppen“ ein zentraler Bestandteil des Rollenspiels einer solchen Figur. Und Kämpfe sind halt immer herausfordernd, da mit Würfelei verbunden. 
    • By Fabian Wagner
      Und wie verhält es sich bei M5? Wann ist eine Figur hier hochgradig? Das finde ich persönlich weitaus schwieriger zu bestimmen, als unter M4. Was meint ihr?
    • By seamus
      Hallo zusammen,
      wäre es nicht eine Überlegung wert, wenn man einige der (ur)alten Bände per Crowdfunding eine gedruckte Überarbeitungs-Neuauflage spendiert?
      Das hätte bei den eher bescheiden verkauften den Vorteil, dass der Verlag kein allzugroßes finanzielles Risiko eingeht.
      Allerdings darf man die zusätzliche Arbeitsbelastung, sowohl durch das Crowdfunding, als auch durch das Neulayouten nicht vergessen.
      Daher halte ich nur Bände für sinnvoll, die nicht viele Regeln beinhalten -Bsp. Bestiarium/Alba, denn die Regelanpassungen kämen da ja dann noch obendrauf.

      25.8.: Ich möchte hiermit kein "Überarbeitungsbudget"-Crowdfunding "abprüfen".
      Das Bestiarium (leicht erweitert um z.B. die Kräuter aus der 4er Deluxe-Ausgabe, o.ä.) würde sich anbieten,
      - da man so herausfinden könnte, ob da wirklich ein lohnenswerter Bedarf besteht.
      - da die Spielwerteanpassung an die 5.Auflage ja recht überschaubar sein dürfte.
      Alba ist sicherlich auch ein guter Kandidat, wo eine Überarbeitung überschaubar sein müsste -dessen Veröffentlichung ist aber schon in "Planung"?
      Bei anderen Quellenbänden sind ja immer mind. neue Fertigkeiten/Abenteurertypen/Charakterklassen im Spiel, so dass diese sicherlich einiges mehr an "Regel glätten"-Aufwand bedeuten würden.
      Auf Grund einiger verfolgter Rollenspiel-Crowdfundings halte ich es auch nicht für sinnvoll, Quellenbände dieser Art dafür zu "planen". Die sehr wahrscheinlichen Terminverschiebungen könnten Unmut verursachen und Zieltermine sehr weit in der Zukunft verhindern ein erfolgreiches Crowdfunding an sich.

      Zumindest auf startnext.de kann man wohl auch erst mal vorfühlen, wie das Interesse ist, bevor man das eigentliche Finanzierungsprojekt startet ("Fans").

      Für eine erfolgreiche Kampagne müsste man dann sicherlich auch diverse Zusatzschmankerl dafür "entwerfen" (ggf. spezielle/hochwertigere Version, ausschneidbare Pappmonster, Drachenradiergummi, Alba/Welt-Stoffkarte, ...).
×
×
  • Create New...