Jump to content

Empfohlene Beiträge

Am 11.2.2019 um 18:30 schrieb Einskaldir:

Weil ich gerade im anderen Strang auf dieses Thema kam:

So sehr ich die Trennung im Arkanum in Wundertaten, Zauberlieder, normale Zauber etc auch nachvollziehen kann, so sehr ärgere ich mich doch jedesmal beim Suchen nach einem Spruch in die Aufteilung der Unterbereiche. Und das geht zumindest jedem in meiner Gruppe so.

Dass ein Spruch einer gewissen Gruppe sofort erkennbar zugeordnet wird, ist ja grundsätzlich richtig.

Ich schlage daher für M6 vor, die Zauber alphabetisch aufzuführen und farblich zu trennen. Einfach im Titel des Zaubers. Was weiß ich, grüner Titel für Dweomersprüche, roter Titel für Wundertaten etc.

 

Ein Spruchverzeichnis mit Seitenzahlen würde das ganze einfacher machen. Ich habe eine solche Tabelle und kann sie dir gerne auf Anfrage zukommen lassen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sofern nicht alle Spruchangaben*) (oder spruchtexte oder komplettes DUM-QB) notwendig sind, gibt es das hier seit Ende 2017 auch als Artikel/Spielhilfe "M5 Übersicht der "Zauber" mit Band/Seite (XLS)"

 

Downloads >170 & Reaktion war fast 0 😉

*) Band, Seite, Gebiet, Zauberspruch/Name, Art, Stufe, Ursprung & Prozess

bearbeitet von seamus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Stunde schrieb Panther:

Wo soll den Vorteil sein?

Ich sehe keinen

Du darfst einen Heilzauber auf eine Person nur alle paar Tage oder nur einmal am Tag anwenden. Wenn du in der Gruppe verschiedene Zauber gleicher Wirkung hast, kannst du mehrfach am Tag geheilt werden. Das ist ein massiver Vorteil.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eine separate Übersicht sind noch mal ein paar Handgriffe mehr, um beim gesuchten Zauber anzukommen (ich muss dann ja immer noch den Zauber auf der angegebenen Seite aufschlagen). Daher ist das aus meiner Sicht keine so große Erleichterung.

Ich würde mir auf jeden Fall wünschen, dass die Zauber nach der Struktur "Angst (Magie, Dweomer)", "Austreiben des Bösen (Dweomer, Wunder)" usw. einheitlich aufgelistet wären. Der jetzige Zustand hat meiner Meinung nach zwei/drei Nachteile: Ich suche länger, da ich zuerst die richtige Abteilung finden muss, und dann den Zauber alphabetisch. Ich habe die anspruchsvolle Aufgabe, ähnliche, aber in relevanten Details unterschiedliche Sprüche auseinander zu halten. Obendrein gibt es keine physische Bedrohung außerhalb eines Kampfes, die nicht von unterschiedlichen Heilfutzis komplett beseitigt wird. Entwertet "den Heiler" in der Gruppe. Unsere Gruppe mit Fe, Sc, PB und Or ist da allerdings schon etwas speziell...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb Eleazar:

Du darfst einen Heilzauber auf eine Person nur alle paar Tage oder nur einmal am Tag anwenden. Wenn du in der Gruppe verschiedene Zauber gleicher Wirkung hast, kannst du mehrfach am Tag geheilt werden. Das ist ein massiver Vorteil.

Das ist für mich ein Nachteil,  der die Gruppe zu Kampf-als-Lösung Slayern "erzieht"

Klarer Nachteil, die irrsinnigen Auswirkungen kann Karl Kloppo beantworten. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

  • Gleiche Inhalte

    • Von rito
      Hallo,
      beim Durchwühlen und Ausmisten meines Rollenspielarchivs ist mir das Strategiespiel (Tabletop) "Armageddon - Das Strategische Fantasyspiel" wieder in die Hände gefallen. Ich schreibe hier über Armageddon, da es in der Welt MAGIRA spielt und die Wurzeln unseres Midgard-Rollenspiels ja ebenfalls in dieser Welt liegen. Aber nun zurück zum Spiel:
      Mir fiel es in die Hände und war nach dem durchblättern doch recht erstaunt wie komplex und dennoch erfrischend einfach die Regeln gestaltet waren/sind. Da habe ich richtig Lust bekommen dieses Spiel anzuspielen. Doch habe ich derzeit leider keinen Platz für ein Spielfeld von 2m Durchmesser. Da kam mir die Idee, man könnte dies doch als Briefspiel/Forumsspiel umsetzen. Da Armageddon ein HEX-basiertes Spielfeld hat das durchnummerierte Kleinfelder besitzt, könnte man sich doch am Computer eine Vorlage erstellen, wo man die einzelnen Einheiten hin und her bewegt und diese Bewegungen dann per Nachricht,Email,Forumsbeitrag seinen Gegnern nebst Angriffswürfelwurf mitteilt. Ich habe mal eine Vorlage für die Welt Magira mittels LibreOfficeDraw erstellt. Vielleicht gibt es aber auch bessere Lösungen.
       
      Kennt jemand dieses Spiel überhaupt noch? Hätte jemand Lust dazu? Oder ist das wieder nur eine spinnerte Idee von mir?
    • Von rito
      Hallo!
      Ich hadere derzeit mit der Midgard-Welt! Sie ist mir zu starr und zu dicht an alten Völkern unserer Zeit. Es passiert zu wenig und die Abenteuer sind meist so klein-klein. Die meisten Sachen passieren in abgelegenen Dörfern und die Geschichten sind für die Welt so unwichtig. Also ich bin in einer Midgard-Krise und möchte mir meine eigene Welt erstellen. Da dachte ich mir, vielleicht ging es anderen vor mir ähnlich und es wurden schon Welten, abseits der offiziellen Wege, erschaffen.
      Daher frage ich euch: Auf welcher Welt spielt ihr? Habt ihr eine eigene Welt erschaffen, oder habt ihr eine Fremd-Rollenspiel-Welt adoptiert? Habt ihr Midgard umgestaltet? Wie sehen eure Welten aus?
      Ich brauche ein wenig Inspiration.
      Ich danke euch schon mal für eure Ideen.
    • Von Camlach
      Abschotten würde ich nicht sagen, aber Midgard macht es einem nicht "leicht" einzusteigen. Es fehlt eigentlich so eine "Einsteigerbox" - wie in Splittermond - obwohl die schon etwas zu "gehaltvoll" war. Runenklingen hat durch seine "buchform" auch schon was abschreckendes... Und der Einstieg mit einer "voll" ausgebauten Orc (EX Zwerg) Festung ist auch nicht hilfreich. Ich würde mir "eigentlich" für "Einsteiger" einen "Hack-and Slash" approach wünschen (Schaut euch mal an was so digital erfolgreich ist). Die Tiefe käme dann in der Erweiterung...
      Damals - Mitte der 80er - als ich das Rollenspiel entdeckt habe - sind uns die Abenteuer - egal welches System schnell ausgegangen - entweder weil es sie überhaupt nicht gab, manchmal aber auch weil sie in "unserer" niemand lagernd hatte. M2 hatte wieviel abenteuer 4? - Unter den Nebelbergen (check) Insel des Widderrgottes (das fehlt mir bis heute  - das mit dem blauen (?) Einband - Krone der Drachen (check) Huracans Heimkehr (check). Wir kamen bald darauf andere Systeme (Ich hatte D&D - das echte ohne A davor ) - ich glaub ich hatte B3 - Palace of the Silver Princess , C(?) 1 Die Kriegsherren von Norwold oder so ähnlich - das wars - und dann hab ich noch (solo) einige DSA Bände "ausgeschlachtet" ZUg durch das NEbelmoor (ich glaub das war sogar ein Fan-erstelltes Abenteuer) Insel der Zyklopen (?) Rahasia (oder war das D&D?), einer aus der Runde hat dann irgendetwas mit einem Turnier in Gareth geleitet. - in Caetharlach waren wir glaub ich öfters   
      Also Fazit : SO schwer den "Abenteuermarkt" durchzuspielen war es damals nicht... UND zusätzlich hatten wir natürlich unsere eigenen Szenarien gespielt (meist aus Büchern abgekupfert die wir gerade gelesen haben)...
       
      Bei UNS kam niemand aus der DSA Ecke - entweder war Midgard das erste System - oder wir kamen von D&D - Kurzzeitig waren wir glaube ich auch in Mittelerde. Hillmen of the Trollshaws (oder so ähnlich) Bree and the Barrow Downs (IIRC aich mit Midgard characteren - dann kams irgendwann auf Deutsch raus - und wir probierten es - Gates of Mordor wasr super . ICE hat schon vieles "richtig" gemacht . "mirkwood" war spitze und Thranduils Halls hab ich geliebt...
       
      Verdammt - damals war WIRKLICH alles besser
      Moderation: Ich (Fimolas) habe diesen Themenstrang aus der folgenden Ursprungsdiskussion ausgelagert: Podcast: Interview mit Jürgen Franke

      Bei Nachfragen bitte eine PN an mich oder benutzt den Strang Diskussionen zu Moderationen  
    • Von SteamTinkerer
      Hallo zusammen,
      in meinem Blog - SteamTinkerers Kabinett des Wahnsinns - plane ich, einen Artikel über Webseiten zu schreiben, die sich mit MIDGARD beschäftigen.
      Kennt ihr vielleicht entsprechende Webseiten ODER habt ihr vielleicht gar selbst eine Webseite? Dann immer her mit den Infos!
      Über entsprechende Links würde ich mich sehr freuen. Nur am Rande: Die "großen" Webseiten, wie MIDGARD Online, MIDGARD Forum oder MIDGARD Wiki, kenne ich selbstverständlich.
      Viele Grüße
      SteamTinkerer
    • Von Tiro MacDraco
      Liebe Midgarder,
      nach einigen Jahren tummel ich mich seit ein paar Tagen wieder hier im Forum herum. Nun bin ich zwei oder dreimal schon auf die Fragerunden an Elsa oder Jürgen Franke auf wohl diversen Cons gestoßen. Ich konnte über die Suchfunktion aber keine vernünftigen Einträge dazu finden. Da ich leider gerade meine Zeitmaschine verlegt habe und daher nicht selbst noch auf die entsprechenden Cons fahren kann, wollte ich fragen ob es Protokolle von diesen Fragerunden gibt bzw. ob die Fragen/Antworten überhaupt relevant genug sind hier veröffentlicht zu werden.
      Nun denn, ich hoffe das Thema ist hier richtig und ich freue mich auf Antworten.
      Tiro
×